+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 15 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 174

Thema: Myanmar: Ein Land wehrt sich gegen islamische Invasionsversuche

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von SLNK
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    1.624

    Standard Myanmar: Ein Land wehrt sich gegen islamische Invasionsversuche

    Wenn ein Land sich gegen die islamische Infiltrations -und Invasionversuche wehrt, wird es sofort von den Medien und Organisationen wie die UN attackiert.
    Hier ein Bespiel von den Medien:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    18.602

    Standard AW: Myamar: Ein Land wehrt sich gegen islamische Invasionsversuche

    Hallo,

    Immer, wenn sich die Gutmensch-Weltgemeinschaft frecherweise in innerpolitische Angelegenheiten einmischt, mischen, wie kann es anders sein, auch die Ärzte ohne Grenzen mit, die deshalb für über 1 Jahr des Landes verwiesen wurden, gut so! Würden die Einmisch-Länder ihren Dreck vor der eigenen Haustüre kehren, wäre die Welt lebenswerter!

    OT: Seit die Schlepper-NGOs wie z.B. auch Ärzte ohne Grenzen nicht mehr "Flüchtlinge" direkt von den Schleppern vor Lybiens Küste im Interesse weiterer Spendenflut abgreifen dürfen, kommen kaum noch Traumatisierte über die Mittelmeer-Route nach Europa!

    kd
    "...Harvard-Professorin Carmen Reinhart, die neue Chefvolkswirtin der Weltbank, sagte zu Bloomberg TV: „Ohne melodramatisch zu sein, aber Covid-19 ist der letzte Sargnagel für die Globalisierung.“....US-Präsident Donald Trump sagte im September vergangenen Jahres vor der UNO-Vollversammlung: „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten..."(focus 26.05.20)

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Beiträge
    2.234

    Standard AW: Myamar: Ein Land wehrt sich gegen islamische Invasionsversuche

    Überall auf der Welt werden die armen, armen islamischen Minderheiten verfolgt.
    So auch in Myanmar (Burma), die Rohingya, von denen keiner so recht weiß, ob sie dort seit langer Zeit leben oder erst durch die britische Imperial-Kolonialverwaltung als Arbeitskräfte aus Bengalen "verschoben" worden sind.
    Merke:
    Alte britische Kolonial"weisheit":

    Wenn ein Moslem brüllt,
    zittern 10 Hindus/Buddhisten!

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    9.347

    Standard AW: Myamar: Ein Land wehrt sich gegen islamische Invasionsversuche

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Immer, wenn sich die Gutmensch-Weltgemeinschaft frecherweise in innerpolitische Angelegenheiten einmischt, mischen, wie kann es anders sein, auch die Ärzte ohne Grenzen mit, die deshalb für über 1 Jahr des Landes verwiesen wurden, gut so! Würden die Einmisch-Länder ihren Dreck vor der eigenen Haustüre kehren, wäre die Welt lebenswerter!

    OT: Seit die Schlepper-NGOs wie z.B. auch Ärzte ohne Grenzen nicht mehr "Flüchtlinge" direkt von den Schleppern vor Lybiens Küste im Interesse weiterer Spendenflut abgreifen dürfen, kommen kaum noch Traumatisierte über die Mittelmeer-Route nach Europa!

    kd
    haha, ein zweites "Kosovo", arme Moslems, die doch nur Frieden wollen, werden von brutalen buddhistischen Mönchen verfolgt

    Warum halten die sich nicht an das westliche "Erfolgsmodell", den Moslems alles was sie fordern und noch viel mehr bedingungslos zu überlassen?
    Bedanken tun sie sich dann mit täglichen Terroranschlägen, aber die sind nicht stärker als deren "freie Gesellschaft", also zeigt man sich kurz betroffen, stellt fest, dass es "nicht mit dem Islam zu tun hat", und macht weiter wie bisher...

    Was für ein Witz, aber der westliche Gutmensch fällt wieder einmal voll drauf herein...

  5. #5
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    85.100

    Standard AW: Myamar: Ein Land wehrt sich gegen islamische Invasionsversuche

    Zitat Zitat von SLNK Beitrag anzeigen
    Wenn ein Land sich gegen die islamische Infiltrations -und Invasionversuche wehrt, wird es sofort von den Medien und Organisationen wie die UN attackiert.
    Hier ein Bespiel von den Medien:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Über welches "Druckmittel" verfügen die Islamis, um der freien, und nichtislamischen Welt derart den Garaus zu machen ?
    Oder sind es deren gekaufte Steigbügelhalter und ideologische Islamliebhaber die dafür sorgen, dass diese barbarische Steinzeitreligion überall auf der Welt Fuß fassen kann ?!
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    4.858

    Standard AW: Myamar: Ein Land wehrt sich gegen islamische Invasionsversuche

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Über welches "Druckmittel" verfügen die Islamis, um der freien, und nichtislamischen Welt derart den Garaus zu machen ?
    Oder sind es deren gekaufte Steigbügelhalter und ideologische Islamliebhaber die dafür sorgen, dass diese barbarische Steinzeitreligion überall auf der Welt Fuß fassen kann ?!
    Ich habe keine Antwort und stehevor der selben Frage. Es kann sich nur um massenhaft weisse Kollaborateure handeln, und um die finanzkräftige jüdische Magnaten wie Soros.
    Eine andere Antwort habe ich nicht.

    An der Intelligenz von Moslems kann es nicht liegen, sie haben keine verwertbare.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    4.954

    Standard AW: Myamar: Ein Land wehrt sich gegen islamische Invasionsversuche

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Über welches "Druckmittel" verfügen die Islamis, um der freien, und nichtislamischen Welt derart den Garaus zu machen ?
    Oder sind es deren gekaufte Steigbügelhalter und ideologische Islamliebhaber die dafür sorgen, dass diese barbarische Steinzeitreligion überall auf der Welt Fuß fassen kann ?!

    Ja, da hast Du Recht: Die Linken und Grünen sind deren Steigbügelhalter.

    Bei Frau Özuguz bleibt mir vor Empörung die Sprache weg.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Der Islam drängt sich in alle Länder. Wird er nicht akzeptiert, suhlt er sich in der Opferrolle und wird letztendlich gewalttätig, wie die Rohinya. Ich bin daher dafür die Rohinyas nach Bangladesh auszuweisen. Bangladesh will seine Glaubensbrüder nicht: Pech gehabt. Sie müssen trotzdem raus aus Myanmar.

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    4.858

    Standard AW: Myamar: Ein Land wehrt sich gegen islamische Invasionsversuche

    Zitat Zitat von Kikumon Beitrag anzeigen
    Sie müssen trotzdem raus aus Myanmar.
    Frau Merkel wird das schon richten....

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    4.954

    Standard AW: Myamar: Ein Land wehrt sich gegen islamische Invasionsversuche

    Zitat Zitat von Das Leben Beitrag anzeigen
    Frau Merkel wird das schon richten....
    Geh mir bloß weg mit Frau Merkel! Ich habe eine Stinkwut auf sie, und diesmal werde ich ihrer von mir stets gewählten Partei den Rücken kehren.

  10. #10
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.030

    Standard AW: Myamar: Ein Land wehrt sich gegen islamische Invasionsversuche

    Zitat Zitat von Kikumon Beitrag anzeigen
    Ja, da hast Du Recht: Die Linken und Grünen sind deren Steigbügelhalter.

    Bei Frau Özuguz bleibt mir vor Empörung die Sprache weg.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Der Islam drängt sich in alle Länder. Wird er nicht akzeptiert, suhlt er sich in der Opferrolle und wird letztendlich gewalttätig, wie die Rohinya. Ich bin daher dafür die Rohinyas nach Bangladesh auszuweisen. Bangladesh will seine Glaubensbrüder nicht: Pech gehabt. Sie müssen trotzdem raus aus Myanmar.
    Die linkischen Neomarxisten, welche in ihrem ideologisch motivierten Wahn alles im Westen zerstören, auf den Kopf stellen müssen: die Identität des Individuums, die Familie, das Volk, die Kultur. Der Islam ist bekannt für seine Zerstörungskraft, nicht für seine Schaffenskraft, für den Chaos, welchen es mit sich bringt, für Tod und Elend. Also ein natürlicher Verbündeter der kosmopolitischen Linken und der irren westlichen Eliten.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bad Soden wehrt sich gegen Asylheim
    Von Patriotistin im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 13.09.2013, 21:35
  2. Ungarn wehrt sich gegen Lügenregierung
    Von Odin im Forum Europa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.10.2007, 03:29
  3. polizist wehrt sich gegen hooligans
    Von Just Amy im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 09:16
  4. Owomoyela wehrt sich gegen NPD
    Von RosaRiese im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 14:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 47

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben