Umfrageergebnis anzeigen: Wird Trump die vier Jahr Amtszeit überstehen?

Teilnehmer
196. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja.

    129 65,82%
  • Jain; er wird offiziell im Amt, aber entweder als Marionette enden oder sich halt nicht durchsetzen können.

    33 16,84%
  • Nein.

    34 17,35%
+ Auf Thema antworten
Seite 501 von 1397 ErsteErste ... 401 451 491 497 498 499 500 501 502 503 504 505 511 551 601 1001 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 5.001 bis 5.010 von 13968

Thema: Trump im Fadenkreuz der Medien

  1. #5001
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.493

    Standard AW: Trump - die Show beginnt

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    das sehen die trumpkritiker aber anders. die sagen jetzt schon, dass alles ins unglück führt.
    Fest steht, dass der naechste groessere IS Anschlag in den USA und der BRD auf die Kappe der linken NWO-Kulturmarxisten gehen wird.

    Praesident Trump hat sie jetzt alle bloss gestellt. Jeder konnte in den letzten Tagen beobachten, dass Merkel, Schulz, McCain, Graham, Schumer, Pelosi, Kasich usw die USA und die BRD mit Millionen Invasoren weiter fluten wollen.
    “The powers of financial capitalism had another far reaching aim, nothing less than to create a world system of financial control in private hands able to dominate the political system of each country and the economy of the world as a whole.” –Prof. Caroll Quigley, Georgetown University, Tragedy and Hope (1966)

  2. #5002
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.352

    Standard AW: Trump - die Show beginnt

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Fest steht, dass der naechste groessere IS Anschlag in den USA und der BRD auf die Kappe der linken NWO-Kulturmarxisten gehen wird.

    Praesident Trump hat sie jetzt alle bloss gestellt. Jeder konnte in den letzten Tagen beobachten, dass Merkel, Schulz, McCain, Graham, Schumer, Pelosi, Kasich usw die USA und die BRD mit Millionen Invasoren weiter fluten wollen.

    Um bezueglich des naechsten " IS Anschlages " sicherzugehen kann
    das Trio CIA, Mossad und saudischer GID bestimmt was machen!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  3. #5003
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.493

    Standard AW: Trump - die Show beginnt

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Umfragen werden manipuliert, das war schon immer so, dass sich die Balken biegen.

    Wenn z.B. gefragt wird, wie beliebt Trump sei, werden dieser wichtigen Frage einige scheinbar unwichtige Fragen vorrausgestellt, um das Ergebniss in die gewünschte Richtung zu beeinflussen.

    Dann werden so "harmlose" Fragen vorgestellt wie:

    "Kann Trump sein zerstrittenes Regierungsteam wieder einen?"

    oder:

    "Wie werden sich die Massenproteste auf Trumps Politik auswirken?"

    Frage 1 suggeriert einen Streit/Chaos den ich nicht erkennen kann, Frage 2 behauptet die vereinzelten Gewalt - Aktionen einiger linker Vollspacken seien "Massenproteste" aus dem "Volk heraus"...

    Mit den gleichen Manipulationen wurde den Amis erklärt, Trump hätte keine Chance.
    Diese Institute betreiben keine Meinungsforschung, sie versuchen die Meinungen zu manipulieren, damit die Anhänger konservativer Politiker demotiviert werden.
    Bei Der Trump Wahl ist es nicht aufgenommen, obwohl ich der Meinung bin, dass mit einer fairen Berichterstattung konservative/einwanderungskritische Politiker 50 % plus X der Stimmen erreichen würden.
    Es gibt jetzt auch eine Umfrage, die Praesident Trump eine hohe Zustimmungsrate jetzt bescheinigt.

    Im Wahlkampf sind viele Menschen auf die Propaganda der NWO reingefallen, weil sie den Umfragen des Mainstreams zu viel Glauben geschenkt hatten. Dass einige Polls manipuliert waren, habe ich ja im Wahlkampfstrang hier im HPF schon vor Monaten nachgewiesen.

    Zogby: Voters Support President Trump Executive Orders
    ...
    President Trump Approval

    Strongly approve 28%
    Somewhat approve 19% Total Approval 47%- Zustimmung

    Somewhat disapprove 9%
    Strongly disapprove 34% Total Disapproval 43%-Ablehnung
    Not sure 9%-unsicher

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Quelle:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    theconservativetreehouse.com/2017/02/06/zogby-voters-support-president-trump-executive-orders/
    “The powers of financial capitalism had another far reaching aim, nothing less than to create a world system of financial control in private hands able to dominate the political system of each country and the economy of the world as a whole.” –Prof. Caroll Quigley, Georgetown University, Tragedy and Hope (1966)

  4. #5004
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.493

    Standard AW: Trump - die Show beginnt

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Um bezueglich des naechsten " IS Anschlages " sicherzugehen kann
    das Trio CIA, Mossad und saudischer GID bestimmt was machen!
    In Hannover am 16.11.2015 hat der Mossad Merkel vor dem Allerschlimmsten bewahrt. Das war bei dem Fussballspiel BRD gegen Niederlande.

    Angela kann froh darueber sein, dass der Mossad viele Jahre ihr den Ar... gerettet hat.
    “The powers of financial capitalism had another far reaching aim, nothing less than to create a world system of financial control in private hands able to dominate the political system of each country and the economy of the world as a whole.” –Prof. Caroll Quigley, Georgetown University, Tragedy and Hope (1966)

  5. #5005
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.493

    Standard AW: Trump - die Show beginnt

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Es ist aber auch eine Frechheit von dem Mann, sofort nach Dienstantritt die Umsetzung seiner Wahlversprechen in Angriff zu nehmen. Das widerspricht jeder demokratischen Tradition!
    Rasmussen Daily Tracking Poll hat Trump jetzt aktuell bei 53% Zustimmung:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    “The powers of financial capitalism had another far reaching aim, nothing less than to create a world system of financial control in private hands able to dominate the political system of each country and the economy of the world as a whole.” –Prof. Caroll Quigley, Georgetown University, Tragedy and Hope (1966)

  6. #5006
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.410

    Standard AW: Trump - die Show beginnt

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Rasmussen Daily Tracking Poll hat Trump jetzt aktuell bei 53% Zustimmung:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Rasmussen ist ein Umfrageinstitut, dass zum Konservativen hinneigt. Und nicht mal sie können verhehlen, dass Trumps "Approval"-Werte sinken und er viele Wähler gegen sich aufgebracht hat.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  7. #5007
    HEIL KITLER!!! Benutzerbild von Trashcansinatra
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    9.866

    Standard AW: Trump - die Show beginnt

    Zitat Zitat von Brain Beitrag anzeigen
    Das raffen die Reichsbürger aber nicht, die leben in ihrer eigenen Welt.
    Hat mit (supranationalen) Staats- und Verfassungsrecht zu tun. De facto sind wir immer noch Reichsbürger, aber keine "Firma". Stanley Beamish und Götz haben schon alles gesagt. Ich brauche es als Dipl.-Verwaltungswirt (FH) nicht noch einmal wiederzukauen. Die Antworten der beiden ist logisch bzw. juristisch-methodisch richtig, aber politisch eben nicht opportun.

    Deutschland ist nicht souverän, zumindest solange die US-Truppen Deutschland besetzt halten.

    Gestern war nicht aller Tage - ER kommt wieder, keine Frage!

  8. #5008
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    17.007

    Standard AW: Trump - die Show beginnt

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Es ist aber auch eine Frechheit von dem Mann, sofort nach Dienstantritt die Umsetzung seiner Wahlversprechen in Angriff zu nehmen. Das widerspricht jeder demokratischen Tradition!
    Wie sieht so ein Wahlversprechen aus? Trump hat ja vor der Wahl sich als jemand dargestellt, der etwas gegen das Establishment und die Macht und Einfluss der Wallstreet tun möchte. Und das ausgerechnet von jemanden, der immer in seinem Leben Teil des korrupten, dekadenten, asozialen Systems und Establishments gewesen ist und immer noch ist.

    Sofort nach der Wahl hat er mit seinem Versprechen gesprochen und erst einmal sein Team mit Banken und Wallstreet Managern besetzt.

    Trump ist jemand, der lügt und betrügt, dass sich die Balken biegen und dabei keinerlei Scham und Verantwortungsbewusstsein besitzt.

    Und Du kommst daher und willst behaupten, dass er seine Wahlversprechen einhält.

    Die Mauer wollte Trump ohnehin bauen und auch seine Vorgänger haben bereits die Mauer gebaut und fortwährend ausgebaut. Wo ist jetzt etwas neues dabei, dass Trump behauptet, die Mauer sei nicht gut genug? Schon die Vorgänger haben die mexikanische Mauer ständig verbessert und da braucht man keinen Trump dazu.

    Als soziale Person muss er sich natürlich an die Gesundheitsversorgung ranmachen und versuchen, diese abzuschaffen. Denn der Penner hat ja auch keine finanziellen Probleme und kann es sich das leisten. Im Wahlkamf hat Trump versprochen, dass er Obamacare abschafft, wenn er an die Macht kommt. Und deswegen bekam er von Wählern ebenfalls sehr viele Stimmen, nämlich von jenen, denen es etwas besser geht und die ihr Geld nicht im Gesundheitssystem mit anderen teilen möchten. Der Grund warum Trump es nicht abschaffen kann, liegt nicht etwa daran, dass es zu kompliziert wäre, wie Trumps Leute es behaupten, sondern dass es immense soziale Probleme und Aufstände deswegen geben wird. Wer nicht in den USA gelebt hat, der weiss natürlich in Europa nicht, was das für einen normalen arbeitenden Amerikaner bedeutet, eine bezahlbare minimale Gesundheitsversorgung zu haben.

    Es reicht nicht, körperlich für das Präsidentenamt tauglich zu sein, die Person muss auch einen psychologischen Test bestehen. Das sollte als Standart eingeführt werden.

    Ich verstehe natürlich die Hoffnung und Freude jener, die jetzt die Möglichkeit sehen, dass endlich gegen das bestehende System vorgegangen wird. Dabei übersehen die Betreffenden, dass sie mit ihren Hoffnungen ausgenutzt und betrogen wurden.

  9. #5009
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.493

    Standard AW: Trump - die Show beginnt

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Rasmussen ist ein Umfrageinstitut, dass zum Konservativen hinneigt. Und nicht mal sie können verhehlen, dass Trumps "Approval"-Werte sinken und er viele Wähler gegen sich aufgebracht hat.
    Letztendlich werden am Ende sowieso Taten zaehlen.

    Ohne einen Aufschwung der Wirtschaft, ohne Jobs und ohne Verbesserung der Lebensverhaeltnisse fuer die Mittelschicht und Armen wird Praesident Trump keinen grossen Erfolg haben. Daran und an dem Mauerbau sowie der Verbesserung des Gesundheitssystems wird er am Ende gemessen werden.

    Jetzt ist er aber gerade mal knapp ueber 2 Wochen im Amt. Da kann man noch kein abschliessendes Urteil ueber ihn faellen.

    Mir ist aber bewusst, dass Ihr und Eure NWO-Medien Praesident Trump den Krieg erklaert habt. Ihr linken Kulturmarxisten und Globalisten werdet niemals Ruhe geben. Trump und seine Anhaenger werden fuer Euch in den kommenden 4 Jahren das absolute Hassobjekt sein. Ihr werdet das Land noch tiefer spalten.

    Die Antifa baut in den USA gerade ein Netzwerk auf. Wird das von der BRD Regierung finanziert ? Die BRD Regierung scheint den USA regelrecht den Krieg erklaert zu haben ? So viel Hass gegen die USA habe ich in der BRD bei den BRD-Eliten noch nie gesehen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mal schauen, wie wir darauf reagieren werden ? Die beste Antwort wird wohl eine positive und erfolgreiche Politikgestaltung in den USA sein.
    “The powers of financial capitalism had another far reaching aim, nothing less than to create a world system of financial control in private hands able to dominate the political system of each country and the economy of the world as a whole.” –Prof. Caroll Quigley, Georgetown University, Tragedy and Hope (1966)

  10. #5010
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    17.007

    Standard AW: Trump - die Show beginnt

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Umfragen werden manipuliert, das war schon immer so, dass sich die Balken biegen.

    Wenn z.B. gefragt wird, wie beliebt Trump sei, werden dieser wichtigen Frage einige scheinbar unwichtige Fragen vorrausgestellt, um das Ergebniss in die gewünschte Richtung zu beeinflussen.

    Dann werden so "harmlose" Fragen vorgestellt wie:

    "Kann Trump sein zerstrittenes Regierungsteam wieder einen?"

    oder:

    "Wie werden sich die Massenproteste auf Trumps Politik auswirken?"

    Frage 1 suggeriert einen Streit/Chaos den ich nicht erkennen kann, Frage 2 behauptet die vereinzelten Gewalt - Aktionen einiger linker Vollspacken seien "Massenproteste" aus dem "Volk heraus"...

    Mit den gleichen Manipulationen wurde den Amis erklärt, Trump hätte keine Chance.
    Diese Institute betreiben keine Meinungsforschung, sie versuchen die Meinungen zu manipulieren, damit die Anhänger konservativer Politiker demotiviert werden.
    Bei Der Trump Wahl ist es nicht aufgenommen, obwohl ich der Meinung bin, dass mit einer fairen Berichterstattung konservative/einwanderungskritische Politiker 50 % plus X der Stimmen erreichen würden.
    Ich kann Dir auf jeden Fall sagen, was Du schreibst, ist seit je her die Normalität in den USA. Medien sind dort so frei und vertreten nunmal Interessen von ihren Besitzern, die wiederum in dem kapitalistischen System ihre eigenen Interessen verfolgen. Der Amerikaner akzeptiert das und sieht das als Teil des kapitalistischen Systems. Mir ist entsprechend noch kein Amerikaner begegnet, der neutrale Berichterstattung erwartet.

    Schau Dir beispielsweise Fox News an, die machen das in umgekehrter Richtung.

    Oder schau Dir Alternativmedien in den USA an, die vertreten wiederum ganz offen ihre eigenen Ideologien und politischen Ziele.

    Aus deutscher Perspektive amerikanische Medien zu bewerten in der Art, dass diese objektiv sein sollten, ist reichlich naiv. Denn der Amerikaner ist da ganz eingestellt und informiert sich entsprechend auch am liebsten einseitig aus jenen Medien, die seiner Ideologie entsprechen.

    Das sind dort die Realitäten.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 28.01.2017, 16:11
  2. Fake News? Laut BRD-Medien ist Trump "rassistisch"
    Von FloridaGerd im Forum Medien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.01.2017, 13:28
  3. Der Donald Trump Insult Generator / Der Donald Trump Beleidigungsgenerator
    Von Bergischer Löwe im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.12.2015, 09:40
  4. Edathy (SPD) im Fadenkreuz der NSU ?
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2012, 17:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 215

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

donald trump

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

impeachment

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben