+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 65

Thema: Amerika verkauft das " Tafelsilber " ! Hilton Waldorf Astoria New York an Chinesen verkauft !

  1. #1
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.591

    Standard Amerika verkauft das " Tafelsilber " ! Hilton Waldorf Astoria New York an Chinesen verkauft !

    Die Amerikaner haben das traditionelle New Yorker Luxushotel
    Hilton Waldorf Astoria an einen chinesischen Investor verkauf!

    Der Vertrag ist bereits kontraktiert und rechtsgueltig! Derzeit
    laeufen die Medien in den USA Amok weil das Luxushotel seit
    Jahrzehnten die Lokation fuer hochrangige Politiker aus aller Welt
    bei Staatsempfaengen gewesen ist.

    Was verkauft die Pleitenation USA als Naechstes?
    Das Empire State Building, White House oder die Freiheitsstatue?

    Die Zeit Online / 6. Oktober 2014

    New York: Hilton verkauft Waldorf Astoria an chinesischen Versicherer

    Das Luxushotel in New York wechselt für etwa zwei Milliarden Dollar den Besitzer. Die Hilton Hotelgruppe bleibt Betreiber, jetzt soll erst mal renoviert werden.

    Das berühmte Hotel Waldorf Astoria wird chinesisch. Die Hotelkette Hilton verkauft ihr Vorzeigeobjekt in New York an die chinesische Versicherungsfirma Anbang Insurance Group Co. Das bestätigte das Unternehmen. Kaufpreis für das Flaggschiff-Hotel an der Park Avenue: 1,95 Milliarden Dollar (etwa 1,55 Milliarden Euro).

    Mit dem Geschäft wechselt zwar der Eigentümer; laut der Vereinbarung darf Hilton aber das Waldorf Astoria in den nächsten 100 Jahren weiterbetreiben. Mit den Einnahmen aus dem Verkauf will die weltgrößte Hotelgruppe zusätzliche Hotelanlagen in den USA kaufen.

    Zu dem Luxushotel, das sich über einen ganzen Cityblock in Manhattans Stadtteil Midtown erstreckt, gehören Restaurants wie das Peacock Alley, das Bull and Bear Prime Steakhouse sowie Oscar's. Das Gelände soll nun in großem Stil renoviert werden.

    Der Millionär William Waldorf Astor hatte im März 1893 zunächst das 13 Stockwerke hohe Waldorf Hotel eröffnet. Vier Jahre später öffnete das Astoria Hotel seine Pforten. Das heutige Waldorf Astoria New York an der Park Avenue in Manhattan gibt es seit 1931. Damals war es nach Angaben des Unternehmens das größte Hotel der Welt. 1993 wurde es zu einem offiziellen Wahrzeichen der Stadt New York gekürt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Forbes 10/15/2014

    Stories from the Waldorf-Astoria: Chinese Acquirer Buying Link to Glamorous Past

    In early October, New York City’s home away from home for presidents, royals and rockers was sold to a Chinese insurance conglomerate for nearly $2 billion. The new owner–Angbang Insurance Group–is purchasing more than an iconic American property: the hotel’s first 121 years constitute a guest book of the American century.

    The Waldorf-Astoria’s history begins with the most glamorous of New York City families, the Astors. In 1893, William Waldorf Astor tore down his family’s brownstone at Fifth Avenue and 33rd Street to make way for the original, 13-story Waldorf Hotel. Reportedly, this move was a thumbing of his nose at his Aunt Caroline, Mrs. William B. Astor, Jr., over a family squabble. Four years later William Waldorf’s cousin John Jacob Astor IV put up his own, taller hotel, the 17-story Astoria. Shortly thereafter the joint hotels–which became know as “the Hyphen” became the place to see and be seen for New York’s social elite. The dining venue of choice was the Palm Room, which booked weeks in advance; the Waldorf pioneered the use of the red velvet rope to indicate diners would have to sup at the Empire or Rose rooms, both less prestigious. The hotel’s marble-covered hallway, replete with plush sofas and chairs, became known as “Peacock Alley.”

    But the magic lasted only 35 years, until in 1928 Bethlehem Engineering spent $20 million ($280 million in 2014 dollars) to purchase the hotel, tearing it down to make way for the Empire State Building. As soon as the fate of the old Waldorf-Astoria hotel was made known, its former president Lucius Boomer pushed forward a plan to resurrect it in even greater glory. Boomer managed to raise $28 million ($390 million today) from a combination of area financiers ($18 million) and the local railroads ($10 million), which owned the Park Avenue site where the new hotel was to be built.

    On October 1, 1931, the new, 47-story Waldorf-Astoria opened on Park Avenue. At the time, it was the largest, tallest hotel in the world. Shortly after, Herbert Hoover became the first American president to stay in the hotel (he actually resided there from 1932 until his 1964 death); every subsequent American president since has stayed at the hotel when visiting New York City, thanks to its high level of security. This year alone, the Waldorf-Astoria Hotel has hosted 30 different heads of state, diplomats, and presidents. Presidents typically stay in the Presidential Suite, which features JFK’s favorite rocking chair, Gen. Douglas MacArthur’s desk, Jimmy Carter’s eagle desk set, Ronald Reagan’s mirror and eagle-base table, and Lyndon Johnson’s eagle wall sconces.

    1893: William Waldorf Astor tears down family brownstone at Fifth Avenue and 33rd Street to build 13-story Waldorf Hotel. Four years later his cousin John Jacob Astor IV erects 17-story Astoria Hotel next door. The joint Waldorf-Astoria--known as "the Hyphen"--becomes the favorite of New York's elite.

    In 1934, Cole Porter referenced the hotel’s famous Waldorf Salad–created by maítre d’hotel Oscar Tschirky–in “You’re the Top,” from the musical the 1934 musical Anything Goes. In October 1945, Week-End at the Waldorf, starring Ginger Rogers, premiered. Filmed at the hotel, it’s said to be the first major U.S. film shot outside Hollywood. It grossed $4.366 million and ranked No. 7 at the box office in 1945.

    As fortune would have it, the hotel had been built atop an abandoned track originally used as a loading dock for a steam-powerhouse. Known as Track 61, the platform and adjacent track had no use when the hotel was constructed. The Waldorf quickly found one. In 1938, Gen. John Joseph Pershing became the first to use Track 61. And in 1944, Franklin Delano Roosevelt secretly exited in his armor-plated Pierce-Arrow via the hotel’s private elevator and underground rail car. In 1965, Andy Warhol was said to hold “The Underground Party” on Track 61. Today, the secret underground armored train car still stands at the ready for notables needing a discreet escape route.

    On October 12, 1949, Conrad Hilton bought a 68% stake for $3 million, fulfilling a lifelong aspiration. From then on he would date events as “before the Waldorf” or “after the Waldorf.” Eventually, his Hilton Hotels Corp. purchased the building itself. Under Hilton’s watch eight years later, the hotel created The Royal Suite for Queen Elizabeth II and Prince Philip. This came in a bit of a flurry, after the royals were booted from their planned stay in the Presidential Suite due to a lingering Saudi prince, who told the hotel staff that he had fallen ill. Today the $10,000-a-night suite has master-bedroom pillows that look like the Duchess of Windsor’s pugs.

    The hotel has been home and host to celebrities and politicians (Gen. Douglas MacArthur lived in suite 37A from 1951 until his death in 1962; Marilyn Monroe and Elizabeth Taylor also stayed there, as has Britney Spears), as well as the site for many glamorous gala events. In 1996, The Rock & Roll Hall of Fame inducted seven legendary artists–David Bowie, Gladys Knight & the Pips, Jefferson Airplane, Little Willie John, Pink Floyd, the Shirelles and the Velvet Underground–in the Waldorf’s ballroom. Also that year, Pres. Bill Clinton hosted his $10,000-a-plate 50th birthday dinner at the hotel.

    Even the new buyer–Beijing’s Anbang Insurance Group, which is run by Deng Xiaoping’s grandson-in-law–has a connection. In 1974, Deng Xiaoping, then the vice premier of China, visited the United States for the first time and stayed at the hotel. Deng, the architect of modern China, also attended a dinner hosted by Secretary of State Henry A. Kissinger at the Waldorf.

    In 2007, Blackstone purchased Hilton Hotels for $26 billion, including $7.5 billion debt. Six years later in December 2013, Hilton Worldwide Holdings went public at $20 a share, generating an $8.5 billion profit for Blackstone. On Oct. 6 Anbang Insurance bought the Waldorf. Hilton agreed to manage the property for the next 100 years.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von ABAS (19.11.2014 um 14:55 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  2. #2
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.610

    Standard AW: Amerika verkauft das " Tafelsilber " ! Hilton Waldorf Astoria New York an Chinesen verkauft !

    der waldorfsalat hat schon immer scheisse geschmeckt!
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

  3. #3
    Redneck Air Force Benutzerbild von von Richthofen
    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    3.659

    Standard AW: Amerika verkauft das " Tafelsilber " ! Hilton Waldorf Astoria New York an Chinesen verkauft !

    Wen juckts wenn ein US-amerikanischer Privatbesitzer etwas an einen anderen Privatbesitzer verkauft? Oder machst Du bald auch Stränge auf, wenn Herb aus Little Rock seinen 2002er Tundra an Ching Chang Chong aus Shanghai verschachert?
    Offizieller Lann Hornscheidt Fanclub

    Datt wird vielen menge Geld Kosten, ob Harz soviel hergibt ???
    Patriotistin, 16.11.14

  4. #4
    Kanzler für Deutschland ! Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    23.953

    Standard AW: Amerika verkauft das " Tafelsilber " ! Hilton Waldorf Astoria New York an Chinesen verkauft !

    In den USA leben 2,5 Millionen Kinder auf der Straße, obdachlos.

    Die USA sind eindeutig eine Oligarchie. American dream, nur für einige Wenige.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.08.2014
    Beiträge
    7.473

    Standard AW: Amerika verkauft das " Tafelsilber " ! Hilton Waldorf Astoria New York an Chinesen verkauft !

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Die Amerikaner haben das traditionelle New Yorker Luxushotel
    Hilton Waldorf Astoria an einen chinesischen Investor verkauf!

    Der Vertrag ist bereits kontraktiert und rechtsgueltig! Derzeit
    laeufen die Medien in den USA Amok weil das Luxushotel seit
    Jahrzehnten die Lokation fuer hochrangige Politiker aus aller Welt
    bei Staatsempfaengen gewesen ist.

    Was verkauft die Pleitenation USA als Naechstes?
    Das Empire State Building, White House oder die Freiheitsstatue?
    Warum soll ein Hotelier oder eine Hotelkette nicht eines ihrer Hotels verkaufen? Money rules. Wenn das Angebot stimmt, wird verkauft. Wo ist das Problem? Zumal das Waldorf Astoria eh ein alter staubiger Kasten ist, der - anders als andere alte Grand Hotels in der Stadt - den Anschluss verpasst hat. Da war nur der noch der Name von Glanz.
    Und ist auch nichts was signifikant wäre für die USA. In Paris wurde das altehrwürdige Hotel Ritz an den Araber Mr. Al Fayed (keine Ahnung ob der sich genau so schreibt) verkauft. Der hat zuvor schon das Luxuskaufhaus Harrod´s in London gekauft - auch ein alter Traditionspalast. C´est la vie.

  6. #6
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.591

    Standard AW: Amerika verkauft das " Tafelsilber " ! Hilton Waldorf Astoria New York an Chinesen verkauft !

    Zitat Zitat von Chelsea Beitrag anzeigen
    Warum soll ein Hotelier oder eine Hotelkette nicht eines ihrer Hotels verkaufen? Money rules. Wenn das Angebot stimmt, wird verkauft. Wo ist das Problem? Zumal das Waldorf Astoria eh ein alter staubiger Kasten ist, der - anders als andere alte Grand Hotels in der Stadt - den Anschluss verpasst hat. Da war nur der noch der Name von Glanz.
    Und ist auch nichts was signifikant wäre für die USA. In Paris wurde das altehrwürdige Hotel Ritz an den Araber Mr. Al Fayed (keine Ahnung ob der sich genau so schreibt) verkauft. Der hat zuvor schon das Luxuskaufhaus Harrod´s in London gekauft - auch ein alter Traditionspalast. C´est la vie.

    Ich finde das auch gut! Die Chinesen gehen schon seit geraumer Zeit
    in den USA auf Einkaufstour. Die Stadt Detroit ware ohne die Investoren
    aus China bereits abgewickelt.

    Wenn die Amis nicht lequide sind koennen sie gerne auch das White House,
    die Freiheitsstatue, das Pentagon und das CIA Hauptquartier in Langley an
    Investoren aus China verkaufen und dann guenstig zurueckleasen!

    Die " Freiheit " der USA wird nur noch von der Dummheit der Amerikaner
    uebertroffen! Amerika hat die Freiheit sich zu total zu ruinieren!

    Gaebe es im Guiness Buch der Rekorde einen Award fuer das duemmste
    Volk mit der duemmsten Regierung der Welt, laegen die Amis auf Platz 1
    direkt vor den Kurden!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  7. #7
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    19.213

    Standard AW: Amerika verkauft das " Tafelsilber " ! Hilton Waldorf Astoria New York an Chinesen verkauft !

    Hilton ist eine AG und nicht staatlich.

    Zudem geht das altehrwürdige Astoria ja auf die legendäre deutsche Auswandererfamilie Astor zurück, die es vom Metzgerssohn begründet bis zu einer der reichsten Familien brachte. Dann zerbrach das Imperium nach Generationen.

    So ist der Lauf der Dinge.
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  8. #8
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    19.213

    Standard AW: Amerika verkauft das " Tafelsilber " ! Hilton Waldorf Astoria New York an Chinesen verkauft !

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    In den USA leben 2,5 Millionen Kinder auf der Straße, obdachlos.

    Die USA sind eindeutig eine Oligarchie. American dream, nur für einige Wenige.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das würde ich gerade an dem Bsp. nicht einfach behaupten, sofern die Dynastie Astor zerbrach. Symbol dieses Hotel in NY.
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  9. #9
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.591

    Standard AW: Amerika verkauft das " Tafelsilber " ! Hilton Waldorf Astoria New York an Chinesen verkauft !

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Hilton ist eine AG und nicht staatlich.

    Zudem geht das altehrwürdige Astoria ja auf die legendäre deutsche Auswandererfamilie Astor zurück, die es vom Metzgerssohn begründet bis zu einer der reichsten Familien brachte. Dann zerbrach das Imperium nach Generationen.

    So ist der Lauf der Dinge.
    Ja! Das stimmt! Man kann ungeschoent behaupten das sich das
    US Imperium in der Aufloesungs- und Untergangsphase befindet.
    Was die Amis nicht verkaufen koennen, fracken sie kaputt!

    Die Amerikaner haben der ganzen Welt gezeigt das Evolution auch
    rueckwaerts funktionieren kann. Man nennt das Degeneration!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  10. #10
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    19.213

    Standard AW: Amerika verkauft das " Tafelsilber " ! Hilton Waldorf Astoria New York an Chinesen verkauft !

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Ja! Das stimmt! Man kann ungeschoent behaupten das sich das
    US Imperium in der Aufloesungs- und Untergangsphase befindet.
    Was die Amis nicht verkaufen koennen, fracken sie kaputt!
    Wenn Du das in Deiner wirren kleinen Welt so meinst, dann wird das bestimmt auch so sein.
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Skandal! Möbelhaus verkauft "Hitler-Tassen"...!
    Von Insurgent im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 26.04.2014, 19:55
  2. Junge Mädchen werden geschwängert - die Kinder anschließend verkauft und "Babyfarm"
    Von Ali Ria Ashley im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 08:09
  3. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 08:31
  4. "Nazi"-Kaugummi in Israel verkauft
    Von linksmann im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 22:27
  5. CIA-AFFÄRE Star-Reporterin stürzt "New York Times" in Sinnkrise
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 06:56

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben