+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6
Zeige Ergebnis 51 bis 59 von 59

Thema: Güner Balci - eine mutige Frau

  1. #51
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    27.202

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Im Generellen richtig aber wir hatten überlegt wie Tutsi auf 30% gekommen sein mag oder in welchem Zusammenhang die 30% in den Medien gefallen sein können und da führte die Spur dann automatisch zu dieser öminösen Gruppierung "Migrationshintergrund", völlig außer acht lassend, dass diese Gruppierung völlig unterschiedliche Ethnien und Mentalitäten unter einen Hut fasst.
    Genau das ist ja die tückische Falle. Genau so wird man auch ausländerfeindlich. Oder sogar Rassist, was ja logischer Blödsinn ist.

  2. #52
    stinke sauer Benutzerbild von Kunigunde
    Registriert seit
    27.07.2015
    Ort
    Burgas
    Beiträge
    2.275

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    :-) Auch, wenn Du aufgebracht bist, aber schau in die Schulen, wieviel Prozent Muslime bereits dort die nächste Generation bilden - und ich weiß, wie das ist, wenn - wie in der DDR schon die Jugend darauf eingeschossen wird, sozialistisch zu werden - und jede Religion und jede Ideologie legt auf die junge, nachfolgende Generation ihr Augenmerk - denn man will sie auf diesen Weg bringen - immer und überall - schau nach China oder in Länder, in denen diese Richtungen von Staats wegen verfolgt werden.

    Man braucht sich nur um und um zu schauen - es entwickelt sich - langsam, aber sicher.

    Und man braucht nur die Richtungspfeiler der Politik anschauen, die Zusammenhänge und das komplizierte Geflecht - aus dieser Globalisierung kommen wir nicht mehr heraus, ob Du es glauben magst oder nicht :-)
    Keine Angst, ich bin nicht die Bohne aufgebracht.
    Ich schüttel eigentlich nur den Kopf über deine Antworten, weil du nicht mit einem Wort auf das eingehst, was du im Eingangsbeitrag selbst geschrieben hast und ich dir darauf auch nur geantwortet habe.
    Auch in dieser Antwort hast du dich wieder nicht auf mein geschriebenes bezogen.
    Daher belassen wir es einfach dabei, weil mir das alles viel zu wirr ist.
    Grüße Kunigunde

    Im Chaos steckt eine gewisse Ordnung.
    (Aus dem Film Chaos (2005)

  3. #53
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    4.858

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Zitat Zitat von Uffzach Beitrag anzeigen
    Das entschuldigt doch nicht ihre Blindheit.
    Wenn @tutsi "blind" ist, bist du gar nicht vorhanden.
    Sie ist eine der User, deren Urteil ich hier vertrauen kann.

  4. #54
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.923

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Zitat Zitat von Frontferkel Beitrag anzeigen
    Macht euch doch nichts vor , oder lügt euch in die eigene Tasche . Der Zug ist abgefahren . Die Multikulturelle Gesellschaft ist immer weiter auf dem Vormarsch und wird durch die Altparteien weiter rasant befeuert und fortgesetzt .
    Selbstverständlich. Das ist Programm. Da beißt die Maus keinen Faden ab.
    (Deswegen beurteile ich so etwas als Diskussionsthema auch als bestenfalls marginal-wie es einige User auch schon angedeutet haben.)
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  5. #55
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.093

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Zitat Zitat von Bettmaen Beitrag anzeigen
    Was Frau Balci schreibt, ist alles schön und richtig, aber nicht alle Kopftuchfrauen sehen sich unterdrückt. Gerade unter den Frauen gibt es richtig fanatische Moslems, die sich mit dem Kopftuch oder Schleier vom "dekadenten Westen" abgrenzen wollen.

    Und Mörderbanden wie der IS genießen bei einem Teil der Moslems durchaus Sympathien.
    Weil es eine rassistische Ideologie ist, welche auch die Frauen, trotz deren totalitärer Unterdrückung, vereinnahmt, Herrenmenschen zu sein, und ihnen somit suggeriert, das Richtige zu tun, weil sie auf der Selektionsrampe mit der Aufschrift "GUT" stehen und per religiotischer Gebrauchsanweisung über "BÖSE" glauben mitzubestimmen!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  6. #56
    GESPERRT
    Registriert seit
    30.03.2017
    Beiträge
    3.024

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Zitat Zitat von Das Leben Beitrag anzeigen
    Wenn @tutsi "blind" ist, bist du gar nicht vorhanden.
    Sie ist eine der User, deren Urteil ich hier vertrauen kann.
    Wie? Die Rede ist doch von Güner Balci. Ist tutsi bloß ein Pseudonym von Güner Balci?

  7. #57
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.075

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Ich versuchte, auf das Wichtigste zu antworten, manches erledigt sich von selbst, anderes hat sich schon von selbst beantwortet.
    Aber wir gehen immer verschiedenen Gedankengängen - Überlegungen, Erwartungen und Vorstellungen nach.
    Für manche Menschen gibt es kein Schema F.
    Zitat Zitat von Kunigunde Beitrag anzeigen
    Keine Angst, ich bin nicht die Bohne aufgebracht.
    Ich schüttel eigentlich nur den Kopf über deine Antworten, weil du nicht mit einem Wort auf das eingehst, was du im Eingangsbeitrag selbst geschrieben hast und ich dir darauf auch nur geantwortet habe.
    Auch in dieser Antwort hast du dich wieder nicht auf mein geschriebenes bezogen.
    Daher belassen wir es einfach dabei, weil mir das alles viel zu wirr ist.

  8. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.075

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Zitat Zitat von Uffzach Beitrag anzeigen
    Wie? Die Rede ist doch von Güner Balci. Ist tutsi bloß ein Pseudonym von Güner Balci?
    Ich bin ihr nur begegnet - eine schlanke zierliche Frau - wir haben uns kurz unterhalten. Man kann der jungen Frau dankbar sein, daß sie sich der Themen annimmt, wie alle kritischen Muslima, sonst
    bewegt sich ja nichts, wenn eine Frau Khola Hübsch und eine Gümüsey meinen, daß alle Frauen der Welt Kopftuch tragen müssen. :-)

    FPÖ-Obmann HC Strache meldet sich bei seinen Unterstützern mit einer Videobotschaft, in der er die derzeitigen besorgniserregenden Entwicklungen rund um die Türkei und deren Präsidenten Erdogan kritisiert, deren langer Arm mittlerweile bis nach Österreich reicht. Rechtswidrigen Doppelstaatsbürgern muss sofort die österreichische Staatsbürgerschaft entzogen werden! Zudem hagelt es Kritik für Bundespräsident Alexander Van der Bellen, der neben seiner Aufforderung an alle Frauen, aus Solidarität ein Kopftuch zu tragen auch einen Vergleich der Moslems heute mit den Juden im Dritten Reich nicht ausslässt. Für Strache steht fest: “Wir werden uns niemals einer Islamisierung Österreichs und Europas beugen. Vollverschleierung und das Kopftuch sind Symbole der Unterdrückung der Frau im politischen Islam. Das hat in Österreich nichts verloren!”
    Ich akzeptiere und respektiere diesen Kampf und finde ihn gut.

  9. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.075

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Warum wir mit Muslimen nicht richtig zusammen kommen, liegt daran, daß der Deutsche mal gern gemütlich in seinem Restaurant ein Glas Wein oder ein Bier mit Freunden in guter Unterhaltung einnimmt und daß Muslime schon aus ihrem Koran heraus keinen Alkohol trinken soll/darf und sie können ja heimlich in den 4 Wänden, aber öffentlich nicht. Schon da trennt uns einiges. Frauen dürfen Männern, wenn sie streng nach dem Koran gehen, weder die Hand geben, oder sich überhaupt mit ihnen unterhalten, solange sie nicht verheiratet wurden - und selbst dann laufen sie nach dem Kopftuch im eigenen Heim, wenn mal ein fremder Mann kommt - hier türmen sich Hürden auf - ein Fussel Haare und schon ist das Theater da.

    Und was mir in Neu-Kölln noch auffällt, die Männer sitzen dort in ihren Kneipen und haben wohl viel Zeit - jedenfalls sieht man dort keine Frau - die halten sich in Gruppen eher in großen Kaufhallen auf, besonders beim Goldschmuck - wenn sie Männer haben, die es ihnen leisten können - die anderen Frauen sieht man kaum - höchstens eine Horde Kinder hier sich herziehend - die Straßen sind schmutzig - und man fragt sich, was danach wird - was wird, wenn die Mehrheitsverhältnisse sich mal geändert haben werden - und das - wir hatten uns mit einer Historikerin unterhalten, wird kommen - die Geschichte weist darauf hin.

    Ist wohl auch nicht beizeiten in eine andere Richtung gebogen worden - weil nicht erkannt oder sollte nicht erkannt werden - die Typen, die alles in die Richtung drehten, die sie angestrebt haben, siegten auf ganzer Linie. Noch heute gibt es ständig Streitigkeiten innerhalb der Parteien, wenn nur eine andere Partei da mal dran rührt.

    Und die wirklich moderaten und liberalen Muslime werden, auch wenn sie eine Demokratie als gut empfinden, dem großen Familienverband weiterhin angehören. Eine Trennung empfinden sie als problematisch. Denn in der Not hilft dieser Verband und keiner weiß, wie es ihm mal ergehen wird.

    Wir haben dieses Zugehörigkeitsgefühl lange verloren - viele Jahrgänge ohne Geschwister - wir vereinsamen, ohne es eigentlich mit zu bekommen, weil Kinderkriegen verpönt wurde. Und von allen Seiten erschwert. Jetzt gibt es 200 Euro Kindergeld pro Kind, das zieht an - und man sieht es am Nachwuchs - nur selten deutschen Nachwuchs, aber danach fragt auch keiner mehr.

    Sehen wir doch einfach den Tatsachen ins Angesicht: die Urasche haben wir oft selbst gelegt.

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Völlig sinnlos, "Migrationshintergrund" als Kriterium zu benutzen. Mit Holländern, Spaniern, Italienern etc. gibt es wenig Probleme.

    Es sind ausschließlich Musels und Neger, die Probleme machen.


    oder anders herum: mit christlichen Europäern gibt es keine Probleme. Auffälligster Unterschied: Kroaten und Albaner. /Es sei denn, Zigeiner werden als solche benannt, dann ist es egal, wo die herkommen)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eine Frau mit Character!
    Von mick31 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 08:55
  2. Wieviele weiße Männer können eine Frau wie eine Dame behandeln
    Von Guilelmus im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 19:49
  3. Was ist eine starke Frau ?
    Von henriof9 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 10:06
  4. Mutige Frau prangert Kindersex im Islam an
    Von Nachtfalke im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.05.2007, 15:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben