User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: Die katholische CARITAS !

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    18.288

    Standard Die katholische CARITAS !

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Ach schön, daß Du da bist, Corni. Vom Alex hast ja schon oft erzählt. Du, ich wollte Dich mal was fragen bezüglich der Caritas. Sind die böse oder gut? Kannst Du da mal was zusammenfassen?
    Aber gerne. Die " gute " katholische Caritas hat 600.000 Beschäftigte, dazu fast 500.000 ehrenamtliche Mitglieder, und finanziert sich zu 100 % aus deutschem Steuergeld. Und kümmert sich dafür um " schutzsuchende Flüchtlinge ". Die Caritas benutzt also deutsches Spenden-und Steuergeld, nein, nicht um bedürftigen deutschen Alten, Kinder, Rentner und Schwachen zu helfen, sondern um ausländische Anaphabeten und Habenichts Araber, Neger, Musels und Zigeuner zu " integrieren ".

    Der " Präsident " der Caritas, seine Duchlaucht, pardon seine Exzellenz Prälat Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. bla bla bla Peter Neher in Freiburg, Chef der katholischen CARITAS- die sich von Spenden und Steuern finanziert- hat ein Grundgehalt Gehalt von knapp 25.000 !!! € pro Monat, plus kostenlos ein exclusives 100 qm Buro samt Sekretärin und Referent in einer ruhigen Villen-Gegend in Herdern, plus kostenlos einen Luxus- Audi A-6 als Dienstlimo mit Chauffeur, plus kostenlos eine feudale und teuerste 250 Penthouse- qm Dienstwohnung mit im grünsten, ruhigsten, teuersten und waldreichsten Stadteil Freiburg, der Wiehre, die er zusammen mit seiner " Haushälterin" - auch bei der Caritas angestellt- bewohnt.

    In die sich kein refugee je verirrt, in der keine refugee-Unterkunft auch nur zu sehen oder hören ist. Armut zu verwalten lohnt sich für Manche . Übrigens, der GeschäftsFührer der Caritas, R. Flinks hat immer noch 15.000 im Monat....plus Büro, Luxus- Limousine, Wohnung. s.o. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, auf diese Hetze kann ich gerade nicht eingehen, .
    Du gehst prinzipiell nie auf Fakten nein, stattdessen diffamierst du sie als " Hetze von Christenhasser ". In jedem Strang dein gleicher Trick. Wie lange musst du eigentlich noch auf deine erste Reise nach Rom sparen, um dich persönlich davon überzeugen, wieviele refugees der Papst in seinem 400.000 qm2 Palast im Vatikan oder in seinem gigantischen Sommerpalast in Castell Gandolfo aufgenommen hat ?

    Der Papst fordert nicht von Arabien, Israel, den Millardären Afrikas, geschweige denn von seinem Vatikan noch mehr sogenannte " Flüchlinge " aufzunnehmen, sondern alleine von Europa. Seine Kirchen sind mit die entschiedensten Befürworter der Islamisierung, Umvolkung und Zuwanderung, und damit die lautesten refugee welcome-Plärrer. Sie lehnen jede Obergrenze an, und wollen Europa mit dem Sozialmüll aller Länder fluten. Nicht aus Nächstenliebe, sondern allein aus Berechnung und Kalkül. Sie sind über Caritas, Diakonie, Misereor und ihren weiteren Tausenden von Einrichtungen die mit Abstand grössten PROFIT eure. Deswegen plärren sie immer lauter " wir müssen helfen ". Um sich ihre Taschen immer voller zu machen, und um Deutschland umzuvolken.

    Daher bekämpfen und verteufeln sie auch erbittert und gewissenslos von der Kanzel Jeden , der an ihre Pründe will...12 MILLIARDEN !!! jährliche ( !!!! ) Kirchensteuer, plus zusätzlich fast 40 !!! MILLIARDEN staatliche Steuersubventionen für die angeblich " sozialen " Dienste, in Wirklichkeit für refugee-Anlocke und Umvolkung- als Gutmenschen- und Integrations-Hilfe getarnt- wollen mit Zähnen und Klauen verteidigt werden. [Links nur für registrierte Nutzer] Warum wohl hetzen und hassen die Kirchen so gegen Jeden, der Zuwanderung bekämpft ? Weil er ihre Futtertröge gefährdet. Früher haben sie ihre Kritiker lebendig verbrannt...heute diffamieren sie die deutsch- nationalen Patrioten wie die AfD als Nazis.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  2. #2
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.784

    Standard AW: Die katholische CARITAS !

    Das verwerfliche an der Caritas wie an vielen anderen Wohlfahrtsverbänden finde ICH, daß sich die hart arbeitenden dort Hauptsächlich aus Ehrenämtlern rekrutieren.
    Alles Arbeitskräfte die nichts kosten. Die wenigsten dort verdienen ein Gehalt.
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    18.288

    Standard AW: Die katholische CARITAS !

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Das verwerfliche an der Caritas wie an vielen anderen Wohlfahrtsverbänden finde ICH, daß sich die hart arbeitenden dort Hauptsächlich aus Ehrenämtlern rekrutieren.Alles Arbeitskräfte die nichts kosten. Die wenigsten dort verdienen ein Gehalt.
    Die Caritas, wie alle Wohlfahrtsverbänden, bezahlt ihren Chefs sogar hervorragende Gehälter. Reiner Ehlert, Chef der gemeinnützigen und staatlich subventionierten Berliner Obdachlosen- Treberhilfe hat zu seinem super Gehalt sogar einen Maserti als Dienstfahrzeug
    ( Als Chef der Obdachlosen !!! ) und eine Villa direkt am Wasser gestellt bekommen.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    25.05.2016
    Ort
    völkische Siedlungsinsel
    Beiträge
    1.133

    Standard AW: Die katholische CARITAS !

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Aber gerne. Die " gute " katholische Caritas hat 600.000 Beschäftigte, dazu fast 500.000 ehrenamtliche Mitglieder, und finanziert sich zu 100 % aus deutschem Steuergeld. Und kümmert sich dafür um " schutzsuchende Flüchtlinge ". Die Caritas benutzt also deutsches Spenden-und Steuergeld, nein, nicht um bedürftigen deutschen Alten, Kinder, Rentner und Schwachen zu helfen, sondern um ausländische Anaphabeten und Habenichts Araber, Neger, Musels und Zigeuner zu " integrieren ".

    Der " Präsident " der Caritas, seine Duchlaucht, pardon seine Exzellenz Prälat Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. bla bla bla Peter Neher in Freiburg, Chef der katholischen CARITAS- die sich von Spenden und Steuern finanziert- hat ein Grundgehalt Gehalt von knapp 25.000 !!! € pro Monat, plus kostenlos ein exclusives 100 qm Buro samt Sekretärin und Referent in einer ruhigen Villen-Gegend in Herdern, plus kostenlos einen Luxus- Audi A-6 als Dienstlimo mit Chauffeur, plus kostenlos eine feudale und teuerste 250 Penthouse- qm Dienstwohnung mit im grünsten, ruhigsten, teuersten und waldreichsten Stadteil Freiburg, der Wiehre, die er zusammen mit seiner " Haushälterin" - auch bei der Caritas angestellt- bewohnt.

    In die sich kein refugee je verirrt, in der keine refugee-Unterkunft auch nur zu sehen oder hören ist. Armut zu verwalten lohnt sich für Manche . Übrigens, der GeschäftsFührer der Caritas, R. Flinks hat immer noch 15.000 im Monat....plus Büro, Luxus- Limousine, Wohnung. s.o. [Links nur für registrierte Nutzer]

    Du gehst prinzipiell nie auf Fakten nein, stattdessen diffamierst du sie als " Hetze von Christenhasser ". In jedem Strang dein gleicher Trick. Wie lange musst du eigentlich noch auf deine erste Reise nach Rom sparen, um dich persönlich davon überzeugen, wieviele refugees der Papst in seinem 400.000 qm2 Palast im Vatikan oder in seinem gigantischen Sommerpalast in Castell Gandolfo aufgenommen hat ?

    Der Papst fordert nicht von Arabien, Israel, den Millardären Afrikas, geschweige denn von seinem Vatikan noch mehr sogenannte " Flüchlinge " aufzunnehmen, sondern alleine von Europa. Seine Kirchen sind mit die entschiedensten Befürworter der Islamisierung, Umvolkung und Zuwanderung, und damit die lautesten refugee welcome-Plärrer. Sie lehnen jede Obergrenze an, und wollen Europa mit dem Sozialmüll aller Länder fluten. Nicht aus Nächstenliebe, sondern allein aus Berechnung und Kalkül. Sie sind über Caritas, Diakonie, Misereor und ihren weiteren Tausenden von Einrichtungen die mit Abstand grössten PROFIT eure. Deswegen plärren sie immer lauter " wir müssen helfen ". Um sich ihre Taschen immer voller zu machen, und um Deutschland umzuvolken.

    Daher bekämpfen und verteufeln sie auch erbittert und gewissenslos von der Kanzel Jeden , der an ihre Pründe will...12 MILLIARDEN !!! jährliche ( !!!! ) Kirchensteuer, plus zusätzlich fast 40 !!! MILLIARDEN staatliche Steuersubventionen für die angeblich " sozialen " Dienste, in Wirklichkeit für refugee-Anlocke und Umvolkung- als Gutmenschen- und Integrations-Hilfe getarnt- wollen mit Zähnen und Klauen verteidigt werden. [Links nur für registrierte Nutzer] Warum wohl hetzen und hassen die Kirchen so gegen Jeden, der Zuwanderung bekämpft ? Weil er ihre Futtertröge gefährdet. Früher haben sie ihre Kritiker lebendig verbrannt...heute diffamieren sie die deutsch- nationalen Patrioten wie die AfD als Nazis.

    Als katholisch getaufter Mensch, der versucht ein ordentlicher Christ zu sein, muß ich dem absolut zustimmen.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    12.801

    Standard AW: Die katholische CARITAS !

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Aber gerne. Die " gute " katholische Caritas hat 600.000 Beschäftigte, dazu fast 500.000 ehrenamtliche Mitglieder, und finanziert sich zu 100 % aus deutschem Steuergeld. Und kümmert sich dafür um " schutzsuchende Flüchtlinge ". Die Caritas benutzt also deutsches Spenden-und Steuergeld, nein, nicht um bedürftigen deutschen Alten, Kinder, Rentner und Schwachen zu helfen, sondern um ausländische Anaphabeten und Habenichts Araber, Neger, Musels und Zigeuner zu " integrieren ".

    Der " Präsident " der Caritas, seine Duchlaucht, pardon seine Exzellenz Prälat Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. bla bla bla Peter Neher in Freiburg, Chef der katholischen CARITAS- die sich von Spenden und Steuern finanziert- hat ein Grundgehalt Gehalt von knapp 25.000 !!! € pro Monat, plus kostenlos ein exclusives 100 qm Buro samt Sekretärin und Referent in einer ruhigen Villen-Gegend in Herdern, plus kostenlos einen Luxus- Audi A-6 als Dienstlimo mit Chauffeur, plus kostenlos eine feudale und teuerste 250 Penthouse- qm Dienstwohnung mit im grünsten, ruhigsten, teuersten und waldreichsten Stadteil Freiburg, der Wiehre, die er zusammen mit seiner " Haushälterin" - auch bei der Caritas angestellt- bewohnt.

    In die sich kein refugee je verirrt, in der keine refugee-Unterkunft auch nur zu sehen oder hören ist. Armut zu verwalten lohnt sich für Manche . Übrigens, der GeschäftsFührer der Caritas, R. Flinks hat immer noch 15.000 im Monat....plus Büro, Luxus- Limousine, Wohnung. s.o. [Links nur für registrierte Nutzer]

    Du gehst prinzipiell nie auf Fakten nein, stattdessen diffamierst du sie als " Hetze von Christenhasser ". In jedem Strang dein gleicher Trick. Wie lange musst du eigentlich noch auf deine erste Reise nach Rom sparen, um dich persönlich davon überzeugen, wieviele refugees der Papst in seinem 400.000 qm2 Palast im Vatikan oder in seinem gigantischen Sommerpalast in Castell Gandolfo aufgenommen hat ?

    Der Papst fordert nicht von Arabien, Israel, den Millardären Afrikas, geschweige denn von seinem Vatikan noch mehr sogenannte " Flüchlinge " aufzunnehmen, sondern alleine von Europa. Seine Kirchen sind mit die entschiedensten Befürworter der Islamisierung, Umvolkung und Zuwanderung, und damit die lautesten refugee welcome-Plärrer. Sie lehnen jede Obergrenze an, und wollen Europa mit dem Sozialmüll aller Länder fluten. Nicht aus Nächstenliebe, sondern allein aus Berechnung und Kalkül. Sie sind über Caritas, Diakonie, Misereor und ihren weiteren Tausenden von Einrichtungen die mit Abstand grössten PROFIT eure. Deswegen plärren sie immer lauter " wir müssen helfen ". Um sich ihre Taschen immer voller zu machen, und um Deutschland umzuvolken.

    Daher bekämpfen und verteufeln sie auch erbittert und gewissenslos von der Kanzel Jeden , der an ihre Pründe will...12 MILLIARDEN !!! jährliche ( !!!! ) Kirchensteuer, plus zusätzlich fast 40 !!! MILLIARDEN staatliche Steuersubventionen für die angeblich " sozialen " Dienste, in Wirklichkeit für refugee-Anlocke und Umvolkung- als Gutmenschen- und Integrations-Hilfe getarnt- wollen mit Zähnen und Klauen verteidigt werden. [Links nur für registrierte Nutzer] Warum wohl hetzen und hassen die Kirchen so gegen Jeden, der Zuwanderung bekämpft ? Weil er ihre Futtertröge gefährdet. Früher haben sie ihre Kritiker lebendig verbrannt...heute diffamieren sie die deutsch- nationalen Patrioten wie die AfD als Nazis.



    Als deutschem Nicht-Christen fällt mir da nur eines ein,


    nämlich die Telefonnummer "wa-wa-wa" anzurufen

    und das "Tempelräumkommando Jesus" anzufordern!

    Auftrag

    erst nach Freiburg

    und dann nach Berlin (wenn sie noch Lust haben) ...


    Vernichtet Goorgel!

    Zerschlagt Faxenbruch!

    Nieder mit Tweeder!

  6. #6
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    9.476

    Standard AW: Die katholische CARITAS !

    Zitat Zitat von Deutsche_Substanz Beitrag anzeigen
    Als katholisch getaufter Mensch, der versucht ein ordentlicher Christ zu sein, muß ich dem absolut zustimmen.
    Möchte auch gerne mal wissen, was Jesus zu solchen Funktionären gesagt hätte.

    Ist halt immer wieder das gleiche Dilemma: Es gibt sicher viele ehrliche und herzensgute Leute, die da mitmachen - die aber nicht sehen, wie sie benutzt und ausgenutzt werden.

    So eine Organisation zieht eben immer auch Beutemacher an, die sich ein gutmenschliches Deckmäntelchen umhängen und dann absahnen und manipulieren.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    I will gather no more of your bitter fruit - Ich will das nicht schaffen

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    25.05.2016
    Ort
    völkische Siedlungsinsel
    Beiträge
    1.133

    Standard AW: Die katholische CARITAS !

    Zitat Zitat von Fortuna Beitrag anzeigen
    Möchte auch gerne mal wissen, was Jesus zu solchen Funktionären gesagt hätte.

    Ist halt immer wieder das gleiche Dilemma: Es gibt sicher viele ehrliche und herzensgute Leute, die da mitmachen - die aber nicht sehen, wie sie benutzt und ausgenutzt werden.

    So eine Organisation zieht eben immer auch Beutemacher an, die sich ein gutmenschliches Deckmäntelchen umhängen und dann absahnen und manipulieren.

    Ich glaube zwar, daß es den Eliten der Institution Kirche weniger ums Absahnen geht, als um das dogmatische Verbreiten ihrer politischen Ideologie, doch das macht sie nicht weniger gefährlich oder unschuldiger.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    18.288

    Standard AW: Die katholische CARITAS !

    Zitat Zitat von Fortuna Beitrag anzeigen
    Ist halt immer wieder das gleiche Dilemma: Es gibt sicher viele ehrliche und herzensgute Leute, die da mitmachen - die aber nicht sehen, wie sie benutzt und ausgenutzt werden.
    Die haben das Helfer-syndrom und wollen es nicht sehen. Die sehen sich als Besser-und Gutmenschen, und allein dieses Gefühl etwas moralisch Besseres zu sein, ist ein Glücksgefühl wie auf Drogen.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  9. #9
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.939

    Standard AW: Die katholische CARITAS !

    Nun, Jesus schmiss die Tische im Tempel um.
    Der Tempel IST in der Hauptstadt (Berlin).

    Jeder Selbsmordattentäter auf dem Markt in Kabul und Berlin
    ist ein Praktizierender Christ;
    kein theorisierender Scheffler auf einer
    Kanzel vor fünf alten Zombie-Omas !
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.07.2015
    Beiträge
    10.999

    Standard AW: Die katholische CARITAS !

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Das verwerfliche an der Caritas wie an vielen anderen Wohlfahrtsverbänden finde ICH, daß sich die hart arbeitenden dort Hauptsächlich aus Ehrenämtlern rekrutieren.
    Alles Arbeitskräfte die nichts kosten. Die wenigsten dort verdienen ein Gehalt.
    Genauso ist es - was meinst du woher das Machwerk "Zivildienst" oder Wehrdienst kommt - viele Idioten glauben das sei ehenvolle patriotische Bürgerpflicht und merken nicht mal wie Sie von ihren angeblechen Volksvertretern verarscht werden ! Egal in welchem Land Europas.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wahldenkzettel bei der Caritas reinschreiben
    Von goldi im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2017, 13:10
  2. Caritas und Diakonie kritisieren Schubhaft
    Von carpe diem im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 21:33
  3. Caritas
    Von Würfelqualle im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 22:39
  4. Caritas et veritate
    Von clavacs im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 23:33
  5. Caritas und der Moslem-Knigge
    Von Zersetzer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 05.01.2008, 15:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 53

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben