+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 42 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 418

Thema: Freie Programme?

  1. #21
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.635

    Standard AW: Freie Programme?

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Das blöde ist nur, selbst wenn du Linux als BS nutzt, du musst die verseuchten Browser, die zensierten Suchmaschinen und vor allem die Codecs für Flash nutzen. Ich hab das nicht installiert. Bei fast jeder Seite kommt der Spruch, sie müssen die aktuelle Version des Flashplayers, Java sript oder ähnliches installieren. Denke aber das genau da die Trojaner versteckt sind. Sobald man eine der geforderten Software instaliert hat beginnt ein Datenstrom ohne das man irgend etwas macht. Welche Daten werden da ausgetauscht? Wo und mit welchen Programmen kann man EXAKT kontrollieren welche bits und Bytes den heimischen Rechner verlassen?
    Frueher hatte ich mal "iplog" benutzt. Das lieferte aber soviele Daten, dass ich irgendwann das Interesse verlor. Praktisch jede Minute gab es einen Zugriff, aus aller Herren Laender. Oft auch mit ganz ungwoehnlichen Protokollen. Ich vermutete sogenannte "Tuerklopfer", die feststellen wollten, welche Trojaner aktiv sind.

    Die Verbindungen Deines Rechners zum Interbet kannst Du mit "netstat" ansehen. "unix" ist natuerlich nur lokal auf Deinem Rechner, aber nicht alle relevanten Verbindungen muessen "tcp" sein.

    Es gibt auch sicher einige Programme, die viel spezifischer sind als "netstat". Nur ist "netstat" ein uraltes Unix-Standard-Programm und dieser Name kann Dir vielleicht beim Suchen spezieller Software helfen.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    5.499

    Standard AW: Freie Programme?

    Danke für Deine Antwort. Werde das mal probieren. Mal sehen ob ich den Inhalt der gesendeten Daten erkenne. Hat man 100 Prozent Kontrolle über den Datenausgang ist es letztlich nicht relevant was hineinkommt , nur was den Rechner verlässt.

    Global ist es für die freie Welt wichtig nicht-amerikanische -Technik und Programme zu besitzen. Solange wir PC Teile, Software und Suchmaschinen aus den USA haben sind wir den US Terroristen schutzlos ausgeliefert. Jede Firma ist verpflichtet den Diensten zu diensten zu sein. Womit klar ist das jedes Versprechen diverser Firewallanbieter reine Heuchelei ist. Jeder der google, facebook, ebay, amazon... nutzt ist den US Terroristen schutzlos ausgeliefert.

    Da nahezu jedes Unternehmen bestechlich ist wird man keine Programmierer finden die die sich selbstlos gegen dieses Monster stellen. Wenn wir aber Förderprojekte anstoßen könnte sich etwas machen lassen.
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

  3. #23
    ein feiner Mensch Benutzerbild von konfutse
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Dräsdn
    Beiträge
    15.915

    Standard AW: Freie Programme?

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    An sich nichts. Aber ohne Flash player geht seltsamerweise seit einigen Jahren nichts mehr. Vor Jahren konnte man unter einer Anzahl Anbietern wählen. Jetzt gibt es nur noch das Monopol des US Regimes. Auch unter Linux geht ohne dem Flashplayer nichts. Über diese Software werden alle PC Daten an die US Dienste weitergeleitet.
    Dass der Flash-Player nach Hause telefoniert höre ich zum ersten mal.
    Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
    dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht.

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    5.499

    Standard AW: Freie Programme?

    Ich kann das nicht mit Daten belegen. Aber wenn ich eine Seite aufrufe und nach dem Seitenaufbau bis zum nächsten klick Null Datenstrom ist, mit zugelassenen flash player aber ohne das ich was mache Daten fließen, muss ja in diesem Moment irgend eine Information ausgetauscht worden sein. Wo kann ich zu 100 Prozent sich kontrollieren welche Daten das gewesen sind?
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

  5. #25
    ein feiner Mensch Benutzerbild von konfutse
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Dräsdn
    Beiträge
    15.915

    Standard AW: Freie Programme?

    Ich denke, dass Adobe Flash mit dem Server aushandeln muss wie er die aktiven Inhalte darstellt. Dabei geht es ja nicht nur um Filmchen, sondern auch um Grafiken, Animationen und manchmal auch um ganze Webseiten.
    Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
    dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht.

  6. #26
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.635

    Standard AW: Freie Programme?

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Ich kann das nicht mit Daten belegen. Aber wenn ich eine Seite aufrufe und nach dem Seitenaufbau bis zum nächsten klick Null Datenstrom ist, mit zugelassenen flash player aber ohne das ich was mache Daten fließen, muss ja in diesem Moment irgend eine Information ausgetauscht worden sein. Wo kann ich zu 100 Prozent sich kontrollieren welche Daten das gewesen sind?
    Es gibt ein Programm zur Netzwerk-Analyse mit dem Namen Wireshark ([Links nur für registrierte Nutzer]), frueher unter dem Namen EtherReal.

    Im Gegensatz zum alten Unix-Programm tcpdump ([Links nur für registrierte Nutzer]) gibt Wireshark eine farblich aufbereitete Analyse der einzelnen Datenpakete.

    tcpdump stellt die Pakete als Ganzes dar und Du musst selber wissen, wo die Daten in diesen Paketen sind und was Steuerzeichen usw, sind.

    Ich habe tcpdump immer recht selten benutzt und weiss jetzt nicht, was es sonst noch alles kann und wie man das ueber Parameter einstellen koennte. Im Zweifelsfalle einfach die manpages von tcpdump lesen.

    Wireshark ist einfacher zu handhaben und hat viele Einstellungen schon mit Standardparametern voreingestellt. Das Bild in der deutschen Wikipedia zeigt einen Ausschnitt einer Datenuebertragung. Jede Zeile ist ein Paket. Man sieht die bereits gefilterten Daten mit Source, Destination, Protocol und Info.

    Man kann auch ein Paket auswaehlen (mit der Maus) und siehrt dann das gesamte Paket in hexadezimal und ASCII-Darstellung. Das ist das unterste Feld, wo in ASCII steht: "Go away we're not home".

    Das Problem ist nur die schiere Anzahl der Pakete. Du bekommst in wenigen Minuten tausende solcher Pakete und wenn Du die alle analysieren willst, ob sie Sinn machen, wird das ein Vollzeit-Job und Du kannst noch Mitarbeiter einstellen.

    Die meisten Daten sind auch nicht ASCII. Ausserdem gibt es zig mehr oder weiniger Nonsens-Features auf jeder Web-Seite, sieh Dir nur einmal den entsprechen HTML-Code an.

    Unter all diesem Mist etwas Vernuenftiges und dazu auch noch Verdaechtiges zu finden, ist wie die bekannte Suche der Stecknadel im Heuhaufen. Natuerlich koennte man so eine Suche per Software automatisieren, aber das ist auch eine Heidenarbeit und bedarf der staendigen Anpassung an neue Webseiten-Features.

    Ich habe keine Ahnung, ob es so etwas als Projekt fuer interessierte Laien gibt. Auf alle Faelle, sollte es so ein Programm fuer die Oeffentlichkeit geben, machst Du Dich ja wieder abhaengig von diesen Entwicklern.

    Erstens weisst Du nicht, ob das Programm auch so arbeitet, wie angepriesen und zweitens koennte ja auch gerede so ein Programm wieder ein weiterer Trojaner sein.

    Also tcpdump und Wireshark sind da noch am durchsichtigsten, aber wie gesagt, das ist eine Sisyphus-Arbeit.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  7. #27
    Das soziale Gewissen Benutzerbild von alberich1
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4.149

    Standard AW: Freie Programme?

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    An sich nichts. Aber ohne Flash player geht seltsamerweise seit einigen Jahren nichts mehr. Vor Jahren konnte man unter einer Anzahl Anbietern wählen. Jetzt gibt es nur noch das Monopol des US Regimes. Auch unter Linux geht ohne dem Flashplayer nichts. Über diese Software werden alle PC Daten an die US Dienste weitergeleitet.
    Es gibt außerdem noch den Quick Time Player, und den Windows Media Player.
    Nieder mit dem Kapitalismus!
    HartzIV oder Sozialismus!Ihr habt die Wahl!
    Demokratie vor Plutokratie! gegen TTipp
    Arbeitslos?Pleite?Hungrig?Wohl wieder nicht Links gewaehlt!

  8. #28
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.932

    Standard AW: Freie Programme?

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Ich kann das nicht mit Daten belegen. Aber wenn ich eine Seite aufrufe und nach dem Seitenaufbau bis zum nächsten klick Null Datenstrom ist, mit zugelassenen flash player aber ohne das ich was mache Daten fließen, muss ja in diesem Moment irgend eine Information ausgetauscht worden sein. Wo kann ich zu 100 Prozent sich kontrollieren welche Daten das gewesen sind?
    Eine hunderprozentige Kontrolle gibt es nirgendwo, glaubensfreie Welt. Datenverkehr gibt es nicht nur durch den Flashplayer, damit Seiten schnell laden gibt es z.B. Prefetching (Daten von links werden im hIntergrund vorgeladen etc.)

  9. #29
    ein feiner Mensch Benutzerbild von konfutse
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Dräsdn
    Beiträge
    15.915

    Standard AW: Freie Programme?

    Zitat Zitat von alberich1 Beitrag anzeigen
    Es gibt außerdem noch den Quick Time Player, und den Windows Media Player.
    Es geht doch nicht um Player zum abspielen von Filmchen, sondern um die Darstellung aktiver Inhalte in Webseiten. Da ist Adobe Flash derzeit alternativlos, wenn die Webseitenprogrammierer ihre aktiven Inhalte dafür programmieren.
    Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
    dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht.

  10. #30
    Weltverbesserer Benutzerbild von Argutiae
    Registriert seit
    01.05.2012
    Ort
    Utopia
    Beiträge
    4.232

    Standard AW: Freie Programme?

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Mich treibt seit langen die Frage um was man gegen die amerikanische Software Vorherrschaft unternehmen kann. Es gibt keinen PC der ohne Adobe Software zu nutzen ist. Adobe als US Konzern ist verpflichtet den US Diensten Zugang zu allem zu gewähren. Wer sich den Flashplayer installiert hat damit auch US Trojaner auf dem Rechner. Es gibt kein BS ohne US Beteiligung.

    Was wird dagegen unternommen?

    Wie werden einheimische Entwickler unterstützt diese eklatanten Schwachstellen zu beseitigen?
    Mit Windoof holst du dir den Trojaner auf den PC ...
    Sozialismus oder Barbarei

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Freie Waffen fuer freie Amerikaner! - Totaler Triumpf fuer die NRA!
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 359
    Letzter Beitrag: 15.05.2013, 13:45
  2. Anti-Keylogger-Programme
    Von Strandwanderer im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 18:41
  3. Freie Waffen für freie Bürger-für ein liberales Waffengesetz-ein GRUNDRECHT !
    Von Tanzwut im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 11:55
  4. minimierte Programme verstecken
    Von Würfelqualle im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 09:12
  5. Nützliche (Gratis-)Programme
    Von Leila im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 22:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 102

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben