Umfrageergebnis anzeigen: Werden die 500 000 wirklich abgeschoben

Teilnehmer
49. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja die 500 000 werden innerhalb von 1 Jahr abgeschoben

    7 14,29%
  • Nein, es werden höchstens 50 000 abgeschoben

    31 63,27%
  • Weiß nicht

    11 22,45%
+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 74 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 53 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 738

Thema: Italien, politische Situation allgemein und die Neuwahlen im Frühjahr 18

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Circopolitico
    Registriert seit
    06.07.2017
    Ort
    NRW und Hessen
    Beiträge
    4.162

    Standard AW: Italien, politische Situation allgemein und die Neuwahlen im Frühjahr 18

    Zitat Zitat von Zirkuszelt Beitrag anzeigen
    Die Partei Fratelli d'Italia von Georgia Meloni beruft sich auf die alte neofaschistische MSI und liegt bei 5-6 %.Lega Nord,M5S und Berlusconi haben auch schon über eine Koalition mit Meloni spekuliert.
    Ahhh ja, stimmt. Du hast Recht. Die hab ich vergessen.

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.711

    Standard AW: Italien, politische Situation allgemein und die Neuwahlen im Frühjahr 18

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Irrtum in Italien gab es nie eine Währungsreform auch nach WKII nicht deswegen kamen diese Astronomischen Summen bei Lire zustande.
    Habe ich mit Frankreich verwechselt...aber ohne Euro wäre in nächster Zeit eine Reform erfolgt.
    Wechselkurs: (fix)‎: ‎1 EUR = 1936,27 ITL; 1000
    Mit diesen Zahlen ist jede Währung überfordert

  3. #23
    Romantiker ❤️ Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    3.406

    Standard AW: Italien, politische Situation allgemein und die Neuwahlen im Frühjahr 18

    Die Italiener haben die Schnauze voll. Wenn nicht massiv Wahlföälschung begangen wird, sind die Linken weg.

  4. #24
    Romantiker ❤️ Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    3.406

    Standard AW: Italien, politische Situation allgemein und die Neuwahlen im Frühjahr 18

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    In Italien will die linke Regierung noch vor der Wahl durchdrücken, dass Kinder von Flüchtlingen, die in Italien geboren wurden, automatisch Italiener werden.

    Dagegen richtet sich Protest:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Dagegen wird viel viel gemacht werden. Kann mir vorstellen, dass die Italiener ausrasten....

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.776

    Standard AW: Italien, politische Situation allgemein und die Neuwahlen im Frühjahr 18

    Was würde es denn Italien nützen den Euro abzuschaffen und in den inflationären Schoß der Lira zurückzukriechen. Die Schulden wurden in der Eurowährung gemacht und nicht in italienische Lira, folglich müssen die italienischen Schulden auch in Euro zurückbezahlt werden. Wäre es nicht so, dann hätten die Südländer, einschließlich Frankreich, sich schon längst aus den Staub gemacht und das ohne die Rechnung zu bezahlen. Unternehmen könnte man recht wenig gegen diese staatlichen Zechpreller. Deshalb gibt es für diese notorischen Staatsbankrotteure nur eine Möglichkeit, um aus den Schulden wieder herauszukommen und das ohne die Rechnung zahlen zu müssen, nämlich Deutschland zu erpressen und den Wert des Euros durch eine Inflation zu halbieren. Oder um es einfacher zu sagen, durch Betrug!
    Das es auch in der deutschen Regierung einige Lumpen gibt, die solch eine Betrügerei billigen würden muss ich nicht extra betonen. Es stellt sich für diese Subjekte nur die Frage, wie sie es der deutschen Bevölkerung als gute Tat verkaufen können, ohne dass das Volk es merkt, dass es betrogen wurde. Der neuste Versuch dem deutschen Bürger dieses faule Ei unterzuschieben kommt von den Franzosen Macron, der „erst einmal alles Staatliche zusammenlegen will“ bis Gras über die gemeinsamen Schulden gewachsen ist und Frankreich sich dann wieder mit fadenscheiniger Begründung aus dieser „Gemeinsamkeit“ verdrücken kann.


    Aus den oben angeführten Sachverhalt ist auch zu erkennen, dass eine Parallelwährung für Italien nutzlos wäre, weil die Euroschulden ja nicht beseitigt wären. Nicht nur das, die neue Lira würde unter der notorischen Geldverschwendung der italienischen Regierungen dahinschmelzen wie ein Eis in der Sonne und es würde dadurch noch schwieriger die Euroschulden zu bezahlen. Und so bleiben realistisch gesehen nur drei Möglichkeiten die Schulden loszuwerden und die wären:


    1. Man hofft darauf, dass das Weltschuldensystem zusammen bricht (im Bereich des Möglichen) und man dann „neu anfangen“ kann, indem man die Schuld für die Pleite auf die Anderen abschiebt.


    2. Man schließt sich zu einem Pseudostaat zusammen und vergemeinschaftete die Schulden und wartet ab, bis sich die „Gemeinschaft“ innerlich durch das Gift der Schuldenlüge so zerstritten hat, um dann diese Gemeinschaft wieder zu verlassen, aber selbstverständlich ohne diese leidigen Schulden!


    3. Die lügnerischen EU-Regierungen rotten sich zusammen und betrügen offen die europäischen Bevölkerungen und hoffen darauf, nicht von diesen erschlagen zu werden.


    Aber so oder so, vergiftet hat der Euro dieses Europa bereits jetzt und es ist nur eine Frage der Zeit, wann dieses verlogene Projekt der „Eliten“ und der „Intellektuellen“ daran verreckt.

    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.711

    Standard AW: Italien, politische Situation allgemein und die Neuwahlen im Frühjahr 18

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Was würde es denn Italien nützen den Euro abzuschaffen und in den inflationären Schoß der Lira zurückzukriechen. Die Schulden wurden in der Eurowährung gemacht und nicht in italienische Lira, folglich müssen die italienischen Schulden auch in Euro zurückbezahlt werden. Wäre es nicht so, dann hätten die Südländer, einschließlich Frankreich, sich schon längst aus den Staub gemacht und das ohne die Rechnung zu bezahlen. Unternehmen könnte man recht wenig gegen diese staatlichen Zechpreller. Deshalb gibt es für diese notorischen Staatsbankrotteure nur eine Möglichkeit, um aus den Schulden wieder herauszukommen und das ohne die Rechnung zahlen zu müssen, nämlich Deutschland zu erpressen und den Wert des Euros durch eine Inflation zu halbieren. Oder um es einfacher zu sagen, durch Betrug!
    Das es auch in der deutschen Regierung einige Lumpen gibt, die solch eine Betrügerei billigen würden muss ich nicht extra betonen. Es stellt sich für diese Subjekte nur die Frage, wie sie es der deutschen Bevölkerung als gute Tat verkaufen können, ohne dass das Volk es merkt, dass es betrogen wurde. Der neuste Versuch dem deutschen Bürger dieses faule Ei unterzuschieben kommt von den Franzosen Macron, der „erst einmal alles Staatliche zusammenlegen will“ bis Gras über die gemeinsamen Schulden gewachsen ist und Frankreich sich dann wieder mit fadenscheiniger Begründung aus dieser „Gemeinsamkeit“ verdrücken kann.


    Aus den oben angeführten Sachverhalt ist auch zu erkennen, dass eine Parallelwährung für Italien nutzlos wäre, weil die Euroschulden ja nicht beseitigt wären. Nicht nur das, die neue Lira würde unter der notorischen Geldverschwendung der italienischen Regierungen dahinschmelzen wie ein Eis in der Sonne und es würde dadurch noch schwieriger die Euroschulden zu bezahlen. Und so bleiben realistisch gesehen nur drei Möglichkeiten die Schulden loszuwerden und die wären:


    1. Man hofft darauf, dass das Weltschuldensystem zusammen bricht (im Bereich des Möglichen) und man dann „neu anfangen“ kann, indem man die Schuld für die Pleite auf die Anderen abschiebt.


    2. Man schließt sich zu einem Pseudostaat zusammen und vergemeinschaftete die Schulden und wartet ab, bis sich die „Gemeinschaft“ innerlich durch das Gift der Schuldenlüge so zerstritten hat, um dann diese Gemeinschaft wieder zu verlassen, aber selbstverständlich ohne diese leidigen Schulden!


    3. Die lügnerischen EU-Regierungen rotten sich zusammen und betrügen offen die europäischen Bevölkerungen und hoffen darauf, nicht von diesen erschlagen zu werden.


    Aber so oder so, vergiftet hat der Euro dieses Europa bereits jetzt und es ist nur eine Frage der Zeit, wann dieses verlogene Projekt der „Eliten“ und der „Intellektuellen“ daran verreckt.

    Welche Schulden wird ein Staat bezahlen, der aus dem Euro austritt? Man kann keinen Staat dazu zwingen...
    Wenn du früher mal in Italien wärst wüsstest du, das die Italiener früher besser zurecht gekommen sind.
    Das Gute am Euro ist, das er die EU vernichten wird.
    Auch Deutschland wird seine Target2 Forderungen niemals eintreiben können

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.776

    Standard AW: Italien, politische Situation allgemein und die Neuwahlen im Frühjahr 18

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Welche Schulden wird ein Staat bezahlen, der aus dem Euro austritt? Man kann keinen Staat dazu zwingen...
    Wenn du früher mal in Italien wärst wüsstest du, das die Italiener früher besser zurecht gekommen sind.
    Das Gute am Euro ist, das er die EU vernichten wird.
    Auch Deutschland wird seine Target2 Forderungen niemals eintreiben können
    Zwingen, dass ein Staat seine Schulden bezahlt, kann man einen Staat direkt nicht, wenn er ein Mindestmaß an Potenz hat. Zahlt der Staat aber nicht, dann setzen die Rating-Agenturen die Bonität dieses Staates auf „Ausfall“ herunter, was bedeutet, dass der betreffende Staat keine Kredite mehr zu einem vernünftigen Zinssatz bekommt. Eine schlechte Bewertung durch Rating-Agenturen hat auch immer, mehr oder weniger, Auswirkungen auf die Wirtschaft des jeweiligen Landes. Und das heißt konkret, dass Unternehmen damit rechnen müssen, dass deren Kredite von deren Gläubigern gekündigt werden, weil in der Regel in den Kreditverträgen eine automatische Kündigungsklausel vorhanden ist, die dann in Kraft tritt, sobald das Land seine Bonität verliert.


    Ob es den Italienern früher besser ging als heutzutage, dass sei dahingestellt. Fakt ist jedoch, dass eine Inflation immer die Schwächsten in einer Gesellschaft besonders hart trifft und diese Menschen die Zeche für die Misswirtschaft zahlen müssen. Millionen von Italiener wussten und spürten das am eigenen Leib und sind deshalb zu Millionen aus Italien ausgewandert, um in der Ferne ein besseres Schicksal zu finden. Deshalb will ich einmal davon ausgehen, dass das Leben früher in Italien für die meisten armen Schlucker nicht besonders schön war.


    Ja, die Target 2 Forderungen sind wahrscheinlich verloren und es wird noch sehr viel mehr Geld von der deutschen Regierung in den Schlund der Spekulanten hineingeworfen, bis auch der dümmste Wähler in diesem Land bemerkt, dass die Bonzen aus den Altparteien die Sache mit dem Euro vergeigt haben. Gerade deshalb wird jetzt ja auch versucht, eine „kreative Konstruktion“ zu finden, die es ermöglicht, die Schulden der Zechpreller zu vergemeinschaften, auch wenn es so offiziell nicht heißen darf.
    Fakt ist aber, dass die Schuldenlawine auf dem Globus und in Europa so hoch ist, dass die Schulden, realistisch gesehen, nicht mehr bezahlt werden können. Fakt ist auch, dass der Euro bisher nur durch die Betrugsmanöver der EZB am Leben gehalten wurde. Aber auch diese kriminellen Methoden erschöpfen sich rapide, weil immer offensichtlicher wird, dass die EZB eine verbotene Staatsfinanzierung betreibt.
    Aber seis drum, wir können die Verbrechen dieser Bonzen von den Altparteien sehr genau verfolgen und haben dadurch die Möglichkeit, dass gestohlene Vermögen eines Tages von diesen Lumpen oder deren Erben, wenn es sein muss mit harter Hand, zurückzuholen!




    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    4.977

    Standard AW: Italien, politische Situation allgemein und die Neuwahlen im Frühjahr 18

    Bei Regionalwahlen in Sizilien wurden Renzis Sozialdemokraten abgestraft, Berlusconis Partei und 5 Sterne sind die Gewinner:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  9. #29
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    1.667

    Standard AW: Italien, politische Situation allgemein und die Neuwahlen im Frühjahr 18

    Halb Italien
    ist chemisch
    und radioaktiv verseucht,
    auch die Banken sind am zusammenkrachen,
    dass wird dem Euro den Rest geben

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    4.977

    Standard AW: Italien, politische Situation allgemein und die Neuwahlen im Frühjahr 18

    Aktuell zum Thema:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Italiens Linke scheint am Abgrund, aber ich fürchte das Land ist allgemein zu korrupt und mafiös um dem Migrationsstrom ein nachhaltiges Ende zu setzen.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ist die heutige wirtsch. Situation der Situation 2007 analog?
    Von Klopperhorst im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 12:46
  2. Böhmer kündigt Integrations-Verträge ab Frühjahr an.
    Von direkt im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.01.2011, 15:14
  3. AEG Nürnberg bereits im Frühjahr 2007 geschlossen ?
    Von meckerle im Forum Deutschland
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 16:05
  4. Abzug der Besatzer noch vor dem Frühjahr 2007
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 10:18
  5. Studentenverbindungen bzw. Verbindungen allgemein
    Von sperschi im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 16:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 183

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben