User in diesem Thread gebannt : Sitting Bull and Politikqualle


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Tour de France 2016

  1. #1
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    22.039

    Standard Tour de France 2016

    Hoffe, dass hier noch einige Radsportfans sind, die ihren Senf im Laufe der Tour hier posten können.

    Topfavorit ist einmal mehr Christopfer Froome, wichtigste Frage wird sein, ob Quintana einen weiteren Niveausprung gemacht hat (vor allem seine Fähigkeiten im Einzelzeitfahren verbessert hat), was ja nicht ausgeschlossen ist. Dann könnte er Froome entthronen. Großes Fragezeichen auch, wie stark Contador sein wird, der diesmal alles auf die Tour setzt. Es gibt zahlreiche Geheimfavoriten, die den Sprung aufs Treppchen machen können, bei denen es mich aber wundern würde, wenn sie alle drei o.g. hinter sich lassen und das gelbe Trikot gewinnen könnten.

    Bei den Sprintetappen wird Marcel Kittel bestimmt wieder dominieren und sich mit Andre Greipel heisse Gefechte liefern, im Kampf um Grün könnte aber wieder Peter Sagan, der neben seinen Sprinterqualitäten der bessere Allrounder ist, triumphieren.

    Bergtrikot finde ich schwer, nen Tipp abzugeben. Mal sehen, wie sich die Tour entwickelt.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  2. #2
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.201

    Standard AW: Tour de France 2016

    Lockt doch keinen mehr . Erst Doping , sogar mit Toten , ohne Ende und heute fahren sie mit E - Fahrrädern . Nennt sich , glaube ich Motordoping .


    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.700

    Standard AW: Tour de France 2016

    Froome wird, nachdem er zum drittenmal das Critérium du Dauphiné gewinnen konnte, in Top-Form bei der Tour an den Start gehen, und er wird somit nur sehr schwer zu schlagen sein. Dennoch weiß man es vorher natürlich nie, vor allem ein Sturz, wie 2014, könnte seinen Traum vom dritten Tour-Sieg schnell platzen lassen.

    Alberto Contador sehe ich persönlich nicht mehr auf dem Treppchen, seine größte Zeit hat er hinter sich, und selbst wenn er sein Limit erreicht, darf er sich keine schlechten Tage in den Bergen erlauben, um nicht aus den Top 5 rauszufallen. Ein Tour-Sieg ist für ihn schon deshalb ausgeschlossen, weil seine Mannschaft zu schwach aufgestellt ist.

    Bei Quintana bleibt es abzuwarten, ob er Froome wirklich gefährlich werden kann, laut eigener Aussage will er am Mount Ventoux angreifen.

    Fabio Aru sollte man auf der Rechnung haben, was das Treppchen angeht. Daß Vincenzo Nibali noch einmal zurück kommt, und ihn in die Rolle des Edelhelfers verweist, kann getrost bezweifelt werden, denn er dürfte seine Körner bereits beim Giro verbraten haben. Als Toursieger fällt er damit definitiv aus.

    Der Franzose Thibot Pinaut ist ein sehr interessanter Mann, und er wäre mein Favorit für das Bergtrikot. Auf den Tour-Sieg zu fahren, wäre für ihn vielleicht ein Fehler, weil die Konkurrenz einfach zu stark ist, und er bekanntermaßen einige Schwächen hat.

    Persönlich wünsche ich mir eine spannende Tour, und hoffe, daß Froome überraschend aber auf sportlichem Wege geschlagen wird. Seriensieger sind langweilig.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



  4. #4
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    22.039

    Standard AW: Tour de France 2016

    Zitat Zitat von Apostate Beitrag anzeigen
    Froome wird, nachdem er zum drittenmal das Critérium du Dauphiné gewinnen konnte, in Top-Form bei der Tour an den Start gehen, und er wird somit nur sehr schwer zu schlagen sein. Dennoch weiß man es vorher natürlich nie, vor allem ein Sturz, wie 2014, könnte seinen Traum vom dritten Tour-Sieg schnell platzen lassen.

    Alberto Contador sehe ich persönlich nicht mehr auf dem Treppchen, seine größte Zeit hat er hinter sich, und selbst wenn er sein Limit erreicht, darf er sich keine schlechten Tage in den Bergen erlauben, um nicht aus den Top 5 rauszufallen. Ein Tour-Sieg ist für ihn schon deshalb ausgeschlossen, weil seine Mannschaft zu schwach aufgestellt ist.

    Bei Quintana bleibt es abzuwarten, ob er Froome wirklich gefährlich werden kann, laut eigener Aussage will er am Mount Ventoux angreifen.

    Fabio Aru sollte man auf der Rechnung haben, was das Treppchen angeht. Daß Vincenzo Nibali noch einmal zurück kommt, und ihn in die Rolle des Edelhelfers verweist, kann getrost bezweifelt werden, denn er dürfte seine Körner bereits beim Giro verbraten haben. Als Toursieger fällt er damit definitiv aus.

    Der Franzose Thibot Pinaut ist ein sehr interessanter Mann, und er wäre mein Favorit für das Bergtrikot. Auf den Tour-Sieg zu fahren, wäre für ihn vielleicht ein Fehler, weil die Konkurrenz einfach zu stark ist, und er bekanntermaßen einige Schwächen hat.

    Persönlich wünsche ich mir eine spannende Tour, und hoffe, daß Froome überraschend aber auf sportlichem Wege geschlagen wird. Seriensieger sind langweilig.
    Was Contador angeht, seine Mannschaft wäre sicherlich ganz schlecht aufgestellt, nen frühes gelbes Trikot zu verteidigen, aber das wird nicht passieren. Was du aber überhaupt nicht erwähnst, sind die Qualitäten im Einzelzeitfahren. Hier sehe ich Contador als den einzigen Classementfahrer, der Froome auch nur ansatzweise gefährlich werden (sprich auch Zeit abnehmen) könnte. Sehr wichtig in dem Zusammenhang auch, ob Quintana da einen großen Niveausprung gemacht hat. Was ich mir durchaus vorstellen kann und der Sieg im Einzelzeitfahren bei der Tour du Sud hat ja da auch Hoffnung gemacht (in Anwesenheit von Contador oder Froome hätte er es zwar garantiert nicht gewonnen, aber es geht für ihn darum, den Schaden beim EZF in Grenzen zu halten, 2013 hätte er sich gefühlte 10 Minuten Rückstand in zwei so harten EZF auf Froome eingehandelt).

    Contador sehe ich da als einzigen, für den es reichen könnte, in den Bergen an Froome dran zu bleiben, alle anderen, die an ihm vorbei wollen, müssten ihn im Hochgebirge mehr oder minder klar schlagen. Hier habe ich zum Beispiel Zweifel an den Zeitfahrqualitäten von Aru, wer bei der Vuelta, bei der es für ihn sehr wichtig war, 2 Minuten auf Dumolin bei 30 Zeitfahrkilometern verliert, der kann bei der Tour de France auf Froome/Contador durchaus bei zwei hammerharten Zeitfahren 4-6 Minuten verlieren. Kann natürlich sein, dass er da bei der Vuelta einen schlechten Tag hatte, insgesamt weiss ich zu wenig über Aru. Eines ist aber sicher, man kann diese Tour de France beim EZF verlieren. Das wird nen Contador in guter Form auf keinen Fall und ein paar Kandidaten werden ihre Verluste in Grenzen halten können, Tejay van Garderen vielleicht und hoffentlich eben auch Quintana (+evtl. ein paar andere). Viele der hochgehandelten Geheimfavoriten werden aber imo im Einzelzeitfahren auf der Strecke bleiben.
    Reine Zeitfahrspezialisten sind ja für die Gesamtwertung egal
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  5. #5
    *boo* Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    14.378

    Standard AW: Tour de France 2016

    Ich habe mir gerade mal den Etappenplan angeguckt. Mir fehlen ja als Zuschauer die ganz hohen Alpenpaesse. Sieht aber trotzdem ziemlich klasse aus dieses Jahr.

    Wann wurde eigentlich Teamzeitfahren abgeschafft? Ich hab die letzten Jahre kaum was von der Tour gesehen.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    25.378

    Standard AW: Tour de France 2016

    Der Reiz des Radfahrens besteht im Genießen der Landschaft und der gemütlichen Bewegung. Von daher für mich kein Ideal.

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  7. #7
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    31.695

    Standard AW: Tour de France 2016

    .. das war eine meiner häufigsten Motorradstrecken mit meiner HONDA .. .. ein traumhafte Landschaft und viel Berge und Pässe ....

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #8
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    22.039

    Standard AW: Tour de France 2016

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Ich habe mir gerade mal den Etappenplan angeguckt. Mir fehlen ja als Zuschauer die ganz hohen Alpenpaesse. Sieht aber trotzdem ziemlich klasse aus dieses Jahr.

    Wann wurde eigentlich Teamzeitfahren abgeschafft? Ich hab die letzten Jahre kaum was von der Tour gesehen.
    Das wechselt immer mal wieder. Denke nicht, dass das grundsätzlich abgeschafft wurde, im letzten Jahr zum Beispiel gab es eines.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  9. #9
    *boo* Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    14.378

    Standard AW: Tour de France 2016

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Das wechselt immer mal wieder. Denke nicht, dass das grundsätzlich abgeschafft wurde, im letzten Jahr zum Beispiel gab es eines.
    Danke. Letztes Jahr war ich frueher im Urlaub, da habe ich nix mitbekommen.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  10. #10
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    22.039

    Standard AW: Tour de France 2016

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Danke. Letztes Jahr war ich frueher im Urlaub, da habe ich nix mitbekommen.
    Was man nur wissen braucht, egal, wer die Rundfahrt gewinnt, der Star der Tour ist eigentlich am Ende eh immer nur Peter Sagan.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Macht die Tour de France noch Sinn?
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Sportschau
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 17:11
  2. Tour de France
    Von -25Grad im Forum Sportschau
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 15:21
  3. Tour de France: Das Dopingrennen bleibt, was es war.
    Von Frei-denker im Forum Sportschau
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 16:40
  4. Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 13:32
  5. Tour de France kommt - mit oder ohne Ullrich ?
    Von GnomInc im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.06.2006, 12:21

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben