User in diesem Thread gebannt : Gefr. Meyer


+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 82 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 15 55 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 817

Thema: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

  1. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    7.715

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    mir ist wirklich schleierhaft, warum immer noch Leute Polizist werden wollen
    Und mir ist schleierhaft, warum der Krankenstand bei den jungen Polizeibeamten nicht längst bei 90% steht.

    Diese "Sprache" würde unsere Politverbrecher ganz schnell verstehen...

    Im Grunde sind es doch eher Waschlappen, die da zur Polizei gehen.
    Sollten sich mal ein Beispiel an den Lufthansa Piloten nehmen!

  2. #42
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.294

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Und mir ist schleierhaft, warum der Krankenstand bei den jungen Polizeibeamten nicht längst bei 90% steht.

    Diese "Sprache" würde unsere Politverbrecher ganz schnell verstehen...

    Im Grunde sind es doch eher Waschlappen, die da zur Polizei gehen.
    Sollten sich mal ein Beispiel an den Lufthansa Piloten nehmen!
    Überbezahlte Weichflöten .


    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  3. #43
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.294

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Buchenholz Beitrag anzeigen
    Es geht doch gar nicht um diesen speziellen Fall. Sondern um viel schlimmere Taten der Polizei:

    [Links nur für registrierte Nutzer]. Anordnung der Staatsanwaltschaft mit der Begründung, es sei die erste derartige Tat des Turkmenen gewesen und es bestünde keine Fluchtgefahr und somit auch kein Haftgrund bis zur Gerichtsverhandlung. Keine vier Wochen später hatte er ein weiteres 7-jähriges Mädchen vergewaltigt.
    Wahrscheinlich kriegt er trotzdem keine Haftstrafe, denn es hieß, es bestünden Zweifel an seiner Schuldfähigkeit und er kam erst einmal in eine geschlossene Abteilung Psychiatrie.

    Den Vergewaltiger eines 5-jährigen Mädchens freizulassen, der also offensichtlich sehr wohl den Eindruck hinterließ, daß eine akute Wiederholungsgefahr besteht, wieder frei zu lassen, dazu gehört schon ein eiskalter Konformismus.
    Diese Polizisten haben das zweite Opfer, das 7-jährige Mädchen, mit auf den Gewissen. Es wäre ungeachtet der Anordnung des Staatsanwaltes ihre Pflicht gewesen, so eine Bestie nicht wieder frei zu lassen.

    Diese feige "wir machen doch nur unseren Job" oder "wir führe nur Befehle aus", das kennen wir doch aus beiden deutschen Diktaturen.

    Unsere Polizei läßt wissentlich Vergewaltiger von Kleinkindern frei. Aber gegen friedliche und anständige Deutsche geht sie mit gnadenloser Härte und Freiheitsentzug für lächerlichste Nichtigkeiten vor. Sie verhaftet Arbeitslose, die kein HartzIV erhalten, deswegen die Rundfunkgebühren nicht zahlen können und den vernichtenden Offenbarungseid (Schufa-Eintrag!) verweigern. Und 80jährige Rentner, die sich weigern, ein Bußgeld wegen verspäteter Verlängerung ihres Personalausweises (Fotos waren mehrmals ungeeignet als biometrische Paßbilder) zu zahlen.

    Mir sind die Typen nicht geheuer. Ich schätze sie zu 95% als dressierte Söldner ein. Dann noch dieser gruselige Korpsgeist, der macht sie gefährlich. Die betrachten sich als außerhalb des Volkes stehend.
    Gibt es ein einziges Beispiel in der Geschichte, wo die Polizei bei einer Konfrontation zw. Machteliten und dem geknechteten Volk, zugunsten des Volkes eingegriffen oder sich auch nur neutral verhalten hat?
    Du widersprichst Dir selber . Nicht die Polizei hat den Verbrecher frei gelassen , sondern die Justiz , sprich die Staatsanwaltschaft .

    Die beiden kleinen Mädchen gehen eindeutig auf das Konto der Staatsanwaltschaft . Hätte die Polizei der Anordnung nicht folge geleistet , hätte das ein Disziplinarverfahren nach sich gezogen , das sich gewaschen hat . Was bis zur Entlassung aus dem Polizeidienst gehen kann .

    Wenn man schon anklagt , dann aber bitte auch die dafür richtigen Verantwortlichen benennen .
    Es ist die Politikkaste und die ihr unterstehende Justiz . Wieder einmal .

    Du haust doch auch nicht deinem Hausmeister aufs Maul , wenn er Dir das Wasser , auf Anweisung des Vermieters , abstellt .
    Oder doch ?


    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  4. #44
    En cholère Benutzerbild von Xarrion
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Preußen
    Beiträge
    17.793

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Buchenholz Beitrag anzeigen
    ....

    Mir sind die Typen nicht geheuer. Ich schätze sie zu 95% als dressierte Söldner ein. Dann noch dieser gruselige Korpsgeist, der macht sie gefährlich. Die betrachten sich als außerhalb des Volkes stehend.
    Gibt es ein einziges Beispiel in der Geschichte, wo die Polizei bei einer Konfrontation zw. Machteliten und dem geknechteten Volk, zugunsten des Volkes eingegriffen oder sich auch nur neutral verhalten hat?
    Korrekt.
    Dieser Korpsgeist ist wirklich sehr stark ausgeprägt. Ich sehe es auch so, daß die Polizei ein in sich abgeschottetes System darstellt, das zu einem großen Teil jeden Bezug zum normalen Bürger verloren hat.
    Im Ernstfall ist von dieser Seite keine Hilfe für den Bürger zu erwarten.
    Wie du bereits schreibst, gibt es genügend Beispiele dafür in der Historie.
    Gott mit uns

    Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. Niccolò Machiavelli

  5. #45
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.928

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Xarrion Beitrag anzeigen
    Korrekt.
    Dieser Korpsgeist ist wirklich sehr stark ausgeprägt. Ich sehe es auch so, daß die Polizei ein in sich abgeschottetes System darstellt, das zu einem großen Teil jeden Bezug zum normalen Bürger verloren hat.
    Im Ernstfall ist von dieser Seite keine Hilfe für den Bürger zu erwarten.
    Wie du bereits schreibst, gibt es genügend Beispiele dafür in der Historie.
    Eben. Wer sich wirklich darauf verlässt, verkennt die Realität.

    (In der Historie wimmelt es nur so von Beispielen).
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  6. #46
    Quotenossi Benutzerbild von Jophiel
    Registriert seit
    20.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    724

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Blödsinn! Zufällig ist mein Weib Beamtin und die hat sicherlich keine Bevorzugung bei irgendeiner Kreditvergabe erhalten.

    Diese Ammenmärchen kannste knicken!
    Nope. Bayern, U30, kein EK, Finanzierung von 400k ohne Probleme.
    Fall 2: Zuschlag für eine Mietwohnung in relativ guter Lage, trotzt mehrerer Bewerber mit "akzeptablen" Einkommen.

    Zu 1: als Normalo hättest den Kredit nicht bekommen, nicht in der Höhe, dem Alter, etc.
    Zu 2: Wurde vom Vermieter offen bestätigt was die Gründe waren.

    Will heißen: Nur weil dem nicht überall so ist, siehe das Beispiel deiner besseren Hälfte, so sollte man dennoch vorsichtig sein und gleich alles als Blödsinn, Schmarrn und Co. abtun.
    Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind

    B.Franklin

  7. #47
    En cholère Benutzerbild von Xarrion
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Preußen
    Beiträge
    17.793

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Jophiel Beitrag anzeigen
    Nope. Bayern, U30, kein EK, Finanzierung von 400k ohne Probleme.
    Fall 2: Zuschlag für eine Mietwohnung in relativ guter Lage, trotzt mehrerer Bewerber mit "akzeptablen" Einkommen.

    Zu 1: als Normalo hättest den Kredit nicht bekommen, nicht in der Höhe, dem Alter, etc.
    Zu 2: Wurde vom Vermieter offen bestätigt was die Gründe waren.

    Will heißen: Nur weil dem nicht überall so ist, siehe das Beispiel deiner besseren Hälfte, so sollte man dennoch vorsichtig sein und gleich alles als Blödsinn, Schmarrn und Co. abtun.
    Kann ich bestätigen.
    Meine Lebensgefährtin bekommt öfter mal Angebote von Banken zugeschickt, in denen Konditionen angeboten werden, die für Nichtbeamte undenkbar wären.
    Ebenso sind in der Mitgliederzeitschrift der Polizeigewerkschaft regelmäßig solche Angebote zu Sonderkonditionen, die eben nur Polizeibeamten gewährt werden.
    Gott mit uns

    Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. Niccolò Machiavelli

  8. #48
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.612

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Blödsinn! Zufällig ist mein Weib Beamtin und die hat sicherlich keine Bevorzugung bei irgendeiner Kreditvergabe erhalten.

    Diese Ammenmärchen kannste knicken!
    also bei kreditvergaben....kann ich es nicht bestimmt sagen, aber aufgrund des "sicheren" arbeitsverhältnisses, kann ich mir das schon vorstellen. bei versicherungen (z.b. kfz, lebens-) ists in jedem falle fakt. da sind die beiträge für beamte günstiger.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

  9. #49
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.382

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Xarrion Beitrag anzeigen
    Kann ich bestätigen.
    Meine Lebensgefährtin bekommt öfter mal Angebote von Banken zugeschickt, in denen Konditionen angeboten werden, die für Nichtbeamte undenkbar wären.
    Ebenso sind in der Mitgliederzeitschrift der Polizeigewerkschaft regelmäßig solche Angebote zu Sonderkonditionen, die eben nur Polizeibeamten gewährt werden.
    Natürlich, und zwar an allen Ecken und Enden. Versicherungen gehören auch dazu.

    Davon ab: Es wird so getan, als sei ein Hauptkommissar etwas besonderes. Tatsächlich ist inzwischen fast jeder Streifenpolizist im gehobenen Dienst, den Herrn Wachtmeister gibt es in der Praxis nicht mehr.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  10. #50
    En cholère Benutzerbild von Xarrion
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Preußen
    Beiträge
    17.793

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Natürlich, und zwar an allen Ecken und Enden. Versicherungen gehören auch dazu.

    Davon ab: Es wird so getan, als sei ein Hauptkommissar etwas besonderes. Tatsächlich ist inzwischen fast jeder Streifenpolizist im gehobenen Dienst, den Herrn Wachtmeister gibt es in der Praxis nicht mehr.
    Da irrst du.
    Es werden immer noch Anwärter für die Laufbahn des mittleren Polizeidienstes eingestellt. Rennen auch sonst noch genügend Blausterner im Streifendienst rum.
    Der Großteil ist aber, wie du schon schreibst, mittlerweile im gehobenen Dienst. Das dafür erforderliche "Studium" ist ein Witz und mit einem echten Studium in keiner Weise vergleichbar.
    Finanziell richtig interessant wird das Ganze aber ohnehin erst ab A12, also höherer Dienst. Das sind dann auch sehr interessante Positionen in Führungsstäben etc.
    Gott mit uns

    Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. Niccolò Machiavelli

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2015, 17:02
  2. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 11:18
  3. Der Staat als Terrorist: Polizei plante Terror im Kampf gegen die RAF
    Von Strandwanderer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 18:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 209

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben