+ Auf Thema antworten
Seite 32 von 42 ErsteErste ... 22 28 29 30 31 32 33 34 35 36 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 311 bis 320 von 413

Thema: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

  1. #311
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.350

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Das Pentagon bewaffnet die Taliban (Washington Post)
    Voltaire Netzwerk | 1. Dezember 2020


    Offiziell kämpft das Pentagon gegen die Taliban in Afghanistan, aber laut der Washington Post [1] bewaffnet es sie heimlich.

    Es würde darum gehen, ihnen zu helfen, einen anderen offiziellen Feind der Vereinigten Staaten, Daesch, zu bekämpfen.

    Es gibt jedoch zahlreiche Zeugenaussagen in mehreren Ländern des "Erweiterten Mittleren Ostens", die belegen, dass das gleiche Pentagon offiziell Daesh bekämpft, aber es geheim bewaffnet.

    Diese Tatsachen belegen, dass das Pentagon immer noch die Rumsfeld/Cebrowski Strategie verfolgt: "endlose Kriege" zu provozieren, die allen Staaten des "Erweiterten Mittleren Ostens" die Fähigkeit nehmen, dem Finanzimperialismus zu widerstehen.
    Übersetzung
    Horst Frohlich
    Druckversion RSS Facebook Twitter Seenthis WhatsApp Viber

    [1] “[Links nur für registrierte Nutzer]

    Alles Gut! Wie bei Corona: "der beste Feind, ist der Feind, den es nicht gibt"

  2. #312
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.937

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Der war Verteidigungsminister, gefährlich korrupt, an die Idiotie grenzend, als er mit vollen Wissen, mit Mördern, War Lords zusammen arbeitete, viel Geld in War Lord Kanäle umleitete, auch im Drogen wieder anzubauen.
    er wurde gewarnte: Diese Briefe von damals haben es in sich, werden von google, praktisch zensiert, nicht auffindbar heute

    Hier finden sich ähnliche Artikel

    Zwei Briefe des Bundestagsabgeordneten Willy Wimmer (CDU) an „Verteidigungs“-Minister Peter Struck zur Stationierung der Bundeswehr in der Region Kundus in Afghanistan.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Hanfparade nach Kundus
    27. Oktober 2003 Jürgen Elsässer

    Der Einsatz in Nordafghanistan führt die Bundeswehr in eines der wichtigsten Drogenanbaugebiete

    "Kundus ist der hellste Stern am afghanischen Drogenhimmel. Und ausgerechnet dort sollen unsere Soldaten die Kastanien aus den Feuern der Machthaber holen, sich dabei die Hände schmutzig machen und zwischen alle Fronten geraten?" (Willy Wimmer, Bundestagsabgeordneter der CDU, in einem Brief an Verteidigungsminister Peter Struck) ...................................


    Wortführer der CDU-Dissidenten ist der Abgeordnete Willy Wimmer. In einem Beitrag für die [Links nur für registrierte Nutzer]:

    Wollte man den humanitären Standards folgen ...., wären der afghanischen Regierung Praktiken vorzuwerfen, die einer zivilisierten Nation unwürdig sind. Das gilt besonders für die Region um Kundus, die von einer zentralen Figur des Interimsregimes in Kabul, dem Verteidigungsminister Fahim und seinen Anhängern, beherrscht wird.

    Fahim kontrolliert mit seiner Privatarmee den Schlafmohnanbau in der Provinz Badakshan und hat von dort aus die Bauern in der künftigen deutschen Zone ebenfalls in diese profitable Branche gezwungen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]




    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Hunderte Artikel, die nur die Politik Lügen aufzeigten

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Heute dürfen Dumm Schwätzer die sich Professor nennen dazu was Sagen wie: Professor Dr. Stephan Bierling lehrt Internationale Politik und Atlantische Beziehungen an der Universität Regensburg.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Danke für die Links - werde sie an einige Freunde weiter leiten - und an meine Kinder. Damit auch sie aufgeklärt werden. Wieviel Dreck doch in der Politik war und ist -und wieviel sich verändert hat - im Laufe der Jahrzehnte. Ich sehe vieles, was mir nicht gefällt, aber wir, das Volk - werden immer die Leidenden sein und lassen so vieles von Politikern machen, wo wir ahnen, es geht nicht gut.

  3. #313
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    5.801

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Die Lage in Afghanistan ist so desaströs, weil der Islam das Land terrorisiert, vielmehr die Taliban (übersetzt bedeutet Taliban "Schüler"). Die Taliban sind Schüler der DEOBANDI ([Links nur für registrierte Nutzer]).

    In den ersten Jahren
    ihrer Existenz haben die Deobandis sich Hindus und anderen Religionen gegenüber "friedlich" gegeben. Hindus haben sogar den Deobandis in den ersten Jahren finanziell geholfen. In Afghanistan zählen die Hindus zur Finanzelite des Landes.

    Danach sah man ja, was die Deobandis/deren Schüler, die Taliban/der Islam allgemein im Sinn hatte: Die vollständige Auslöschung alles vorher Dagewesenen.
    „Gott ist unser Ziel. Der Prophet ist unser Führer. Der Koran ist unsere Verfassung. Der Dschihad ist unser Weg.
    Der Tod für Gott ist unser nobelster Wunsch."

    (Gründer der Muslimbruderschaft)


  4. #314
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.350

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Waffen braucht die Welt, die Deutschen heizen überall Konflikte kräftig an. Dirk Niebel, ist ja Chef Lobbyist, bei Rheinmettal, und Alles was STeinmeier und Angela Merkel sagt: eine Lüge

    Mehr Panzer für Mittelost

    (Eigener Bericht) - Die Bundesregierung genehmigt neue Waffenlieferungen an das Emirat Qatar. Wie aus einem Schreiben von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier an den Wirtschaftsausschuss des Bundestags hervorgeht, hat der Münchner Panzerbauer Krauss-Maffei Wegmann (KMW) die Erlaubnis erhalten, 15 Flugabwehrpanzer des Typs Gepard an Qatar zu verkaufen. Sie sollen bei der dortigen Fußball-WM im Jahr 2022 bereitstehen, um im Falle eines Terrorangriffs mit bewaffneten Drohnen diese abschießen zu können. Beobachter urteilen, die Lieferung diene KMW zugleich dazu, in Qatar einen "Fuß in der Tür" zu behalten: Das Emirat, dessen Armee zuletzt mit einer milliardenschweren Lieferung von Kampfpanzern und Dutzenden Militärfahrzeugen aus der Produktion von KMW aufgerüstet wurde, wolle weitere kostspielige Waffenkäufe tätigen, heißt es. Die deutschen Rüstungslieferungen erfolgten - und erfolgen - trotz heftiger Spannungen nicht nur zwischen den arabischen Golfstaaten und Iran, sondern auch zwischen Qatar auf der einen sowie Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten auf der anderen Seite.

    Weiterlesen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #315
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.350

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Verbrechen ohne Ende, zu blöde für Alles, weil man mit den falschen Leuten, als Partner anfing. Eigentlich gings nur um eine Gas Pipeline zubauen


    27. Dezember 2020 um 9:09
    Warum „wir“ auch in Afghanistan niemals „die Guten“ waren (Teil 1)


    Nun ist es offiziell: Australien hat in Afghanistan zahlreiche Kriegsverbrechen begangen. Doch die jüngsten Enthüllungen sind nur die Spitze des Eisbergs – zumindest für jeden, der den Krieg am Hindukusch ausführlich verfolgt hat. Von Emran Feroz.

    Dieser Beitrag ist auch als Audio-Podcast verfügbar.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #316
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.350

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Altes System, der kriminellen Westlichen Gesellschaft und mit Vorsatz. Real hat der Dolmetscher der Franzosen, den Nachbar Stamm bombardieren lassen, weil man die Weidegründe haben will. NATO Modell und Werte halt

    Mali: Mindestens 20 Tote bei Hochzeit – Französisches Militär machte Jagd auf Dschihadisten
    7 Jan. 2021 06:45 Uhr

    Mehr als 20 Zivilisten wurden am Sonntag in Mali von einem nicht identifizierten Kampfhubschrauber getötet. Nach eigenen Angaben war das französische Militär in dem Gebiet aktiv und machte erfolgreich Jagd auf Dschihadisten. Eine Hochzeit habe dort nicht stattgefunden. ##[Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #317
    Aluminiumhändler Benutzerbild von Lord Laiken
    Registriert seit
    12.04.2019
    Ort
    Bikini Bottom
    Beiträge
    5.804

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Trumps afghanischer Truppenabzug ist bisher nach Plan gelaufen - und das gegen die Gesetzgebung. Der Rest fällt allerdings unter Bidens Präsidentschaft, der offenbar ein kleines Kontingent dort belassen will.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic137301_1.gif

  8. #318
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.350

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Zitat Zitat von Lord Laiken Beitrag anzeigen
    Trumps afghanischer Truppenabzug ist bisher nach Plan gelaufen - und das gegen die Gesetzgebung. Der Rest fällt allerdings unter Bidens Präsidentschaft, der offenbar ein kleines Kontingent dort belassen will.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Bis 30. April sind die Amerikaner weg, so sieht es der Vertrag vor.

    Der Dumm Dödel in Berlin, will länger bleiben, kapiert wieder Nichts, was da los ist! Man braucht Afghanistan, um möglichst viel Geld zustehlen, Spesen zumachen, und so deppert ist nicht einmal einen Strassengang, wie das Auswärtige Amte



    Mandat soll verlängert werden
    Heiko Maas will Soldaten in Afghanistan belassen

    13.02.2021, 01:25 Uhr | dpa, AFP
    Heiko Maas will Soldaten der Bundeswehr in Afghanistan belassen. Bundesaußenminister Heiko Maas, SPD, bei einem Besuch in Afghanistan und Pakistan mit Soldaten der Bundeswehr (Archivbild). Hass will die Soldaten länger in der Krisenregion belassen. (Quelle: imago images/Thomas Imo)

    Bundesaußenminister Heiko Maas, SPD, bei einem Besuch in Afghanistan und Pakistan mit Soldaten der Bundeswehr (Archivbild). Hass will die Soldaten länger in der Krisenregion belassen. (Quelle: Thomas Imo/imago images)



    Im März läuft das Mandat für den Bundeswehreinsatz in Afghanistan aus. Außenminister Heiko Maas will noch weiter militärische Präsenz zeigen. Er spricht von unterschiedlichen Szenarien für die Soldaten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Außenminister Heiko Maas schlägt vor, das Ende März auslaufende Mandat für den Bundeswehreinsatz in Afghanistan zu verlängern

  9. #319
    Aluminiumhändler Benutzerbild von Lord Laiken
    Registriert seit
    12.04.2019
    Ort
    Bikini Bottom
    Beiträge
    5.804

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Bis 30. April sind die Amerikaner weg, so sieht es der Vertrag vor.

    Der Dumm Dödel in Berlin, will länger bleiben, kapiert wieder Nichts, was da los ist! Man braucht Afghanistan, um möglichst viel Geld zustehlen, Spesen zumachen, und so deppert ist nicht einmal einen Strassengang, wie das Auswärtige Amte



    Mandat soll verlängert werden
    Heiko Maas will Soldaten in Afghanistan belassen

    13.02.2021, 01:25 Uhr | dpa, AFP
    Heiko Maas will Soldaten der Bundeswehr in Afghanistan belassen. Bundesaußenminister Heiko Maas, SPD, bei einem Besuch in Afghanistan und Pakistan mit Soldaten der Bundeswehr (Archivbild). Hass will die Soldaten länger in der Krisenregion belassen. (Quelle: imago images/Thomas Imo)

    Bundesaußenminister Heiko Maas, SPD, bei einem Besuch in Afghanistan und Pakistan mit Soldaten der Bundeswehr (Archivbild). Hass will die Soldaten länger in der Krisenregion belassen. (Quelle: Thomas Imo/imago images)



    Im März läuft das Mandat für den Bundeswehreinsatz in Afghanistan aus. Außenminister Heiko Maas will noch weiter militärische Präsenz zeigen. Er spricht von unterschiedlichen Szenarien für die Soldaten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Außenminister Heiko Maas schlägt vor, das Ende März auslaufende Mandat für den Bundeswehreinsatz in Afghanistan zu verlängern
    Warum geht der Spast nicht selbst?
    Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic137301_1.gif

  10. #320
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.350

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Zitat Zitat von Lord Laiken Beitrag anzeigen
    Warum geht der Spast nicht selbst?
    Der Voll Trottel, wartet das Jo Biden wieder einmarschiert und bis dahin kann man noch viel Geld stehlen. Ich würde das kriminelle Enterprise.Auswärtige Amt abschaffen, da arbeiten nur noch Dumm Gender und Schwuchtel Tussis

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Proteste in Bahrain: Westliche Doppelmoral auf ihrem Höhepunkt!
    Von Steiner im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 17:49
  2. Die gottverdammte Verlogenheit...
    Von Zimbelstern im Forum Medien
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 18:07
  3. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 11:58
  4. Die Verlogenheit der Islamisten!
    Von bernhard44 im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 05.05.2007, 21:26
  5. Das Gesicht der EU - Verlogenheit!
    Von Grotzenbauer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 13:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 73

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben