+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Die Zeit als Kristall

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    14.03.2017
    Beiträge
    275

    großes Grinsen Die Zeit als Kristall

    Hallo
    die Entdeckung der Zeitkristalle könnte unser geistiges Verständnis vom Zukunft und Vergangenheit stark verändern,
    hier ist es relativ Augenöffnend erklärt [Links nur für registrierte Nutzer]
    habe es auf Physik.org und [Links nur für registrierte Nutzer] gefunden - wenn der Ablauf der Zeit nicht mehr nur in einer Richtung möglich ist, dann stellt sich die Frage wie die Energieformel e=mc2 und J = kg*m2*s2 noch aussehen kann?

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.509

    Standard AW: Die Zeit als Kristall

    Zitat Zitat von HerbertHofer Beitrag anzeigen
    Hallo
    die Entdeckung der Zeitkristalle könnte unser geistiges Verständnis vom Zukunft und Vergangenheit stark verändern,
    hier ist es relativ Augenöffnend erklärt [Links nur für registrierte Nutzer]
    habe es auf Physik.org und [Links nur für registrierte Nutzer] gefunden - wenn der Ablauf der Zeit nicht mehr nur in einer Richtung möglich ist, dann stellt sich die Frage wie die Energieformel e=mc2 und J = kg*m2*s2 noch aussehen kann?
    Aha, ein Kristall, der seine Struktur periodisch ändert - interessant, aber wieso fällt daher unser Weltbild in Stücke? Die meisten Naturgesetze sind auf Mikroebene invariant gegenüber einer Zeitumkehr, auf Makroebene allerdings sorgt die Thermodynamik zuverlässig dafür, dass die Zeit nur in die Zukunft läuft. Du wirst es nicht schaffen, die Milch aus deinem Kaffee wieder herauszukriegen oder dein Rührei zu entrühren.

    Zitat Zitat von HerbertHofer Beitrag anzeigen
    dann stellt sich die Frage wie die Energieformel e=mc2 ... noch aussehen kann?
    Ich nehme an, du meinst E = mc**2. Die Energieformel ganz allgemein ist das keineswegs. Aber welchen Einfluss haben solche putzigen Kristalle auf die Relativitätstheorie?

    Zitat Zitat von HerbertHofer Beitrag anzeigen
    dann stellt sich die Frage wie die Energieformel ... J = kg*m2*s2 noch aussehen kann?
    Sie könnte ja zum Beispiel korrekt aussehen. Du bist nicht in der Lage, physikalische Größen und ihre Einheiten auseinanderzuhalten. Falsch abgeschrieben hast du auch noch.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    14.03.2017
    Beiträge
    275

    Standard AW: Die Zeit als Kristall

    Hallo
    ja tschuldige - im schnellen habe ich das / falsch gedrückt weil ich kein Quadrat hier schreiben kann es ist J = kg*m2/s2 - aber es schreibt auch Google so [Links nur für registrierte Nutzer]&*
    diese Formel e=mc2 beschreibt nur die Äquivalenz von Masse und Energie, die relativistische Energie ist etwas anderes.

    man kann diesen Effekt natürlich so ab tun wie du, aber dafür finde ich ihn zu schade wer weiß was da noch rauskommt

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zeit
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 15:48
  2. Die Zeit
    Von WALDSCHRAT im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 14:28
  3. Die Zeit
    Von frederics im Forum Medien
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.07.2005, 16:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 4

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben