+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Out of Afrika

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Rumburak
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Freier Staat Sachsen
    Beiträge
    34.936

    Standard Out of Afrika



    Wenn nur nicht wahr und so traurig wäre...

  2. #2
    Romantiker ❤️ Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    3.442

    Standard AW: Out of Afrika

    Tja.

    ich habe nachdem ich heute wieder Negerfrauen gesehen habe mit vielen Kindern und dazu muslimische, da habe ich gegoogelt wie man nach Russland kommt. Ganz Russland hat gerade 55.000 Neger.

    Und die sorgen dafür, dass die sich nicht vermehren. Tja, werde wohl russisch lernen und dann irgendwann immigrieren. Als selbständiger muss man sich nur einen Geschöftspartner suchen, dann gibt es schon mal ein Jahr Visum.

    Polen, Lettland, Litauen, Estland, wo ich lieber hingehen würde, knickt vielleicht im Zuge der EU noch ein.
    Obgleich es schicke Altersheime gibt in Danzig und es ist billig. Ist aber auch eine Überlegung wert.

    Bin blond, da fühle mich wohl.

    Nur wo, willste leben? Polnisch lernen, russisch lernen. Ich fange damit schon mal an.

    In einem vernegerten Europa lebe ich nicht. Ich gehe auch nicht für die Neger arbeiten, damit die ihre 8 Kinder bekommen. Nö, sagt da der Mayer.

    Denke das die NWO Politiker sich nach Südamerika zurückziehen werden, Merkel hat sich in Paraguay schon eingekauft.

    Lügel heute über die ausländerfeindlichen Deutschen. Wer steht denn auf Neger? Wer will in einem vernegerten Europa leben? Wer bezahlt eigentlich für die Neger?

    Der weisse Mann geht für die fickenden und kindermachenden Neger arbeiten? Halllooooo? 10 Kinder plus zwei Negerfrauen..und die Kinder unerzogen, fassen alles an, nöööööööö...

  3. #3
    The box. You opened it. Benutzerbild von Schaschlik
    Registriert seit
    26.02.2007
    Beiträge
    5.772

    Standard AW: Out of Afrika

    Hast Du zufällig mal im Jobcenter gearbeitet?
    Ich mag schizophren sein, aber wenigstens habe ich einander.

  4. #4
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Out of Afrika

    Das Problem sind nicht die Brownies, sondern unsere Volksgenossen. Massen von Afrikanern lassen sich kontrollieren - siehe ehem. Südafrika, siehe die amerikanischen Südstaaten vor dem Dummfug der 60er - und gleichzeitig ein europäisches Staatswesen erhalten. Allerdings nur, wenn das im In- und Ausland hingenommen wird. Und an dieser Hinnahme, d.h. an dem Bewusstsein und an dem Willen, die zur Erhaltung einer gewissen gesellschaftlich-kulturellen "Mitte" notwendige Ausgrenzungs- und U(nterdrückungsarbeit zu leisten, scheitern wir.

    Nachtrag: Der Wille dazu fehlt auch bei selbsternannten "Einwanderungskritikern", bürgerlichen "Patrioten" (PIssnelkenfraktion) und sogar der Nationaldemokratie und zeigt sich darin, dass die eher die Utopie eines "entausländerten" Deutschland fordern, um in diesem Demokratie, Gleichheit usw. zu erhalten.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  5. #5
    Ex-Flugwerker Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    16.553

    Standard AW: Out of Afrika

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Das Problem sind nicht die Brownies, sondern unsere Volksgenossen. Massen von Afrikanern lassen sich kontrollieren - siehe ehem. Südafrika, siehe die amerikanischen Südstaaten vor dem Dummfug der 60er - und gleichzeitig ein europäisches Staatswesen erhalten...
    Du kannst die USA und Südafrika der Vor-60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts nicht mit heute vergleichen.
    Hätten wir diese Verhältnisse dort noch heute, würden in diesen Staaten Kriege der Brownies gegen die Blancos toben.
    Überlege doch nur mal, was für Rassenunruhen die USA in den 50er und 60er Jahren erschütterten oder was der ANC zu dieser Zeit in Südafrika anstellte. Dies würde sich dann ja bis heute fortsetzen.

    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“
    Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik seit 2013




  6. #6
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.475

    Standard AW: Out of Afrika

    was ist denn mit dem los?
    ist der in ein fass mit radioaktiven abfällen gefallen?

  7. #7
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Out of Afrika

    Zitat Zitat von Murmillo Beitrag anzeigen
    Du kannst die USA und Südafrika der Vor-60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts nicht mit heute vergleichen.
    Hätten wir diese Verhältnisse dort noch heute, würden in diesen Staaten Kriege der Brownies gegen die Blancos toben.
    Überlege doch nur mal, was für Rassenunruhen die USA in den 50er und 60er Jahren erschütterten oder was der ANC zu dieser Zeit in Südafrika anstellte. Dies würde sich dann ja bis heute fortsetzen.
    Ich überleg(t)e und stell(t)e fest, dass der Unwille und/oder die Unfähigkeit, sich durchzusetzen, wohl eine gewichtige Rolle in beiden Fällen spielte. Das ehem. Südafrika hatte Teile der Weltöffentlichkeit gegen sich, die Südstaaten Teile der amerikanischen Bevölkerung.
    Das muss man entweder vermeiden oder aushalten können, sonst geht's freilich nicht. (Nur gilt das für jede Form der Opposition, also immer und überall.)
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  8. #8
    he is a CHAR_ Benutzerbild von borisbaran
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    30.662

    Standard AW: Out of Afrika

    Zitat Zitat von Rumburak Beitrag anzeigen

    Wenn nur nicht wahr und so traurig wäre...
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Danny Vinyard: Ok, I believe in death, destruction, chaos, filth, and greed! (American History X)
    Igno-Mülleimer: Frei-denker, politisch Verfolgter, Willi Nicke, iglaubnix+2fel, tosh, monrol, Buella, Löwe, Widder58, Piedra, idistaviso, Pythia, Freelance
    Mitglied der Fraktion der Liberalen

  9. #9
    islamophob Benutzerbild von Lieschen
    Registriert seit
    31.08.2014
    Beiträge
    1.959

    Standard AW: Out of Afrika

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Ich überleg(t)e und stell(t)e fest, dass der Unwille und/oder die Unfähigkeit, sich durchzusetzen, wohl eine gewichtige Rolle in beiden Fällen spielte. Das ehem. Südafrika hatte Teile der Weltöffentlichkeit gegen sich, die Südstaaten Teile der amerikanischen Bevölkerung.
    Das muss man entweder vermeiden oder aushalten können, sonst geht's freilich nicht. (Nur gilt das für jede Form der Opposition, also immer und überall.)
    Das ist richtig. Aber dieses Durchsetzen wäre eine ziemlich blutige Angelegenheit, die wohl nicht jeder lange aushalten könnte, vermeiden könnte man sie nicht. Am Ende stände man wieder da, wo Südafrika und die Südstaaten irgendwann standen...vor einem Bürgerkrieg.

    Da wäre ein sauberer Schnitt, nämlich die Rückführung der Neger in ihre angestammten Gebiete, der bessere Weg.



  10. #10
    Ex-Flugwerker Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    16.553

    Standard AW: Out of Afrika

    Zitat Zitat von Lieschen Beitrag anzeigen
    ... Am Ende stände man wieder da, wo Südafrika und die Südstaaten irgendwann standen...vor einem Bürgerkrieg.

    Da wäre ein sauberer Schnitt, nämlich die Rückführung der Neger in ihre angestammten Gebiete, der bessere Weg.
    Und genau da werden wir wohl stehen, wenn sich die prognostizierte Bevölkerungsentwicklung in Afrika bis 2050 tatsächlich so fortsetzt und wir weiterhin- und davon sowie von der Richtigkeit der Prognose ist auszugehen- derart mit " Flüchtlingen" zugeschüttet werden.
    Vielleicht nicht vor einem Bürgerkrieg, aber um eine bewaffnete Verteidigung der EU- Aussengrenzen werden wir nicht umhinkommen, so die EU dann überhaupt noch existiert..
    Und freiwillig in ihre angestammten Gebiete zurückführen lassen werden sich die Neger, die es sich schon hier in der sozialen Hängematte bequem gemacht haben, auch nicht.

    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“
    Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik seit 2013




+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Afrika pur
    Von SAMURAI im Forum Krisengebiete
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 13:49
  2. Steinzeitmenschen in Afrika
    Von Klopperhorst im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 14:17
  3. Das ist Afrika !
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 20:38
  4. Afrika
    Von LexX im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.10.2005, 22:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben