+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Baugewerbe geht den Bach runter wegen Südländern/Osteuropäern

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Franko
    Registriert seit
    07.04.2015
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.946

    Standard Baugewerbe geht den Bach runter wegen Südländern/Osteuropäern

    BERLIN. Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes hat die Wiedereinführung des Meisterbriefs gefordert.

    Die deutsche Handwerksordnung wurde 2004 reformiert. Dabei wurde die Zahl der meisterpflichtigen Handwerke von 94 auf 41 reduziert. Für das Baugewerbe habe das eine Verschlechterung bedeutet, kritisierte Pakleppa. So sei beispielsweise bei den Fliesenlegern die Zahl der Betriebe von rund 12.000 auf derzeit rund 72.000 gestiegen. Gleichzeitig werden aber nur noch halb so viele Lehrlinge und nur noch ein Fünftel so viele Meisterschüler ausgebildet.

    Diese Entwicklung führe zu erheblichen Qualitätsverlusten in den betroffenen Handwerken. Bei den Betrieben handele es sich größtenteils um „Ein-Mann-Betriebe oder Solo-Selbständige, darunter viele aus Süd- und Osteuropa“. Vor allem Kleinunternehmen würden sich aber nicht lange auf dem Markt halten. Den Schaden hätten am Ende die Bauherren, die auf den Kosten für die Beseitigung von Mängeln sitzenblieben. (FA)

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Knapp 50.000 sollen also zusätzlich zu den Vollpfosten oben noch schwarz auf dem Bau arbeiten, darunter natürlich viele Flüchtlinge.

  2. #2
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.612

    Standard AW: Baugewerbe geht den Bach runter wegen Südländern/Osteuropäern

    der angeblich fall des meistertitels, ist in wahrheit gar nicht von statten gegangen. die meisten gewerbe für die der fall des meistertitels galt, waren so berufe wie "fassmacher" welche es sowieso kaum noch gab. im bauhauptgewerbe blieben so gut wie alle meistertitel bestehen. das also kann nicht der grund sein.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

  3. #3
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.450

    Standard AW: Baugewerbe geht den Bach runter wegen Südländern/Osteuropäern

    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    BERLIN. Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes hat die Wiedereinführung des Meisterbriefs gefordert.

    Die deutsche Handwerksordnung wurde 2004 reformiert. Dabei wurde die Zahl der meisterpflichtigen Handwerke von 94 auf 41 reduziert. Für das Baugewerbe habe das eine Verschlechterung bedeutet, kritisierte Pakleppa. So sei beispielsweise bei den Fliesenlegern die Zahl der Betriebe von rund 12.000 auf derzeit rund 72.000 gestiegen. Gleichzeitig werden aber nur noch halb so viele Lehrlinge und nur noch ein Fünftel so viele Meisterschüler ausgebildet.

    Diese Entwicklung führe zu erheblichen Qualitätsverlusten in den betroffenen Handwerken. Bei den Betrieben handele es sich größtenteils um „Ein-Mann-Betriebe oder Solo-Selbständige, darunter viele aus Süd- und Osteuropa“. Vor allem Kleinunternehmen würden sich aber nicht lange auf dem Markt halten. Den Schaden hätten am Ende die Bauherren, die auf den Kosten für die Beseitigung von Mängeln sitzenblieben. (FA)

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Knapp 50.000 sollen also zusätzlich zu den Vollpfosten oben noch schwarz auf dem Bau arbeiten, darunter natürlich viele Flüchtlinge.
    Nun werden die Landratsämter harscher wenn es Schuldnereinträge gibt und drohen mit Entzug der Gewerbeerlaubnis. Eine Methode gegen Hasardeure.

    Der Scheissdreck nennt sich Harmonisierung.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  4. #4
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.450

    Standard AW: Baugewerbe geht den Bach runter wegen Südländern/Osteuropäern

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    der angeblich fall des meistertitels, ist in wahrheit gar nicht von statten gegangen. die meisten gewerbe für die der fall des meistertitels galt, waren so berufe wie "fassmacher" welche es sowieso kaum noch gab. im bauhauptgewerbe blieben so gut wie alle meistertitel bestehen. das also kann nicht der grund sein.
    Fliesenleger, Rigipsleute, Maler, kein Meisterzwang.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  5. #5
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    58.232

    Standard AW: Baugewerbe geht den Bach runter wegen Südländern/Osteuropäern

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    der angeblich fall des meistertitels, ist in wahrheit gar nicht von statten gegangen. die meisten gewerbe für die der fall des meistertitels galt, waren so berufe wie "fassmacher" welche es sowieso kaum noch gab. im bauhauptgewerbe blieben so gut wie alle meistertitel bestehen. das also kann nicht der grund sein.
    Naja, nicht so ganz.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #6
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.612

    Standard AW: Baugewerbe geht den Bach runter wegen Südländern/Osteuropäern

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Naja, nicht so ganz.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Abschnitt 1: Zulassungsfreie Handwerksgewerbe
    1. Fliesen-, Platten- und Mosaikleger
    2. Betonstein- und Terrazzohersteller
    3. Estrichleger
    4. Behälter- und Apparatebauer
    5. Uhrmacher
    6. Graveure
    7. Metallbildner
    8. Galvaniseure
    9. Metall- und Glockengießer
    10. Schneidwerkzeugmechaniker
    11. Gold- und Silberschmiede
    12. Parkettleger
    13. Rolladen- und Jalousiebauer
    14. Modellbauer
    15. Drechsler (Elfenbeinschnitzer) und Holzspielzeugmacher
    16. Holzbildhauer
    17. Böttcher
    18. Korbmacher
    19. Damen-und Herrenschneider
    20. Sticker
    21. Modisten
    22. Weber
    23. Segelmacher
    24. Kürschner
    25. Schuhmacher
    26. Sattler und Feintäschner
    27. Raumausstatter
    28. Müller
    29. Brauer und Mälzer
    30. Weinküfer
    31. Textilreiniger
    32. Wachszieher
    33. Gebäudereiniger
    34. Glasveredler
    35. Feinoptiker
    36. Glas- und Porzellanmaler
    37. Edelsteinschleifer und -graveure
    38. Fotografen
    39. Buchbinder
    40. Buchdrucker, Schriftsetzer, Drucker
    41. Siebdrucker
    42. Fotografen
    43. Keramiker
    44. Orgel- und Harmoniumbauer
    45. Klavier- und Cellobauer
    46. Handzuginstrumentenmacher
    47. Geigenbauer
    48. Bogenmacher
    49. Metallblasinstrumentenmacher
    50. Holzblasinstrumentenmacher
    51. Zupfinstrumentenmacher
    52. Vergolder
    53. Schilder- und Lichtreklamehersteller
    Abschnitt 2: Handwerksähnliche Gewerbe (ohne Qualifikation)
    1. Eisenflechter
    2. Bautentrocknungsgewerbe
    3. Bodenleger
    4. Asphaltierer (ohne Straßenbau)
    5. Fuger (ohne Hochbau)
    6. Holz- u. Bautenschutzgewerbe (Mauerschutz u. Holzimprägnierung i. Gebäuden)
    7. Rammgewerbe (Einrammen von Pfählen im Wasserbau)
    8. Betonbohrer und -Schneider
    9. Theater- und Ausstattungsmaler
    10. Herstellung von Drahtgestellen für Dekorationszwecke in Sonderanfertigung
    11. Metallschleifer und -polierer
    12. Metallsägen-Schärfer
    13. Tankschutzbetriebe (Korrosionsschutz von Öltanks für Feuerungsanlagen ohne chemische Verfahren)
    14. Fahrzeugverwerter
    15. Rohr- und Kanalreiniger
    16. Kabelverleger im Hochbau (ohne Anschlussarbeiten)
    17. Holzschuhmacher
    18. Holzblockmacher
    19. Daubenhauer
    20. Holz-Leitermacher (Sonderanfertigung)
    21. Muldenhauer
    22. Holzreifenmacher
    23. Holzschindelmacher
    24. Einbau von genormten Baufertigteilen (Fenster, Türen, Zargen, Regale)
    25. Bürsten- und Pinselmacher
    26. Bügelanstalten für Herren-Oberbekleidung
    27. Dekorationsnäher (ohne Schaufenster)
    28. Fleckteppichhersteller
    29. Klöppler
    30. Theaterkostümnäher
    31. Plisseebrenner
    32. Posamentierer
    33. Stoffmaler
    34. Stricker
    35. Textilhanddrucker
    36. Kunststopfer
    37. Änderungsschneider
    38. Handschuhmacher
    39. Ausführung einfacher Schuhreparaturen
    40.Gerber
    41. Inner-Fleischer (Kuttler)
    42. Speiseeishersteller (mit Vertrieb von Speiseeis und üblichem Zubehör)
    43. Fleischzerleger, Ausbeiner
    44. Appreteure, Dekateure
    45. Schnellreiniger
    46. Teppichreiniger
    47. Getränkeleitungsreiniger
    48. Kosmetiker
    49. Maskenbildner
    50. Bestattungsgewerbe
    51. Lampenschirmhersteller (Sonderanfertigung)
    52. Klavierstimmer
    53. Theaterplastiker
    54. Requisiteure
    55. Schirmmacher
    56. Steindrucker
    57. Schlagzeugmacher
    all diese berufe zusammen, dürften wohl nicht mal 1% der tätigen ausmachen.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.213

    Standard AW: Baugewerbe geht den Bach runter wegen Südländern/Osteuropäern

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    im bauhauptgewerbe blieben so gut wie alle meistertitel bestehen. das also kann nicht der grund sein.
    bei abrißunternemen auch.

  8. #8
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    27.743

    Standard AW: Baugewerbe geht den Bach runter wegen Südländern/Osteuropäern

    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    So sei beispielsweise bei den Fliesenlegern die Zahl der Betriebe von rund 12.000 auf derzeit rund 72.000 gestiegen. Gleichzeitig werden aber nur noch halb so viele Lehrlinge und nur noch ein Fünftel so viele Meisterschüler ausgebildet. .
    .. hier herrscht ziemlich Unkenntnis über das Baugewerbe ... die gestiegene Zahl der Firmen sind alles Subunternehmen aus dem Osteuropa die von großen Baufirmen beauftragt werden .. die Politik macht es möglich ..
    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    „Ein-Mann-Betriebe oder Solo-Selbständige, darunter viele aus Süd- und Osteuropa“. .
    .. steht doch hier ..
    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    Vor allem Kleinunternehmen würden sich aber nicht lange auf dem Markt halten. Den Schaden hätten am Ende die Bauherren, die auf den Kosten für die Beseitigung von Mängeln sitzenblieben. .
    gerade Kleinunternehmen halten sich auf dem Markt wesentlich besser , also das ist Blödsinn , Bauherrn haben immer die Möglichkeit sich einen Anwaltr zu nehmen und die bauausführende Firma zu verklagen ..

    viel schlimmer war gestern der Bericht im Fernsehen:

    Deutschlands Betriebe:
    Wir finden keine Azubis mehr!
    Im Juni war die Arbeitslosigkeit so niedrig wie seit 25 Jahren nicht mehr – und trotzdem bleiben immer mehr Ausbildungsstellen unbesetzt.
    Fast 41.000 Plätze konnten im letzten Jahr nicht besetzt werden. Gleichzeitig haben 844.000 junge Menschen die Schule beendet.
    Die deutsche Wirtschaft schlägt Alarm: Uns gehen die Azubis aus!
    „Flüchtlinge sind oft besser motiviert als normale Bewerber“.

    .. alles Blödsinn , ein Bericht von Idioten ...
    Tatsache ist , daß lt. Statitik in Deutschland über 75 % der Kinder von den hier lebenden Migranten ihre Lehre abbrechen ...
    Tatsache ist , daß die Schulpolitik in Deutschland miserabel ist , alle wollen nnur noch ein ABI um zu studieren um später auf dem Bürostuhl viel Geld zu verdienen , in den handwerklichen betrieb will kaum noch einer ..
    Tatsache ist , daß ein Bewerber der in einem Zimmereibetrieb arbeiten wollte , der sein ABI macht , nicht in der Lage war , eine 4,5o Meter Lange Dachlatte in sieben gleiche Teile zu teilen ..
    der Chef hatte ihm die Latte gegeben, einen Zollstock , eine Säge , einne Bleistift .. der Bewerber war vollkommen hilfslos .... er wußte nicht wie man eine 4,5 m lange Latte in 7 gleiche Teile teilt .. das deutet daraufhin , daß unsere Schulausbildung miserabel ist ...

    .. so und nun können wir weiter diskutieren ..

  9. #9
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    27.743

    Standard AW: Baugewerbe geht den Bach runter wegen Südländern/Osteuropäern

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    all diese berufe zusammen, dürften wohl nicht mal 1% der tätigen ausmachen.
    .. du schreibst wieder obergradigen Müll ..
    Abschnitt 1: Zulassungsfreie Handwerksgewerbe
    .. wir diskutieren hier über das Baugewerbe und nicht über Schlagzeugmacher, Schirmmacher und andere Futzis ..

  10. #10
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.612

    Standard AW: Baugewerbe geht den Bach runter wegen Südländern/Osteuropäern

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. hier herrscht ziemlich Unkenntnis über das Baugewerbe ... die gestiegene Zahl der Firmen sind alles Subunternehmen aus dem Osteuropa die von großen Baufirmen beauftragt werden .. die Politik macht es möglich ..
    [/B]
    richtig. beim bau des regierungsviertels in berlin nach der wiedervereinigung legte im schnitt erst die 5. unter-,unter-,unter-,unter-,unter-, subunternehmerfirma den beauftragten stein auf den anderen. muß man sich da wundern? beim flughafen in berlin ists selbe.....und ausgeschrieben muß es auch europaweit.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. NRW geht den Bach runter!
    Von Sloth im Forum Deutschland
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 25.11.2012, 15:27
  2. Osteuropa geht in die Knie
    Von SAMURAI im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 16:54
  3. Auch in Kuweit geht´s den Bach runter
    Von Odin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.06.2006, 20:34
  4. auch fussballdeutschland geht den bach hinunter
    Von ernesto, die katze im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 00:04

Nutzer die den Thread gelesen haben : 15

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben