+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

  1. #21

    Standard AW: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Steckt gar die NWO dahinter, die uns alle zu Halbidioten machen will, damit wir besser "funktionieren"
    Sollte das der Fall sein, geht der Schuss nach hinten los. Denn bei "Halbidioten" wirkt Propaganda nicht besonders.
    Oder anders gesagt, je niedriger der IQ ist, desto weniger wirksam ist Propaganda.

    Ein Beispiel:
    Linke Politik und linke "Wertvorstellungen" sind total geisteskrank, unnatürlich und irrational. Aber die Linken haben im Durchschnitt einen relativ hohen IQ.
    Wenn man also "intelligenten" Leuten linke Propaganda eintrichtert, dann stehen die Chancen gut, dass sie Linke werden und so funktionieren, wie die Obrigkeit das will.
    Menschen, deren IQ niedriger ist, geht linke Propaganda grundsätzlich am Arsch vorbei.

    Und dann müsste man auch mal neu definieren, was Intelligenz eigentlich ist.
    Denn jemand, der einen hohen IQ hat und ein Linker ist, kann nicht wirklich intelligent sein.

    Anderes Beispiel:
    Der Neandertaler war nicht nur 4x so stark wie der Sapiens-Mensch, sondern auch intelligenter. Er hatte sehr fortschrittliche Waffen und sogar Musikinstrumente (die ältesten Musikinstrumente, die man bisher fand, stammen von Neandertalern).
    Aber trotzdem hat sich der "dumme" Sapiens-Mensch durchgesetzt, weil er eine bessere Organisationsfähigkeit hatte. Er konnte die Jagd besser organisieren und hat dem "intelligenten" Neandertaler schlicht und einfach die Nahrung weggefressen.
    Warum hatte der Neandertaler trotz seiner höheren Intelligenz eine so schlechte Organisationsfähigkeit?
    Weil er so eine Art Feminist war, der in einem Matriarchat lebte, d.h. beim Neandertaler hatten die Weibchen das Sagen. Und wenn die was zu melden haben, kommt da nur Murx raus, z.B. eine schlechte Organisation.
    Der also eigentlich ziemlich intelligente Neandertaler lebte in einer ziemlich dummen Gesellschaftsordnung. Und trotz seiner Intelligenz hat er an dieser Dummheit festgehalten, weswegen er schlussendlich ausgestorben ist.

    Wie sagte Forrest Gump mal: "Dumm ist der, der Dummes tut".

  2. #22
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    19.155

    Standard AW: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    Zitat Zitat von Testosteronum Beitrag anzeigen
    Sollte das der Fall sein, geht der Schuss nach hinten los. Denn bei "Halbidioten" wirkt Propaganda nicht besonders.
    Oder anders gesagt, je niedriger der IQ ist, desto weniger wirksam ist Propaganda.

    Ein Beispiel:
    Linke Politik und linke "Wertvorstellungen" sind total geisteskrank, unnatürlich und irrational. Aber die Linken haben im Durchschnitt einen relativ hohen IQ.
    Wenn man also "intelligenten" Leuten linke Propaganda eintrichtert, dann stehen die Chancen gut, dass sie Linke werden und so funktionieren, wie die Obrigkeit das will.
    Menschen, deren IQ niedriger ist, geht linke Propaganda grundsätzlich am Arsch vorbei.

    Und dann müsste man auch mal neu definieren, was Intelligenz eigentlich ist.
    Denn jemand, der einen hohen IQ hat und ein Linker ist, kann nicht wirklich intelligent sein.

    Anderes Beispiel:
    Der Neandertaler war nicht nur 4x so stark wie der Sapiens-Mensch, sondern auch intelligenter. Er hatte sehr fortschrittliche Waffen und sogar Musikinstrumente (die ältesten Musikinstrumente, die man bisher fand, stammen von Neandertalern).
    Aber trotzdem hat sich der "dumme" Sapiens-Mensch durchgesetzt, weil er eine bessere Organisationsfähigkeit hatte. Er konnte die Jagd besser organisieren und hat dem "intelligenten" Neandertaler schlicht und einfach die Nahrung weggefressen.
    Warum hatte der Neandertaler trotz seiner höheren Intelligenz eine so schlechte Organisationsfähigkeit?
    Weil er so eine Art Feminist war, der in einem Matriarchat lebte, d.h. beim Neandertaler hatten die Weibchen das Sagen. Und wenn die was zu melden haben, kommt da nur Murx raus, z.B. eine schlechte Organisation.
    Der also eigentlich ziemlich intelligente Neandertaler lebte in einer ziemlich dummen Gesellschaftsordnung. Und trotz seiner Intelligenz hat er an dieser Dummheit festgehalten, weswegen er schlussendlich ausgestorben ist.

    Wie sagte Forrest Gump mal: "Dumm ist der, der Dummes tut".
    In der Dystopie "1984" hat man dafür ne Problemlösung gefunden. Es gab das stark indoktrinierte und überwachte Partei- und Verwaltungsvolk und die "Proles".
    Dumpfe Arbeitermassen die mit "Prolesstoff" (dummen Filme, dummen Groschenheftchen und dummer Musik, automatisch produziert) berieselt wurden wenn sie frei hatten und ansonsten malochten. Dumpf wie die Tiere.
    Also fast wie in echt + ein gehöriges Maß an Brutalität.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  3. #23

    Standard AW: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    Zitat Zitat von Hrafnaguð Beitrag anzeigen
    Dumpfe Arbeitermassen die mit "Prolesstoff" (dummen Filme, dummen Groschenheftchen und dummer Musik, automatisch produziert) berieselt wurden wenn sie frei hatten und ansonsten malochten. Dumpf wie die Tiere.
    Das funktioniert bei Menschen, deren IQ so rund um die 100 liegt. Die arbeiten fleissig und lassen sich mit "Prolesstoff" zumindest eine zeitlang ruhig stellen.
    Aber wenn der IQ niedriger ist, funktioniert das nicht mehr.
    Zum einen arbeiten sie nicht besonders fleissig und können auch viele Arbeiten gar nicht erledigen. Das führt dann erstmal zu Verarmung und Verwahrlosung. Und dann wirds gefährlich.
    Denn Menschen mit einem IQ unter 100 haben die Angewohnheit, sehr schnell auszurasten und alles in ihrer Umgebung kaputt zu machen, wenn ihnen was nicht passt. (Das ist besonders bei Leuten ausgeprägt, deren IQ unter 90 liegt).
    Die kann man dann nur noch mit knallharter Gewalt zur Ruhe bringen. Dann kuschen sie erstmal eine zeitlang, aber nach einiger Zeit geht das Spiel wieder von vorne los.

    Wenn es also das Ziel der NWO ist, wie Suppenkasper meint, alle Menschen zu Halbidioten zu machen, dann geht der Schuss entweder nach hinten los oder das Ziel ist es, die ganze Welt in ein Shithole a la Somalia zu verwandeln.
    Das wäre dann ein Kommunismus in seiner reinsten und konsequentesten Form.

  4. #24
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.173

    Standard AW: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    Viele Ursache gibt es, und der gefährliche Zucker überdeckt Alles, wo seit langem nicht einmal Gurken, Tomaten mehr schmecken, erhält man nur privat, oder im Ausland

    Bitterstoffe,

    Dabei sind Bitterstoffe äußerst gesund. Gut sollen sie sein für Leber, Darm und Psyche, sie sollen bei Stressbewältigung und gegen Heißhungerattacken helfen, das Immunsystem unterstützen und für einen ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt sorgen. „Etwa achtzig Prozent unserer Immun*abwehrzellen werden im Darm gebildet“, sagt der Apotheker Michael Greiff. „Bitterstoffe regen die Durchblutung und Befeuchtung der Schleimhäute an und fördern so ein gesundes Milieu für die Mikrobiota.“ [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ZDF bläst am Mittwoch zur Volksverblödung
    Von Wolf Fenrir im Forum Innenpolitik
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 08.09.2015, 19:56
  2. Versicherer kalkulieren mit der Volksverblödung
    Von dye im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 10:24
  3. Volksverblödung aus Gütersloh
    Von Rutt im Forum Deutschland
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 21:33
  4. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 14:59
  5. Dreiste "Spiegel"-Volksverblödung, Teil 1 - heute: Schäfer-Gümbel
    Von Kenshin-Himura im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 12:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 51

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben