+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 37 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 370

Thema: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

  1. #31
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.156

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Das hat mit "BRD-ling" allerdings nichts zu tun, siehe #15.

    Ganz egal, welche deiner Beiträge man nimmt: sie enthalten sämtlich nur sauren Quark.
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

  2. #32
    he is a CHAR_ Benutzerbild von borisbaran
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    30.662

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von Strandwanderer Beitrag anzeigen
    Ganz egal, welche deiner Beiträge man nimmt: sie enthalten sämtlich nur sauren Quark.
    Quark ist lecker!!
    Danny Vinyard: Ok, I believe in death, destruction, chaos, filth, and greed! (American History X)
    Igno-Mülleimer: Frei-denker, politisch Verfolgter, Willi Nicke, iglaubnix+2fel, tosh, monrol, Buella, Löwe, Widder58, Piedra, idistaviso, Pythia, Freelance
    Mitglied der Fraktion der Liberalen

  3. #33
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.047

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von borisbaran Beitrag anzeigen
    Quark ist lecker!!
    Ach ja!
    Dann erkläre Du mal, wieso die brd - Regierung ausnahmslos anti - Deutsche Politik betreibt?

    Dein Geschrei will ich hören, wenn die israelische Regierung die gleiche Politik für die Menschen in Israel betreiben würde?



    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  4. #34
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.771

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Es heißt schließlich Grundgesetz und nicht Bundesverfassung. Es war als Provisorium gedacht, wie auch Bonn als Hauptstadt.
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  5. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.518

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Es heißt schließlich Grundgesetz und nicht Bundesverfassung. Es war als Provisorium gedacht, wie auch Bonn als Hauptstadt.
    Na ja, das Provisorium Bonn ist ja inzwischen überwunden. Seit 1990 spätestens ist das Grundgesetz uneingeschränkt das, was es nach den Frankfurter Dokumenten werden sollte und auch wurde: eine Verfassung. Jeder Grund für Vorläufigkeiten oder einen Übergangscharakter ist entfallen.

  6. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    301

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Na ja, das Provisorium Bonn ist ja inzwischen überwunden. Seit 1990 spätestens ist das Grundgesetz uneingeschränkt das, was es nach den Frankfurter Dokumenten werden sollte und auch wurde: eine Verfassung. Jeder Grund für Vorläufigkeiten oder einen Übergangscharakter ist entfallen.
    :


    Das haben dir ja die Verwalter der BRiD schön gelernt.
    Wann bitte war die Volkswahl n. § 146 GG.
    War ich da Krank. Oder im Koma. Denn ich kann mich nicht daran erinnern wenn die Wahl war.
    Ach so, eine Wahl dazu bedarf es nicht weil wir eine Parlamentarische Demokratie heben.
    Mm. ich nenne es mal Diktatur der Herrschenden ohne Volk.

  7. #37
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.736

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    GSCH gibt seine Stimme alle 4 Jahre ab...und dann ist sie weg
    Wäre ein toller Kunde im Supermarkt...der Verkäufer packt alles ein und er muss nur noch bezahlen. Warum...er hat sich den Supermarkt ja selbst ausgesucht.
    Legastheniker sind Menschen mit Leseschwäche...was ist GSCH, wenn man das auf Demokratie umsetzt?
    Ich bin für Vorschläge dankbar.....

  8. #38
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.932

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Manche sollten die Rede Carlo Schmidts lesen und hier nicht immer wieder schwafeln. Wenn man der Meinung ist, einer der Väter des GG habe keine Ahnung, oder ein Gehirnnutzer hätte mehr, dann erübrigt sich jede Diskussion.
    Auf den sachlichen Inhalt eingehen oder schweigen...
    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Es heißt schließlich Grundgesetz und nicht Bundesverfassung. Es war als Provisorium gedacht, wie auch Bonn als Hauptstadt.
    Hamburger, Leseratte, ihr beschäftigt euch nicht mit der Frage die Grundlage dieses oder andere Threads ist, sondern mit einer vollkommen anderen.

    Als Verfassung wird das zentrale [Links nur für registrierte Nutzer]dokument oder der zentrale Rechtsbestand eines [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer] oder [Links nur für registrierte Nutzer] (vgl. [Links nur für registrierte Nutzer]) bezeichnet. Sie regelt den grundlegenden [Links nur für registrierte Nutzer]Staatsaufbau, die territoriale Gliederung des Staates, die Beziehung zu seinen Gliedstaaten und zu anderen Staaten sowie das Verhältnis zu seinen Normunterworfenen und deren wichtigste Rechte und [Links nur für registrierte Nutzer].
    Es ist ganz einfach, erfüllt das GG diese zitierten Aufgaben ja oder nein? Dabei spielt es keine Rolle, wie gut oder schlecht, sondern nur das sie erfüllt werden. Egal ob es euch nun in eure politischen Vorstellungen passt oder nicht, das GG erfüllt diese Aufgaben.

    Womit ihr euch beschäftigt hat nichts mit der Frage zu tun, ob das GG eine Verfassung ist oder nicht, sondern betrifft die Legitimation des GG. Für die Legitimation spielen die Dinge, die ihr so gerne zitiert, eine Rolle. Ob es nun die Rede Carlo Schmidts ist, in der er seine Ansichten über die Arbeit des Parlamentarischen Rates äußert, ob es die Genehmigung des Entwurfes ist oder der Aspekt des Provosoriums ist.

    Das dumme ist, all diese Aspekte lassen sich hinsichtlich der Legitimation unterschiedlich interpretieren und jeder kann seine eigenen Schlußfolgerungen ziehen, was ihr für eure Argumentation, bei der es eigentlich nicht um GG bzw. Verfassung geht, nicht gebrauchen könnt.

  9. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.518

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von Fenzer03 Beitrag anzeigen
    Wann bitte war die Volkswahl n. § 146 GG.
    War ich da Krank. Oder im Koma. Denn ich kann mich nicht daran erinnern wenn die Wahl war.
    Art. 146 bezieht sich auf eine zukünftige neue Verfassung, die das Grundgesetz ablösen würde. Von einer Urabstimmung ist da aber auch keine Rede.

  10. #40
    White Charger Benutzerbild von Bergischer Löwe
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    In der Grafschaft / Rhld.
    Beiträge
    13.198

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Hamburger, Leseratte, ihr beschäftigt euch nicht mit der Frage die Grundlage dieses oder andere Threads ist, sondern mit einer vollkommen anderen.



    Es ist ganz einfach, erfüllt das GG diese zitierten Aufgaben ja oder nein? Dabei spielt es keine Rolle, wie gut oder schlecht, sondern nur das sie erfüllt werden. Egal ob es euch nun in eure politischen Vorstellungen passt oder nicht, das GG erfüllt diese Aufgaben.

    Womit ihr euch beschäftigt hat nichts mit der Frage zu tun, ob das GG eine Verfassung ist oder nicht, sondern betrifft die Legitimation des GG. Für die Legitimation spielen die Dinge, die ihr so gerne zitiert, eine Rolle. Ob es nun die Rede Carlo Schmidts ist, in der er seine Ansichten über die Arbeit des Parlamentarischen Rates äußert, ob es die Genehmigung des Entwurfes ist oder der Aspekt des Provosoriums ist.

    Das dumme ist, all diese Aspekte lassen sich hinsichtlich der Legitimation unterschiedlich interpretieren und jeder kann seine eigenen Schlußfolgerungen ziehen, was ihr für eure Argumentation, bei der es eigentlich nicht um GG bzw. Verfassung geht, nicht gebrauchen könnt.
    Was ich mich allerdings angesichts Deiner Argumentation (der ich reich formaljuristisch durchaus folgen kann) allerdings immer wieder beschäftigt: Warum hat man 1990, als die Chance dazu bestand, das Grundgesetz nicht schlicht in "Verfassung" umbenannt und seiner vorläufigen, provisorischen Bestandteile beraubt? Ein simpler Taschenspielertrick, dessen Tragweite den Wenigsten in der Wendezeit bewusst geworden sein dürfte.

    Diese Nachlässigkeit lässt diese Debatte - bis hin zu Klagen vorm Bundesverfassungsgericht - immer wieder hochkochen. Warum zum Teufel ist man dieses Risiko - denn nichts anderes sind diese provisorischen Bestandteile - in Kauf genommen? Ich habe darauf keine Antwort.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grundgesetz oder Verfassung ?
    Von latrop im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 22:23
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 31.05.2013, 00:55
  3. Grundgesetz und Verfassung
    Von Gehirnnutzer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 13:55
  4. Warum führen wir nicht die Schweizer Verfassung ein?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 18:17
  5. Warum keine Blumen, keine Lichterketten ?
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.11.2005, 20:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben