User in diesem Thread gebannt : Gefr. Meyer


+ Auf Thema antworten
Seite 110 von 110 ErsteErste ... 10 60 100 106 107 108 109 110
Zeige Ergebnis 1.091 bis 1.098 von 1098

Thema: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

  1. #1091
    Geliefert wie bestellt!!! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    33.311

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Da ich persönlich selbst (beruflich) relativ engen Kontakt zur hessischen Landespolizei pflegen muss stelle ich mal die Behauptung auf, daß die allerwenigsten rechtsextrem sind.
    Es ist der Frust. Um dieser fatal ausländerisierten Gesellschaft etwas entgegenzusetzen wird eben mit dummen 4-chan-Bildchen hantiert und man denkt daß es nun einen Gegenentwurf gibt.

    So ein bisschen wie hierzuforum. Nur ohne Hitler- und Kammerbildchen. Das ist meist nicht wirklich eine Haltung.
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  2. #1092
    Gesindel Benutzerbild von Sherpa
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    4.321

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Komisch, dass so so viele Polizisten rechts sind. Woher das wohl kommt?
    Genau diese Frage wird von unseren Politikern nicht gestellt – weil sie die Antwort kennen.
    "Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert" (tschechischer Präsident Milos Zeman)

  3. #1093
    Gesindel Benutzerbild von Sherpa
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    4.321

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von phantomias Beitrag anzeigen
    Ist die deutsche Polizei tatsächlich rechtsradikal unterwandert? Die nun aufgedeckten Fälle in NRW kann man jedenfalls nicht mehr als Einzelfälle abtun. Über die diesbezüglichen Verhältnisse in den ostdeutschen Ländern möchte ich allerdings lieber erst gar nicht nachdenken.
    Dann denk mal darüber nach, womit sich Polizisten in Deutschland / Absurdistan hauptsächlich zu beschäftigen haben.
    "Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert" (tschechischer Präsident Milos Zeman)

  4. #1094
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.409

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Razzia im Morgengrauen +++ Innenminister bezieht Stellung

    Volksverhetzung!
    Polizisten unter Verdacht



    Von: FRANK SCHNEIDER
    16.09.2020 - 11:03 Uhr Düsseldorf/Essen – In diesen Minuten tritt NRW-Innenminister Herbert Reul (68, CDU) mit ernster Miene vor die Presse. Der Grund: Der Staatsschutz hat am Mittwochmorgen bei mehr als zehn Polizisten die Wohnungen durchsuchen lassen, Handys beschlagnahmt.
    Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft gegen die Beamten: Volksverhetzung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

    Hintergrund der Razzia sollen rassistische Nachrichten und volksverhetzende Fotos in einem privaten Handy-Chat sein, den die Polizisten jahrelang genutzt haben. Insgesamt wird gegen knapp 30 Beamte ermittelt, zudem gibt es disziplinarrechtliche Maßnahmen.
    Der Schwerpunkt des Einsatzes lag im Bereich des Polizeipräsidiums Essen, die Ermittlungen leitet deshalb aus Neutralitätsgründen die Polizei Bochum.
    Vermutlich wird Reul gleich auch mitteilen, dass alle beschuldigten Polizisten erstmal suspendiert werden, bis die schweren Vorwürfe geklärt sind.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Angela Merkel, braucht wieder eine Rechten Schlagzeile, obwohl sich das Immer in Luft auflöst Morgen ist dann der böse Putin dran und übermorgen Donald Trump: Alles ganz böse Leute

  5. #1095
    Superspreader
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    22.487

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Der Bulle wusste offensichtlich nicht, dass im Computer eine Kamera mitlief.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Für die Backpfeife wird er noch eine Menge Ärger bekommen.
    Leider kann man nicht verstehen, was der zugedröhnte Junge dem Beamten gesagt hat.

    Hier die lange Version

    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  6. #1096
    Mitglied Benutzerbild von WilliN
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.003

    Standard AW: Was ist los mit der deutschen Polizei?

    Zitat Zitat von phantomias Beitrag anzeigen
    Ist die deutsche Polizei tatsächlich rechtsradikal unterwandert? Die nun aufgedeckten Fälle in NRW kann man jedenfalls nicht mehr als Einzelfälle abtun. Über die diesbezüglichen Verhältnisse in den ostdeutschen Ländern möchte ich allerdings lieber erst gar nicht nachdenken.
    Die deutsche Polizei ist mindestens so rechtsradikal und Naziiii wie vor 80 Jahren!!
    Deshalb singt die Lieblingsband einiger Linker und Grüner (Politiker) unbehelligt und ohne Scham in ihrem Song "Staatsgewalt":
    Denn was ihr könnt,Das können wir schon lange,
    Und wir geben erst recht jetzt noch nicht auf.
    Wir stellen unseren eigenen Trupp zusammen
    Und schicken den Mob dann auf euch rauf!


    Die Bullenhelme, die sollen fliegen
    Eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein!
    Und danach schicken wir euch dann nach Bayern
    Denn die Ostsee soll fei von Bullen sein
    So Nazi sind wir, dass es den Linken gestattet wird, gegen Polizei und Staat zu hetzen.
    In einem anderen Lied(?) geht es um Deutschland:

    Deutschland ist scheiße, Deutschland ist Dreck
    Gib mir ein "like" gegen Deutschland
    Und den Grünen gefällt das sehr!
    Jürgen Trittin war mit seiner Clique 2018 nach Dessau gekommen, um den Antideutschen von Feine Sahne Fischfilet zuzujubeln.
    Ob sie denn auch laut mitgesungen haben, die grün-deutschen Politiker...?

    "Deutschland ist scheiße... Deutschland ist Dreck"

    "Die Bullenhelme, die sollen fliegen..."

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Und in Leipzig-Connewitz machen die Antifanten jetzt erst recht Party. Denn sie wissen ja: "...Die Bullenhelme... Deutschland ist Dreck..."
    Partypeople Germany 2020 - Ein Tritt frei

  7. #1097
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    7.729

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Razzia im Morgengrauen +++ Innenminister bezieht Stellung

    Volksverhetzung!
    Polizisten unter Verdacht



    Von: FRANK SCHNEIDER
    16.09.2020 - 11:03 Uhr Düsseldorf/Essen – In diesen Minuten tritt NRW-Innenminister Herbert Reul (68, CDU) mit ernster Miene vor die Presse. Der Grund: Der Staatsschutz hat am Mittwochmorgen bei mehr als zehn Polizisten die Wohnungen durchsuchen lassen, Handys beschlagnahmt.
    Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft gegen die Beamten: Volksverhetzung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

    Hintergrund der Razzia sollen rassistische Nachrichten und volksverhetzende Fotos in einem privaten Handy-Chat sein, den die Polizisten jahrelang genutzt haben. Insgesamt wird gegen knapp 30 Beamte ermittelt, zudem gibt es disziplinarrechtliche Maßnahmen.
    Der Schwerpunkt des Einsatzes lag im Bereich des Polizeipräsidiums Essen, die Ermittlungen leitet deshalb aus Neutralitätsgründen die Polizei Bochum.
    Vermutlich wird Reul gleich auch mitteilen, dass alle beschuldigten Polizisten erstmal suspendiert werden, bis die schweren Vorwürfe geklärt sind.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Oh, es mangelt also nicht an Resourcen, wenn es denn unbedingt sein muss.
    Grund ist hier ein "Handy-Chat" - Vermute mal sowas wie Whatsapp. Und da hat man also ein paar "Unappetitlichkeiten" gefunden. Der Zusammenhang bleibt allerdings unklar. Benannt wird nur was man da gefunden haben will.
    Rechtsextremes Netzwerk bei Polizei aufgedeckt
    Stand: 16.09.2020 11:41 Uhr

    In Nordrhein-Westfalen ermitteln die Behörden gegen 29 Polizisten wegen der Verbreitung und des Empfangs rechtsextremistischer Propaganda. Alle Beamten seien sofort vom Dienst suspendiert worden, sagte Innenminister Herbert Reul.
    Mehr als 200 Beamte der nordrhein-westfälischen Polizei sind mit einer Razzia gegen Kollegen vorgegangen, die in Chat-Gruppen rechtsextremistische Hetze verbreitet haben sollen.
    Razzien in Dienststellen und Privatwohnungen

    Dabei seien insgesamt 34 Polizeidienststellen und Privatwohnungen von 14 Beamten durchsucht worden, sagte Landesinnenminister Herbert Reul in Düsseldorf. Dabei seien mehrere Handys beschlagnahmt worden. Allerdings ist bislang offenbar erst ein Handy ausgewertet worden - es könnten also noch weitere Beschuldigte hinzukommen.
    In den fünf Chatgruppen soll nach seinen Worten "übelste und widerwärtigste Hetze" betrieben worden sein. Es wurden über hundert Bilddateien verschickt, unter anderem mit Bildern Adolf Hitlers und von Hakenkreuzen, Reichskriegsflaggen sowie eine fiktive Darstellung eines Flüchtlings in der Gaskammer eines Konzentrationslagers.
    29 Beamte betroffen

    Insgesamt sollen 29 Polizistinnen und Polizisten beteiligt gewesen sein, sagte Reul. Alle seien am Morgen suspendiert worden und gegen alle seien Disziplinarverfahren eingeleitet worden. 14 Beamte sollen aus dem Dienst entfernt werden. Ermittelt wird unter anderem wegen Volksverhetzung.
    Besonders betroffen ist das Polizeipräsidium Essen. Dort werde es eine Sonderinspektion geben. Zudem will Reul einen Sonderbeauftragten für rechtsextremistische Tendenzen in der nordrhein-westfälischen Polizei berufen.
    "Keine Einzelfälle mehr"

    Der Minister sprach von "einer Schande für die Polizei". Er werde alles in seiner Macht stehende dafür tun, die Beamten aus dem Dienst zu entfernen. Reul sagte weiter: "Rechtsextremisten und Neonazis haben in unserer Polizei, nichts, aber auch gar nichts zu suchen." Er habe lange gehofft, dass es sich bei solchen Vorfällen um Einzelfälle handelt. "Aber ich kann heute nicht mehr von Einzelfällen sprechen."
    https://www.tagesschau.de/inland/polizei-razzia-nrw-101.html
    "Empfang von Propaganda", so so. Sind wir im Krieg? Klingt ja fast so wie "Abhoeren von Feindsendern".

    Wenn man DDR-maessig zwischen den Zeilen liest, hoert sich das eher an wie eine groessere Chat-Gruppe wo vielleicht sogar mal dienstliche Sachen besprochen wurden. Vermutlich war das erwaehnte da mal unter ferner liefen dabei. Aber ohne Akteneinsicht kann man das nicht sagen.
    Wahrheit Macht Frei!

  8. #1098
    Mitglied Benutzerbild von erselber
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    3.336

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Das sind reine „Säuberungsaktionen“.

    Die Unbequemen, die Mitdenken oder nur andere Meinungen, Ansichten, Auffassungen haben/vertreten/äußern die dem derzeitigen Mainstream widersprechen werden aus der „Gemeinschaft früher Volksgemeinschaft“ ausgeschlossen vielleicht mal als „Volksschädlinge“ bezeichnet, gebrandmarkt, diffamiert und ausgegrenzt.

    Dieser „Schuss“ kann allerdings sehr schnell nach hinten los gehen. Wenn sich diese geschassten, verärgerten, vielleicht wütenden oder sogar auf das System Hass empfindenden zusammenschließen. Denn diese sind im System „groß geworden“ wissen wie es tickt, haben vielleicht sogar noch Unterstützer, Sympathisanten die sich nicht „outen“. Sie kennen die Alarmierungs-, Befehlswege/-strukturen haben sie teilweise selbst mit entwickelt auch sonstige Nicklichkeiten sind diesen bekannt oder haben sogar Dossiers angelegt. Sie sind für das „Regime“ gefährlicher als alle anderen Organisationen die sich derzeit tummeln.

    „Also wie dämlich muss man sein um solche Personen vor den Kopf zu stoßen und diese zu potentiellen Gegnern zu machen? Ich dachte immer so bescheuert können nicht einmal Weiba sein. So kann man sich täuschen, sie sind es.“
    Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd
    betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen.

    Abraham Lincoln (1809-1865)


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2015, 16:02
  2. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 10:18
  3. Der Staat als Terrorist: Polizei plante Terror im Kampf gegen die RAF
    Von Strandwanderer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 17:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 210

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben