+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 42 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 413

Thema: 1000 Euro für jeden...

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Maximilian
    Registriert seit
    31.01.2007
    Ort
    Brüssel
    Beiträge
    4.107

    großes Grinsen 1000 Euro für jeden...

    Schleswig-Holstein will bedingungsloses Grundeinkommen testen

    [Links nur für registrierte Nutzer]


  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.770

    Standard AW: 1000 Euro für jeden...

    Das ist kein bedingungsloses Grundeinkommen.

    dann zahlt der Staat jedem Erwerbsfähigen monatlich einen Festbetrag von 1000 Euro. Dabei ist es egal, ob derjenige arbeitet oder nicht, ob er arbeiten möchte oder nicht. Kinder bekommen die Hälfte dieses Betrags, so das Flensburger Tageblatt.
    Das ist wahrer Betrug. Es erst so nennen und dann nicht durchführen. Unfassbar.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.779

    Standard AW: 1000 Euro für jeden...

    Zitat Zitat von Maximilian Beitrag anzeigen
    Schleswig-Holstein will bedingungsloses Grundeinkommen testen

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Interessant:
    Dabei ist es egal, ob derjenige arbeitet oder nicht, ob er arbeiten möchte oder nicht.
    1000 Euro Taschengeld würde ich auch nehmen. Muß ich wohl umziehen

    Ein Single mit Hartz IV wird aber ggf. schlechter abschneiden.

  4. #4
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.319

    Standard AW: 1000 Euro für jeden...

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Das ist kein bedingungsloses Grundeinkommen.



    Das ist wahrer Betrug. Es erst so nennen und dann nicht durchführen. Unfassbar.
    meinst du wegen der formulierung 'erwerbsfähig' ? das könnte in der tat ein mieses schlupfloch sein...
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.770

    Standard AW: 1000 Euro für jeden...

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    meinst du wegen der formulierung 'erwerbsfähig' ? das könnte in der tat ein mieses schlupfloch sein...
    Da stehts doch. Zum einen musst du erwerbsfähig sein, und als Kind bekommst du auch nicht die vollen 1000. Also ist es nicht bedingungslos. Und daher ist der Name einfach irreführend und schlecht gewählt.

    Wie ein veganes Schnitzel. Das ist KEIN SCHNITZEL!

  6. #6
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.319

    Standard AW: 1000 Euro für jeden...

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Da stehts doch. Zum einen musst du erwerbsfähig sein, und als Kind bekommst du auch nicht die vollen 1000. Also ist es nicht bedingungslos. Und daher ist der Name einfach irreführend und schlecht gewählt.

    Wie ein veganes Schnitzel. Das ist KEIN SCHNITZEL!
    naja, das kinder weniger kriegen halte ich vernünftig, und "erwerbsfähigkeit" beginnt ja glaube schon mit 15 ? (wann endet sie, mit dem renteneintritt ?)

    schätze mal das ist in erster line damit gemeint, dann sollte man jedoch besser "jeder ab 15" oder so schreiben...
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  7. #7
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.577

    Standard AW: 1000 Euro für jeden...

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Interessant:

    1000 Euro Taschengeld würde ich auch nehmen. Muß ich wohl umziehen

    Ein Single mit Hartz IV wird aber ggf. schlechter abschneiden.
    Das Problem sehe ich darin, dass man sich abhängig macht von diesem Futtertrog des Staates. Man wird passiver Almosenempfänger.

    Es geht ja nicht nur darum, einen Festbetrag vom Staat zu erhalten, sondern auch sein Leben mit diesem Festbetrag zu bestreiten. Wenn die Preise ansteigen, aber der Festbetrag bleibt gleich, muss man doch wieder zuarbeiten.

    Der Staat legt zwar den Festbetrag dieses Grundeinkommens fest, aber nicht die Preise für die Lebenshaltungskosten. Oder vielleicht später auch das noch. Das wäre dann noch um einiges sozialistischer im "Verwahrungslager EU".

    Da würde ich lieber hier in Peru vor der Ampel oder im Bus Schokoriegel oder Getränke verkaufen. Da habe ich auch mein Grundeinkommen, bei lockerer Arbeit, und bin mein eigener Herr. Krankenversichert über SIS. Die staatlichen Krankenhäuser sind gar nicht so schlecht. Habe ich jetzt schon mehrfach von innen selbst gesehen.

    Dieses "bedingungslose Grundeigentum" klingt nur verlockend und zieht irgendwelche Unterschichten-Idioten aus aller Welt an. Das ist zumindest wohl ein Teilaspekt.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.987

    Standard AW: 1000 Euro für jeden...

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Interessant:

    1000 Euro Taschengeld würde ich auch nehmen. Muß ich wohl umziehen

    Ein Single mit Hartz IV wird aber ggf. schlechter abschneiden.
    Dann mieten wir mal schnell ein Etagenbett irgendwo in SWH und melden uns dort an, bevor es unbezahlbar wird.
    Frage, sind die nicht ohnehin schon pleite? Worüber wollen die das wieder reinholen?
    Über die Kurtaxe auf Sylt? Das und Hundesteuer sind doch die einzigen Knebelschrauben die sie haben.
    Oder glauben die, Bayern finanziert ihnen das?
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  9. #9
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    8.676

    Standard AW: 1000 Euro für jeden...

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Dann mieten wir mal schnell ein Etagenbett irgendwo in SWH und melden uns dort an, bevor es unbezahlbar wird.
    Frage, sind die nicht ohnehin schon pleite? Worüber wollen die das wieder reinholen?
    Über die Kurtaxe auf Sylt? Das und Hundesteuer sind doch die einzigen Knebelschrauben die sie haben.
    Oder glauben die, Bayern finanziert ihnen das?
    Wenn das auch für erwerbstätige Goldgeschenke gilt, könnten wir doch unsere Pässe zerreißen und uns in jeder Kleinstadt in SWH mehrfach melden. Hat schon öfter funktioniert. Ein wenig Solarium, Braunaugenkontaktlinsen für Blauäugige unter uns, Oberlippenbart, Allahu akbar-Songs auf den Lippen und schon sind wir Limes-Syrer.
    Teilen ist ein Social Media-Phänomen, das neue Haben sind nur Klicks und Likes.
    Für mehr digitale Gerechtigkeit müssen Internetnutzer pro Session anteilig wenigstens 10% ihrer online verbrachten Lebenszeit zum Liken verwenden.



  10. #10
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    20.426

    Standard AW: 1000 Euro für jeden...

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Interessant:

    1000 Euro Taschengeld würde ich auch nehmen. Muß ich wohl umziehen

    Ein Single mit Hartz IV wird aber ggf. schlechter abschneiden.
    Im Gegenzug soll Hartz-4 und Wohngeld angerechnet werden.
    Vielleicht sollte mal ein Verfassungsrechtler den Deppen der Jamaika-Fraktion erklären, dass es sich beim SGB 2 bis 4 und dem Wohngeldgesetz um Bundesgesetze handelt, auf dessen Modalitäten ein Land wie Schleswig-Holstein genau wieviel Einfluss hat?

    Richtig ... Null!
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Finnland 800 Euro Grundeinkommen – für jeden
    Von Maximilian im Forum Europa
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 10.12.2015, 17:46
  2. Täglich 1000 bis 3000 Euro
    Von Felix Krull im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 03:51
  3. 10 000 Euro für jeden! - Die Rettung Deutschlands!
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 15:58
  4. 50.000 Euro für Jeden!
    Von Katukov im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 18.08.2006, 20:52
  5. 8416 Euro für jeden Bürger
    Von nimreem im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.02.2005, 12:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben