+ Auf Thema antworten
Seite 13 von 18 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 121 bis 130 von 174

Thema: Flops und prototypen

  1. #121
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.032

    Standard AW: Flops und prototypen

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage an die Spezialisten, was ist an dem Verschluss der AK 47 so einzigartig? Gibt es noch andere Waffen die auch so einen Verschluss haben?

    Habe interessante Test mit der AK47 gesehen, ein Schlammtest zwischen einer AK 47 und einem US M16,die AK 47 schoss nach dem Bad im Schlamm immer noch das US M16 nicht mehr.


    Die Erklärung war, in der Mechanik der AK 47 sind noch genug Freiräume wo der Dreck hingeschoben wird.


    Dann ein Test, eine Frau die noch nie eine AK 47 in der Hand hatte, schaute zu wie die AK 47 auseinander gebaut wurde und sollte anschließend die AK 47 wieder zusammen bauen, sie schaffte das auf Anhieb.
    Ist mit der Uzi genauso extremst einfach:



    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  2. #122
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    11.336

    Standard AW: Flops und prototypen

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Historiker streiten sich bis heute, die Frage ob einer der fähigsten Waffenkonstrukteure der Welt Hugo Schmeisser oder der Autodidakt Kalaschnikow die AK 47 Konstruiert haben. Beide Konstrukteure befanden sich nach 1945 am gleichen Ort, dann muss man noch berücksichtigen in der früheren Sowjetunion unter Stalin haben sowj. Erfinder notorisch so ziemlich alles erfunden. Fachleute weisen darauf hin das AK 47 ist eine ganz andere Konstruktion wie das Sturmgewehr 44, na und, man kann vermuten das Schmeisser sich mit allen Arten von Konstruktionen auskannte. Da das Sturmgewehr bereits im Kriegseinsatz praktisch erprobt wurde kannte Schmeisser natürlich auch die Schwächen des Sturmgewehrs und das ist ein ungeheurer Vorteil für eine Neukonstruktion.
    So toll und neu war die AK 47 auch nicht, der hat im Prihzip hur die russische SKS Simonov voh Top-eject auf side eject umgebaut, ein anderes Gehäuse gebaut mit der Möglichkeit auch Vollautomatisch zu schießen und von festen zu Wechselmagazin geändert, obwohl die SKS extra mit Festmagazin und Ladestreifen gebaut wurde weil hach Meinung der verantwortlichen bei der Ppsh zuviel Magazine weggeworfen wurden, zu teuer.

  3. #123
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: Flops und prototypen

    Zitat Zitat von mick31 Beitrag anzeigen
    So toll und neu war die AK 47 auch nicht, der hat im Prihzip hur die russische SKS Simonov voh Top-eject auf side eject umgebaut, ein anderes Gehäuse gebaut mit der Möglichkeit auch Vollautomatisch zu schießen und von festen zu Wechselmagazin geändert, obwohl die SKS extra mit Festmagazin und Ladestreifen gebaut wurde weil hach Meinung der verantwortlichen bei der Ppsh zuviel Magazine weggeworfen wurden, zu teuer.
    Naja:

    1. andere Auswerferkonstruktion
    2. andere Gehäusekonstruktion
    3. Upgrade auf automatische Schussfolge
    4. Grundsätzlich andere Magazinkonstruktion

    Also, sehr viel mehr hätte man nicht mehr ändern können. Insofern war das AK 47 viel mehr als nur ein "Facelift", man kann wirklich von einer Neukonstruktion sprechen.

  4. #124
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    11.336

    Standard AW: Flops und prototypen

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Naja:

    1. andere Auswerferkonstruktion
    2. andere Gehäusekonstruktion
    3. Upgrade auf automatische Schussfolge
    4. Grundsätzlich andere Magazinkonstruktion

    Also, sehr viel mehr hätte man nicht mehr ändern können. Insofern war das AK 47 viel mehr als nur ein "Facelift", man kann wirklich von einer Neukonstruktion sprechen.
    Magazinschacht kann man umbauen da gibt es einen Schacht zu kaufen, kein Thema und die Chinesen hatten auch das type 56 SKS da ging auch Vollauto, im Prinzip die gleiche Waffe.

    Das wichtige, Verschluß und Gaskolbensystem sind baugleich, was geändert wurde ist lediglich Zubehör.

  5. #125
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.104

    Standard AW: Flops und prototypen

    Die Entwicklung wurde abgebrochen, die sowj. Erklärung warum sie einen fliegenden Panzer überhaupt haben wollten, lautete "zur Unterstützung für Partisanen"! Partisanen können ja viel gebrauchen aber bestimmt kein Panzer



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  6. #126
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    5.225

    Standard AW: Trabant NT

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Das Ding sieht ja auch besch....eiden aus. Die sollten lieber die Finger davon lassen. Auch hiervon hätten die "Designer" besser die Finger gelassen:


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Als (unter anderem) Ostfahrzeugfreund dreht sich mir der Magen um, wenn ich sowas sehe!
    Kulturgutschändung nennt man so etwas.
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  7. #127
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    5.225

    Standard AW: Flops und prototypen

    Zitat Zitat von mick31 Beitrag anzeigen
    So toll und neu war die AK 47 auch nicht, der hat im Prihzip hur die russische SKS Simonov voh Top-eject auf side eject umgebaut, ein anderes Gehäuse gebaut mit der Möglichkeit auch Vollautomatisch zu schießen und von festen zu Wechselmagazin geändert, obwohl die SKS extra mit Festmagazin und Ladestreifen gebaut wurde weil hach Meinung der verantwortlichen bei der Ppsh zuviel Magazine weggeworfen wurden, zu teuer.
    Das SKS hat eine Kippblockverschluss und das AK einen [Links nur für registrierte Nutzer].
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  8. #128
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.576

    Standard AW: Flops und prototypen

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Die Entwicklung wurde abgebrochen, die sowj. Erklärung warum sie einen fliegenden Panzer überhaupt haben wollten, lautete "zur Unterstützung für Partisanen"! Partisanen können ja viel gebrauchen aber bestimmt kein Panzer



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Warum sollen Partisanen und Luftlandetruppen keinen Panzer brauchen können? Polizeitruppen sind in der Regel nicht sehr schwer bewaffnet und selbst wenn sie gepanzerte Fahrzeuge im Einsatz hatten, waren es meist veraltete Beutepanzer. Andere Nationen entwickelten mit dem gleichen Gedanken ebenfalls Luftlandepanzer. Nur das Transportproblem war mehr oder weniger noch unlösbar, was den Tetrarch (England) und den Locust (USA) für den ursprünglichen Zweck nutzlos machte. Auch das Konzept des A-40 zeigte sich als unbrauchbar, da es eine aerodynamische Katastrophe darstellte, die das Schleppflugzeug überlastete. Nach dem Krieg, mit besseren Transport- und Abwurfmöglichkeiten verfolgten sowohl die Sowjets (ASU-57, ASU-85, BMD-1 bis 3, 2S9 Nona-S, 2S25 Sprut-SD) als auch die Amerikaner (M50 Ontos, M551 Sheridan und im weitesten Sinne auch beim HMMWV) und andere Armeen das Konzept des Luftlandepanzers. So falsch kann es also gar nicht gewesen sein. Ob im Einsatz bei Partisanen oder bei Luftlandekräften bleibt das Operieren im gegnerischen Hinterland ja erhalten.

  9. #129
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.576

    Standard AW: Trabant NT

    Zitat Zitat von Muninn Beitrag anzeigen
    Kulturgutschändung nennt man so etwas.
    Ja, es verursacht mir Augenkrebs.

  10. #130
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.104

    Standard AW: Flops und prototypen

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Warum sollen Partisanen und Luftlandetruppen keinen Panzer brauchen können? Polizeitruppen sind in der Regel nicht sehr schwer bewaffnet und selbst wenn sie gepanzerte Fahrzeuge im Einsatz hatten, waren es meist veraltete Beutepanzer. Andere Nationen entwickelten mit dem gleichen Gedanken ebenfalls Luftlandepanzer. Nur das Transportproblem war mehr oder weniger noch unlösbar, was den Tetrarch (England) und den Locust (USA) für den ursprünglichen Zweck nutzlos machte. Auch das Konzept des A-40 zeigte sich als unbrauchbar, da es eine aerodynamische Katastrophe darstellte, die das Schleppflugzeug überlastete. Nach dem Krieg, mit besseren Transport- und Abwurfmöglichkeiten verfolgten sowohl die Sowjets (ASU-57, ASU-85, BMD-1 bis 3, 2S9 Nona-S, 2S25 Sprut-SD) als auch die Amerikaner (M50 Ontos, M551 Sheridan und im weitesten Sinne auch beim HMMWV) und andere Armeen das Konzept des Luftlandepanzers. So falsch kann es also gar nicht gewesen sein. Ob im Einsatz bei Partisanen oder bei Luftlandekräften bleibt das Operieren im gegnerischen Hinterland ja erhalten.
    Panzer für Partisanen ist etwa wie einem Tiger eine Kuhglocke umhängen,
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Flops, Exoten und Kuriosa in der Geschichte der Luftfahrt.
    Von kotzfisch im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.03.2015, 20:10
  2. "Bunt statt braun": Wir sehen den Prototypen des Berliner Lehrers!
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 13:02
  3. Neue Dokumentation deutscher WW2 Geheimwaffen und Prototypen
    Von nethead im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 03:37
  4. Vorhersage Flops Umwelt
    Von kotzfisch im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 09:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 41

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben