+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 58

Thema: Siemens Chef Kaeser ein echter Linker?

  1. #1
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    74.535

    Standard Siemens Chef Kaeser ein echter Linker?

    In einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ plädiert der Siemens-Chef für eine drastische Erhöhung des Spitzensteuersatzes. „Gegen 70 Prozent Steuern auf Spekulationsgeschäfte hätte ich nichts einzuwenden“, sagte Kaeser. „Spekulation, Computer- und Hochfrequenzhandel sollten Sklaven der Gesellschaft sein, und nicht umgekehrt. Wir müssen die Art von Geschäften deutlich höher besteuern.“

    Kaeser bringt dafür eine grundlegende Reform des Steuersystems ins Spiel. Die Steuern auf den Gewinn sollten sich nach den Vorstellungen des Siemens-Chefs danach richten, wie viel Menschen ein Unternehmen braucht, um diesen zu erwirtschaften. „Der Steuersatz sollte den gesellschaftlichen Nutzen von Unternehmen abbilden“, begründet er seinen Vorstoß. „Bei Siemens arbeiten 372.000 Menschen, um sechs Milliarden Gewinn zu erwirtschaften. Wenn ein Spekulant mit 20 Angestellten auch sechs Milliarden Gewinn macht, dann sollte sein Gewinn höher besteuert werden.“
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein durchaus vernünftiger Ansatz, wie ich finde.

    Der verlinkte Artikel eher nicht, denn er macht aus diesem Ansatz eine böse Maschinensteuer. Ich hingegen sehe Wirtschaft nicht als Selbstzweck, sondern als Handeln für ein möglichst gutes Leben der Menschen.

    Die Frage ist halt wie immer: Was wird aus diesem Ansatz gemacht?
    Als Kind habe ich mir immer vorgestellt, es wäre toll, wenn man die Gedanken anderer Menschen lesen könnte. Jetzt haben wir Twitter und sehen schwarz auf weiß, was den Leuten Tag für Tag so durch den Kopf geht. Das ist nicht toll. (Vince Ebert)

  2. #2
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.590

    Standard AW: Siemens Chef Kaeser ein echter Linker?

    Ich betrachte meinen Betrieb als Teil meines Privatlebens, aus dem der Herr Kaeser sich gerne raushalten darf. Man sollte mit Steuern möglichst wenig steuern.
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

  3. #3
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    74.535

    Standard AW: Siemens Chef Kaeser ein echter Linker?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    ... Man sollte mit Steuern möglichst wenig steuern.
    Im Gegenteil. Genau dazu sind sie unter anderem da.

    Die Frage ist an der Stelle eher ob man richtig oder falsch steuert. Und dazu liefert Kaeser zumindest einen richtigen Denkanstoß.
    Als Kind habe ich mir immer vorgestellt, es wäre toll, wenn man die Gedanken anderer Menschen lesen könnte. Jetzt haben wir Twitter und sehen schwarz auf weiß, was den Leuten Tag für Tag so durch den Kopf geht. Das ist nicht toll. (Vince Ebert)

  4. #4
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.590

    Standard AW: Siemens Chef Kaeser ein echter Linker?

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Im Gegenteil. Genau dazu sind sie unter anderem da.

    Die Frage ist an der Stelle eher ob man richtig oder falsch steuert. Und dazu liefert Kaeser zumindest einen richtigen Denkanstoß.
    Steuern dienen der Finanzierung staatlicher Leistungen. Wer Wirtschaftspolitik betreiben will, soll das, wenn überhaupt, über Verbote, Quoten und Zölle tun.
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

  5. #5
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    74.535

    Standard AW: Siemens Chef Kaeser ein echter Linker?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Steuern dienen der Finanzierung staatlicher Leistungen. Wer Wirtschaftspolitik betreiben will, soll das, wenn überhaupt, über Verbote, Quoten und Zölle tun.
    Läuft's nicht am Ende auf's Gleiche raus?
    Als Kind habe ich mir immer vorgestellt, es wäre toll, wenn man die Gedanken anderer Menschen lesen könnte. Jetzt haben wir Twitter und sehen schwarz auf weiß, was den Leuten Tag für Tag so durch den Kopf geht. Das ist nicht toll. (Vince Ebert)

  6. #6
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    61.214

    Standard AW: Siemens Chef Kaeser ein echter Linker?

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein durchaus vernünftiger Ansatz, wie ich finde.

    Der verlinkte Artikel eher nicht, denn er macht aus diesem Ansatz eine böse Maschinensteuer. Ich hingegen sehe Wirtschaft nicht als Selbstzweck, sondern als Handeln für ein möglichst gutes Leben der Menschen.

    Die Frage ist halt wie immer: Was wird aus diesem Ansatz gemacht?
    Ja. Aber nur bei einer Steuerfreiheit von 100.000 Euro/Person auf reale Einkommen. Dann wird ein Schuh draus.

  7. #7
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    74.535

    Standard AW: Siemens Chef Kaeser ein echter Linker?

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ja. Aber nur bei einer Steuerfreiheit von 100.000 Euro/Person auf reale Einkommen. Dann wird ein Schuh draus.
    Tja, die Frage ist halt, wie man die verschiedenen Steuerarten kombiniert. Schau mal, was in Art. 123 der bayrischen Verfassung über die Erbschaftsteuer steht. Damit könnte das hinkommen.

    Wobei ich den Betrag halbieren würde, dann haben Familien mehr davon. Aber die Details kriegen wir später.
    Als Kind habe ich mir immer vorgestellt, es wäre toll, wenn man die Gedanken anderer Menschen lesen könnte. Jetzt haben wir Twitter und sehen schwarz auf weiß, was den Leuten Tag für Tag so durch den Kopf geht. Das ist nicht toll. (Vince Ebert)

  8. #8

    Standard AW: Siemens Chef Kaeser ein echter Linker?

    Man sollte sich ein Beispiel an Singapur nehmen: [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #9
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.590

    Standard AW: Siemens Chef Kaeser ein echter Linker?

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Läuft's nicht am Ende auf's Gleiche raus?
    Vielfach schon, doch geht's bei und in der Politik ja nicht nur um Ziele und Zwecke, sondern auch um Mittel und Wege.
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    4.056

    Standard AW: Siemens Chef Kaeser ein echter Linker?

    Mann koennte Herrn Kaeser auch "Neid" vorwerfen : Als Grossunternehmen weniger Gewinne
    zu erwirtschaften, als ein Internet-Startup, insbesondere wenn man in der Manufaktur von
    Personalcomputern involviert gewesen war :
    Fujitsu-Siemens auf Wikipedia -> [Links nur für registrierte Nutzer]
    Fujitsu Siemens Computers (FSC) war der letzte weltweit bedeutende Computerhersteller mit deutscher bzw. europäischer Beteiligung.

    Das Unternehmen entstand am 1. Oktober 1999 durch den Zusammenschluss von Fujitsu Computers Europe und Siemens Computer Systems,
    dem Nachfolgeunternehmen der Siemens Nixdorf Informationssysteme (SNI).

    ...

    Am 4. November 2008 gab die Siemens AG bekannt, dass sie für 450 Mio. Euro ihre Anteile von FSC an Fujitsu verkaufen werde.
    Die Transaktion wurde schließlich bis zum 1. April 2009 abgeschlossen.

    Der damalige Siemens-Chef Peter Löscher hatte sich unzufrieden über den Gewinn von 105 Millionen Euro bei etwa 6,6 Milliarden Euro Umsatz geäußert,
    weshalb das Joint-Venture aus Rentabilitätsgründen aufgekündigt wurde.

    Fujitsu Siemens Computers war der letzte deutsche und auch der letzte europäische Computerhersteller mit weltweit nennenswertem Marktanteil.

    Nach dem Ausstieg von Siemens übernahm Fujitsu alle ehemaligen Standorte von FSC (unter anderem auch in München, Augsburg, Paderborn und Sömmerda).
    Fujitsu Siemens Computers wurde in die neugegründete Fujitsu Technology Solutions GmbH mit Sitz in München umgewandelt.
    Forschung, Entwicklung und Produktion werden nach wie vor auch in Deutschland betrieben.

    Also, ich persoenlich glaube, dass hier aus irgendwelchen Siemens-Lobby-Gruenden "palavert" wird,
    und nicht aus Gutmenschitis.
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.2008, 12:31
  2. Schreckschuss/echter Revolver
    Von Würfelqualle im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 28.11.2005, 13:45
  3. Siemens-Chef will Samstagszuschläge abschaffen
    Von kettnhnd im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.09.2003, 14:12
  4. Ein echter Deutscher?!?
    Von Banned im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.08.2003, 12:21

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben