+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 34 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 337

Thema: Der perfekte Rentenbetrug: Höhere Steuern auf Renten

  1. #31
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    6.806

    Standard AW: Der perfekte Rentenbetrug: Höhere Steuern auf Renten

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Du beschwerst dich wegen Beleidigungen? Ist ja mal was neues. Ich hätte gesagt: Wer im Glashaus sitzt, ... Und jetzt greife mal die kalte Progression auf.
    ...das versteht der nicht !

  2. #32
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.725

    Standard AW: Der perfekte Rentenbetrug: Höhere Steuern auf Renten

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Du beschwerst dich wegen Beleidigungen? Ist ja mal was neues. Ich hätte gesagt: Wer im Glashaus sitzt, ... Und jetzt greife mal die kalte Progression auf.
    Bei der Rentenbesteuerung greift die Progression genauso, wie bei anderen Steuerpflichtigen. Und im übrigen beleidige ich hier in meinen Posts niemanden. Außer irgendwelche User greifen mich ad-personam mit Falschaussagen und üblen Beleidigungen an. Außerdem beschwere ich mich nicht, sondern stelle fest.

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Manfred, laß Dir mal bei Gelegenheit von jemandem, der was zu diesem Thema weiß, erklären, daß es für eine Erhöhung von Steuern mehrere Sterllschrauben gibt.

    Wenn man sich nicht traut, am Steuersatz zu drehen, dreht man eben an der Berechnungsgrundlage!
    Wenn jemand im letzten Jahr 15.000 € Rente versteuert hat, zahlt er in diesem Jahr genau den gleichen Betrag an Steuern.

    Zitat Zitat von Dornröschen Beitrag anzeigen
    Die genaue Beschreibung muß man anklicken, da ist alles genau beschrieben und wa man alles absetzen kann.
    Ich habe nur wesentliche Tatbestände erwähnt, wie das im Einzelfall aussieht ist die Sache des Steuerpflichtigen. Wie gesagt, z.B. mit Betriebsrenten oder Vorsorgeverträgen 3000 €/Jahr und gesetzlicher Rente bei 12000 € /Jahr zahlst Du keine Steuern. Allerdings verschlechtert sich das für neu hinzu kommende Rentner.
    Geändert von MANFREDM (25.11.2015 um 08:13 Uhr)
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  3. #33
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.568

    Standard AW: Der perfekte Rentenbetrug: Höhere Steuern auf Renten

    Zitat Zitat von deutschland Beitrag anzeigen
    ...und woher soll dieser äußerst geistreiche Junge das wissen ?
    Verrate ihm einfach mal, daß der Kopf nicht nur zum Haareschneiden da ist!


    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  4. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.985

    Standard AW: Der perfekte Rentenbetrug: Höhere Steuern auf Renten

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    Die Steuertabellen haben sich nicht geändert. Also steigen die Steuern auf Renten nicht.
    Wenn die Steuertabelle nicht geändert wird und von Anfang an Erhöhungen vorsieht , sind diese Erhöhungen also keine Erhöhungen.

  5. #35
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    6.806

    Standard AW: Der perfekte Rentenbetrug: Höhere Steuern auf Renten

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Verrate ihm einfach mal, daß der Kopf nicht nur zum Haareschneiden da ist!
    ... möglicherweise hat er bereits eine Glatze... eigentlich hilft hier nur noch

  6. #36
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.725

    Standard AW: Der perfekte Rentenbetrug: Höhere Steuern auf Renten

    Zitat Zitat von deutschland Beitrag anzeigen
    ... möglicherweise hat er bereits eine Glatze... eigentlich hilft hier nur noch
    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Verrate ihm einfach mal, daß der Kopf nicht nur zum Haareschneiden da ist!
    Weiter nichts beizutragen? Ab zurück in die Rütli-Schule oder in das Unterforum Spam. Nur zur Info: meine persönlichen Verhältnissen haben euch einen feuchten Dreck zu interessieren.

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Wenn die Steuertabelle nicht geändert wird und von Anfang an Erhöhungen vorsieht , sind diese Erhöhungen also keine Erhöhungen.
    Wenn jemand im letzten Jahr 15.000 € Rente versteuert hat, zahlt er in diesem Jahr für 15.000 € Rente genau den gleichen Betrag an Steuern.
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  7. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    27.02.2013
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    819

    Standard AW: Der perfekte Rentenbetrug: Höhere Steuern auf Renten

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Mensch, die Umlagerente funktioniert, wenn eben die Kinder geboren werden, welche die Todeszahlen ersetzen. Dies ist seit langen in D nicht der Fall, ab 2030 geht der zuletzt geburtenstärkste Jahrgang in Rente, dann werden aus Zahlern Empfänger, die Neueinstellungen können diesbei weiten nicht kompensieren. Dies was du behauptest, ist mathematisch nicht lösbar.
    Natürlich ist dieses Betrugssystem , das so eigentlich mit einem ehrlichen Umlagesystem überhaupt nichts zu tun hat, mit Absicht zerstört worden. Mit der Hoffnung , dass die Beschissenen für Maschmeyer und Co. die Ölquellen sprudeln lassen.
    Noch einmal: In einem richtigen Umlagesystem dürfen nur Beitragszahler berücksichtigt werden. So wie es bei den Berufsständischen Versorgungswerken gehandhabt wird. Überschüsse hätten schon immer angesammelt werden müssen. Jede Hausfrau weiss das. Sie gibt auch Gehalts-Sonderzahlungen ihres Mannes nicht sofort aus.
    Was wir haben, ist ein teufliches Rentensystem, deren Kasse mit Absicht leergefegt wird.
    Mit der Geburtenrate darf das nichts zu tun haben. Eine niedere Geburtenrate hat auch später eine geringere Anzahl von Rentnern zur Folge. Rentenbeiträgen muss eine entsprechende Auszahlung gegenüberstehen. Dies würde auch funktionieren, wenn Alle !!!! in diese Kasse einzahlen würden.

  8. #38
    Ex-Flugwerker Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    16.774

    Standard AW: Der perfekte Rentenbetrug: Höhere Steuern auf Renten

    Zitat Zitat von allesganoven Beitrag anzeigen
    ... Eine niedere Geburtenrate hat auch später eine geringere Anzahl von Rentnern zur Folge. Rentenbeiträgen muss eine entsprechende Auszahlung gegenüberstehen. Dies würde auch funktionieren, wenn Alle !!!! in diese Kasse einzahlen würden.
    Ja, natürlich hat eine geringererGeburtenrate später mal weniger Rentner zur Folge. Aber unser System ist so aufgebaut, dass die heutigen Beitragszahler die Rentner von Gestern bezahlen. Es steht also den Beitragszahlern nicht eine adäquate Anzahl Rentenempfänger gegenüber.
    Und wenn alle einzahlen würden ? Dann haben alle auch Ansprüche aus ihren Leistungen erworben, und bei schrumpfender Beitragszahlermenge musst du dann die Sache so anlegen, dass grundsätzlich mehr eingezahlt wird, als du jemals während einer normalen Lebensspanne als Rentner erhalten würdest.
    Nein, das Umlagesystem funktioniert nicht. Man sollte wieder das beitragsfinanzierte Rentensystem, wo jeder nur für sich selbst einzahlt, einführen.
    Geändert von Murmillo (25.11.2015 um 09:48 Uhr)

    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“
    Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik seit 2013




  9. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    27.02.2013
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    819

    Standard AW: Der perfekte Rentenbetrug: Höhere Steuern auf Renten

    Zitat Zitat von Murmillo Beitrag anzeigen
    Nein, das Umlagesystem funktioniert nicht. Man sollte wieder das beitragsfinanzierte Rentensystem, wo jeder nur für sich selbst einzahlt, einführen.
    Bei einer Inflation wäre dann wieder alles weg.
    Bei den Versorgungswerken funktioniert das Umlagesystem recht gut. Und wenn Teile ihrer Rücklagen sich wie bei der HRE Pleite in Luft auflösen, wird von den Politikern der Steuerzahler sehr schnell in Haftung genommen.

  10. #40
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.406

    Standard AW: Der perfekte Rentenbetrug: Höhere Steuern auf Renten

    Zitat Zitat von allesganoven Beitrag anzeigen
    Natürlich ist dieses Betrugssystem , das so eigentlich mit einem ehrlichen Umlagesystem überhaupt nichts zu tun hat, mit Absicht zerstört worden. Mit der Hoffnung , dass die Beschissenen für Maschmeyer und Co. die Ölquellen sprudeln lassen.
    Noch einmal: In einem richtigen Umlagesystem dürfen nur Beitragszahler berücksichtigt werden. So wie es bei den Berufsständischen Versorgungswerken gehandhabt wird. Überschüsse hätten schon immer angesammelt werden müssen. Jede Hausfrau weiss das. Sie gibt auch Gehalts-Sonderzahlungen ihres Mannes nicht sofort aus.
    Was wir haben, ist ein teufliches Rentensystem, deren Kasse mit Absicht leergefegt wird.
    Mit der Geburtenrate darf das nichts zu tun haben. Eine niedere Geburtenrate hat auch später eine geringere Anzahl von Rentnern zur Folge. Rentenbeiträgen muss eine entsprechende Auszahlung gegenüberstehen. Dies würde auch funktionieren, wenn Alle !!!! in diese Kasse einzahlen würden.
    Umlageverfahren bedeutet, dass dein jetzt erarbeitetes Geld für die heutige Rentnergeneration verwendet wird. Es bedeutet, dass du als Rentner auch einen Anspruch haben könntest (sofern keine pleite vorhanden ist), aber nicht, dass du wirklich alles wiederbekommst, was du eingezahlt hast. Für diese Umlage benötigst du halt genügend produktiv tätige Menschen, hast du diese nicht, ist das Umlagesystem im Eimer.

    Die von dir beschriebenen Berufsständischen Versorgungswerken beruhen halt hauptsächlich auf Kapitalbildung und nur gering auf Umlage.
    Ich denke du hast bei der Umlage einen Denkfehler.
    Geändert von Liberalist (25.11.2015 um 10:21 Uhr)
    Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dafür gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen. (Murray Rothbard) Man kann entweder einen Wohlfahrtsstaat oder offene Grenzen haben, beides zusammen geht nicht. (Milton Friedman) Das Optimum an sozialer Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Städte irren. (Roland Baader)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rentenbetrug - der Nächste
    Von BlackForrester im Forum Deutschland
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 06.11.2014, 17:21
  2. Rentenbetrug
    Von Krabat im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.01.2014, 12:15
  3. Schöne Renten !
    Von Doc Gyneco im Forum Europa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 20:29
  4. Der Rentenbetrug
    Von Gladius Germaniae im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 14:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 64

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben