User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Bhagavad Gita

  1. #31
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.343

    Standard AW: Bhagavad Gita

    Zitat Zitat von Schopenhauer Beitrag anzeigen
    Sind sie nicht immer.
    Doch. Sie geben es nur nicht immer zu.

    Zitat Zitat von Schopenhauer Beitrag anzeigen
    Ich schon, wenn mich aufgrund der Persönlichkeit, des Inhaltes (Charakter, Wesens, Geist) jemand interessiert.

    Schlimm?
    Ach nein, zumal Du wenigstens ehrlich bist.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  2. #32
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.916

    Standard AW: Bhagavad Gita

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Doch. Sie geben es nur nicht immer zu.



    Ach nein, zumal Du wenigstens ehrlich bist.
    Warum sollte ich obiges nicht zugeben?
    Gibt es etwas interessanteres als einen 'wirk-lich' interessanten Menschen...davon gibt es eh zu wenig...
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  3. #33
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.339

    Standard AW: Bhagavad Gita

    Yoga kommt ja aus der Hinduismus-Schule; habe ein paar Yoga-Bilder im Netz gefunden, die Euch dem Thema etwas näher bringen sollen







    Einst Anführer einer Moped Gang.

  4. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.042

    Standard AW: Bhagavad Gita

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Hinduismus ist mehr als nur yoga.

    Franz Hartmann galt als Meister der Sprache. Selbst schwierige Zusammenhänge vermochte er in einfachen und leicht verständlichen Worten darzulegen. Seinen Worten zufolge, wollte er niemals Schriftsteller werden, sondern begann zum „Selbstunterricht“ zu schreiben, anfangs in [Links nur für registrierte Nutzer], erst später in deutsch. Sein Hauptwerk war die Zeitschrift [Links nur für registrierte Nutzer], die er 13 Jahre lang herausgab und in der er den größten Teil der Artikel selbst schrieb. Viele dieser Aufsätze wurden später in Buchform veröffentlicht. Daneben publizierte er u. a. auch in den Zeitschriften [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer]. Neben den [Links nur für registrierte Nutzer] schrieb er über [Links nur für registrierte Nutzer], die [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer] und die [Links nur für registrierte Nutzer]. [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] gehörte ebenso zu seinem Repertoire wie Themen aus der Theosophie. Hartmann betätigte sich auch als Übersetzer, so z. B. der [Links nur für registrierte Nutzer] oder des [Links nur für registrierte Nutzer] aus dem Englischen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich glaube, daß sich vieles weiter fortsetzt - man bekommt es nicht so mit, aber es wirkt - weil die Prominenz sich auf alle Fälle mit diesen Themen beschäftigt, sie werden es aber den Volksmassen nie sagen - deshalb die Geheimbünde, die zur Verschwiegenheit verpflichtet sind.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Selbstsucht und der Eitelkeit ergeben,
    Starrsinnig und voll Hochmut, hassen sie,
    Die Läst’rer, mich in ihren eignen Formen
    Und in den Formen derer, die sie zeugen.
    Verhasst und hassend, grausam, herzlos, schlecht,
    So steh’n sie als der Menschheit Abschaum da;
    Sie, die Unheiligen, Verlorenen
    Verstoß ich in die Leiber der Dämonen.
    Und vom Dämonenschoß geboren, geh‘n
    Als Toren von Geburt sie zu Geburt;
    So wandeln sie fortan den tiefsten Weg,
    Bis sie zuletzt zu mir sich wieder wenden.
    Der Hölle Tor ist dreifach; dreifach ist
    Der Weg, der zu ihm führt: Die Wollust, Zorn
    Und Geiz. Vermeide sie! Wer sie vermeidet,
    Der geht den rechten Weg und findet Frieden.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 21

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben