+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: USA kontra Russland China

  1. #11
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.611

    Standard AW: USA kontra Russland China

    Zitat Zitat von Frontferkel Beitrag anzeigen
    Eine betagte SU-24 . Dieses Muster hatte seine Glanzzeiten im kalten Krieg und steht bei den Russen zur Ausmusterung an , diebereits schon einige Zeit läuft .
    Aber für den IS-Kampf reichts noch .
    He Jodel , Du mutierst doch jetzt nicht zum Erdogrößenwahn - Freund ?
    natürlich nicht. ich brauch und will keinen von denen. und einen stalinverehrer schon zweimal nicht.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

  2. #12
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.201

    Standard AW: USA kontra Russland China

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    natürlich nicht. ich brauch und will keinen von denen. und einen stalinverehrer schon zweimal nicht.
    Sehr gut , wir sind uns einig , wusste ich es doch .


    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  3. #13
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.255

    Standard AW: USA kontra Russland China

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    was für ein ding war das nochmal, welches da im türkisch-syrischen grenzgebiet abgeschossen wurde?

    das war eine Falle und dann von Hinten, wo ja mitgeteilt war, welche Wege die Russen fliegen werden . d

  4. #14
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.611

    Standard AW: USA kontra Russland China

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    das war eine Falle und dann von Hinten, wo ja mitgeteilt war, welche Wege die Russen fliegen werden . d
    von hinten?
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    1.424

    Standard AW: USA kontra Russland China

    die Samthandschuhe fallen jetzt auch in der diplomatischen Rhetorik… Der Kalte Krieg 2.0 – Vollgas…

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Merkel: "Die Entscheidung mit der Willkommenskultur hab ich ja nicht alleine getroffen, sondern wir alle."
    Für diese Rede in 2002 hat Angela Merkel von USA das Kanzleramt bekommen
    https://www.youtube.com/watch?v=2UDzgBk9AYE

  6. #16
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: USA kontra Russland China


    "Robert Fitzthum studierte Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wien und ist Beobachter der innen- und außenpolitischen Entwicklungen Chinas. Im Gespräch mit KenFM beschreibt er nicht nur Chinas Status als Weltmacht, sondern auch seine wirtschaftlichen Interessen in anderen Ländern. Ein Kernthema hierbei ist die neue Seidenstraße, die von westlichen Industrien und Politikern weitestgehend ignoriert wird. Diese riesige, wirtschaftliche Verbindung birgt ein enormes Potenzial, um die Weltwirtschaft grundlegend zu verändern. „Made in China“ ist nicht mehr nur ein Symbol für billig gemachtes Handwerk – längst hat der technologische Fortschritt viele westliche Länder um Längen überholt. Schon allein die nackten Zahlen beeindrucken: Wenn auf dem europäischen Markt mit „peanuts“ gehandelt werden würde, müsste man die Güter, die über die neue Seidenstraße kommen werden, wohl allein aufgrund der Menge als riesige Erdnussplantagen bezeichnen. Die EU jedoch beteiligt sich an diesem Großprojekt nicht und möchte das sogar anderen Nicht-EU-Mitgliedern untersagen.


    Das ist Kapitalismus „at its best“: Denn gut ist nach EU-Denke nur, wenn sich der eigene Säckel füllt und niemals der der anderen. Dass diese Rechnung in einer globalisierten, multipolaren Welt nicht aufgeht und sogar der eigenen Bevölkerung schadet, sollte eigentlich jedem klar sein. Dennoch wird weiter am Prinzip der Konkurrenz festgehalten, statt sich zu vernetzen und zu organisieren. Was hätten wir wohl für eine Welt, in der alle Länder zusammenarbeiten würden, jedes sein eigenes Potenzial zu 100 % ausschöpfen und technologischer Fortschritt mittels Teamwork und Austausch befruchtend wirken würde? Vielleicht eine Welt ohne Mangel, Hunger und Gewalt? Träumen wir uns 111 Minuten ins Reich der Mitte und versuchen wir auch China zu verstehen.

  7. #17
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.255

    Standard AW: USA kontra Russland China

    Der große Gewinner ist heute schon China, die USA haben sich ebenso neu organisiert in der Wirtschaft, nur die Deutschen, Europa, macht Corona Terror, mit gefakter Wissenschaft und Chaos.


    Erfolgreich im Kampf gegen die Pandemie

    Grundlage für Chinas Machtzuwachs im zu Ende gehenden Krisenjahr ist, dass die Volksrepublik, wie es die vom Kanzleramt finanzierte Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) in einer aktuellen Analyse konstatiert, die Pandemie "augenscheinlich ... hinter sich gelassen" hat.[1] Tägliche Ansteckungen im niedrigen zweistelligen Bereich - mehrheitlich Einreisende aus dem Ausland - und nur ganz vereinzelte Todesfälle stehen fünfstelligen Ansteckungs- und zeitweise beinahe vierstelligen Todeszahlen pro Tag alleine in Deutschland gegenüber. Während die Feiertage zum Jahresende in der Bundesrepublik von drastischen Einschränkungen überschattet werden, waren, wie die SWP berichtet, schon "während der arbeitsfreien 'goldenen Woche' Anfang Oktober" in ganz China "Hunderte Millionen Chinesen auf Reisen". Der offensichtliche Erfolg wird im Land auch als solcher wahrgenommen. "Die Maßnahmen", die Beijing im Kampf gegen die Pandemie ergriffen habe, "stoßen bei der Mehrheit der Bevölkerung auf Zustimmung", heißt es bei der SWP: Laut einer Umfrage des YouGov-Cambridge Globalism Project "sind 88 Prozent der Chinesen von der Führungsstärke ihrer Regierung in der Covid-19-Krise überzeugt". Man könne in China eine "politische Stärkung im Innern" erkennen.
    Verschobene Kräfteverhältnisse

    Ähnlich positiv entwickelt sich die chinesische Wirtschaft, die laut SWP die vielbeschworene, aber so gut wie nirgends erreichte "V-förmige Konjunkturerholung" verzeichnen kann. Tatsächlich ist es der Volksrepublik gelungen, den dramatischen ökonomischen Einbruch im ersten Quartal um 6,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum aufzufangen und rasch erneutes Wachstum zu erreichen; laut jüngsten Prognosen der OECD wird sie als einziger G20-Staat das Krisenjahr 2020 mit einer größeren Wirtschaftsleistung abschließen können als 2019 - mit einem Plus von 1,8 Prozent. Das Jahresminus der Vereinigten Staaten schätzt die OECD auf 3,7 Prozent, dasjenige Deutschlands auf 5,5 Prozent, dasjenige der Eurozone auf 7,5 Prozent. Während - ebenfalls laut OECD-Prognosen - die Bundesrepublik erst 2022 ihr ökonomisches Vorkrisenniveau erreichen wird, die Eurozone vermutlich sogar erst 2023, wird China seine Wirtschaftsleistung im Jahr 2022 um erstaunliche 15 Prozent gegenüber 2019 steigern können; die US-Wirtschaft wird dann lediglich um magere 3 Prozent über dem Vorkrisenniveau liegen.[2] Damit werden sich, hält die SWP fest, "die Kräfteverhältnisse in der Weltwirtschaft ... zugunsten [Chinas] verändern".[3]
    Der neue Schwerpunkt der Weltwirtschaft
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Berlin ist vollkommen unfähig für Alles

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    38.671

    Standard AW: USA kontra Russland China

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Statt Bomben sollte man über Russland Wodka Flaschen abwerfen,

    In Russland trinken mehr als 85 Prozent der arbeitsfähigen Bürger Alkohol, so ein Bericht des föderalen Projekts Nüchternes Russland über die demographische Situation. Dabei tun dies 53 Prozent der jungen Bürger einmal pro Woche systematisch.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  9. #19
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.255

    Standard AW: USA kontra Russland China

    Uraltes Modell, Jo Biden will es verstärken, vor allem gegen China. Der Blödsinn, der US, Berliner, EU Politik hat Russland, China zum Strategischen Partner gemacht, welche die Welt auf allen Gebieten überholen

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Russland und China - Feinde der USA !
    Von Erik der Rote im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 445
    Letzter Beitrag: 23.07.2015, 00:14
  2. Was haben Russland und China gemeinsam?
    Von Thomas1734 im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.2014, 08:18
  3. Russland China
    Von Eddie Meduza im Forum Europa
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 13:57
  4. EU mit 27 Mitgliedstaaten auf dem Weg Supermacht gegen USA-China-Russland
    Von astra1x im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 21:36

Nutzer die den Thread gelesen haben : 19

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben