+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 26 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 16 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 254

Thema: Grundgesetz ändern - aber wie?

  1. #51
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    6.586

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Da sich hier viele User für eine neue Verfassung stark machen, die in einer Volksabstimmung beschlossen werden soll, werfe ich mal die Frage in den Raum:

    Welche Artikel des GG würdet ihr ändern, und wie sollten die dann lauten?



    Klar und ohne wenn und aber. Die Verfassung wurde uns vor 25 Jahren schon versprochen von den Lügnern.

  2. #52
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    20.045

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    § 130 ändern und Religionsfreiheit
    Das Grundgesetz hat keinen § 130, sondern einen Artikel 130.
    Aber das ist langweiliger Verwaltungskram, warum soll der gestrichen werden?

    (1) Verwaltungsorgane und sonstige der öffentlichen Verwaltung oder Rechtspflege dienende Einrichtungen, die nicht auf Landesrecht oder Staatsverträgen zwischen Ländern beruhen, sowie die Betriebsvereinigung der südwestdeutschen Eisenbahnen und der Verwaltungsrat für das Post- und Fernmeldewesen für das französische Besatzungsgebiet unterstehen der Bundesregierung. Diese regelt mit Zustimmung des Bundesrates die Überführung, Auflösung oder Abwicklung.

    (2) Oberster Disziplinarvorgesetzter der Angehörigen dieser Verwaltungen und Einrichtungen ist der zuständige Bundesminister.

    (3) Nicht landesunmittelbare und nicht auf Staatsverträgen zwischen den Ländern beruhende Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechtes unterstehen der Aufsicht der zuständigen obersten Bundesbehörde.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  3. #53
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.055

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Das sehe ich etwas anders, denn alle religiösen Schriften sind Beschreibungen einer alten und überholten Zeit. Also kollidiert dass dort niedergeschriebene ständig mit unserer heutigen Werte- und Rechtsauffassung. Das alleine sollte also nicht ausreichen um ein Verbot zu rechtfertigen, denn sonst müssen wir auch mittelalterlichen Veranstaltungen oder den Freundeskreis der Steinzeit oder den Freundeskreis des römischen Reiches verbieten. In all den genannten existieren immerhin Aufzeichnungen, die mit unserem Gesetz arge Probleme haben dürften.
    Also lege ich mich lieber auf eine verbindliche Auslegung der Schriften fest und will bei fragwürdigen Passagen eine klare und eindeutige Positionierung, die keine großen Zweifel mehr übrig lässt.
    Du weißt doch ganz genau, was ich meine!
    Wenn eine Religion nicht in der Lage ist, ihre Schriften und Vor - Schriften an eine freiheitliche Grundordnung anzupassen, bzw. sich dieser bedingungslos unterzuordnen, dann hat sie nichts in einem freiheitlichen Staat verloren!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  4. #54
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.055

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    D.h. wenn ich der offiziellen Staatsideologie nicht zustimme, wandere ich ins Gefängnis?
    D. h., das diese Religion in der Öffentlichkeit, wie z. B. Schulen, Staatswesen, sakrale Bauten, nichts verloren hat!
    Wer meint, über seine Religion, auf das Leben anderer Menschen Einfluß ausüben zu können, hat den Sinn des Säkularismus und die Lehren aus der Geschichte nicht begriffen!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  5. #55
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    6.411

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Du weißt doch ganz genau, was ich meine!
    Wenn eine Religion nicht in der Lage ist, ihre Schriften und Vor - Schriften an eine freiheitliche Grundordnung anzupassen, bzw. sich dieser bedingungslos unterzuordnen, dann hat sie nichts in einem freiheitlichen Staat verloren!
    Damit, also der Bedingung dass sich Religionsgemeinschaften offiziell dem Grundgesetz unterordnen müssen, gehe ich d'accord

  6. #56
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    20.045

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Ich zitiere mal Artikel 146 Grundgesetz:
    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.
    2 Fragen:
    1. Wie ist das "deutsche Volk" definiert? Jeder Staatsangehörige, also auch eingebürgerte Personen oder nur solche Personen, die sich über die Blutlinie als deutsch definieren?
    2. Wie soll die "freie Entscheidung" aussehen. Ich befürchte eine immense Einflussnahme durch Politik und Medien für einen Verfassungsentwurf, der die jetzige Staatsordnung ein für allemal zementieren soll.

    Und wenn ich mir die Beteiligung an den letzten Wahlen ansehe, dann befürchte ich bei einer so wichtigen Entscheidung eine Beteiligung von gerade mal 50%. Und falls im Fernsehen gerade Fußball oder ein Frauentausch-Special läuft, sogar noch geringer.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  7. #57
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    6.411

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Ich zitiere mal Artikel 146 Grundgesetz:


    2 Fragen:
    1. Wie ist das "deutsche Volk" definiert? Jeder Staatsangehörige, also auch eingebürgerte Personen oder nur solche Personen, die sich über die Blutlinie als deutsch definieren?
    2. Wie soll die "freie Entscheidung" aussehen. Ich befürchte eine immense Einflussnahme durch Politik und Medien für einen Verfassungsentwurf, der die jetzige Staatsordnung ein für allemal zementieren soll.

    Und wenn ich mir die Beteiligung an den letzten Wahlen ansehe, dann befürchte ich bei einer so wichtigen Entscheidung eine Beteiligung von gerade mal 50%. Und falls im Fernsehen gerade Fußball oder ein Frauentausch-Special läuft, sogar noch geringer.
    Da es zur Zeit dieses Artikels des Grundgesetzes nicht diese Anhäufung von Neudeutschen gab, kann damit also nur der ethnische Deutsche gemeint sein.
    Und wegen einer geringen Wahlbeteiligung musst du dir keine Sorgen machen, denn eine Verfassung wird nicht per Wahl bestimmt, sondern in einer Nationalversammlung, deren Teilnehmer zur vom Volke auserkoren werden.

  8. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.145

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Religionsfreiheit nur dann wenn sie das GG nicht verletzt.
    Das ist selbstverständlich und gilt für jede freiwillig Handlung. Leider gestattet der Staat Ausnahmen, was selbst Spielregeln im Ballspiel nicht zulassen und höhlt damit unser Rechtswesen aus.

  9. #59
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.738

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Das Grundgesetz muss abgeschafft werden, einen anderen Weg gibt es nicht.Der Artikel 146 ist deswegen eingefügt worden, um die Wiedererlangung der Souveränität zu ermöglichen.
    Deswegen ist auch die Annahme einer Ewigkeitsgarantie Schwachsinn...und wird nur von Idioten proklamiert.
    Das alles wird nur unter Anwendung von Gewalt möglich sein, in dem Augenblick, wo dieses System zusammenbricht.
    Der Euro wird es möglich machen.

  10. #60
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.145

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Also lege ich mich lieber auf eine verbindliche Auslegung der Schriften fest und will bei fragwürdigen Passagen eine klare und eindeutige Positionierung, die keine großen Zweifel mehr übrig lässt.
    ´Groß´ist untauglich weil relativ und der Deutungshoheit unterliegend. So, wie öffentliches Propagieren der Naziphilosophie verboten ist, müßten konsequenterweise auch Religionen verboten werden, die (aus heutiger Sicht) ruchbare Texte und Aufforderungen enthalten.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 23.10.2013, 14:30
  2. OMF-BRD und das Grundgesetz I
    Von KrascherHistory im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 21:02
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 01:05
  4. Grundgesetz BRD
    Von Neuschwabenland im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 12:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben