+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 56

Thema: Asiaten an deutschen Universitäten

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2016
    Beiträge
    312

    Standard Asiaten an deutschen Universitäten

    In meiner direkten Umgebung befindet sich die Universität Stuttgart. Ich komme in der Regel wöchentlich mindestens einmal dort vorbei. Schon immer fiel mir die relativ hohe Zahl asiatischer Studenten auf. Ich vermute mal, dass es sich hierbei meist um Chinesen handelt. Ich kann Chinesen schwer von Koreanern und Japanern unterscheiden, aber da es so viele Chinesen gibt, gehe ich einfach mal davon aus, dass es welche sind. Die japanische Gemeinschaft in Deutschland ist ohnehin verschwinden klein.
    Was mir immer auffällt ist, dass die Chinesen meist nur unter sich bleiben. Im Normalfall sieht man sie so gut wie nie mit deutschen oder anderen ausländischen Studenten zusammen oder kommunizieren. Ich habe das Gefühl, dass sie nur studieren wollen, aber keine tiefer gehenden Kontakte mit der einheimischen Bevölkerung eingehen wollen. Ich habe auch noch nie Kontakt mit denen gehabt, selbst während meiner Studienzeit. Sind meine meine Beobachtungen richtig?

  2. #2
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.803

    Standard AW: Asiaten an deutschen Universitäten

    Zitat Zitat von Ganymed08 Beitrag anzeigen
    (....)

    Sind meine meine Beobachtungen richtig?
    Vollumfänglich: Ja!

    Chinesen sind gegenüber uns Weissen Eigenbrötler und bleiben sehr gerne unter sich. Ausserdem verachten sie uns Westler als Barbaren und nennen uns Langnasen, im Gegenzug zu unserem Begriff "Schlitzaugen".

    Auch unser Essen ist eine Katastrophe für sie.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  3. #3
    Gold Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    13.913

    Standard AW: Asiaten an deutschen Universitäten

    Ja und nein. Viele nationale Gruppen bleiben mehr oder weniger unter sich an Unis, nicht nur die Chinesen. Das kenne ich durchaus auch von Franzosen.

    Chinesen tun das oft offensichtlicher als andere Gruppen, das ist sicher richtig.

    Hinzu kommt die Motivation der chinesischen Studenten, die oft etwas anders ist als die anderer ausländischer Studis. Wenn westliche Studis ins Ausland gehen, hat das oft den Grund, sich selber weiterzuentwickeln, nicht nur akademisch, sondern auch persönlich. Chinesische Studenten (andere fernöstliche durchaus auch) gehen nach Europa, um i.w.S. China weiterzuentwickeln.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  4. #4
    eine Dame Benutzerbild von Souvenir
    Registriert seit
    06.01.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.957

    Standard AW: Asiaten an deutschen Universitäten

    Die chinesischen Studenten sind meist sehr ehrgeizig und strebsam und damit können die deutschen Studenten manchmal nicht umgehen.
    Meine Tochter studiert in einer mittelgroßen deutschen Stadt und da kommen die Chinesen mit den Deutschen gut aus, da gibt es kaum Grüppchenbildung.
    Was ich allerdings nicht verstehe, dass ausländische Studenten ebenfalls wie die Deutschen keine Studiengebühren bezahlen müssen
    Wir haben uns über unser Dasein vor uns selbst zu verantworten;
    folglich wollen wir auch die wirklichen Steuermänner dieses Daseins abgeben
    und nicht zulassen, dass unsre Existenz einer gedankenlosen Zufälligkeit gleiche.
    (Nietzsche)

  5. #5
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.410

    Standard AW: Asiaten an deutschen Universitäten

    Zitat Zitat von Ganymed08 Beitrag anzeigen
    In meiner direkten Umgebung befindet sich die Universität Stuttgart. Ich komme in der Regel wöchentlich mindestens einmal dort vorbei. Schon immer fiel mir die relativ hohe Zahl asiatischer Studenten auf. Ich vermute mal, dass es sich hierbei meist um Chinesen handelt. Ich kann Chinesen schwer von Koreanern und Japanern unterscheiden, aber da es so viele Chinesen gibt, gehe ich einfach mal davon aus, dass es welche sind. Die japanische Gemeinschaft in Deutschland ist ohnehin verschwinden klein.
    Was mir immer auffällt ist, dass die Chinesen meist nur unter sich bleiben. Im Normalfall sieht man sie so gut wie nie mit deutschen oder anderen ausländischen Studenten zusammen oder kommunizieren. Ich habe das Gefühl, dass sie nur studieren wollen, aber keine tiefer gehenden Kontakte mit der einheimischen Bevölkerung eingehen wollen. Ich habe auch noch nie Kontakt mit denen gehabt, selbst während meiner Studienzeit. Sind meine meine Beobachtungen richtig?

    Die Landesregierung hat in China fuer den Hochschulstandort Stuttgart ueber
    viele Jahre massiv geworben weil kein Chinese vorher wusste das es in einem
    Bundesland wie Baden-Wuertemberg, wo die indigene Bevoelkerung nicht mal
    richtig deutsch sprechen kann, ueberhaupt ein Hochschulsystem gibt.
    Du kennst doch den Slogan geistig mindermittelter Politiker aus dem " Laendle ":

    " Wir koennen Alles ausser Hochdeutsch "


    Alle Chinesen die in Deutschland studieren lernen vorher hochdeutsch weil das
    eine der Hauptbedingungen fuer die Zulassung an Deutschen Hochschulen
    ist. Chinesen sind kommunikativ und alles andere als kontaktscheu. Du hast
    daher einen truegerischen Eindruck gewonnen. Frage Dich mal wie ein Student
    aus China der gutes hochdeutsch spricht mit einem deutschen Studenten aus
    Baden-Wuertemberg kommunizieren wenn dieser nicht in der Lage ist fehlerfreies
    hochdeutsch zu sprechen sondern nur seinen primitiven Dialekt sprechen kann?

    Ausserdem darf man von Studenten aus China nicht erwarten das sie sich an
    der Studentischen Selbstverwaltung deutschen Hochschulen betaetigen, weil
    Studenten aus der VR China studieren wollen und die freiwilligen Aufgaben im
    Bereich der Studententische Selbstverwaltung als hinderlich ansehen. Das habe
    ich noch verharmlosend geschrieben, weil Chinesen genau erkennen was fuer
    Studienversager und Lebenskuenstler in der studentischen Selbstverwaltung
    ihre Studienzeit verschwenden, falls sie nicht gerade Demonstrationen organisieren.




    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von ABAS (21.03.2017 um 14:31 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  6. #6
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.803

    Standard AW: Asiaten an deutschen Universitäten

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    (....)

    Die Landesregierung hat in China fuer den Hochschulstandort Stuttgart ueber
    viele Jahre massiv geworben weil kein Chinese vorher wusste das es in einem
    Bundesland wie Baden-Wuertemberg, wo die indigene Bevoelkerung nicht mal
    richtig deutsch sprechen kann, ueberhaupt ein Hochschulsystem gibt.
    Du kennst doch den Slogan geistig mindermittelter Politiker aus dem " Laendle ":

    " Wir koennen Alles ausser Hochdeutsch "


    Aber dass man Württemberg mit zwei "t" schreibt, wissen die Baden-Türkenberger im Gegensatz zu dir wohl schon....

    Abgesehen davon schreibst du hinsichtlich des Bekanntheitsgrades von Hochschulen in Baden-Türkenberg völligen Blödsinn.

    Jeder Chinese, der sich an einer Hochschule im Ländle immatrikulieren lässt, hat sich vorher gründlich über unser Bundesland informiert und kennt die lange Hochschultradition der weltberühmten Unis in Heidelberg, Tübingen und Freiburg. Es sind ja nicht alle solche Banausen wie du....
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    6.834

    Standard AW: Asiaten an deutschen Universitäten

    Zitat Zitat von Ganymed08 Beitrag anzeigen
    In meiner direkten Umgebung befindet sich die Universität Stuttgart. Ich komme in der Regel wöchentlich mindestens einmal dort vorbei. Schon immer fiel mir die relativ hohe Zahl asiatischer Studenten auf. Ich vermute mal, dass es sich hierbei meist um Chinesen handelt. Ich kann Chinesen schwer von Koreanern und Japanern unterscheiden, aber da es so viele Chinesen gibt, gehe ich einfach mal davon aus, dass es welche sind. Die japanische Gemeinschaft in Deutschland ist ohnehin verschwinden klein.
    Was mir immer auffällt ist, dass die Chinesen meist nur unter sich bleiben. Im Normalfall sieht man sie so gut wie nie mit deutschen oder anderen ausländischen Studenten zusammen oder kommunizieren. Ich habe das Gefühl, dass sie nur studieren wollen, aber keine tiefer gehenden Kontakte mit der einheimischen Bevölkerung eingehen wollen. Ich habe auch noch nie Kontakt mit denen gehabt, selbst während meiner Studienzeit. Sind meine meine Beobachtungen richtig?
    Ich assoziiere "Chinesische Studenten" immer sofort mit ethnisch reinen Sitzgruppen in der Ecke der Mensa.

  8. #8
    eine Dame Benutzerbild von Souvenir
    Registriert seit
    06.01.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.957

    Standard AW: Asiaten an deutschen Universitäten

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen

    " Wir koennen Alles ausser Hochdeutsch "

    Das mag stimmen, dieser schwäbische Dialekt ist der schlimmste in ganz Deutschland.
    Das ist für mich ein Grund, dass ich kaum nach Baden-Württemberg reise,
    zuletzt war ich in einem Musikal in Stuttgart, das reicht nun wieder für die nächsten Wochen.

    Dass die Chinesen da kein Wort verstehen wundert mich nicht.
    Wir haben uns über unser Dasein vor uns selbst zu verantworten;
    folglich wollen wir auch die wirklichen Steuermänner dieses Daseins abgeben
    und nicht zulassen, dass unsre Existenz einer gedankenlosen Zufälligkeit gleiche.
    (Nietzsche)

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    4.039

    Standard AW: Asiaten an deutschen Universitäten

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen


    Aber dass man Württemberg mit zwei "t" schreibt, wissen die Baden-Türkenberger im Gegensatz zu dir wohl schon....

    Abgesehen davon schreibst du hinsichtlich des Bekanntheitsgrades von Hochschulen in Baden-Türkenberg völligen Blödsinn.

    Jeder Chinese, der sich an einer Hochschule im Ländle immatrikulieren lässt, hat sich vorher gründlich über unser Bundesland informiert und kennt die lange Hochschultradition der weltberühmten Unis in Heidelberg, Tübingen und Freiburg. Es sind ja nicht alle solche Banausen wie du....
    Aber dass man Württemberg mit zwei "t" schreibt, -- schon seltsam wo doch die Schwowe immer recht sparsam - fast geizig sind
    Einige kennen mich - viele können mich.

  10. #10
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.803

    Standard AW: Asiaten an deutschen Universitäten

    Zitat Zitat von Souvenir Beitrag anzeigen
    Das mag stimmen, dieser schwäbische Dialekt ist der schlimmste in ganz Deutschland.
    Das ist für mich ein Grund, dass ich kaum nach Baden-Württemberg reise,
    zuletzt war ich in einem Musikal in Stuttgart, das reicht nun wieder für die nächsten Wochen.

    Dass die Chinesen da kein Wort verstehen wundert mich nicht.
    Meinst du etwa, Dialekte in anderen Bundesländern seien für Chinesen besser verständlich?

    Wenn ich da an unverblümt gesprochenes, originales Bayrisch oder Plattdeutsch denke, kann ich mir nicht vorstellen, dass Chinesen dort mehr verstehen sollen.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 10:15
  2. Asiaten schauen nur auf die Augen
    Von Klopperhorst im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 18:48
  3. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 14:04
  4. Schläfer an Deutschen Universitäten
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 15:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben