+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 58

Thema: Ein visionäres Bild

  1. #21
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.07.2015
    Beiträge
    10.999

    Standard AW: Ein visionäres Bild

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein visionäres, fast schon prophetisches Bild.

    Ein agiler, lässig eine Hand in der Hosentasche haltender Herr, der gerade seiner Untergebenden Anweisungen gibt.

    Es ist der Bürgermeister von London, ein waschechter Brite, mit kleinem Schnauzbart, wie man es erwarten sollte?
    Keinesfalls – es ist ein Moslem, ein Pakistani!

    Und die etwas ängstlich, mit zaudernd, fragendem Blick links von ihm – wer ist das? Eine ältere Dame von der Heilsarmee?

    Mitnichten, es ist die Londoner Polizeipräsidentin Cressida Dick! Was?! Kein rotblonder Hüne mit kurzem Stoppelhaar, aus dem Bilderbuch, so wie man sich einen von der Pike auf gearbeiteten Polizisten vorstellt, der mit allen Wassern gewaschen ist – und der mit einem kurzem Handzeichen Befehle gibt?

    Was geht hier ab?

    Nun ja; hier errichten Muslime gerade ihren Vorposten, Schlüsselpositionen werden besetzt mit eigenen Leuten; die Untergebenen sollten nicht zu dominant sein; vielleicht sogar eine eigene Meinung haben, ein kleines, älteres, vertrocknetes Weiblein ist da gerade richtig.

    Und die britischen Führerin Mrs. May stellt sich sogar hinter Sadiq Khan, als aus den USA Kritik und Schelte, über die „unhaltbaren Zustände“ in Londen kommen von Donald Trump. Denn wie sagte der Bürgermeister: „Terroranschläge sind Teil des Lebens in einer Großstadt“

    London 2017 – die islamische Zukunft hat schon längst begonnen.
    Und nirgendwo regt sich Widerstand………….

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Sadiq Khan:
    „Terroranschläge sind Teil des Lebens in einer Großstadt“

    Professor Wolfssohn der Bundeswehr sagte ja bereits, dass wir uns daran "gewöhnen" müssen an Terror und auch an einem Polizeistaat, diese Form der Demokratie - möchte ich nicht haben.

  2. #22
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.027

    Standard AW: Ein visionäres Bild

    Zitat Zitat von ganja Beitrag anzeigen
    (....)

    Terroranschläge sind Teil des Lebens in einer Grossstadt != Ich glaube die Bedrohung durch Terroranschläge sind Teil des Lebens in einer Grossstadt (und darauf muss man vorbereitet sein)

    Edit: Morgan war schneller, die Mitarbeiter haben mich ein paar mal unterbrochen
    Ob dieser Drecksack nun "believes" oder nicht, ist seine Sache.

    Aber zu sagen, man glaube, dass Terroranschläge ein wesentlicher Bestandteil ("part and parcel") des Lebens in einer (europäischen) Großstadt seien, ist eine unglaubliche Unverschämtheit, mit der der Kerl die Untaten seiner Ethno-Kumpane als ein hinzunehmendes und quasi gottgegebenes "Naturereignis" bagatellisieren will.

    Hier nochmal der Satz:

    Mr Khan, who is expected to meet New York mayor Bill de Blasio later today at an event with Muslim community leaders, said attacks were "part and parcel" of life in a big city.
    Da steht auch nichts davon, dass er das nur glaubt. Das ist seine klare Aussage, dass es eben so hinzunehmen ist.

    Und bei dieser Gelegenheit: Wozu trifft sich dieser pakistanische Mistkerl in New York mit anderen Musels bei einem islamischen "Event"? Hat er in London denn immer noch nicht genug Musels um sich herum?

    Unsere blauäugigen, treudoofen Landsleute haben immer noch nicht begriffen, wie vernetzt und verknüpft sowie konspirativ der Islam bei seiner Eroberung Europas vorgeht.

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von ganja
    Registriert seit
    23.09.2003
    Beiträge
    4.542

    Standard AW: Ein visionäres Bild

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Aber zu sagen, man glaube, dass Terroranschläge ein wesentlicher Bestandteil ("part and parcel") des Lebens in einer (europäischen) Großstadt seien (..)
    Hat er ja eben so nicht gesagt.
    Deine Quelle bringt das Zitat wieder gekürzt.

  4. #24
    true Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    13.708

    Standard AW: Ein visionäres Bild

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Daß sich nach 3 Terroranschlägen innerhalb von 3 Monaten in UK es keinen Grund zum ängstigen gäbe, kann nur ein Musel-Zyniker von sich geben:



    ...

    kd
    Trump schreibt Scheiße. Khan hat nicht gesagt, dass man sich vor Terror nicht ängstigen soll. Er hat gesagt, dass die größeren Mengen an teilweise bewaffneten Polizisten kein Grund zur Angst seien.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  5. #25
    true Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    13.708

    Standard AW: Ein visionäres Bild

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht verharmlosend gemeint war, dann eben auf eine gewisse Art resignierend oder gar billigend.

    Der inkriminierte Satz ist eindeutig eine Art von Beschwichtigung oder schulterzuckende Relativierung, denn "part and parcel of life in a big city" ist nunmal eine indirekte Feststellung, dass das eben so ist und wir uns gefälligst daran zu gewöhnen haben.

    Da kann der noch so viel darum herumschwurbeln, der Satz als solcher ist schon eine unglaubliche Frechheit, die man vom Bürgermeister einer europäischen Großstadt nicht erwarten sollte.
    Es ist kaum "billigend", wenn man im Angesicht einer recht hohen Anschlagsgefahr Aufmerksamkeit und eine bessere Finanzierung der Polizei fordert.

    Und es ist meiner Meinung nach auch kein "Geschwurbel", wenn man Tatsachen beim Namen nennt. Dass sich die Gefahr von Terroranschlägen gerade in Großstädten in den letzten 15-20 Jahren erhöht hat ist Fakt. Über die Ursachen kann man sich lange unterhalten, der Fakt ist eindeutig.

    (Und jetzt ist gerade was in Paris los...)
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  6. #26
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.301

    Standard AW: Ein visionäres Bild

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Naja, da ist schon etwas dran. Körpersprache und so.
    In der Tat, wenn der arrogante Moslem hier den dicken Macker spielt - und dem Polizeichef äh- die Polizeichefin die ängstliche Tante mimt, dann hat sich allerdings, verdammt noch mal, etwas verschoben und geändert bei den (einst) stolzen Briten.

    Das ist es doch: Steter Tropfen höhlt den Stein; unsere islamischen Todfeinde bauen in aller Ruhe ihre Vorposten aus, wissend, dass auch wie bei Blöd-Michel in Germany, bereits große Teile der Bevölkerung, umgedreht, umerzogen und durch die Medien voll verblödet sind. Widerstand ist nicht mehr vorhanden, trotz der ständigen Terrorangriffe, die inzwischen im Wochentakt abgehen!

    Briten sind bereits nicht mehr die Herren im eigenen Haus, wie jeder echte, britische Stoßtrupp sofort erfahren würde, sollte er versuchen, in den Städten Moslems zu "ärgern".


    Britischer Ableger der PEGIDA Bewegung

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  7. #27
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.301

    Standard AW: Ein visionäres Bild

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Probleme mit Englisch?

    Die Originalaussage dieses Drecks-Pakistanis lautete:



    Und das heisst klar und deutlich, dass diese Terrorattacken "ein wesentlicher Bestandteil des Lebens in einer Großstadt sind".

    Und das klingt noch heimtückischer und verniedlichender als die etwas verkürzte Version, die @Eridani schrieb.

    Was zum Teufel möchtest du also hier mit derart albernen Relativierungen verharmlosen?
    Das ist das normale linke Störfeuer, unserer Moslem-Quislinge, wenn unseren Besserwissern die Argumente ausgehen. Danke Chronos!
    Geändert von Eridani (06.06.2017 um 17:46 Uhr)

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  8. #28
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.301

    Standard AW: Ein visionäres Bild

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Lies den ganzen Artikel mit seinen Aussagen im Zusammenhang. Momentan wirfst du genauso mit Fetzen um dich.
    Das volle Interview mit dem Evening Standard ist hier:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Daraus:
    Nichts mit Verharmlosen.
    Auf welcher Seite stehst Du eigentlich, schöne Fee? Haben sie dich auch schon umgedreht?


    Immer stärker: Britische Muslime

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  9. #29
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    17.705

    Standard AW: Ein visionäres Bild

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Trump schreibt Scheiße. Khan hat nicht gesagt, dass man sich vor Terror nicht ängstigen soll. Er hat gesagt, dass die größeren Mengen an teilweise bewaffneten Polizisten kein Grund zur Angst seien.
    Die FAZ hat aus dem BBC-Interview zitiert. Wenn überhaupt, dann schreibt die FAZ "Scheiße"und nicht Trump!


    kd
    Frankfurt am Main, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen – in diesen und anderen Städten sind Deutsche ohne Migrationshintergrundnur noch die grösste Gruppe, stellen aber keine absolute Mehrheit mehr dar.(„Westfernsehen“ NZZ 09.07.19) Es gibt keinen "großen Austausch der Bevölkerung" nur Verschwörungstheorien (BP Steinmeier SED-Einheitspresse welt 17.05.19) Wer lügt denn hier?

  10. #30
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.301

    Standard AW: Ein visionäres Bild

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht verharmlosend gemeint war, dann eben auf eine gewisse Art resignierend oder gar billigend.

    Der inkriminierte Satz ist eindeutig eine Art von Beschwichtigung oder schulterzuckende Relativierung, denn "part and parcel of life in a big city" ist nunmal eine indirekte Feststellung, dass das eben so ist und wir uns gefälligst daran zu gewöhnen haben.

    Da kann der noch so viel darum herumschwurbeln, der Satz als solcher ist schon eine unglaubliche Frechheit, die man vom Bürgermeister einer europäischen Großstadt nicht erwarten sollte.
    So etwas war vor 30 Jahren in London noch undenkbar. Jeder sollte sich nochmals die Tabelle zu Gemüte ziehen, in welcher Relation die eingewanderten Muslime in Europa zu ihren Forderungen, Ansprüchen und Frechheiten stehen - sie, die als einzige Kultur sich nicht anpassen. Schuld ist der Islam, mehr noch: der Koran!

    Aber das scheint selbst hierzuforum vielen Mitgliedern Scheiß egal zu sein.......

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Solange die Moslembevölkerung eines Landes um die 1% liegt, werden sie als friedliebende Minderheit betrachtet, die keinerlei Bedrohung für irgendjemanden darstellt:
    United States — Muslim 1.0% Australia — Muslim 1.5% Canada — Muslim 1.9% China — Muslim 1%-2% Italien — Muslim 1.5% Norwegen — Muslim 1.8%

    Bei 2-3% beginnen sie, neue Anhänger aus anderen ethnischen Minderheiten und aus Randgruppen zu missionieren mit einem großen Rekrutierungspotential unter Gefängnisinsassen und Straßengangs:
    Dänemark — Muslim 2% Deutschland — Muslim 3.7% United Kingdom — Muslim 2.7% Spanien — Muslim 4% Thailand — Muslim 4.6%

    Ab 5% beginnen sie einen gemessen an ihrer Bevölkerungszahl überproportionalen Einfluß auszuübern. Sie drängen z.B. auf Einführung von halal (nach islamischer Vorstellung “reinen”) Lebensmitteln, wobei Druck auf Supermarktketten ausgeübt wird, diese in ihren Regalen herauszustellen – zusammen mit Drohungen, falls dem nicht Folge geleistet wird (USA):

    Frankreich — Muslim 8% Philippinen — Muslim 5% Schweden — Muslim 5% Schweiz — Muslim 4.3% Niederlande — Muslim 5.5%
    Ab diesem Punkt arbeiten sie daran, die Regierung dazu zu bringen, ihnen zu erlauben, sich selbst unter der Sharia zu regieren, dem islamischen Recht. Das oberste Ziel des Islam ist es nämlich nicht, die Welt zu bekehren, sondern islamisches Recht über die ganze Welt herrschen zu lassen.
    Wenn Moslems 10% der Bevölkerung erreichen, setzen sie zunehmend Gesetzlosigkeit als Mittel ein, um sich sich über ihre Lebensbedingungen in der Gesellschaft der “Ungläubigen” zu beschweren (Paris – massenhaftes Anzünden von Autos). Jede Handlung von Nicht-Muslimen, die angeblich den Islam beleidigt, hat Krawall und Drohungen zur Folge (Amsterdam; Mohammed-Karikaturen).

    Guyana — Muslim 10% India — Muslim 13.4% Israel — Muslim 16% Kenya — Muslim 10% Russia — Muslim 10-15%
    Wenn sie erst einmal 20% erreicht haben, sind beim geringsten Anlaß Unruhen zu erwarten, Formierung von Dschihad-Milizen, sporadische Tötungen und Anzündung von Kirchen und Synagogen:

    Äthiopien — Muslim 32.8%
    Bei 40% findet man weitverbreitete Massaker, chronische Terrorattacken und andauernden Bürgerkrieg durch Moslemmilizen:
    Bosnien — Muslim 40% Tschad — Muslim 53.1% Libanon — Muslim 59.7%
    Ab 60% ist uneingeschränkte Verfolgung Andersgläubiger zu erwarten, sporadische ethnische Säuberungen, Einsatz des islamischen Rechts (Sharia) als Waffe und Jizya, die Sondersteuer für “Ungläubige”:

    Albanien — Muslim 70%Malaysia — Muslim 60.4% Qatar — Muslim 77.5% Sudan — Muslim 70%
    Ab 80% Moslemanteil darf man von Staatsseite ethnische Säuberungen und Völkermord zu erwarten:

    Bangladesh — Muslim 83% Egypt — Muslim 90% Gaza — Muslim 98.7% Indonesia — Muslim 86.1% Iran — Muslim 98% Iraq — Muslim 97% Jordan — Muslim 92% Morocco — Muslim 98.7% Pakistan — Muslim 97% Palestine — Muslim 99% Syria — Muslim 90% Tajikistan — Muslim 90% Turkey — Muslim 99.8% United Arab Emirates — Muslim 96%

    Bei 100% wird der Friede des ‘Dar-es-Salaam’ anheben – des islamischen Hauses des Friedens -, in dem angeblich Frieden herrscht, weil jeder ein Moslem ist:
    Afghanistan — Muslim 100% Saudi Arabia — Muslim 100% Somalia — Muslim 100% Yemen — Muslim 99.9%

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Geändert von Eridani (06.06.2017 um 17:48 Uhr)

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.08.2015, 10:12
  2. Visionär Weizsäcker
    Von Guruji im Forum Innenpolitik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 08:55
  3. Visionäre planen Städtebau im Meer
    Von Kanute im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 21:28
  4. Jürgen W Möllemann war Visionär....
    Von GeneralDan im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.06.2005, 10:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben