+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 82 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 812

Thema: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.759

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Bei Bekannten oder Verwandten anmelden....da die GEZ zahlen entfällt die Gebühr. Die Post kommt also ganz normal an....an der alten und neuen Adresse.
    Wenn der Vermieter seine Miete bekommt, wird normalerweise nichts passieren.

  2. #12
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.486

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Wie kommen denn Obdachlose ihrer Meldepflicht nach?
    Obdachlose sind auch GEZ-pflichtig, sofern die nicht abgemeldet sind und das sind die meisten nicht.

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.759

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Obdachlose sind auch GEZ-pflichtig.
    Na, dann zeig mal wo

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Großadmiral
    Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    8.253

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Wie kommen denn Obdachlose ihrer Meldepflicht nach?
    Die haben keine Wohnung und üblicherweise hängt daran die Meldepflicht.

  5. #15
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.486

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von Charon Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Hat sich jemals irgendwer beim Einwohnermeldeamt abgemeldet, um sich dieser Mafia zu entziehen? Da sich dieses Pack ja offenbar die Gesetze solange zurechtbiegt, bis sie passen, ist ein gesetzkonformes Vorgehen langsam unmöglich geworden. Logischerweise bleibt da ja nur das Abmelden des Wohnsitzes...

    Was sind aber die genauen Folgen davon? - Ich meine nicht die rechtlichen, sondern eher solche:

    - Finanzamt (man geht ja einer Beschäftigung nach)
    - Bank
    - Kfz-Steuer
    - Postkasten/Postfach
    - Versicherungen
    - etc...

    Es ist nicht einfach, genaue Informationen darüber zu bekommen, da die, die es wissen könnten, meistens systemkonforme Ar...hlö...er sind, in deren Augen man schon als Verbrecher gilt, wenn man sich dieser Mafia nicht hingibt.
    Hier, der Typ hat sich gegen die GEZ spezialisiert:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #16
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.486

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Na, dann zeig mal wo
    Es ist der Fall, das Menschen in der Bananenrepublik obdachlos wurden, es wieder geschafft haben ins "normale" Leben zurückzukommen aber wieder die volle GEZ-summe nachhaltig nachzahlen mussten, weil diese sich nicht obdachlos gemeldet haben.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #17
    ....oder 100$ zahlen! Benutzerbild von Geronimo
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    Außerhalb des Reservats!
    Beiträge
    30.701

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Es ist der Fall, das Menschen in der Bananenrepublik obdachlos wurden, es wieder geschafft haben ins "normale" Leben zurückzukommen aber wieder die volle GEZ-summe nachhaltig nachzahlen mussten, weil diese sich nicht obdachlos gemeldet haben.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Danach waren sie dann wieder obdachlos. Asylverbrechern geht es da besser. Oder müssen die etwa auch GEZ zahlen?
    „Dieses Jahr erforschten wir das Scheitern der Demokratie, wie die Sozialwissenschaftler unsere Welt an den Rand des Chaos brachten. Wir sprachen über die Veteranen, wie sie die Kontrolle übernahmen und die Stabilität erzwangen, die mittlerweile seit Generationen anhält.“
    Robert A. Heinlein „Starship Troopers“

  8. #18
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.486

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Danach waren sie dann wieder obdachlos. Asylverbrechern geht es da besser. Oder müssen die etwa auch GEZ zahlen?
    Die werden natürlich befreit sein. Was denn sonst?

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.759

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Es ist der Fall, das Menschen in der Bananenrepublik obdachlos wurden, es wieder geschafft haben ins "normale" Leben zurückzukommen aber wieder die volle GEZ-summe nachhaltig nachzahlen mussten, weil diese sich nicht obdachlos gemeldet haben.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das passiert Menschen, die keine Ahnung von Gesetzen haben...oder nicht bereit sind, den Rechtsweg auszuschöpfen.
    Die GEZ Abgabe ist an einen Haushalt gebunden, die neue Abgabe. im Gegensatz zu der alten. Bei der wird die Vermutung gemacht, das der Mann eine portables Gerät genutzt hat.
    Deine Annahme ist also falsch. Lese dich in den Text ein.

  10. #20
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.460

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Wie kommen denn Obdachlose ihrer Meldepflicht nach?
    Dort zählt wohl wie für das Sozialgesetzbuch 2 , der "tatsächliche Aufenthalt".

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2013, 21:48
  2. Atheismus und ihre konsequenz.
    Von Jojakim im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 17:19
  3. Bundes-WASG will Landesverband notfalls von Wahl abmelden
    Von RosaRiese im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 23:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 152

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

gez-mafia

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

volksbetrug

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben