+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 18 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 174

Thema: Unerklärlich: Gewinneinbruch um 40% beim SPIEGEL.

  1. #31
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    199

    Standard AW: Unerklärlich: Gewinneinbruch um 40% beim SPIEGEL.

    Für idioten sind die artikel im spiegel einfach zu lang.

  2. #32
    Islam nein danke Benutzerbild von Pappenheimer
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    Central Valley
    Beiträge
    5.434

    Standard AW: Unerklärlich: Gewinneinbruch um 40% beim SPIEGEL.

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    ich sehe schon die zeitungsabwrackprämie kommen.
    Da kommt bestimmt bald eine GEZ für die Linksmedien, kann ja nicht sein dass der Bürger seine eigene Printpropaganda nicht bezahlt...

  3. #33
    verteilt Lollis Benutzerbild von Reilinger
    Registriert seit
    01.06.2010
    Beiträge
    6.903

    Standard AW: Unerklärlich: Gewinneinbruch um 40% beim SPIEGEL.

    Aha, hungrig also.
    Na, dann soll er seine Eltern mal fragen, warum er eins von 20 Kindern ist, das diese in die Welt karnickelt haben, ohne eine Sekunde darüber nachzudenken, ob die nur einen Hauch einer Zukunft haben. Ein Brot ist ein Brot. Man kann es in 4 Teile teilen oder in 20. Dann bekommt jeder entsprechend weniger.

    Diese Lektion werden nun auch die Deutschen bitter lernen müssen. Denn jetzt heißt es, die Sozialleistungen auf ein paar Millionen Menschen mehr auszudehnen. Und auf der Einnahmenseite ist nicht mehr viel zu machen. Also wird bei den Ausgaben gespart. Aber nicht bei Ali und Mohammed und ihren 18 Geschwistern, sondern bei Max und Sophie. Oder Kevin und Chantal. Ob das den SPIEGEL dann auch zu einer Headline inspiriert?
    Ich fordere regelmäßige Drogentests und psychologische Begutachtungen regierender Politiker. Die fliegen die größeren Flugzeuge!

  4. #34
    Mitglied Benutzerbild von Nanu
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    10.206

    Standard AW: Unerklärlich: Gewinneinbruch um 40% beim SPIEGEL.

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Das hätte man nicht erwartet: Das Sturmgeschütz der Demokratie beklagt einen massiven Gewinneinbruch. [Links nur für registrierte Nutzer], was aber nicht an den zivilgesellschaftlich-engagierten Titelthemen liegen kann.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Tja, dann sind wir der Demokratie-Abgabe ja ein gehöriges Stückchen näher.
    JE SUIS LONDON

  5. #35
    Sekte BRD, Sektion Süd Benutzerbild von Flüchtling
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    7.765

    Standard AW: Unerklärlich: Gewinneinbruch um 40% beim SPIEGEL.

    Zitat Zitat von Streubengusz
    Für idioten sind die artikel im spiegel einfach zu lang.
    Man könnte auch sagen, Kluge vergeuden nicht ihre wertvolle Lebenszeit für lang(weilig)e Endlospropaganda.

  6. #36
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.096

    Standard AW: Unerklärlich: Gewinneinbruch um 40% beim SPIEGEL.

    Zitat Zitat von Pappenheimer Beitrag anzeigen
    Da kommt bestimmt bald eine GEZ für die Linksmedien, kann ja nicht sein dass der Bürger seine eigene Printpropaganda nicht bezahlt...
    #tazgate

    Die "Demokratieabgabe" für die Lügenpresse kommt unausweichlich. Oder der Staat gleicht die Verluste der wohlgelittenen Lügenblätter durch immer mehr Anzeigen aus, schon jetzt macht ja die reine Staatspropaganda einen nicht unerheblichen Teil des Anzeigenaufkommens aus.
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  7. #37
    👹 👹 👹 👹 👹 👹 Benutzerbild von KatII
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    schau auf Signatur↘
    Beiträge
    11.264

    Standard AW: Unerklärlich: Gewinneinbruch um 40% beim SPIEGEL.

    Zitat Zitat von Gärtner Beitrag anzeigen
    Immer noch eine Netttoumsatzrendite von 9%. Sind zwar nicht mehr die Zeiten von einst, als der Besitz einer Zeitung der Lizenz zum Gelddrucken gleichkam und mit 20-25% Unsatzrenditen üblich waren, die selbst Joseph Ackermann blaß gemacht hätten.

    Die Totholz-Verantwortlichen jammern folglich auf nach wie vor hohem Niveau.
    Was? Und diese Flachpfeifen lassen sich von den Polit-, Finanz-und sonstigen Kasten vereinnahmen? Vollgefressene dekadente Idioten...
    hier ist nix

  8. #38
    👹 👹 👹 👹 👹 👹 Benutzerbild von KatII
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    schau auf Signatur↘
    Beiträge
    11.264

    Standard AW: Unerklärlich: Gewinneinbruch um 40% beim SPIEGEL.

    Zitat Zitat von Pappenheimer Beitrag anzeigen
    Da kommt bestimmt bald eine GEZ für die Linksmedien, kann ja nicht sein dass der Bürger seine eigene Printpropaganda nicht bezahlt...
    Ich bekomme meine lokale Printpropaganda nun kostenlos nach Hause zugestellt. Und die schicken sich noch nicht an, mich dafür zu Kasse zu bitten
    hier ist nix

  9. #39
    Mitglied Benutzerbild von Don_Stefano
    Registriert seit
    22.08.2013
    Beiträge
    491

    Standard AW: Unerklärlich: Gewinneinbruch um 40% beim SPIEGEL.

    Zitat Zitat von laurin Beitrag anzeigen
    Wenn ich sowas schon sehe, kommt mir die Galle hoch.

    Hungrig. Warum ist er denn hungrig? Weil zu dumm und zu faul irgendetwas zustandezubringen.

    Ein immens reicher Kontinent mit Bodenschätzen aller Art einer einzigartigen Tierwelt und wunderbaren Landschaften ist ihnen gegeben worden. Was haben sie daraus gemacht: Nchts. Außer zerstören.

    Hoffentlich geht der Speichel bald ein. Die Macher dieses Blattes sind genauso unfähig wie der Held des Titels.
    So siehts aus. Diese Leute haben keinen Bock, schlicht keinen Bock etwas zustande zu bringen oder auch nur etwas Vorhandenes zu erhalten. Sie man an den Entwicklungshilfebemühungen, die stets vergeblich sind. Den Leuten werden Brunnen gebohrt und Pumpen installiert, es wird ihnen eine Elektroversorgung eingerichtet usw. Und sie werden geschult das Zeug zu erhalten. Aber was passiert? Nichts. Ein paar Jahre später ist alles kaputt und die leben wieder so wie vor den Hilfsmaßnahmen. Das passiert wieder und wieder. Diese Leute WOLLEN nichts tun, sie WOLLEN nichts erreichen. Sie möchten lieber so leben wie die Steinzeitmenschen bzw. schlechter denn die haben gewusst wie man das Vorhandene pflegt und weiterentwickelt.

    Da ist jeder Cent vergeudet und jede Arbeitsstunde umsonst.

  10. #40
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    31.126

    Standard AW: Unerklärlich: Gewinneinbruch um 40% beim SPIEGEL.

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    was aber nicht an den zivilgesellschaftlich-engagierten Titelthemen liegen kann.
    .. nein natürlich nicht .. wenn über 90 % der Deutschen mit der Flüchtlingspolitik nicht zu frieden sind , der "SPIEGEL" aber immer und immer wieder auf die gute Politik der Kanzlerin hinweist , dann muß man sich nicht wundern , daß keiner mehr dem "Spiegel" glaubt und ihn kauft und liest ..

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Machtkampf beim Spiegel.
    Von Stanley_Beamish im Forum Medien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2013, 17:16
  2. Totaler Realitätsverlust beim Spargel (Spiegel)
    Von BRDDR_geschaedigter im Forum Medien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 17:07
  3. Die Hetzer – Wie Nazis beim Spiegel eine neue Heimat fanden
    Von Ali Ria Ashley im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 19:31
  4. Grünkreuz beim Spiegel - wieder im Spiel
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 16:46
  5. Zensur beim SPIEGEL! Wer manipuliert die Foren?
    Von Don Vito im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 16:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 129

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben