+ Auf Thema antworten
Seite 30 von 30 ErsteErste ... 20 26 27 28 29 30
Zeige Ergebnis 291 bis 299 von 299

Thema: Jetzt gibt es gar keine Zinsen mehr!

  1. #291
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.429

    Standard AW: Jetzt gibt es gar keine Zinsen mehr!

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Hihi, ja, aber die Sache hat einen Haken. Denn sie beschleunigt den Zusammenbruch
    des Fiatgeldes, weil ja bei höheren Zinsen mehr neues Geld durch zusätzliche Schulden
    entstehen muss, um diese Zinsen zu bezahlen. Im Endstadium des Fiatgeldes, der Überschuldung,
    geht das nicht mehr, was der Grund für die heutigen Null und Negativzinsen ist.
    MfG
    H.Maier
    Falsch. Der Zusammenbruch ist einzig und alleine bei den Staatsbanken (und der EZB) zu suchen. Die veruntreuen Staatsgelder, die dann neu gedruckt werden müssen, und setzen die Zinsen auf 0, um sie nicht mehr bezahlen zu müssen.

  2. #292
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    11.077

    Standard AW: Jetzt gibt es gar keine Zinsen mehr!

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Falsch. Der Zusammenbruch ist einzig und alleine bei den Staatsbanken (und der EZB) zu suchen. Die veruntreuen Staatsgelder, die dann neu gedruckt werden müssen, und setzen die Zinsen auf 0, um sie nicht mehr bezahlen zu müssen.
    Durch die Null Zins Politik entgingen dem Sparer ca. 120 Mrd. Das Vermögen stieg um ca. 108 Mrd.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  3. #293
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.553

    Standard AW: Jetzt gibt es gar keine Zinsen mehr!

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Falsch. Der Zusammenbruch ist einzig und alleine bei den Staatsbanken (und der EZB) zu suchen. Die veruntreuen Staatsgelder, die dann neu gedruckt werden müssen, und setzen die Zinsen auf 0, um sie nicht mehr bezahlen zu müssen.
    Hm? Ich kann dir grade nicht ganz folgen. Die Masse der Geldproduktion
    wurde bislang von den Privatbanken vorgenommen, im Zuge des fraktionalen
    Reserven Systems haben diese Kredite mit Faktor 50 über ihrem Stammkapital
    rausgehauen und so die Schuldenblase aufgepumt. Merke, Fiatgeld entsteht nur
    durch Verschuldung. Die Staatsbanken haben da natürlich mitgemacht, aber jetzt sind
    sie allesamt bankrott, so wie die Wirtschaft und die Privaten auch. Alle haben Schulden
    bis über beide Ohren und fallen so als Neuschuldner und damit Neuproduzenten für
    Zins und Zinseszins aus. Deswegen übernehmen jetzt die Notenbanken das
    Schuldenmachen, weil das die letzten sind, die das noch können.
    Das geht jetzt entweder bis zum Großbankenbankrott und damit zur Systemkernschmelze
    oder bis zur Hyperinflation mit Systemkernschmelze.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  4. #294
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.209

    Standard AW: Draghi völlig abgedreht.

    Zitat Zitat von black_swan Beitrag anzeigen
    Das ist eine Straftat, begründet wurde das damit weil die Inflation zu niedrig sei.... warum wehrt sich keiner in Europa dagegen ????
    Du hast Recht! Kaltschnäuzig will das Regime von Sparern eine Gebühr dafür fordern, daß sie ihr Geld an Banken geliehen haben mit der noch abstruseren Begründung - und die schlägt dem Fass den sprichwörtlichen Boden aus - die Teuerungsrate (Inflation) sei zu niedrig. Eigentlich müßte ein Volksgeschrei losbrechen, das jenes von Jericho zum Gemurmel degradiert, und das ließ bekanntlich schon die Stadtmauer einstürzen.

  5. #295
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.429

    Standard AW: Jetzt gibt es gar keine Zinsen mehr!

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Hm? Ich kann dir grade nicht ganz folgen. Die Masse der Geldproduktion
    wurde bislang von den Privatbanken vorgenommen, im Zuge des fraktionalen
    Reserven Systems haben diese Kredite mit Faktor 50 über ihrem Stammkapital
    rausgehauen und so die Schuldenblase aufgepumt. Merke, Fiatgeld entsteht nur
    durch Verschuldung. Die Staatsbanken haben da natürlich mitgemacht, aber jetzt sind
    sie allesamt bankrott, so wie die Wirtschaft und die Privaten auch. Alle haben Schulden
    bis über beide Ohren und fallen so als Neuschuldner und damit Neuproduzenten für
    Zins und Zinseszins aus. Deswegen übernehmen jetzt die Notenbanken das
    Schuldenmachen, weil das die letzten sind, die das noch können.
    Das geht jetzt entweder bis zum Großbankenbankrott und damit zur Systemkernschmelze
    oder bis zur Hyperinflation mit Systemkernschmelze.
    MfG
    H.Maier
    Welche Privatbanken, bitte? Die Commerzbank, die Deutsche Bank und die Bank von Ernst sind o.k., sie haben sogar ein Rating. Und in der Schweiz, die UBS, hat auch ein Rating. Und die Schweizer Staatsbanken, die Kantonalbanken, sind ebenso o.k. UND HABEN EIN RATING.

    Was kein Rating hat, sind die deutschen Staatsbanken. Volksbanken etc. haben ihr eigenes Rating gemacht. Weil das Geld futsch ist.

    Geldwachstum ist grundsätzlich nicht falsch, nur das Veruntreuen von Geldern.

  6. #296
    Mitglied Benutzerbild von Postkarte
    Registriert seit
    02.06.2012
    Beiträge
    2.394

    Standard AW: Jetzt gibt es gar keine Zinsen mehr!

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Nun, der von dir gebrachte Artikel ist nur Mainstream-Schafsscheisse.
    Aktien sind heute keine sinnvolle Anlage mehr, es ist jetzt keine Aktienzeit.
    Und zwar deswegen. A) Aktien sind heute in einer Notenbankblase und viel
    zu teuer. B) Im kommenden Systemcrash werden ein Großteil der heutigen
    Aktien ausgebenden Firmen im Bankrott untergehen, weil sie völlig überschuldet sind.
    VW z.B. hat mehr Schulden als die meisten Staaten und so isses bei vielen DAX
    Konzernen. C) In der Folgedepression nach dem Finanzsystemcrash, werden Aktien der
    Firmen die die Sache überstehen, lange Zeit kaum Wert haben und es wird etliche
    Jahrzehnte dauern, bis annährend heutige Preise zu erwarten sind.
    Wer heute sein Kapital retten will, kauft die abstrus unterbewerteten Assets Gold und
    Silber. Die werden im Crash im Preis explodieren. Mit der so akkumulierten Kaufkraft,
    kauft man die am Boden liegenden Aktien zu Spottpreisen und massenhaft auf.
    MfG
    H.Maier

    Es ist soweit. DER Contra-Indikator ist da!

    Deutsche kaufen Aktien und profitieren davon

    Die Deutschen trauen sich wieder etwas mehr in Aktien und Investmentfonds.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #297
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    7.960

    Standard AW: Jetzt gibt es gar keine Zinsen mehr!

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Hihi, ja, aber die Sache hat einen Haken. Denn sie beschleunigt den Zusammenbruch
    des Fiatgeldes, weil ja bei höheren Zinsen mehr neues Geld durch zusätzliche Schulden
    entstehen muss, um diese Zinsen zu bezahlen. Im Endstadium des Fiatgeldes, der Überschuldung,
    geht das nicht mehr, was der Grund für die heutigen Null und Negativzinsen ist.
    MfG
    H.Maier
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  8. #298
    D Benutzerbild von KALTENBORN
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    1.120

    Standard AW: Jetzt gibt es gar keine Zinsen mehr!

    Zitat Zitat von Postkarte Beitrag anzeigen
    Es ist soweit. DER Contra-Indikator ist da!
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Tja die Frankfurter taugt momentan nur noch als miese Alternative zu 1 lagigem Klopapier.

  9. #299
    Mitglied Benutzerbild von KuK
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Zwischen den 7 Bergen, bei den 7 Zwergen
    Beiträge
    4.636

    Standard AW: Jetzt gibt es gar keine Zinsen mehr!

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Du hast Recht! Kaltschnäuzig will das Regime von Sparern eine Gebühr dafür fordern, daß sie ihr Geld an Banken geliehen haben mit der noch abstruseren Begründung - und die schlägt dem Fass den sprichwörtlichen Boden aus - die Teuerungsrate (Inflation) sei zu niedrig. Eigentlich müßte ein Volksgeschrei losbrechen, das jenes von Jericho zum Gemurmel degradiert, und das ließ bekanntlich schon die Stadtmauer einstürzen.
    Das waren Trompeten, Kerle.....
    "Gotteslob" # 380, Strophe 9 und aktueller denn je:
    Melodie: "Großer Gott, wir loben Dich!"

    Sieh dein Volk in Gnaden an.
    Hilf uns, segne, Herr, dein Erbe;
    leit es auf der rechten Bahn,
    dass der Feind es nicht verderbe.
    Führe es durch diese Zeit,
    nimm es auf in Ewigkeit.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 09:36
  2. Was wenn es keine EU mehr gibt?
    Von Elmo allein zu Hause im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 12:18
  3. Gibt es keine Billiglöhner mehr?
    Von roxelena im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 08:01
  4. Ab 1.1.06 gibt es keine 0190er Nummern mehr
    Von Ka0sGiRL im Forum Medien
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.12.2005, 20:19

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben