User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 28 von 29 ErsteErste ... 18 24 25 26 27 28 29 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 271 bis 280 von 285

Thema: Es ist ein Wunder

  1. #271
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    9.256

    Standard AW: Es ist ein Wunder

    Jupiter (von *(D)Iu-Pater 'Himmel-Vater') steht dabei ja für Gottvater, während der Saturn der Planet des Volkes Israels ist. Aber der Saturday ("Saturntag") ist auch der Tag der Jungfrau Maria, was noch besser passt, da aus der Vereinigung von Gott und der Hl. Jungfrau der Erlöser geboren wurde!
    Spruch des Propheten des Friedens: man baddala dīna-hū, fa qtulū-hu!

  2. #272
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    9.256

    Standard AW: Es ist ein Wunder

    Sievernicher Jesuskind kündigt "großen Umbruch" und Antichrist an!!!
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Er spricht:
    „Im Namen des Vaters und des Sohnes — das bin Ich — und des Heiligen Geistes. Amen.
    Wie sehr erfreuen mich die Beter, die Mir ihr Herz schenken. Darum habe Ich Mein Land abgeschritten. Der Ewige Vater schaut auf sie. So wie sie Mein Herz berührt haben, berühre Ich ihre Herzen. So habe Ich den Vater gebeten, dieses Land zu schonen; denn Ich habe gesagt: Dort, wo auf den Knien um Mein Erbarmen und das des Ewigen Vaters im Himmel gefleht wird, werde Ich Barmherzigkeit schenken. Gnade den Menschen Meines Wohlgefallens.
    Die Welt wird erschüttert werden. Weil die Menschen Meinen Ewigen Vater nicht kennen und ohne Ihn leben wollen, wird alles gereinigt. Dies muss geschehen, so wie es geschrieben steht. Ein großer Umbruch wird nun bald geschehen, ein Umbruch, der vielen Menschen zum Abgrund wird.
    Ihr habt die Hoffnung, dass nun in Kürze alles so sein wird, wie es vorher war. Dies, liebe Seelen, wird nicht so sein. Betet und opfert! Bleibt Mir treu! Ich komme nicht einfach so zu euch und erscheine. Ich erscheine als König des Himmels, weil es notwendig ist. Ich möchte Meine Schafe führen aus der Not, aus der Wüste heraus in Meine Oase.
    Vieles wird nun geschehen. Wehe denen, die Meine Schafe in die Irre führen. Wehe denen, die die Sünde preisen und sie als neuen Geist schaffen, das ist der Geist des Verderbens, der Ungeist, der die Sünde liebt. Um Meiner Schafe wegen bin Ich gekommen; denn die Herde folgt Mir treu.“
    Nun sehe ich wirklich eine Herde Schafe zu Seinen Füßen. Weiß sind einige, viele aber sind schwarz-weiß gefleckt. Er kommt noch näher zu mir.
    „Es wird einen großen Umbruch geben im Ganzen,“ spricht der Herr. Dabei schaut das Jesulein auf die goldene Kugel mit dem Kreuz. Diese Kugel wird zur Erde. Sie dreht sich, bis ich den Nahen Osten sehe und den Menschen, der kommen muss, und mit ihm, der als großer Wohltäter gilt, kommt das Verderben; denn ich sehe ihn pflanzen, und alles, was er pflanzt, verdorrt.
    „Das ist nur eine Zeit. Seid ohne Furcht,“ sagt das Jesulein. „Ich führe euch durch diese Zeit hindurch. Was kommen muss, kommt. Ich bin der Herr und liebe Meine Schafe. Noch einmal sage Ich euch: Betet — Wiedergutmachung im Gebet! Opfert auf — Buße! Bittet um Mein Erbarmen! Ich schaue auf euch. Schaut auf Mich, nicht auf die Welt!“
    Er nimmt Sein Zepter, drückt es an Sein Herz und besprengt einige Länder mit Seinem Kostbaren Blut. „So tue Ich es an Meinen Getreuen,“ spricht der Himmelskönig.
    Dann sehe ich auf der Erdkugel Briefumschläge rundherum: einen weißen Umschlag ohne Aufschrift, einen weißen Umschlag mit goldner Schrift und einen goldenen Umschlag, einen gelben und sogar einen grünen Umschlag, einen grauen Umschlag mit Tinte beschrieben und das Bild eines Ehepaares, zwei Bilder, wo Kinder darauf sind, und zwei Briefe, die auch gemalt sind. Ein Engel legt noch einen roten Briefumschlag hinzu. Dann wird die Erdkugel in den Händen des Himmlischen Königs wieder zu einer goldenen Kugel. Er spricht:
    „Ich sehe in ihre Herzen und habe ihr Rufen gehört.“
    Es erfolgt eine persönliche Mitteilung.
    Bezüglich des Öls durfte ich das Jesulein fragen, wie wir das Öl verbreiten sollen. Wir haben strickte Anweisungen von Ihm bekommen und jetzt kommen Menschen, die wollen ihr Öl weihen. Das hat dann aber nicht in der Lampe des Jesuskindes während einer Heiligen Messe gebrannt, so wie es der Herr uns aufgetragen hat.
    Das Jesuskind sagt folgendes dazu: „Folgt Meinen Weisungen, nicht der Menschen Mund!“
    Es erfolgt eine persönliche Mitteilung. Daraufhin bete ich: „O mein Jesus, verzeihe uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle ….“
    Er spricht daraufhin: „Alles Heil geht von Mir aus. Ich segne dich im Namen des Vaters und des Sohnes — das bin Ich — und des Heiligen Geistes. Amen. Adieu!“
    „Ich wünsche eine Gebetswache am 2. Februar 2021.“
    Der Herr geht in das Licht zurück, ebenso die Engel. Das Licht pulsiert und die Lichtkugeln entschwinden."
    Spruch des Propheten des Friedens: man baddala dīna-hū, fa qtulū-hu!

  3. #273
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    9.256

    Standard AW: Es ist ein Wunder

    Von jetzt an regiert der Herr "mit eisernem Szepter"
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Botschaft des Sievernicher Jesuskindes an Mariae Lichtmess
    Große Glaubensprüfung im diesem Jahr!
    " „Der Mensch will so sein wie Gott, wie der Ewige Vater. Er will Leben geben und nehmen, will sich seine eigene Ordnung schaffen, außerhalb der Ordnung Meines Vaters. Wirrnis und Dunkelheit wird der Mensch verbreiten mit seiner selbst geschaffenen Ordnung.
    Warum entfernt ihr euch von Mir? Gottes Ordnung, die Ordnung Meines Vaters im Himmel, ist auch Meine Ordnung und die Ordnung des Heiligen Geistes. Ihr seid geschaffen, um Ihn anzubeten, zu loben und zu preisen. Aus einer weltlichen Ordnung wird kein Heil hervorgehen.
    Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Ich bin bei euch, bei den Menschen, die Mir ihr Herz schenken. Wie freue Ich Mich über die Seelen, die Mich lieben. Ich will von ihnen ganz und gar geliebt werden!“
    Die Engel breiten den Mantel des Himmelskönigs ganz weit aus.
    „Mein Segen wird euer Heil in den kommenden Tagen werden. Eine neue Ordnung wird Unheil hervorbringen. Mein Segen ruht nicht auf ihr. Betet besonders am 25. März für die nächste Generation. In der kommenden Zeit wird alles Übel offenbar. Der Mensch wird durch viele Plagen gehen und sie ertragen. Mit Mir könnt ihr durch diese Plagen schadlos gehen. Ich bin der Herr!
    Und nun seht, dass ihr rasch diese Medaillen Meines Freundes Benedikt verbreitet, damit sich ungehindert Mein Segen über euch verbreiten möge. Diese Medaille wurde wahrhaft von Menschen verändert, dies nicht zum Segen.
    Diese Zeit wird für die Menschen der Welt zur Plage. Und noch mehr werden sie tragen. Ich regiere sie mit eisernem Zepter. Die Menschen, die Mir ihr Herz öffnen, werde Ich mit goldenem Zepter regieren. Für sie wird diese Zeit eine Zeit voller Gnaden sein. Ich bin bei ihnen und verlasse sie nicht, obgleich der Widersacher ihren Glauben und ihr Vertrauen auf die Probe stellen wird.
    Mit Mir werdet ihr gehen, nicht ohne Mich. In diesem Jahr wird eine große Prüfung kommen. Bleibt standhaft, bleibt Mir treu, betet, opfert, haltet stand: Lasst eure Seele nicht vergiften. Ich bin der Herr. Noch mal sage Ich euch: Alles muss geschehen. Amen.“"
    Spruch des Propheten des Friedens: man baddala dīna-hū, fa qtulū-hu!

  4. #274
    Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    377

    Standard AW: Es ist ein Wunder

    Da er aber voll Heiligen Geistes war und fest zum Himmel schaute, sah er die Herrlichkeit Gottes und Jesus zur Rechten Gottes stehen;
    und er sprach: Siehe, ich sehe die Himmel geöffnet und den Sohn des Menschen zur Rechten Gottes stehen!

    -Apostelgeschichte 7,55-56

    Wieso sollte der auferstandene Jesus auf einmal in Gestalt eines kleinen Jungen erscheinen?


    Interessant ist auch folgendes Detail aus dem Wikipediaartikel zur Gemeinde Vettweiß, zu der auch das besagte Sievernich gehört:
    Der Ortsname entstand aus „vihsse“ (Dorf, Flecken, Weichbild) und dem vorangestellten Wort „Veseuniahenis“. Veseuniahenis, verkürzt zu Vett, war die Matronen-Schutzgöttin des Dorfes, von der fünf Weihesteine in der Gegend gefunden wurden.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Dass ausgerechnet so ein Ort dann später durch angebliche Marienerscheinungen von sich reden macht ist schon etwas seltsam. "Lichtkugeln" klingt für mich ehrlich gesagt auch ziemlich verdächtig.

    Meinungen sind wie Nägel. Je mehr man auf sie einschlägt, desto tiefer dringen sie ein.

    -Chinesisches Sprichwort

  5. #275
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    9.256

    Standard AW: Es ist ein Wunder

    Die Gottesmutter (mit ihrem Kind aus Apokalypse 12, das mit eisernem Stabe herrschen wird) hat sich nun ausgerechnet Sievernich ausgesucht, weil dies an "sie vernichtet" erinnert. Denn wir lesen ja im Protevangelium, dass die alte Schlange von der Ferse Evas zermalmt werden wird: 1. Moses 3, 15: Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und der Frau und zwischen deinem Samen und ihrem Samen; sie wird dir den Kopf zertreten, und du wirst ihr in die Ferse beißen. (das hebräische HU wird auch sonst in der Bibel öfter mit 'sie' übersetzt - nicht mit 'er', wie es normalweise getan wird).
    Die Namen der Jesus- und Marienerscheinungsorte sind fast immer vielsagend: Heroldsbach (Herold im Sinne von Prophet, Verkünder), Rodalben (wg. des roten Blutes und des weißen Wassers, das dem Herrn aus der Seitenwunde erquoll), Fátima, weil das die Lieblingstochter Mohammeds war...(Islamgefahr!).
    Ich will nicht leugnen, dass es in diesem Bereich auch viel Unsinn, Häresie, psychische Krankheit, monetäre Interessen und Irreführung gibt, aber Sievernich ist mal wirklich eine ganz große Sache, die man empfehlen kann und eigentlich auch muss, da nämlich heute nicht mehr so sehr die Privatoffenbarungen auf Abwege geraten, sondern ganz massiv die Kirche selber!
    Was da in Sievernich schon alles passiert ist...die ganzen übernatürlichen Sichtungen und Phänomene und der ungläubig gewordene Pfarrer hatte kurz danach einen tödlichen Autounfall!
    5.3.2001: "Aus der Wolke, auf der die Mutter Gottes stand, ist nun eine Erdkugel geworden. Der Stiefel Italien rückte näher. Ich sah die Stadt Rom und den Vatikan. Dann sah ich einen Versammlungsraum, wo viele Kardinäle saßen, die diskutierten. In der Diskussion ging es um die Vereinheitlichung der Messfeier ohne Eucharistie. Es soll nur noch ein Brot gebrochen werden, gemeinsam mit der Gemeinde, da viele nicht an die Eucharistie glauben. Die Mutter Gottes sprach: „Es geht fast dem Ende der Kirche zu, so glauben die Treuen. Die Gottlosen sehen darin eine Öffnung der Kirche für die Laien. Ich aber werde dem entgegenwirken. Es wird ihnen nicht gelingen, die Kirche, den Leib Christi, zu zerstören.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von dr-esperanto (14.02.2021 um 06:09 Uhr)
    Spruch des Propheten des Friedens: man baddala dīna-hū, fa qtulū-hu!

  6. #276
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    9.256

    Standard AW: Es ist ein Wunder

    Die Neue Weltordnung wird sich eben gerade in Europa austoben und deshalb warnte die Hl. Jungfrau schon vor 20 Jahren:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "02.10.2000 Nichts wird so sein, wie ihr es heute kennt. Es wird die Kirche eine große Veränderung erleben. Doch deshalb bin ich bei euch. Bevor die großen Ereignisse eintreten, die ich in Fatima vorhersagte, werden viele kleinere, schleichende Ereignisse stattfinden, die mein Sohn zu eurer Rettung zulassen muß. Es gibt leider keinen anderen Weg, da die Menschen sich von Gott immer weiter entfernen und nur wenige meinen Gesang wahrnehmen. Der Materialismus ist das Götzenbild der Offenbarung. Er vernebelt die Seelen der Menschen. Darum, meine Kinder, gebt acht, was ihr seht und hört und wie ihr letztlich denkt und handelt; denn die Finsternis arbeitet sehr. Doch ich bin zu euch gekommen, ich eile euch zu Hilfe. Liebe Kinder, ich liebe euch, seid ohne Furcht, seid in Gott! Denn wo immer der Vater ist, der Sohn, die Mutter, da flieht, was nicht zu uns gehört!
    06.11.2000 Ihr, meine Kinder, werdet meine Kirche nur noch schwinden sehen, jedoch die jüngere Generation, die des Gebetes bedarf, wird die Kirche erneuern. Seht, die Finsternis plant eine Weltreligion, die der göttlichen Wahrheit fern ist. Alles soll vereinheitlicht, weltlich vereinheitlicht werden unter der Voraussicht, Einigkeit und Frieden auf der Erde zu finden, wenn es keine Unterschiede mehr gibt unter den verschiedenen Religionen. Doch diese ist nur eine Scheinreligion, die die Menschen lenkbar machen soll. Ist dieser Zeitpunkt auf der Erde erreicht, so wird es gewaltige Umbrüche geben. Besonders Europa wird davon betroffen sein, und dies ist auch der Grund für mein Kommen. Seht, wie oft bin ich in Europa schon erschienen? Doch all diese Ereignisse sollen euch nicht ängstigen, denn diese müssen geschehen, damit mein göttlicher Sohn Jesus Christus zu euch kommen kann und ihr Ihn erkennt und empfangt, wie es einem König gebührt. Meine Kinder, ich gehe meinem Sohn voraus. Seid gesegnet!
    08.01.2001 Nun zeigte mir die Mutter Gottes die Weltkugel. Sie hielt sie in beiden Händen und schaute darauf (dabei schwebte sie immer noch). Sie schwebte, die Erde in ihren Händen haltend, zu Boden, ging an unseren Kirchenbänken vorbei den Mittelgang entlang und dann ging sie den gleichen Weg wieder zum Altar zurück. Nun waren auf der Weltkugel drei Rosen zu sehen. Eine gelbe Rose war auf dem Land Argentinien, eine weiße Rose über Italien und eine rote Rose über Deutschland zu sehen. Diese Rosen wurden sehr groß. Die Mutter Gottes sprach:...."
    Spruch des Propheten des Friedens: man baddala dīna-hū, fa qtulū-hu!

  7. #277
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    9.256

    Standard AW: Es ist ein Wunder

    Erdbeben bei Fukushima am 13.02.21 (beachte wieder die Fátima-13!)
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Warnung vor Atomkrieg?
    Spruch des Propheten des Friedens: man baddala dīna-hū, fa qtulū-hu!

  8. #278
    Mitglied Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Beiträge
    53.719

    Standard AW: Es ist ein Wunder

    Zitat Zitat von dr-esperanto Beitrag anzeigen
    Erdbeben bei Fukushima am 13.02.21 (beachte wieder die Fátima-13!)
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Warnung vor Atomkrieg?
    Quark.

    Zufall, sonst nix.

  9. #279
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    15.398

    Standard AW: Es ist ein Wunder

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Quark.

    Zufall, sonst nix.
    Erdbeben in Japan sind ja auch etwas total Aussergewöhnliches.
    Libertäre sind Liberasten!

  10. #280
    Mitglied Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Beiträge
    53.719

    Standard AW: Es ist ein Wunder

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Erdbeben in Japan sind ja auch etwas total Aussergewöhnliches.
    Eben.

    Da schüttelt es alle paar Tage. Mal kräftig, meistens aber weniger kräftig.

    Diese ganz normale Schüttelei am pazifischen Feuerring nun aber als eine Warnung vor einem Atomkrieg zu interpretieren, ist nichts weiter als abergläubische Spökenkiekerei.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das Wunder aus der Bronx
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 18:17
  2. Das Wunder von 2042
    Von Wolfgang im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 17:29
  3. Welt der Wunder
    Von Bruddler im Forum Medien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 13:31
  4. Ein Wunder !
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 14:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 103

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben