+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Verspätete Steuererklärung kostet künftig stets Geld

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Maximilian
    Registriert seit
    31.01.2007
    Ort
    Brüssel
    Beiträge
    4.306

    Fragezeichen Verspätete Steuererklärung kostet künftig stets Geld

    Wer seine Einkommensteuer-Erklärung nicht pünktlich einreicht, muss künftig grundsätzlich mit einem Verspätungszuschlag von mindestens 50 Euro je Monat rechnen. Das geht aus dem Gesetzentwurf zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens hervor, den die Bundesregierung am Mittwoch beschlossen hat. Gegenwärtig muss der Finanzbeamte in jedem Einzelfall abwägen, ob und in welcher Höhe ein Verspätungszuschlag angemessen ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Also immer schön aufpassen ;-).

  2. #2
    Der Unglücksrabe Benutzerbild von Hans Huckebein
    Registriert seit
    19.01.2008
    Ort
    bei Tante Lotte
    Beiträge
    3.339

    Standard AW: Verspätete Steuererklärung kostet künftig stets Geld

    Wieder eine neue einnahmequelle! Toll...

    Hoffentlich gilt das für die erstattung auch;

  3. #3
    Neutraler Unparteiischer Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Pulle-Schluck-City
    Beiträge
    20.029

    Standard AW: Verspätete Steuererklärung kostet künftig stets Geld

    Zitat Zitat von Maximilian Beitrag anzeigen
    Wer seine Einkommensteuer-Erklärung nicht pünktlich einreicht, muss künftig grundsätzlich mit einem Verspätungszuschlag von mindestens 50 Euro je Monat rechnen. Das geht aus dem Gesetzentwurf zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens hervor, den die Bundesregierung am Mittwoch beschlossen hat. Gegenwärtig muss der Finanzbeamte in jedem Einzelfall abwägen, ob und in welcher Höhe ein Verspätungszuschlag angemessen ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Also immer schön aufpassen ;-).
    Dein Beruf?
    Ziemlich staubig.
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (hellenische Mysterien, Dionysos)
    -
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (Johannes, 6, 35)

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.932

    Standard AW: Verspätete Steuererklärung kostet künftig stets Geld

    Zitat Zitat von Hans Huckebein Beitrag anzeigen
    Wieder eine neue einnahmequelle! Toll...

    Hoffentlich gilt das für die erstattung auch;
    Wieso neue Einnahmequelle? Den Verspätungszuschlag gibt es doch schon ([Links nur für registrierte Nutzer]), man setz nur eine Mindestsumme fest und lässt nicht mehr die Entschuldbarkeit abwägen.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von jack000
    Registriert seit
    18.07.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    3.951

    Standard AW: Verspätete Steuererklärung kostet künftig stets Geld

    Meine letzte Steuererklärung hatten die 2 mal verbaselt und mir 3 neue Steuernummern zugewiesen (Grund war, das ich mit meiner Frau gemeinsam veranlagt war und die damals (bis 2013) eine Kleinselbstständlichkeit angemeldet hatte, die aber 2013 wieder abgemeldet hatte ...)
    => Die Mühlen arbeiten da langsam, bzw. falsch!
    1. Serve the public trust.
    2. Protect the innocent.
    3. Uphold the law.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Rumburak
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Freier Staat Sachsen
    Beiträge
    34.932

    Standard AW: Verspätete Steuererklärung kostet künftig stets Geld

    Steuererklärung? So viel Geld lasse ich diesem Staat nicht mehr zukommen, als das sich eine lohnen würde.
    Die Zeit zum Handeln jedesmal verpassen nennt ihr die Dinge sich entwickeln lassen.
    Was hat sich denn entwickelt, sagt mir an, das man zur rechten Stunde nicht getan?


    Emanuel Geibel

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    3.363

    Standard AW: Verspätete Steuererklärung kostet künftig stets Geld

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Wieso neue Einnahmequelle? Den Verspätungszuschlag gibt es doch schon ([Links nur für registrierte Nutzer]), man setz nur eine Mindestsumme fest und lässt nicht mehr die Entschuldbarkeit abwägen.
    Genau,die können dir heute schon 10 % deiner fälligen jahressteuer aufbrummen.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    am Höllenschlund
    Beiträge
    11.406

    Standard AW: Verspätete Steuererklärung kostet künftig stets Geld

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    Genau,die können dir heute schon 10 % deiner fälligen jahressteuer aufbrummen.
    Der zuständige Sachbearbeiter hat derzeit eine Ermessensentscheidung zu treffen, welchen Zuschlag (0 - 10 %) der Zuspätabgeber zahlen muss. 10 % bekommen in der Regel nur Steuerpflichtige aufgebrummt, die schon seit Jahren ständig zu spät Erklärungen abgeben. Bei leichten und einmaligen Fristüberschreitungen ist bis jetzt häufig kein Verspätungszuschlag festgesetzt worden.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 08:01
  2. SPD....300 Euro Bonus statt Steuererklärung
    Von Bruddler im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 04:11
  3. Dringend! Brauche Hilfe bei der Steuererklärung
    Von Ka0sGiRL im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 22:46
  4. BETRAG ZU GROSS - Gates Steuererklärung sprengt Rechner des Fiskus
    Von SAMURAI im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 08:37
  5. Steuererklärung 2004
    Von sunbeam im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.03.2005, 11:05

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben