+ Auf Thema antworten
Seite 28 von 32 ErsteErste ... 18 24 25 26 27 28 29 30 31 32 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 271 bis 280 von 312

Thema: "Freiheit für den Kapitalismus bedeutet Wohlstand für die Armen und Frieden für die Welt"

  1. #271
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.382

    Standard AW: "Freiheit für den Kapitalismus bedeutet Wohlstand für die Armen und Frieden für die Welt"

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Nein, weil eine antwort unsinnig ist.

    Marxismus und BWL sind zusammen nicht zu verbinden.
    Nur weil Du es nicht kannst, ist es noch lange nicht unmöglich.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  2. #272
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.486

    Standard AW: "Freiheit für den Kapitalismus bedeutet Wohlstand für die Armen und Frieden für die Welt"

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Nur weil Du es nicht kannst, ist es noch lange nicht unmöglich.
    Doch ist es, beweis mit das Gegenteil.
    Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dafür gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen. (Murray Rothbard) Man kann entweder einen Wohlfahrtsstaat oder offene Grenzen haben, beides zusammen geht nicht. (Milton Friedman) Das Optimum an sozialer Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Städte irren. (Roland Baader)

  3. #273
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.382

    Standard AW: "Freiheit für den Kapitalismus bedeutet Wohlstand für die Armen und Frieden für die Welt"

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Doch ist es, beweis mit das Gegenteil.
    Beantworte die Frage.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  4. #274
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.710

    Standard AW: "Freiheit für den Kapitalismus bedeutet Wohlstand für die Armen und Frieden für die Welt"

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    T-Bonds sind heute bereits sehr schön zusammen gebrochen. Nachdem die Jüdin des Bankenkartells bereits durch ihre Worte einen schönen kleinen Zusammenbruch verursachte, kam soeben bei der heutigen T-Bond Auktion noch ein Sahnehäubchen in Form eines weiteren (wenn auch überschaubaren) Zusammenbruchs hinzu.
    Was gabs denn? Bin aktuell nicht auf dem Laufenden.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  5. #275
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.486

    Standard AW: "Freiheit für den Kapitalismus bedeutet Wohlstand für die Armen und Frieden für die Welt"

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Beantworte die Frage.
    Hab ich, grenzdebile Thematik.

    Zeige mir wie das geht, wenn du es nicht schaffst, ziehe von dannen.

    Alles unsinn hier.
    Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dafür gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen. (Murray Rothbard) Man kann entweder einen Wohlfahrtsstaat oder offene Grenzen haben, beides zusammen geht nicht. (Milton Friedman) Das Optimum an sozialer Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Städte irren. (Roland Baader)

  6. #276
    Weltverbesserer Benutzerbild von Argutiae
    Registriert seit
    01.05.2012
    Ort
    Utopia
    Beiträge
    4.232

    Standard AW: "Freiheit für den Kapitalismus bedeutet Wohlstand für die Armen und Frieden für die Welt"

    Zitat Zitat von FreiSein Beitrag anzeigen
    Die Armen brauchen einen freien Kapitalismus am dringendsten.
    Du hast doch n Schaden.
    Welche Sekte hat dich denn gehirngewaschen? Etwa die FDP?
    Sozialismus oder Barbarei

  7. #277
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.486

    Standard AW: "Freiheit für den Kapitalismus bedeutet Wohlstand für die Armen und Frieden für die Welt"

    Zitat Zitat von Argutiae Beitrag anzeigen
    Du hast doch n Schaden.
    Welche Sekte hat dich denn gehirngewaschen? Etwa die FDP?
    Setz dir wieder das Abraham Lincoln Pic ein, damit warst sympathischer.
    Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dafür gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen. (Murray Rothbard) Man kann entweder einen Wohlfahrtsstaat oder offene Grenzen haben, beides zusammen geht nicht. (Milton Friedman) Das Optimum an sozialer Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Städte irren. (Roland Baader)

  8. #278
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.486

    Standard AW: "Freiheit für den Kapitalismus bedeutet Wohlstand für die Armen und Frieden für die Welt"

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen

    Im übrigen hat Italien gerade siebenjährige Anleihen zu 0,22% Durchschnittsrendite am Primärmarkt verauktioniert. Draghi wurde vorwurfsvoll gefragt, warum er nicht gezielt "green bonds" aufkaufe ; die Insassen dieser Irrenanstalt EU sind nicht mehr zu retten, was derart belanglose Fragen belegen. Das Erwachen, ohne den genauen Zeitpunkt zu kennen, wird für viele sehr unsanft werden.
    Und welchen Zeitpunkt hast ca, errechnet, das der Laden kollabiert ist mir auch klar, nur wann ist es soweit?
    Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dafür gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen. (Murray Rothbard) Man kann entweder einen Wohlfahrtsstaat oder offene Grenzen haben, beides zusammen geht nicht. (Milton Friedman) Das Optimum an sozialer Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Städte irren. (Roland Baader)

  9. #279
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    4.907

    Standard AW: "Freiheit für den Kapitalismus bedeutet Wohlstand für die Armen und Frieden für die Welt"

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Was gabs denn? Bin aktuell nicht auf dem Laufenden.

    ---
    Sie hat behauptet, es gäbe Pläne, die Bilanz der FED schrittweise zu verkürzen. Daraufhin sind die Treasury Bonds bereits vergleichsweise stark gefallen. Die große Frage war, wie die zu dieser Zeit anstehende (heute 19:00) Primärmarktauktion verlaufen würde, da diese Auktionen gelegentlich zu sehr schönen Verzerrungen führen; allerdings waren die T-Bonds bereits stark gefallen, haben sich jedoch stundenlang auch nicht durchringen können, ihre Kursverluste zumindest teilweise wieder aufzuholen. Daher war auch meine Vermutung, dass die Auktion einen weiteren Rückgang bewirken dürfte. Dazu sollte erwähnt werden, dass diese liquiden Produkte zu den Stoßzeiten in New York und Chicago normalerweise nicht zugleich stark fallen und dann den Hauptteil des restlichen Handelstages an ihrem Tief verbringen. Das Tagesgeschäft in diesen Märkten ist es, dass milliardenschwere Orders von Hedgefonds und Großanlegern ausgeführt werden. Üblicherweise hätten die Dealer, die Bedarf nach diesen Produkten haben, dafür gesorgt, dass der Preis wieder hochgekauft wird. Es ist eindeutig und mitunter war es auch ersichtlich, dass einige Große wohl auch auf Wunder nach der Auktion hofften oder ihre Positionen aufgrund von Yellen massiv anpassen wollten und deshalb jedem willigen Käufer auch zu Tiefstpreisen T-Bonds bzw. die entsprechenden Zinsderivate (leer)verkauften.
    危機

  10. #280
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.098

    Standard AW: "Freiheit für den Kapitalismus bedeutet Wohlstand für die Armen und Frieden für die Welt"

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Nein, weil eine antwort unsinnig ist.

    Marxismus und BWL sind zusammen nicht zu verbinden.
    Vor allem wenn man weder das eine noch das andere kennt...

    Die Verbindung zwischen Marxismus und BWL bemerkst du wenn der Preis einer Ware unter den Wert fällt, dann sperrste nämlich deine Bude zu. Das ist marxistisch gesehen nicht ganz sauber formuliert aber für Popper-Gläubige reichts.

    Wo schreibt Popper eigentlich, daß man ganz Europa mit Migranten fluten soll? So wie es der Popper-Gläubige Soros fordert, der sogar seine Steuervermeidungsmodell quasi nach ihm benannt hat?
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Der Seher", "andere Welt" oder "stille Sonne" - SF-Visionen zur Zukunft der USA
    Von Beverly im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.11.2017, 17:40
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.04.2017, 12:41
  3. Antworten: 587
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 19:51
  4. Islam bedeutet Frieden - Positives über die "Friedensreligion"
    Von Bruddler im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 22:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben