+ Auf Thema antworten
Seite 108 von 108 ErsteErste ... 8 58 98 104 105 106 107 108
Zeige Ergebnis 1.071 bis 1.079 von 1079

Thema: Papst fordert mehr Flüchtlinge nach Europa aufzunehmen

  1. #1071
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    7.046

    Standard AW: Papst fordert mehr Flüchtlinge nach Europa aufzunehmen

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen

    Hat der Papst (Vatikan) denn gar keine Angst, dass sich die Geschichte wiederholen könnte ?

    ..
    Dann verlegt er eben den Sitz des Vatikans nach Buenos Aires, wenn Europa zu unsicher geworden ist. Da wird die Reise eh mittelfristig hingehen, denn in Europa wird in 20 Jahren kein Mensch mehr wissen, welche Sitz-, Steh- und Knieübungen in der Messe zu leisten sind. Viele der 80jährigen bleiben eh nur noch sitzen, falls sie es überhaupt mit dem Rolli in die Kirche schaffen. Gerade für Hochzeitspaare ist das ein Problem, denn die müssen für die Show die ganzen Sitz-, Steh- und Knieübungen nochmal fleissig üben, damit es nicht zu peinlich wird.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  2. #1072
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    25.412

    Standard AW: Papst fordert mehr Flüchtlinge nach Europa aufzunehmen

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    ...
    Superjunges Mädel für dich Ministranten-streichler, wenn du mal erwachsen bist ? Spiel besser mit deinen deinen " superjungen " Ministranten.
    Immer dieses Scheißniveau.
    Im Herzen der Glaube, nach außen das Eisen.

  3. #1073
    Aequis aequus Benutzerbild von Beobachter
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    4.233

    Standard AW: Papst fordert mehr Flüchtlinge nach Europa aufzunehmen

    Jetzt wirds wieder lustig.

    Edit 2 Minuten später: Und schon ist er wieder weg.

  4. #1074
    Freigeist Benutzerbild von Nereus
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Charlottenburg
    Beiträge
    9.733

    Standard AW: Papst fordert mehr Flüchtlinge nach Europa aufzunehmen

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Ein katholischer Judas denunziert einen User und bezeichnet diesen dann auch noch als Tratschtante! Und wenn es dann auch eine PN ist, was interessiert das einen Katholen, einen Katholen der hier nicht müde wird, von der Nächstenliebe und den Segnungen des Katholizismus unter dem Halbmond, die buntesten Blasen blödsinnigster Einfalt zu schwätzen.
    Im Klartext hieße das dann: dir eine PN zu senden, da könnte man doch gleich diese PN in das Forum stellen, denn so etwas wie Würde in der Selbstverantwortung war den Angehörigen der Kirche des Leibhaftigen schon immer ein Fremdwort, es war immer nur die zweifelhafte Würde der hilfswilligen Muselmanen unter ihrem Herrn der Fliegen, die doppelbödige Moral der katholischen Mucker und Zucker, die den Europäern die Pest, die Cholera, die Gonorrhoe des militanten Islam nach Europa gebracht haben.

    Der Katholizismus, der schwarze Todesengel der Deutschen, der Europäer, der Menschheit:

    Franziskus wirbt für mehr Migration nach Europa - Papst fordert Aufnahme von mehr Flüchtlingen

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich wollte dir das erst per PN schreiben, aber da du einer der phänotypischen katholischen Denunzianten aus Glaube, Hybris und Berufung bist, so bin ich dir dann zuvorgekommen und habe meinen Beitrag gleich selbst in das HPF gewuchtet.

    Die Merkelmacher:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Gehöre zu den Scharen, die zwischen Maas und Memel, Etsch und Belt, immer schon hier waren!

  5. #1075
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    49.799

    Standard AW: Papst fordert mehr Flüchtlinge nach Europa aufzunehmen

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Immer dieses Scheißniveau.
    Na, sprechendes Prieser-PinUp, kotest Du wieder ins Forum??
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  6. #1076
    Freigeist Benutzerbild von Nereus
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Charlottenburg
    Beiträge
    9.733

    Standard AW: Papst fordert mehr Flüchtlinge nach Europa aufzunehmen

    Zitat Zitat von Nereus Beitrag anzeigen
    “Wählt Merkel und verteidigt den hinter ihr stehenden Jesuiten-Papst und seine römische Kirche mit allen Heiligen, Hilfsorganisationen und barmherzigen Ritterorden, sonst holt Euch der böse Islam mit seinem ISIS-Schrecken und dem Erdogan-Hitlerteufel!“ - wie hier einige „Kulturverteidiger“ meinen, ist eine Kapitulations- und Untergangspropaganda.

    Wer hat diese Angstmacher installiert? Wem dienen sie? Wozu das scheinheilige Geplänkel hier?

    Merkels Heilsarmee fordert nun, im Sinne des vermutlichen CIA-Armutspredigers für die Globalisierung, des Jesuiten-Franziskus:

    »Verfolgte und Arme aus aller Welt, her zu uns. Sozialhilfe und Suppenküchen für alle. Wir stemmen, schultern und packen das Flüchtlingsproblem schon!«

    Die Oberpriesterin der Traumtänzer ist vermutlich vom Oberhirten der Kirchenschafe mit kommunistischem Bruderkuß geküßt worden und nun seelisch mit Franziskus verheiratet. Sie macht auffällig seine Nivellierungsarbeit mit, der nun jesuitisch gelenkten katholischen Kirche zur Abschaffung von Wohlstand und zur Planierung aller Völker zu einer gleichmäßigen Welt-Armutsgesellschaft, wie es beim Bibel-Propheten Micha Kapitel 4 gefordert wird, parteipolitisch zu unterstützen.

    Das Weltfriedensreich soll nach dem biblischen Prophetenwort von Micha 4 wie folgt verwirklicht werden:

    »Wenn nach einem vorherigen Vernichtungskrieg alle Völker verarmt und wehrlos gemacht sind und alle Rohstoffe und aller Reichtum der Treuhand des Bibelgottes Jahweh übereignet und gehören wird, soll das Gesetz für die Welt von Jerusalem ausgehen für alle Ewigkeit.«

    Diesem Ziel dient auch die Freimaurer-USA mit ihrem Globalisierungs-Programm zur „US-Weltvorherrschaft“ (Kissinger)

    Merkel-Berater Kauder schürt nun an der Basis Bedrohungsängste für die Christenheit und wirbt, im Sinne der US-Globalisierer, für eine Flüchtlings-Aufnahmebereitschaft verfolgter Christen aus Syrien und aus aller Welt in der deutschen Bevölkerung.

    Die Basisarbeit für die Globalisierer durch Jesuiten und durch den Merkel-Berater und [Links nur für registrierte Nutzer], Kauder, über das Deutschland Magazin , Open Doors (ähnlich dem Soros-Programm open society) und die „konservative Aktion“, läuft auf Hochtouren.

    Hier ein Einblick in die Werbung für verfolgte Christen in der Welt, ein Hilfsprogramm des Papstes, über die Konservative Aktion mit Volker Kauder, dem Münchner Deutschland Magazin und den „fundamentalistischen Evangelikalen“ von Rode („open doors“).








    ….


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Flüchtlingsschwemme aus Syrien ist hausgemacht durch die NATO-Freimaurer, einschließlich Merkes Koalitionsregierung und ihrer illegalen heimlichen Unterstützung der Bürgerkriegsbanden der Anti-Assad-Rebellen, der sogenannten „Freien Syrischen Armee“, im gemeinsamen terroristischen „Bürgerkrieg“ gegen die syrische Regierung!

    Zur Erinnerung:

    Bischof von Aleppo: “Die Rolle der Amerikaner wäre doch ein bißchen zu hinterfragen.“



    Bischof Georges Abou Khazen OFM von Aleppo: Europa soll den Friedensprozeß in Syrien unterstützen:

    (Damaskus)„Die russische Intervention hat die Komödie der amerikanischen Intervention demaskiert. Als die Amerikaner und ihre Verbündeten bombardierten, expandierte der Islamische Staat. Sobald die Russen zu bombardieren begannen, mußte der Islamische Staat endlich den Rückzug antreten. Lassen Sie es mich so sagen: Die Rolle der Amerikaner wäre doch ein bißchen zu hinterfragen.“ Mit diesen Worten umriß Msgr. Georges Abou Khazen, der Apostolische Vikar von Aleppo, die Lage in Syrien und einen Aspekt des internationalen Kontextes des Syrien-Krieges.

    Bischof Khazen gehört dem Franziskanerorden an. Sein Amt als Apostolischer Vikar in der schwer umkämpften nordsyrischen Stadt übernahm er mitten im Krieg im November 2013. 2012 war der Großteil der Wirtschaftsmetropole Aleppo von Islamisten erobert worden. Seit Jahresbeginn 2016 konnte die syrische Armee die Nachschublinie der Islamisten aus der Türkei unterbrechen und größere Teile der Stadt zurückerobern. Der Kampf um die Stadt ist noch nicht entschieden. Mit Hilfe der russischen Luftunterstützung konnten die regierungstreuen Truppen jedoch das Blatt zu ihren Gunsten wenden. Derzeit herrscht eine Waffenruhe.

    Bischof von Aleppo: „Solange die USA interveniert haben, war der IS im Vormarsch“

    Bischof Khazen hat keine Zweifel: daß die Waffen endlich schweigen, sei das Verdienst der syrisch-russischen Zusammenarbeit. Er lobt den russischen Militäreinsatz in Syrien und den Vormarsch der syrischen Armee: „Der Vormarsch unserer Soldaten garantiert größere Sicherheit für alle Bewohner der Stadt und schenkt erstmals etwas Hoffnung. Vor dieser Offensive gingen die Granaten und Raketen der Rebellen auf die Stadt nieder und töteten jeden Tag mehr als zehn Zivilisten. Ein halbes Jahr hatten wir keinen Strom. Die ordentliche Wasserversorgung war zwei Monate außer Betrieb. Nun kehrt wieder alles zur Normalität zurück.“ ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    - "Gute Rebellen" in Aleppo, welche die Propagandaunterstützung der westlichen Freimaurer-Medien haben und
    - "böse islamistische IS-Terroristen" in Mossul, die offenbar nur halbherzig mit deutscher Waffenhilfe „bekämpft“ werden und von deren schleichender „Bekämpfung“ man in den westlichen Medien kaum noch etwas hört?

    Was ist da los in Nahost? Wer macht da noch Hintergrundpolitik?


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Gehöre zu den Scharen, die zwischen Maas und Memel, Etsch und Belt, immer schon hier waren!

  7. #1077
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.032

    Standard AW: Papst fordert mehr Flüchtlinge nach Europa aufzunehmen

    Während der Papst ein eiskaltes Herz für Europa hat, es voller Menschenverachtung ist, fordert er für die Urwaldindianer etwas, was ihm zu fordern für Weisse, Christen nie in den Sinn kommen würde:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  8. #1078
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.461

    Standard AW: Papst fordert mehr Flüchtlinge nach Europa aufzunehmen

    Spiegel-online berichtet:
    "Papst Franziskus hat die "nutzlose Heuchelei" der Menschen kritisiert, die Migranten nicht helfen wollen. Es handele sich um eine Versuchung, die zu einer Verschlossenheit gegenüber denen werde, "die wie wir ein Recht auf Sicherheit und auf Bedingungen für ein würdiges Lebens haben", sagte er bei einer Messe für Migranten im Petersdom in Rom.
    ...
    Flüchtlinge seien die Opfer einer Wegwerfkultur, "die weiter an die Türen der Länder mit größerem Wohlstand klopfen", sagte der Papst. Es brauche "unsere Augen, unsere Hände und unsere Stimme", um Flüchtlingen und Migranten zu helfen. Denn auf die derzeitigen Herausforderungen könne einzig mit "Solidarität und Barmherzigkeit" geantwortet werden. Stattdessen herrsche aber Stillschweigen."
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wie ich bereits sagte, die Kirchen sind der Untergang und die Totengräber Europas. Sie sind die Hauptverantwortlichen für die afrikanische Bevölkerungsexplosion und dem erstarken der islamischen Geisteskrankheit. Ginge es nach dem Willen dieser dementen Tunte, müssten wir alles hegeben was wir besitzen, würden die Weißen des Schwarzen und des Moslems Sklaven. Es soll ja solch Idioten geben die das gerne tun.

  9. #1079
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.461

    Standard AW: Papst fordert mehr Flüchtlinge nach Europa aufzunehmen

    Wenn der Papst sich zum Thema Flüchtlinge einmischt, wird daraus eine christliche Pflicht für alle Katholiken. Nun schlägt der Papst vor, "Migranten" auf Gebiete mit Landflucht in Europa zu verteilen um diese wiederzubeleben. Migranten könnten in der Landwirtschaft arbeiten ...
    Auffällig ist die Erwähnung von Migranten anstatt Flüchtlingen. Der Papst wird inzwischen mitbekommen haben, dass der "Flüchtling über das Mittelmeer" mit Neger gleichgesetzt wird und der Neger eher unerwünscht ist, also spricht er nur noch von Migranten. Migrant klingt harmloser als Neger.

    Über die "christliche Pflicht" ist zu sagen, dass sich die Deutschen artig an die Anweisungen aus Rom halten. In der Phoenix-Sendung v. 15.8.19 "Deutschland und die Flüchtlinge", wurde die Zahl von 21 Millionen Deutschen genannt die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren würden. Wiederholung der Propagandasendung heute um 12:15 Uhr.

    Zur Verteilung und Integration von Migranten in Europa verwies Franziskus unter anderem auf Länder, in denen ländliche Regionen teils unter erheblichem Bevölkerungsschwund litten. Dort könnten Gruppen von Migranten angesiedelt werden, um diese Gegenden wiederzubeleben. Er habe von positiven Beispielen dieser Art gehört. Zudem würden in der Landwirtschaft vielerorts dringend Arbeitskräfte gesucht.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bereitschaft der Deutschen, mehr Flüchtlinge aufzunehmen sinkt!
    Von Maggie im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.04.2017, 08:37
  2. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 01.10.2016, 19:43
  3. Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 10.08.2016, 21:28
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2013, 10:22
  5. Mehr Flüchtlinge aus der Dritten Welt nach Europa
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 20:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 18

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben