+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Odessa 02.05.2014 - ein Jahr danach

  1. #21
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Ort
    Café Achteck
    Beiträge
    19.952

    Standard AW: Odessa 02.05.2014 - ein Jahr danach

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Bevor Neurussland an die Ukraine angeschlossen wurde.
    Neurussland? Was schreibst du für einen Mist?
    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

    Patrick Buchanan.

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    7.718

    Standard AW: Odessa 02.05.2014 - ein Jahr danach

    Zitat Zitat von Enkidu Beitrag anzeigen
    Im Talmud steht aber was ganz anderes, Rebbe.
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  3. #23
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.301

    Standard AW: Odessa 02.05.2014 - ein Jahr danach

    Zitat Zitat von Würfelqualle Beitrag anzeigen
    Neurussland? Was schreibst du für einen Mist?
    Neurussland (russisch Новороссия, Noworossija) war ein historisches Gebiet, das ab dem Jahre 1764 so genannt wurde, nachdem das Russische Kaiserreich das Osmanische Reich und dessen Vasallenstaat Krimkhanat zurückgedrängt und das Gouvernement Neurussland gebildet hatte. Das in verschiedenen Verwaltungseinheiten wechselnd bezeichnete Gebiet umfasste vor allem den Süden der heutigen Ukraine mit dem historischen Bessarabien, teilweise auch die Ostukraine sowie Teile Südrusslands, welche am Asowschen und am Schwarzen Meer liegen. [...]Mit dem Ende des Zarenreichs (Oktoberrevolution 1917) verschwand jede Verwaltungseinheit dieses Namens. Während der Russischen Revolution existierten im südlichen Gebiet für zwei Monate die proklamierte Sowjetrepublik Odessa sowie per Dekret Lenins eine Sowjetrepublik Donezk-Kriwoi Rog, welche weitere Gegenregierungen zur Ukrainischen Volksrepublik bilden sollten. [...]
    Und, wie ich schrieb:

    Bei der schließlich (aufgrund mangelnder Unterstützung in der Bevölkerung) militärischen Erschaffung der Ukrainischen SSR durch die Bolschewiki wurde ihr der Großteil des ehemaligen Neurussland angeschlossen, was die Ukrainer zu mehr Loyalität bewegen sollte.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  4. #24
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Ort
    Café Achteck
    Beiträge
    19.952

    Standard AW: Odessa 02.05.2014 - ein Jahr danach

    Ach so, ok. Entschuldige bitte.
    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

    Patrick Buchanan.

  5. #25
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.301

    Standard AW: Odessa 02.05.2014 - ein Jahr danach

    Zitat Zitat von Würfelqualle Beitrag anzeigen
    Ach so, ok. Entschuldige bitte.
    Gerne doch. Die Kenntnis einiger geschichtlicher Daten ist ganz nützlich, um bei der Betrachtung dieses Konflikts klaren Kopf zu bewahren. Inwieweit die Ukrainer und Belorussen überhaupt als Nationen betrachtet werden können, hängt auch vom Blickpunkt des Betrachters ab.

    Ich betrchte die Ukrainer so, wie ich die Bayern betrachte.
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  6. #26
    Antizionist Benutzerbild von Andreas63
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    B(esetztes) R(est) D(eutschland)
    Beiträge
    3.887

    Standard AW: Odessa 02.05.2014 - ein Jahr danach

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Gerne doch. Die Kenntnis einiger geschichtlicher Daten ist ganz nützlich, um bei der Betrachtung dieses Konflikts klaren Kopf zu bewahren. Inwieweit die Ukrainer und Belorussen überhaupt als Nationen betrachtet werden können, hängt auch vom Blickpunkt des Betrachters ab.

    Ich betrchte die Ukrainer so, wie ich die Bayern betrachte.
    Und der nördliche Teil war Kleinrußland. Eine Ukraine, wie man es uns heute weismachen will, hat es im eigentlich Sinne nie gegeben. Man spricht ja schließlich auch von der Kiewer Rus. Und bei den Russen heißt es: Киев - мать городов

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.870

    Standard AW: Odessa 02.05.2014 - ein Jahr danach

    Die Angriffe auf Russland werden immer schlimmer.


  8. #28
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    9.967

    Standard AW: Odessa 02.05.2014 - ein Jahr danach

    Milliarden gestohlen, mit der EU Mafia, wie Fakten zeigen

    Grosse Gelder verschwinden spurlos, schlimmer wie in einem ordinären Mafia Unternehmen: die EU, wo die Draghi Ratten, 2,6 Billiarden € faule Kredite kaufen, von VW, und etlichen Banden, wobei Draghi ja die Betrugs Geschäfte der „Onte Pascha Bank“ genehmigte, als mit mit Milliarden Provisionen für Morgan Stanley, eine bankrotte Spanische Bank kaufte. was an die BayernLb, mit der HJype Adria Alpe erinnert und Edmond Stoiber und einem kriminelle Vorstand.



    Schon 2016 meldete der EU-Rechnungshof, dass[Links nur für registrierte Nutzer]r an die Ukraine geflossen seien, ohne dass irgendeine Rechenschaft darüber abgelegt wurde. Auch heute konnte die EU auf Anfrage des Deutschland Kuriers nicht sagen, welche Gelder in der Ukraine wohin fließen, sondern verwies auf eine Infografik aus dem Jahr 2018:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Gemeinsam viel Geld stehlen: Steinmeier. der normale Partner von Steinmeier: Mörder, Drogen Barone um vor allem viel Geld zustehlen

    Steinmeier - Achmetow: Ukrainischer Oligarach und Verbrecher

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 2014... das Jahr für die NPD !
    Von deutschland im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 460
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 17:07
  2. 2014 - das Jahr der Öffnungen
    Von kandis im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.01.2014, 12:04
  3. 1 Jahr danach - Bombenanschlag durch Moslaems in London
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.07.2006, 18:06

Nutzer die den Thread gelesen haben : 70

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

faschismus

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

odessa

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

ukraine

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben