+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 73

Thema: Neue Debatte um Videospiele - Schwerpunkt NS-Symbolik

  1. #41
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.818

    Standard AW: Neue Debatte um Videospiele - Schwerpunkt NS-Symbolik

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Vielleicht gelingt es ihnen auch, das Verbot zu kippen, denn dieses Spiel dürfte zumindest der kommende Liebling des bundesdeutschen Medien- und Kulturbetriebs werden.
    Die Wahrscheinlichkeit hierfür dürfte bei einem solchen Spiel höher sein als bei einem "Killerspiel" wie Wolfenstein.

  2. #42
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    9.000

    Standard AW: Neue Debatte um Videospiele - Schwerpunkt NS-Symbolik

    Das Schöne an der Marktwirtschaft ist, daß niemand gezwungen ist, diese Kacke zu kaufen oder gar zu spielen. Das wurde wohl gezielt für zu kurz gekommene Wohlstandsdegenerierte entwickelt, die in den letzten 15 Jahren nichts zum spielen hatten.
    Teilen ist ein Social Media-Phänomen, das neue Haben sind nur Klicks und Likes.
    Für mehr digitale Gerechtigkeit müssen Internetnutzer pro Session anteilig wenigstens 10% ihrer online verbrachten Lebenszeit zum Liken verwenden.



  3. #43
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.818

    Standard AW: Neue Debatte um Videospiele - Schwerpunkt NS-Symbolik

    Man kann es kaum glauben, aber es kommt tatsächlich Bewegung in die Sache: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Feldmann (09.08.2018 um 19:52 Uhr)

  4. #44
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.099

    Standard AW: Neue Debatte um Videospiele - Schwerpunkt NS-Symbolik

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Die Wahrscheinlichkeit hierfür dürfte bei einem solchen Spiel höher sein als bei einem "Killerspiel" wie Wolfenstein.
    Aber das schießt man doch auf Nazis.
    Sollten die hypersensibelen Herrschaften doch kein Problem mit haben.

    Probleme würden die allerdings wohl kriegen wenn sie mal in den Steam-Workshop von
    ArmA 3 reinschauten, das würde wohl bei entsprechenden Suchbegriffen einen Herzkasper
    erster Güte auslösen.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  5. #45
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.492

    Standard AW: Neue Debatte um Videospiele - Schwerpunkt NS-Symbolik

    Es zeichnet sich tatsächlich eine Liberalisierung ab, aber keine grundsätzliche, wahrscheinliche bleiben die Krawallspiele und Blockbuster ala Wolfenstein weiter beschlagnahmt, während man für politisch korrekte und "pädagogisch wertvolle" Spiele eine Grundlage für Ausnahmen hat.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  6. #46
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.818

    Standard AW: Neue Debatte um Videospiele - Schwerpunkt NS-Symbolik

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Vielleicht gelingt es ihnen auch, das Verbot zu kippen, denn dieses Spiel dürfte zumindest der kommende Liebling des bundesdeutschen Medien- und Kulturbetriebs werden.
    Es hat doch tatsächlich geklappt. Die Demoversion für die Gamescom von "Through the Darkest of Times" wird hierzulande das erste Computerspiel mit Hakenkreuzen sein.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #47
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.818

    Standard AW: Neue Debatte um Videospiele - Schwerpunkt NS-Symbolik

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    Es zeichnet sich tatsächlich eine Liberalisierung ab, aber keine grundsätzliche, wahrscheinliche bleiben die Krawallspiele und Blockbuster ala Wolfenstein weiter beschlagnahmt, während man für politisch korrekte und "pädagogisch wertvolle" Spiele eine Grundlage für Ausnahmen hat.
    Da dies bei Filmen auch nicht der Fall ist, bin ich eigentlich recht optimistisch.

  8. #48
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    5.035

    Daumen runter! AW: Neue Debatte um Videospiele - Schwerpunkt NS-Symbolik

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Es hat doch tatsächlich geklappt. Die Demoversion für die Gamescom von "Through the Darkest of Times" wird hierzulande das erste Computerspiel mit Hakenkreuzen sein.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Und natürlich soll die zensurfreie Darstellung nur für linkspädagogische Erziehungsspiele wie eben 'Through the Darkest of Times' möglich sein, wenn es nach dem Entwickler des Spieles geht:

    Jörg Friedrich aber sieht auch Grenzen. "Ich sehe es als höchst problematisch, wenn etwa ein Multiplayerspiel völlig kontextlos diese Symbole verwendet." Denn anders als etwa im Film gebe es das interaktive Moment. Und damit auch die etwaige Möglichkeit, in einem Spiel in einem Multiplayermatch einen Nazi zu spielen, mit Hakenkreuz oder SS-Rune an der Uniform - und dann ein anderes Land zu überfallen.

    "Ich wäre froh, wenn die USK in solchen Fällen urteilen würde, dass das nicht sozialadäquat ist", betont Friedrich. Der nächste Schritt also: eine Verständigung darüber, wo die videospielende Gesellschaft die Grenzen sieht.

  9. #49
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.630

    Standard AW: Neue Debatte um Videospiele - Schwerpunkt NS-Symbolik

    verstehe eigentlich nicht wo das problem ist ? ensprechende patches sind doch meist 1:1 mit veröffentlichung der lokalisierten deutschen version erhältlich...
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  10. #50
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.099

    Standard AW: Neue Debatte um Videospiele - Schwerpunkt NS-Symbolik

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Und natürlich soll die zensurfreie Darstellung nur für linkspädagogische Erziehungsspiele wie eben 'Through the Darkest of Times' möglich sein, wenn es nach dem Entwickler des Spieles geht:
    Du kennst den Inhalt des Spiels? Gut.
    Mach einen Gestapo-Mod.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.11.2013, 19:41
  2. Aydan Özoguz (SPD) fordert neue Debatte über Kopftücher
    Von Houseworker im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 18:27
  3. Holocaust-Opfer: Versicherern droht neue Debatte über Milliarden-Entschädigungen
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 15:57
  4. Die Symbolik des Totalitären
    Von Biskra im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 17:43

Nutzer die den Thread gelesen haben : 36

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben