+ Auf Thema antworten
Seite 18 von 20 ErsteErste ... 8 14 15 16 17 18 19 20 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 171 bis 180 von 195

Thema: Landung auf dem Mars

  1. #171
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.701

    Standard AW: Landung auf dem Mars

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Aha- da habe ich durchaus einen anderen Eindruck von der Quellenlage.
    Gib mir ettwas Zeit bitte, ich prüfe das.
    Ich empfehle dieses Buch über den Raketenpionier Arthur Rudolph er beschreibt auch wie es in Nordhausen war. Rudolph war zu Letzt Projektleiter der Pershing Raketen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Willst du an deutsche Knete ran, dann zünde deine Hütte an!

  2. #172
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Landung auf dem Mars

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Der war doch auch bei der „Partei“ – sicher ein kleines Licht sonst hätten ihn unsere „Befreier“ nicht so ohne weiteres mit genommen.
    Aus seinem privaten Umfeld verlautet, dass er seine SS-Uniform gern getragen hatte. Das interessierte aber die Amis nicht.

  3. #173
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    5.251

    Standard AW: Landung auf dem Mars

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Aus seinem privaten Umfeld verlautet, dass er seine SS-Uniform gern getragen hatte. Das interessierte aber die Amis nicht.
    Meine Gedanken dazu schreibe ich lieber nicht -- Feind hört mit
    Einige kennen mich - viele können mich.

  4. #174
    Vorher Veltins007 Benutzerbild von Krombacher007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    6.636

    Standard AW: Landung auf dem Mars

    Zitat Zitat von dZUG Beitrag anzeigen
    Eigentlich will ich nur andeuten, dass es auch noch was anderes gibt was sehr viel wahrscheinlicher zutrifft.
    Einstein mit seinen Uhren ist schon eine Hausnummer, also normal ist es nicht das Uhren die super genau sind beim Anheben einen Zeitsprung macht.
    Das ist neu, ein Newton hat es noch nicht gewusst, dass es 2 Unterschiedliche Zeiten sind.
    Es ist eben eine echte Bombe... was Newton noch nicht wusste :-)
    Die Raumkrümmung ist vor deiner Nase, nicht irgendwo in einem Schwarzen Loch.
    Das geht hier los mit der Raumkrümmung.
    Ganz ehrlich gesagt stoße ich selber gewaltig an Grenzen.
    Es ist eben nicht so wie man sich das denkt.
    Und nein ich hab keine super Uhren um es nach zu prüfen.
    Eigentlich hab ich es vor 30 Jahren oder so zum Ersten mal gehört, die Uhren nicht überall gleich-schnell laufen.
    Naje es gibt 2 Sichtweisen, und das mit den Uhren ist eben "ganz" neu. Neuer wie Newton, da geht schon noch was, was man erforschen kann.
    Ich vereinfache diese Messung und sage das ist an jedem Punkt so und man hat eine volle Raumkrümmung genau vor der Nase.
    Es ist eigentlich nicht nachweisbar bis auf diesen Zeitsprung.
    OK, dann erscheint mir dein Kommentar etwas nachvollziehbarer.
    Und ja, die Raumzeitkrümmung liegt auch bei uns vor der Nase, wie du so schön sagst, denn sie ist überall dort vorhanden, wo durch eine Masse Gravitation erzeugt wird. Und ganz so schwer ist es mit der relativen Zeit eigentlich auch nicht zu verstehen (jedenfalls rein hobbymäßig betrachtet)...stelle dir doch einfach eine Gravitationslinse vor, welche das Licht eines Sternes umlenkt. Da das Licht die absolute Zeit darstellt, und das Licht den entsprechenden Krümmungsgrad "fliehen" muss, vergeht innerhalb des Wirkungsbereiches auch die Zeit entsprechend (also in Relation) langsamer (von außen betrachtet!, denn innerhalb des gleichen Wirkungsbereiches vergeht die Zeit "normal". Und das gilt nicht nur für die Zeitmessung (Uhr), sondern auch für alles darin Befindliche.
    Generell aber wissen wir sehr wenig über die Gravitation. Wir kennen die Wirkung und Wechselwirkung auf mathematischer Ebene aber wirklich verstehen tun wir sie (noch) nicht. Beinahe so wie mit dunkler Materie; wir wissen aus Berechnungen dass sie da ist aber wir wissen rein gar nichts über sie.

  5. #175
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.701

    Standard AW: Landung auf dem Mars

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Aus seinem privaten Umfeld verlautet, dass er seine SS-Uniform gern getragen hatte. Das interessierte aber die Amis nicht.
    Laut Aussage von Wernher von Braun bekam er ein Schreiben das sie der SS unterstellt sind. eine SS Uniform bekam er mit der Post zugeschickt.

    Der Iwan hatte noch viel weniger Berührungsängste, sie suchten alle Techniker die in Nordhausen Raketen produziert haben und haben mit diesen Leuten das Raketen bauen dort von der Pike an gelernt. Die Russen haben ihre ersten V 2 Raketen in Nordhausen gebaut und dann ging es samt deutschen Personal nach Russland.

    Die Amis hatten die Konstrukteure und die Russen hatten die Techniker die diese Raketen produziert haben.

    So ganz nebenbei ein Hoch auf das deutsche Ausbildungswesen auch die 2. Garnitur konnte Raketen bauen.
    Willst du an deutsche Knete ran, dann zünde deine Hütte an!

  6. #176
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Landung auf dem Mars

    Zitat Zitat von dZUG Beitrag anzeigen
    Eigentlich will ich nur andeuten, dass es auch noch was anderes gibt was sehr viel wahrscheinlicher zutrifft.
    Einstein mit seinen Uhren ist schon eine Hausnummer, also normal ist es nicht das Uhren die super genau sind beim Anheben einen Zeitsprung macht.
    Das ist neu, ein Newton hat es noch nicht gewusst, dass es 2 Unterschiedliche Zeiten sind.
    Es ist eben eine echte Bombe... was Newton noch nicht wusste :-)
    Die Raumkrümmung ist vor deiner Nase, nicht irgendwo in einem Schwarzen Loch.
    Das geht hier los mit der Raumkrümmung.
    Ganz ehrlich gesagt stoße ich selber gewaltig an Grenzen.
    Es ist eben nicht so wie man sich das denkt.
    Und nein ich hab keine super Uhren um es nach zu prüfen.
    Eigentlich hab ich es vor 30 Jahren oder so zum Ersten mal gehört, die Uhren nicht überall gleich-schnell laufen.
    Naje es gibt 2 Sichtweisen, und das mit den Uhren ist eben "ganz" neu. Neuer wie Newton, da geht schon noch was, was man erforschen kann.
    Ich vereinfache diese Messung und sage das ist an jedem Punkt so und man hat eine volle Raumkrümmung genau vor der Nase.
    Es ist eigentlich nicht nachweisbar bis auf diesen Zeitsprung.
    Es ist doch eine relativ frühe Erkenntnis, dass ein Pendel am Fuß eines Berges anders schwingt, als auf dessen Gipfel!

  7. #177
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8.312

    Standard AW: Landung auf dem Mars

    Zitat Zitat von dZUG Beitrag anzeigen
    ...
    Einstein mit seinen Uhren ist schon eine Hausnummer, also normal ist es nicht das Uhren die super genau sind beim Anheben einen Zeitsprung macht...
    doch eigentlich schon, denn Uhren bestehen auch nur aus Elementarteilchen, diese verhalten sich bei stärkerer Gravitation schwerfälliger (auf der Eroberfläche) als bei schwächerer Gravitation (ein paar Meter darüber auf einem Turm)
    Zeitdiletation - Man bezeichnet damit den Effekt, dass eine Uhr – wie auch jeder andere Prozess – in einem [Links nur für registrierte Nutzer] langsamer läuft als außerhalb desselben
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    (wenn ich das richtig verstanden habe)


    bei der Gelegenheit eine Frage:
    wenn die Sonde jetzt mal angenommen 10 Monate (Erdzeit) zum Mars brauchte, sind dann für die Sonde selbst schon 11 Monate vergangen ? (Berechnung nicht genau)
    dh. sind die Batterien schon 11 Monate im Einsatz obwohl auf der Erde nur 10 Monate vergangen sind ?
    Geändert von rumpelgepumpel (23.10.2016 um 17:07 Uhr)

  8. #178
    Vorher Veltins007 Benutzerbild von Krombacher007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    6.636

    Standard AW: Landung auf dem Mars

    Zitat Zitat von rumpelgepumpel Beitrag anzeigen
    bei der Gelegenheit eine Frage:
    wenn die Sonde jetzt mal angenommen 10 Monate (Erdzeit) zum Mars brauchte, sind dann für die Sonde selbst schon 11 Monate vergangen ? (Berechnung nicht genau)
    dh. sind die Batterien schon 11 Monate im Einsatz obwohl auf der Erde nur 10 Monate vergangen sind ?
    Nicht merklich, denn um den Effekt der Zeitdilatation zu erfahren (also nicht nur mit hochpräzisen Instrumenten zu messen) sollte die Geschwindigkeit schon annähernd der Lichtgeschwindigkeit sein. Und da du das Stichwort der Zeitdilatation schon gegeben hast, solltest du auch noch bei "Relativistische Geschwindigkeit" und "Zwillingsparadoxon" nachschauen, denn dann stößt du auf die Exponentialkurve, die sich "c" nähert, un siehst dass für einen merklichen Effekt eine Geschwindigkeit von ca. 90% der Lichtgeschwindigkeit benötigst.

  9. #179
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8.312

    Standard AW: Landung auf dem Mars

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Nicht merklich, denn um den Effekt der Zeitdilatation zu erfahren (also nicht nur mit hochpräzisen Instrumenten zu messen) sollte die Geschwindigkeit schon annähernd der Lichtgeschwindigkeit sein. Und da du das Stichwort der Zeitdilatation schon gegeben hast, solltest du auch noch bei "Relativistische Geschwindigkeit" und "Zwillingsparadoxon" nachschauen, denn dann stößt du auf die Exponentialkurve, die sich "c" nähert, un siehst dass für einen merklichen Effekt eine Geschwindigkeit von ca. 90% der Lichtgeschwindigkeit benötigst.
    danke für die Antwort,
    dann darf man auf die bemannten Missionen gespannt sein, so wie es aussieht laufen aktuell Vorbereitungen für ca. 5 verschiedene bemannte Marsmissionen, wobei die NASA ihre Missionen zürückstellen musste,
    mal sehen: vieleicht sind die Russen die ersten auf dem Mars
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Geplant ist ein bis zu 20 mal höherer [Links nur für registrierte Nutzer] als bei chemischen Raketentriebwerken; die Flugzeit zum Mars könnte damit auf vier bis sechs Wochen verkürzt werden.Während die Amerikaner mit Kosten von 500 Milliarden Dollar für einen Marsflug rechnen, gehen die Russen von 14 Milliarden Dollar aus.

  10. #180
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    32.287

    Standard AW: Landung auf dem Mars

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Sie haben ihn mitgenommen obwohl er im Prinzip ein Kriegsverbrecher war. .
    . warum ? wieso ? weshalb ? war Werner von Braun ein Kriegsverbrecher ?
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>> []


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Heute vor 70 D-Day die die Landung in der Normandie
    Von Efna im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 291
    Letzter Beitrag: 08.07.2014, 16:36
  2. Landung auf dem roten Platz
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 09:20
  3. Russische Staatsmedien berichten über Landung von Außerirdischen!
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 12:27
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 09:45
  5. Beinahecrash bei Landung in Hamburg
    Von wtf im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 05:13

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben