+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 72 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 712

Thema: Das Märchen um das schadstoffreie e-Auto

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    22.873

    Standard AW: Das Märchen um das schadtstoffreie e-Auto

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen

    ... weil, der Strom kommt ja aus der Steckdose und alles ist gut.
    Richtig. Und beim Stromtanken greifen die Stromkartelle jede Menge Gelder ab. Die Gemeinden wittern schon zusätzliche Einnahmequellen, der Strom selbst kostet ja nur etwa 1/5 des Geldes, was dafür bezahlt werden muss. Und man macht sich vom Öl etwas unabhängiger; Kohle kann man auch woanders einkaufen oder zur Not auch selbst fördern. Mit Schadstoffen, das ist was für die Grünen, die können das vermarkten.

  2. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.495

    Standard AW: Das Märchen um das schadtstoffreie e-Auto

    Natürlich kommt es beim Strom wie beim Wasserstoff darauf an, aus welcher Primärenergie er kommt. Allerdings gibt es in Deutschland weder Öl noch Gas in nennenswerter Menge, dagegen erzeugen wir oft mehr Strom, als wir gebrauchen können, und könnten noch mehr erzeugen. Mit richtigen Speichern kann man da eine Menge machen.

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    53.250

    Standard AW: Das Märchen um das schadtstoffreie e-Auto

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Natürlich kommt es beim Strom wie beim Wasserstoff darauf an, aus welcher Primärenergie er kommt. Allerdings gibt es in Deutschland weder Öl noch Gas in nennenswerter Menge, dagegen erzeugen wir oft mehr Strom, als wir gebrauchen können, und könnten noch mehr erzeugen. Mit richtigen Speichern kann man da eine Menge machen.
    Völliger Mumpitz.
    Aber ich habe wirklich keinen Bock mehr über semantische Deppenspielchen mit Energie zu referieren. Ihr kriegt einfach die Scheiße, die ihr bestellt. Selbst schuld, wer zu dämlich ist die Speisekarte zu lesen.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  4. #14
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    6.658

    Standard AW: Das Märchen um das schadtstoffreie e-Auto

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Mit richtigen Speichern kann man da eine Menge machen.
    Nur passiert es leider nicht. Was auch damit zusammen hängt, dass die vorhandenen Speichertechnologien praktisch unbrauchbar sind.
    危機

  5. #15
    GESPERRT
    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    3.931

    Standard AW: Das Märchen um das schadtstoffreie e-Auto

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Selbst schuld, wer zu dämlich ist die Speisekarte zu lesen.
    In der Tat. Wer Solarzellen, Windräder, 'Biogas'-Anlagen und ähnlichen Schwachsinn noch immer für eine gute Idee hält, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Zum Glück interessieren mich hohe Strompreise nicht, sie ärgern nur ein wenig.

  6. #16
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    6.658

    Standard AW: Das Märchen um das schadtstoffreie e-Auto

    Zitat Zitat von Andreas63 Beitrag anzeigen
    In der Tat. Wer Solarzellen, Windräder, 'Biogas'-Anlagen und ähnlichen ökonomischen Schwachsinn noch immer für eine gute Idee hält, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Oder er/sie ist Konsument der BRD-Medien, die regimetreu berichten.
    危機

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    53.250

    Standard AW: Das Märchen um das schadtstoffreie e-Auto

    Zitat Zitat von Andreas63 Beitrag anzeigen
    In der Tat. Wer Solarzellen, Windräder, 'Biogas'-Anlagen und ähnlichen Schwachsinn noch immer für eine gute Idee hält, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Zum Glück interessieren mich hohe Strompreise nicht, sie ärgern nur ein wenig.
    Biogas ist schon seit Jahren tot.
    Es gibt keine Subventionen mehr, und es gibt keine verwertbaren Einsatzstoffe mehr.
    Bis vor noch ca. 3 Jahren rannten uns die potentiellen Betreiber die Bude ein, um unsere Maschinen als Anlagenkomponenten zu kaufen. Geld spielte keine Rolex.

    Aus und vorbei. Es bleiben die paar Einheiten, die mit gesicherter Infrastruktur der Stoffzufuhr und Abnahme von Strom und lokaler Fernwärme seinerzeit vernünftig mit Augenmaß aufgestellt wurden.
    Eine davon kenne ich sehr gut, ich nutze sie etwas illegal als Entsorger wenn bei Kundenversuchen mal ein paar hundert Kilo organische Reste anfallen.

    Solarzellen sind ein teurer Witz, bei dem die Friseuse dem Herrn Oberstudienrat die als Einspeisevergütung getarnte Subvention bezahlt. Sie liefern über die Scheiß umrichter außerdem "schmutzigen" Strom, der uns noch zu schaffen machen wird.

    Windräder sind ebensolche Geldgräber. Immer mehr stehen angehalten rum, weil die Wartung nicht nachkommt. Stehen wohl bald unter Denkmalschutz.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.495

    Standard AW: Das Märchen um das schadtstoffreie e-Auto

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Nur passiert es leider nicht. Was auch damit zusammen hängt, dass die vorhandenen Speichertechnologien praktisch unbrauchbar sind.
    Ich weiß nicht, was du willst - Öl und Gas sind nichts weiter als Speicher für den Sonnenschein der Vergangenheit. Nur sind sie nicht von Menschen gemacht. Daher funktionieren sie wohl auch so gut.

    Nur leider ist die Beladungsrate um viele Größenordnungen kleiner als die Verbrauchsrate.

  9. #19
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    6.658

    Standard AW: Das Märchen um das schadtstoffreie e-Auto

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, was du willst - Öl und Gas sind nichts weiter als Speicher für den Sonnenschein der Vergangenheit. Nur sind sie nicht von Menschen gemacht. Daher funktionieren sie wohl auch so gut.

    Nur leider ist die Beladungsrate um viele Größenordnungen kleiner als die Verbrauchsrate.
    Aus diesem Grund hat sich in den meisten entwickelten Ländern dieser Erde die Atomenergie durchgesetzt und wird bis zur Entwicklung ökonomischer Fusionskraftwerke die beste Energiequelle sein.
    危機

  10. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    05.10.2014
    Beiträge
    301

    Standard AW: Das Märchen um das schadtstoffreie e-Auto

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Landauf, landab wird das e-Auto als wahrer "Klimaschützer" verkauft und man bekommt heute richtig viel Geld zugeschossen kauft man sich so ein Auto.

    Nur, wie sieht eigentlich die Realität aus? Sicher - im Betrieb stößt ein e-Auto keine Schadstoffe aus, ABER - um in Betrieb zu gehen braucht so ein Auto nun einmal Strom und jetzt schauen wir uns einmal die Stromproduktion in Deutschland an.

    Je nachdem welcher Quelle man glauben will fallen in Deutschland je produzierter Kilowattstunde Strom im Schnitt zwischen 500 und 600 gr. CO2 an. Dies heißt dann, ´mal von 500 gr. CO2 ausgehen und wissend, dass ein reines e-Auto im Fahrbetrieb zwischen 20 bis 30 Kw/h Strom je 100 Kilometer Fahreistung benötigt bedeutet dies einen von einem E-Auto zu verantwortenden Schadstoffausstoss von 10 000 - 15 000 gr. CO2 je 100 Kilometer.

    Dabei schummeln die Hersteller bei den offiziellen "Stromverbrauchsangaben" noch viel deutlicher wie schon bei deren Diesel und Benzinern (was seltsamerweise gewisse politische Kreise nicht auf den Plan ruft) und eine doppelt so hoher Stromverbrauch als Werksangabe wäre eher die Regel als die Ausnahme (so zumindest kann man den ADAC deuten).

    In neudeutsch nennt man so etwas dann - Umweltschutz.
    Das CO2 kommt nun nicht mehr aus dem nichtvorhandenen Auspuff eines E-Autos und damit muss man dies mit nicht nur mit tausenden von Euros fördern, sondern die Bürger sozusagen bald nötigen auf ein e-Auto umzusteigen...dass dafür hunderttausende, wenn nicht gar Mio. Tonnen von CO2 bei der Stromproduktion anfallen (eine entsprechende Anzahl von e-Autos und deren Verbrauch vorausgesetzt), dies wird verschwiegen...weil, der Strom kommt ja aus der Steckdose und alles ist gut.
    Die Schummelei geht doch noch viel weiter.

    Wenn Strom produziert wird, dann wird er hergestellt in Kraftwerken.
    Diese haben aber keinen Wirkungsgrad von 100%.
    Das heißt, dass bereits hier nur ein Teil in die Stromnetze geht.

    Es geht aber noch weiter.
    Bei der Versendung von Strom über das Leitungsnetz geht wieder ein Teil verloren.

    Des Irrsinns 3. Teil erfolgt dann im Elektroauto, da der Motor ja auch wieder nur einen
    begrenzten Wirkungsgrad hat.
    Fazit: Bei dieser Art des Antriebs kommt beim eigentlichen Verbraucher - dem Auto
    bei sehr großem Aufwand nur sehr wenig an. Ein weitere Teil verschwindet in Folge
    ineffizienz nochmals im Auto.
    Aus meiner Sicht, handelt es sich bei Elektorautos darum eher um Etikettenschwindel.
    Aber einer der in unsere heutige Zeit passt.
    Frei nach dem Motto: Wenn ich nicht sehe wo der Dreck anfällt, dann nenne ich es
    Ökologisch gut und sauber.
    Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf. Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit.
    (Theodor Heuss, 1. Bundespräsident der BRD)
    Solange die Menschen die wandelnden Gräber der von ihnen ermordeten Tiere sind,
    wird es Krieg geben auf dieser Erde. (Georg Bernhard Shaw, Dramatiker)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die beliebtesten Märchen
    Von bach im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 08:41
  2. Wie im Märchen
    Von carpe diem im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 07:54
  3. Das Aufschwungsmärchen
    Von Salasa im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 18:48
  4. Pärchen angegriffen
    Von Würfelqualle im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 25.10.2007, 22:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 66

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben