User in diesem Thread gebannt : Gefr. Meyer


+ Auf Thema antworten
Seite 80 von 82 ErsteErste ... 30 70 76 77 78 79 80 81 82 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 791 bis 800 von 817

Thema: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

  1. #791
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.412

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Wie ich diese Woche im Frühstücksfernsehen hörte, hat die Polizei in Berlin z.B. 20% Krankenstand. Normal sind 3 - 5%. Das sagt doch schon alles. Vielleicht sollte man die mal zur MPU schicken? Wer so oft krank ist, ist als Polizist charakterlich nicht mehr ganz knusper.
    Diese mangelnde Arbeitsfreude, wird wohl auch ihre Gruende haben. Wer ist schon gerne Schlagsack der Politik fuer Migranten?!
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #792
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.588

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Wie ich diese Woche im Frühstücksfernsehen hörte, hat die Polizei in Berlin z.B. 20% Krankenstand. Normal sind 3 - 5%. Das sagt doch schon alles. Vielleicht sollte man die mal zur MPU schicken? Wer so oft krank ist, ist als Polizist charakterlich nicht mehr ganz knusper.
    Ich bin auch nicht charakterlich geeignet, Alkohol nebensächlich.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  3. #793
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.588

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    In 1998 hatte ich mal für ein Date vor einem Schwimmbad gewartet, über eine halbe Stunde. Ich saß auf meinem Motorroller. Zur selben Zeit wurde dort ein Fahrrad gestohlen. Jemandem fiel meine Anwesenheit auf und zeigte mich an. Eine knappe Stunde später, als ich wieder zu Hause war, klingelte es und die Bullen standen in der Wohnung. Sie wollten mich zu einem Geständnis zwingen. War natürlich lächerlich, aber das steht heute noch in meiner Polizeiakte. Was da ermittelt wird, wird nie wieder gelöscht. Egal, ob es überhaupt zu einem Gerichtsprozess kommt oder nicht. Jeder Prolete-Bulle kann sich darauf berufen, dass da irgendwas hingeschmiert wurde. Ist das Rechtsstaat oder Willkür? Selbst die Stasiakten werden irgendwann geschreddert. Polizeiakten nie.

    In der Führerscheinakte stand polizeibekannt, kommt wohl auch vom Kontaktverbot der Exfrau.
    Ich kann es nicht mehr lesen was Chronos über die ach so geschundene Polizei schreibt. Ich hatte kürzlich ein Subverhältnis, nach 3 Wochen kam der Dreck an Aufträgen, ich werde da so arg, dass so ein Arbeitsverhältnis platzt.
    Und wie stolz so 30 jährige Polizisten mit MP am Airport spazieren.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  4. #794
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.588

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Xarrion Beitrag anzeigen
    Die Führerscheinstelle hat bei "bestandener" MPU, also der Feststellung der uneingeschränkten Fahreignung, keinen Ermessensspielraum, sondern ist zur Erteilung der Fahrerlaubnis verpflichtet.

    Etwas Anderes kommt nur dann zum Tragen, wenn der Entzug der Fahrerlaubnis länger als 24 Monate zurückliegt. In diesem Fall muß zusätzlich die Fahrprüfung wiederholt werden.
    Das stimmt, Deutschmann liegt da etwas daneben.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  5. #795
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.588

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Xarrion Beitrag anzeigen
    Die Anordnung einer MPU ist keine Strafmaßnahme, sondern es handelt sich vielmehr um die Feststellung, ob jemand charakterlich geeignet ist, ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr zu führen, nachdem durch sein bisheriges Verhalten begründete Zweifel an dieser Eignung aufgekommen sind.

    Das Ganze hat mit Rechtsbeugung oder Willkür nichts zu tun.

    Vielleicht solltest du mal einen Verwaltungsjuristen hierzu befragen.

    Wie es der Zufall will, ist meine Frau nach ihrem Jurastudium in den Polizeidienst eingetreten. Sie sollte es wohl wissen, nicht wahr?
    Die holländische Verkehrsministerin sprach von Doppelbestrafung in Brüssel und will das System in Holland nicht.


    Ich plappere dem System nichts nach.

    Was tut weher 12 Monate Strafe oder 18 Monate kein Lappen wegen MPU.

    Ich bin so stolz, ich zog es ohne MPU durch. Dreckspolizei !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    [Links nur für registrierte Nutzer]




    ein Schikanebrief da drin

    Diese Maßmahme verstösst gegen das Grundgesetz und gegen das EU-Recht, sie dient lediglich einigen korrupten kriminellen Subjekten, die durch Profitgier angetrieben werden. Bei einer Durchfallquote von 56 % ist es recht zweifelhaft, dass diese Maßnahme als Prevention zur Vermeidung von Trunkenheitsfahrten geeignet ist, eben so gut kann mann einen Wahrsager beauftragen, der Karten legt oder seine Glaskugel befragt. Diese menschenverachtende faschistische Regelung, ist ein Schlag gegen die Demokratie und ein gesundes Rechtsempfinden in diesem Land. Wir bewegen uns immer mehr Richtung 1939, wo die NAZIS ähnliche Methoden angewendet haben um Menschen zu entmündigen und zu bevormunden.Es ist erschreckend zu sehen wie sich dieses Land immer mehr zur einer Diktatur entwickelt aber uns eine Demokratie vorgeheuchelt wird, eher auf dem Niveau von der damaligen DDR ( wie überraschend, kommt unsere Kanzlerin nicht zufällig aus dieser Region ? )Es geht hier gar nicht um Verkehrschutz sondern um ein Milliardengeschäft wo einige wenige zu Lasten vieler Menschen, sich eine goldene Nase verdienen. Diese korrupten Lobbyisten und dieverse korrupte Politiker sind gleich zu setzen mit Mördern und Vergewaltigern, sie nehmen mißbilligend in Kauf, dass ganze Familien und ihre Existenzen zerstört werden, getrieben von Geldgier. Ich habe selbst 2 MPU Prüfungen hinter mir, obwohl ich vorher 4 Psychologen davon überzeugen konnte dass ich durchaus ein verantwortungsvoller Mensch bin und die Wahrscheinlichkeit sehr gering sei, dass ich je wieder unter Alkoholeinfluss fahren würde, entscheiden sich die MPU - Terroristen für eine H0 - Analyse ( nicht einzuschätzen bzw.unklare Diagnose )und bürden mir weitere übverteuerte Maßnahmen auf. Trotz intensiver Vorbereitung auf die MPU, und ich bin mir sicher dass ich nichts wiedersprüchliches geäussert habe, werden mir von der Prüferin ganz gezielt die Worte im Mund rumgedreht um einen Wiederspruch zu schaffen, man wird während der Schilderung dauernd unterbrochen, sie ist mehr mit Tippen in ihrem Laptop beschäftigt als mit dem Zuhören und schreibt es so wie sie es möchte nur nicht das was ich geäussert habe. In einem Folgegespräch mit ihrem Kollegen, konnte ich meine Darstellung schildern ohne ständig unterbrochen zu werden. In dem Nachgesprech wird dann steif und fest behauptet ich hätte was anderes zu ihr gesagt wie zu ihrem Kollegen. Dies ist eine dreiste Abzocke die keiner Kontrolle unterliegt, das was da kontrolliert und geprüft wird ist die einseitige schriftliche Darstellung des Prüfers, und der biegt es schon passend, das Blatt Papier ist geduldig und nihmt jeden Scheiß auf, als geprüfter hat man keine Möglichket zu beweisen dass das ganze Gutachten ein Lügenbericht ist, ein Videomitschnitt oder Tonaufzeichnung wurde als Auflage erfolgreich von den MPU - Mafiosi abgeschmettert so ist es unmöglich ein Gegengutachten zu erstellen das beweisen würde, dass man durchaus qualifiziert für den Strassenverhr ist bzw. dass das MPU - Gutachten falsch ist. Die MPU - Terroristen scheuen jedwede Art von Kontrolle, die sie überführen könnte, die vorgeheuchelten Kontrollmechanismen sind so viel wert wie Klopapier, man kann sich dami nur den Hintern abwischen. Willkommen im 4-ten Reich, ade Rechtsstaat.



    Show replies (2) Antworten



    Nicht jammern Handeln


    #23
    2013-07-04 20:31


    Alle jammern hier nur rum! was soll das? Begreift ihr garnicht das das nicht bringt ?
    Es müssen aktionen folgen. Bürger müssen sich plakate in die hände nehmen und autobahnen absperren, Strassen sperren auf brücken stehen mit plakaten wo drauf steht MPU ABSCHAFFEN. So lange keine aktionen es gibts so lange macht auch die politik nichts. Die zeit der Demokratie ist vorbei jetzt ist die zeit des kampfes angefangen merkt ihr das nicht. Wenn die Mpu Teilnehmer nicht bereit sind zu kämpfen und opfer zu bringen dann wird diese mpu immer weiter ausgebreitet. Hört auf zu jammern und Fangt an taten folgen zu lassen. Die freiheit kriegt man nicht geschenkt die freiheit erfordert einen kampf mit allen mitteln.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  6. #796
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.588

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Eine Behörde hat aber so was gravierendes nicht zu entscheiden. Vor allem noch, wenn man gerichtlich nicht dagegen vorgehen kann. Das sind Relikte aus einem obrigkeitshörigen Untertanenvolk. Da ist die Gewaltenteilung eines modernen Rechtsstaates noch nicht ganz vollzogen worden.
    Nach Ansicht der ehemaligen Richterin am europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, Renate Jäger, verstößt diese Untersuchung gegen die Menschenrechte. Dies bestätigt Kähsmann nach fünf negativen Untersuchungen. Wie europaweite Studien belegten, habe die MPU in Deutschland nicht zur Verbesserung der Verkehrsicherheit beigetragen. Falls der allenthalben vorgeschobene Schutz der anderen Verkehrsteilnehmer ernst gemeint sei, könne nur der seit 20 Jahren in der Testphase befindliche "Alco-Blocker" eingeführt werden, erläutert der PIRAT.

    Menschenrechte !!!
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  7. #797
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    58.288

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Xarrion Beitrag anzeigen
    Die Führerscheinstelle hat bei "bestandener" MPU, also der Feststellung der uneingeschränkten Fahreignung, keinen Ermessensspielraum, sondern ist zur Erteilung der Fahrerlaubnis verpflichtet.

    Etwas Anderes kommt nur dann zum Tragen, wenn der Entzug der Fahrerlaubnis länger als 24 Monate zurückliegt. In diesem Fall muß zusätzlich die Fahrprüfung wiederholt werden.
    OK. Kann sein. Bei mir ist das schon lange her, aber da hat den Führerscheinfritzen die MPU nicht interessiert, sondern ich musste bei dem antanzen und den gleichen Scheiß ablassen wie bei der MPU.

  8. #798
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.179

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Wie ich diese Woche im Frühstücksfernsehen hörte, hat die Polizei in Berlin z.B. 20% Krankenstand. Normal sind 3 - 5%. Das sagt doch schon alles. Vielleicht sollte man die mal zur MPU schicken? Wer so oft krank ist, ist als Polizist charakterlich nicht mehr ganz knusper.
    Bei den dämlichen Qutoen Frauen in der Justiz und der Polizei, ist der Krankenstand verständlich. Wenn man ohne Kompetenz im Mafia Klietel Stile nach Oben kommt und nur selfie, twitter Show Intelligenz hat, kann man keinen Respekt erwarten.

  9. #799
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    18.700

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Beim Normalbuerger ist die Ausrede dann immer, dass die Polizei keine Verbrechen verhindert, sondern nur die Verfolgung wegen begangener Verbrechen aufnimmt.
    Wer sich auf die Polizei verlässt, ist verlassen. Es sei denn, er heisst Merkel, und hat eine Legion vom Steuerzahler bezahlter Elite-Leibwächter. Und plärrt " Deutschland ist sicher ". Die alleine hat mehr Leibwächter als eine Stadt wie Freiburg mit 200.000 Einwohner. Das weiss ich bereits seit meiner Jugendzeit und weiss jeder spätestens dann, wenn er sie mal braucht.
    Geändert von cornjung (18.11.2019 um 11:13 Uhr)
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  10. #800
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.196

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2015, 17:02
  2. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 11:18
  3. Der Staat als Terrorist: Polizei plante Terror im Kampf gegen die RAF
    Von Strandwanderer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 18:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 209

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben