+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 21 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 201

Thema: Gesichtserkennung - Überwachungsstaat

  1. #1
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    68.475

    Standard Gesichtserkennung - Überwachungsstaat

    Eine Meldung von vielen:

    Gesichtserkennung am Berliner Südkreuz
    Bitte gehen Sie weiter. Hier werden Sie gesehen


    Am Bahnhof Berlin-Südkreuz startet ein umstrittener Test zur Gesichtserkennung mit Überwachungskameras. Daran wirkt manches bedrohlich, vieles fraglich und einiges skurril. Zehn Thesen....

    1. Es ist ein Test für unsere Freiheit...
    2. Es bleiben Zweifel am Nutzen...
    3. Terroristen lernen dazu...
    4. Schon der Testlauf hat bizarre Züge...
    5. Die Überwachung betrifft alle...
    6. Immer mehr Behörden bekommen Zugriff auf unser Gesicht ...
    7. Heutige Datensammlungen können morgen gefährlich werden...
    8. Das Vermummungsverbot bekommt eine neue Dimension...
    9. Wo Daten anfallen, können sie missbraucht werden...
    10. Wir müssen die Überwachung hinterfragen....

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In den 10 Punkten werden viele Fragen augeworfen, besonders die Punkte 7 -9, die diskuitiert werden sollten!
    Oder die Frage in Punkt 1 "Ist eine solche Überwachung überhaupt rechtlich möglich?"

    Datenschützer und sogar Richter kritisieren die Sache als einen Angriff auf die Grundrechte (insbesondere Würde des Menschen, Freiheit und Freie Entfaltung).
    Kommt der Orwell'sche Überwachungsstaat mit allen technischen Möglichkeiten immer schneller - ohne Gegenwehr?
    Deutsch wird großgeschrieben
    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA
    Auschwitz: Seit 1990(!) gibt es dort eine Gedenktafel für 1,5 Millionen Tote
    Zeitreisende in der Bibel: https://www.politikforen.net/showthread.php?186118

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.129

    Standard AW: Gesichtserkennung - Überwachungsstaat

    Ich wurde verlacht als ich anno 2002, als unter der Regierung Schröder der stramme Marsch in den totalen Überwachungsstaat begonnen wurde und heute bekommt man die Büchse der Pandorra nicht mehr zu.

    Was jetzt die DB (und bei weitem nicht nur die DB) plant und umsetzt ist schlicht und einfach die logische Konsequenz aus dem Einstieg und einem Sammelsurium von Parteien, welche den eigenen Bürger bis aufs Mark mißtrauen und Gründe findet man immer und wird diese immer finden, warum man die Überachtungsmöglichkeiten weiter und weiter ausbauen MUSS. Dabei sind es bei weitem nicht nur Punkt 7-9 und was wird am Ende verhindert?

    Ob nun der Typ in Berlin oder aktuell in Hamburg - Menschen sind zu Tode gekommen, weil staatliche Behörden total versagt haben...trotz einer immer mehr um sich greifenden Überwachungsmentalität der staatlichen Institutionen.

    Nur so als Bsp. und ziemlich unbekannt:
    Per Gesetz sind nun digialisierte Stromzähler vorgeschrieben, welche den Stromverbrauch direkt und unmittelbar an den Energieversorger melden. Man hat als Bürger KEINE Chance sich dagegen zu wehren bzw. zu sagen, nein, ich will nicht dass mein Stromzähler meine Daten unkontrolliert übermittelt.
    Natürlich streitet die Politik es ab, das es um Überwachung geht. Wobei eben genau mittels dieser Datenübermittlung nachverfolgt werden kann (und wird) ob sich eine Person A gerade zuhause befindet oder nicht (in der Regel steigt der Strombedarf, wenn man sich in seinem eigenen Heim befindet) und dies ist natürlich nie und nimmerlich das eigentliche Ziel der Zwangsdatenübermittlung.

    Der Zug ist abgefahren - wir müssen damit leben dass sich dieses demokratische System mehr und mehr zu einem System entwickelt, wo ein Heinrich Himmler oder Richard Heydrich nasse Hosen bekommen hätten, wären schon damals die Möglichkeiten bestanden.

    Die Namen mögen sich nun geändert haben - die Geisteshaltung der handelnden Personen wohl eher nicht.

  3. #3
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.590

    Standard AW: Gesichtserkennung - Überwachungsstaat

    In Berlin stand der DAV-Chef vor den Kameras und faselte was von "immer weniger Luft", weil in einem Staate mit bis zu über zwei Drittel Abgabenlast und hunderttausenden Gesetzen und Verordnungen und Regulierungen ihn jemand sieht, wenn er draussen rumläuft!
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

  4. #4
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    68.475

    Standard AW: Gesichtserkennung - Überwachungsstaat

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Ich wurde verlacht als ich anno 2002, als unter der Regierung Schröder der stramme Marsch in den totalen Überwachungsstaat begonnen wurde und heute bekommt man die Büchse der Pandorra nicht mehr zu.

    Was jetzt die DB (und bei weitem nicht nur die DB) plant und umsetzt ist schlicht und einfach die logische Konsequenz aus dem Einstieg und einem Sammelsurium von Parteien, welche den eigenen Bürger bis aufs Mark mißtrauen und Gründe findet man immer und wird diese immer finden, warum man die Überachtungsmöglichkeiten weiter und weiter ausbauen MUSS. Dabei sind es bei weitem nicht nur Punkt 7-9* und was wird am Ende verhindert?**

    Ob nun der Typ in Berlin oder aktuell in Hamburg - Menschen sind zu Tode gekommen, weil staatliche Behörden total versagt haben**...trotz einer immer mehr um sich greifenden Überwachungsmentalität der staatlichen Institutionen.

    Nur so als Bsp. und ziemlich unbekannt:
    Per Gesetz sind nun digialisierte Stromzähler*** vorgeschrieben, welche den Stromverbrauch direkt und unmittelbar an den Energieversorger melden. Man hat als Bürger KEINE Chance sich dagegen zu wehren bzw. zu sagen, nein, ich will nicht dass mein Stromzähler meine Daten unkontrolliert übermittelt.
    Natürlich streitet die Politik es ab, das es um Überwachung geht. Wobei eben genau mittels dieser Datenübermittlung nachverfolgt werden kann (und wird) ob sich eine Person A gerade zuhause befindet oder nicht (in der Regel steigt der Strombedarf, wenn man sich in seinem eigenen Heim befindet) und dies ist natürlich nie und nimmerlich das eigentliche Ziel der Zwangsdatenübermittlung.

    Der Zug ist abgefahren - wir müssen damit leben dass sich dieses demokratische System mehr und mehr zu einem System entwickelt, wo ein Heinrich Himmler oder Richard Heydrich nasse Hosen bekommen hätten, wären schon damals die Möglichkeiten bestanden.

    Die Namen mögen sich nun geändert haben - die Geisteshaltung der handelnden Personen wohl eher nicht.
    *Richtig. Bei der Massenüberwachung per Gesichtserkennung werden natürlich viele Fehler geschehen und unbescholtene Bürger plötzlich als Terroristen verdächtigt werden - ein unerträglicher Angriff auf ihre Grundrechte.
    **Angriffe wie in Hamburg oder Berlin wären durch die Gesichtserkennung (ich kürze mal ab: GE) nicht verhindert worden, die Täter galten ja als unbedenklich.
    Und: Terroristen werden sich künftig einfach durch Hüte, Sonnenbrillen, falsche Bärte und Schminke verkleiden (s. Pt. 3) - verhindert wird also garnichts, aber eine totale Kontrolle aller Bürger wird möglich.

    Auf der selben Linie wie die GE liegt auch die Abschaffung von Bargeld:
    Wer gegenüber der Regierung zu kritisch ist, dem wird einfach seine Kreditkarte gesperrt und er kann nichts mehr einkaufen...

    ***Die Industrie bietet auch schon Funk-Zähler für Wasser- und Gas-Verbrauch an. Nebenbei wird der Funk-Elektro-Smog immer schlimmer.
    Deutsch wird großgeschrieben
    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA
    Auschwitz: Seit 1990(!) gibt es dort eine Gedenktafel für 1,5 Millionen Tote
    Zeitreisende in der Bibel: https://www.politikforen.net/showthread.php?186118

  5. #5
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    31.667

    Standard AW: Gesichtserkennung - Überwachungsstaat

    .. scheiße , stand heute morgen vor dem Spiegel , glatt durchgefallen , was machen ich nun ?????
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>> []


  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.129

    Standard AW: Gesichtserkennung - Überwachungsstaat

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    *Richtig. Bei der Massenüberwachung per Gesichtserkennung werden natürlich viele Fehler geschehen und unbescholtene Bürger plötzlich als Terroristen verdächtigt werden - ein unerträglicher Angriff auf ihre Grundrechte.
    Es geht hierbei nicht einmal um Fehler - sondern um Querverbindungen, welche aus einem unschuldigen Menschen einen tatverdächtigen Menschen machen können und werden.
    Wenn Du heute am Ort A Dich bewegst wo eine Straftat begangen worden ist und morgen am Ort B, wo ebenefalls eine Straftat begangen wird, dann wird per automatisiertem Abgleich festgestellt, dass Du Dich an beiden Tatzeitpunkten am Tatort bzw. dessen Nähe befunden hast und schon bist Du im Raster der Fahnder.
    Mittels Abgleich diverser Datenbanken wird auch gleich Deine Meldeadresse, Dein Arbeitgeber, Deine Bankdaten etc. ermittelt und dann wirst Du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Besuch von uniformierten Staatsdienern erhalten, welche Dich damit konfrontieren werden, dass Du dringend tatverdächtig bist - weil Du warst ja am Tatort und wenn Dir jetzt keine gute Ausrede einfällt....dann viel Spaß.

    Utopie - Panikmache - Schwarzmalerei - Verschwörungstheorie oder doch Realität? Tja, glaubt es oder lasst es bleiben....

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    **Angriffe wie in Hamburg oder Berlin wären durch die Gesichtserkennung (ich kürze mal ab: GE) nicht verhindert worden, die Täter galten ja als unbedenklich.
    Und: Terroristen werden sich künftig einfach durch Hüte, Sonnenbrillen, falsche Bärte und Schminke verkleiden (s. Pt. 3) - verhindert wird also garnichts, aber eine totale Kontrolle aller Bürger wird möglich.
    Naja, so einfach ist es mit dem "verkleiden" nicht, sprich Sonnenbrille, Bart oder Schminke kannst Du vergessen. Dazu sind die Programme in der Zwischenzeit zu gut. Man braucht allerdings von Dir in irgend einer Datenbank ein biometrisches Foto (jetzt wißt Ihr auch warum man diese Fotos in den Pässen und damit Datenbanken hat) um entsprechende Abgleiche fahren zu können.
    Um der "Überwachtung" zu entgehen hilft nur - Kappe ganz tief ins Gesicht ziehen und Kopf nach unten senken...oder wesentliche Teiles des Gesichts zu verhüllen. Vom Grundsatz her musst Du verhindern, dass solch eine Kamera Deine biometrischen Daten aufnehmen, erfassen und auswerten kann....oder aber Du trägst Sorge dafür, dass in keiner Datenbank ein biometrisches Foto von Dir gespeichert ist (also kein Paß, kein Führerschein und so weiter).

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Auf der selben Linie wie die GE liegt auch die Abschaffung von Bargeld:
    Wer gegenüber der Regierung zu kritisch ist, dem wird einfach seine Kreditkarte gesperrt und er kann nichts mehr einkaufen...
    Naja, ob Kreditkarte nun sperren lasse ich einmal offen - viel Wichtiger ist dass man über Dich die Kontrolle hat und darum geht es und nur darum. Wer kontrolliert wird ist manipulierbar und wer manipuliert wird, der wird das Tun, was von dieser Person erwartet wird.

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    ***Die Industrie bietet auch schon Funk-Zähler für Wasser- und Gas-Verbrauch an. Nebenbei wird der Funk-Elektro-Smog immer schlimmer.
    Da hst Du aber immer noch die freie Entscheidung - will man oder will man nicht. Wobei - da bin ich mir sicher - früher oder später dies die Parteien auch interessieren wird und man Zähler, welche permanent Daten übermitteln werden, per Gesetz vorschreiben wird. Wo kämen wir auch hin, wenn ein Bürger sich dagegen verwehrt - dann muss man diesen eben zu seinem "Glück" der totalen Überwachung zwingen, weil die Parteien und staatlichen Behörden ja nur das erdenkliche BESTE für ihre Bürger wollen.
    Die Stromzähler, welche jetzt nach Ablauf der Eichung getauscht werden, machen dies schon...

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.129

    Standard AW: Gesichtserkennung - Überwachungsstaat

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. scheiße , stand heute morgen vor dem Spiegel , glatt durchgefallen , was machen ich nun ?????
    Auch wenn Du noch so "verschoben" ausgehen haben solltest - Deine biometrischen Daten sind unveränderlich, es sei denn Du legst Dich ab und an unters Messer

  8. #8
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.412

    Standard AW: Gesichtserkennung - Überwachungsstaat

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. scheiße , stand heute morgen vor dem Spiegel , glatt durchgefallen , was machen ich nun ?????
    Weiter banale Texte schreiben ... das wird am Ende bei rauskommen.
    HEIL SATAN

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    8.061

    Standard AW: Gesichtserkennung - Überwachungsstaat

    Ich als dummdämlicher aber nicht minder selbstbewusster Parademichel, habe lange überlegt und kontroverse Diskussionen geführt, bei denen es selbstverständlich auch mal hart zur Sache ging (solange es im Rahmen bleibt, ist das in einer funktionierenden Demokratie ja auch völlig normal und der Demokratie förderlich) und bin zu dem Schluss gekommen, dass Totalüberwachung zwar auch scheiße, aber eben auch das kleinere Übel gegenüber der jeweiligen Alternative ist. Denn unterlassen es unsere Vertreter im Bundestag die heutigen technischen Möglichkeiten einzusetzen und zu nutzen um dem islamistischen Terror Einhalt zu gebieten (also letztendlich um uns zu schützen), dann ist ein Kalifatstaat auf deutschem Boden nicht mehr zu verhindern. Man schaue sich doch einfach nur die demographischen Entwicklungen Deutschlands im Zuge der fortschreitenden Radikalisierung des Islams an...
    Rechtschaffene und selbstbewusste Bürger haben eh nichts zu verbergen, als dass sie sich von Totalüberwachung gegängelt fühlen. Kriminelle und halbkriminelle Personen und Vereinigungen hingegen dürften es im Zuge dieser Totalüberwachung schwerer haben und das macht sie zurecht nervös. Ebenfalls ein netter Nebeneffekt, den ich im Interesse unserer eigenen Sicherheit nur begrüßen kann.

    Deshalb: Yes zur flächendeckenden Vollüberwachung - Für mehr Safety auf unseren Straßen und Für ein demokratisches und liberales Germany bzw. Europe

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    5.413

    Standard AW: Gesichtserkennung - Überwachungsstaat

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Eine Meldung von vielen:

    Gesichtserkennung am Berliner Südkreuz
    Bitte gehen Sie weiter. Hier werden Sie gesehen


    Am Bahnhof Berlin-Südkreuz startet ein umstrittener Test zur Gesichtserkennung mit Überwachungskameras. Daran wirkt manches bedrohlich, vieles fraglich und einiges skurril. Zehn Thesen....

    1. Es ist ein Test für unsere Freiheit...
    2. Es bleiben Zweifel am Nutzen...
    3. Terroristen lernen dazu...
    4. Schon der Testlauf hat bizarre Züge...
    5. Die Überwachung betrifft alle...
    6. Immer mehr Behörden bekommen Zugriff auf unser Gesicht ...
    7. Heutige Datensammlungen können morgen gefährlich werden...
    8. Das Vermummungsverbot bekommt eine neue Dimension...
    9. Wo Daten anfallen, können sie missbraucht werden...
    10. Wir müssen die Überwachung hinterfragen....

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In den 10 Punkten werden viele Fragen augeworfen, besonders die Punkte 7 -9, die diskuitiert werden sollten!
    Oder die Frage in Punkt 1 "Ist eine solche Überwachung überhaupt rechtlich möglich?"

    Datenschützer und sogar Richter kritisieren die Sache als einen Angriff auf die Grundrechte (insbesondere Würde des Menschen, Freiheit und Freie Entfaltung).
    Kommt der Orwell'sche Überwachungsstaat mit allen technischen Möglichkeiten immer schneller - ohne Gegenwehr?

    Der Staat möchte alles über jeden wissen. Dazu gehören selbstverständlich auch Bewegungsprofile. Selbstmordattentäter, Ficki-Ficki-Grabscher, Straßenräuber, Treppenruntertreter und Messerstecher lassen sich nicht durch Videoüberwachung aufhalten. Denen ist scheißegal, ob sie dabei gefilmt werden. Die lachen noch frech in die Kamera

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neueste Snowden-Enthüllung: NSA sammelt Millionen Gesichter zur Gesichtserkennung
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.06.2014, 16:11
  2. Überwachungsstaat
    Von Corpus Delicti im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 02.08.2013, 01:50
  3. Überwachungsstaat
    Von schastar im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 07:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

überwachungskameras

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

überwachungsstaat

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

diktatur

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

gesichtserkennung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

orwell

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben