Umfrageergebnis anzeigen: Wie hat sich dein Verhältnis zu Homosexualität in letzter Zeit entwickelt?

Teilnehmer
101. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Gleichbleibend positiv, akzeptierend.

    17 16,83%
  • Ist eher positiver / akzeptierender geworden.

    3 2,97%
  • Ist irgendwo "neutral" geblieben.

    29 28,71%
  • Ist eher kritischer geworden.

    24 23,76%
  • Gleichbleibend kritisch / skeptisch.

    28 27,72%
+ Auf Thema antworten
Seite 23 von 27 ErsteErste ... 13 19 20 21 22 23 24 25 26 27 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 221 bis 230 von 262

Thema: Ich habe meine Meinung zur Homosexualität geändert

  1. #221
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    20.009

    Standard AW: Ich habe meine Meinung zur Homosexualität geändert

    Zitat Zitat von Anita Fasching Beitrag anzeigen
    Jo, könnte gut sein.
    Moderner Euro-Musel aus Frankreich.
    Quasi das Conchita Wurst der Araber.


    Wenn er (d/w/m) wenigstens Musik machen würde, wie diese androgyne Person hier.

    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

  2. #222
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    22.406

    Standard AW: Ich habe meine Meinung zur Homosexualität geändert

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Ich schätze mal das liegt an der rasant steigenden Anzahl der geburtenstarken Latinos in den USA, und die sind tendenziell sehr viel konservativer eingestellt
    und den Schwarzen bei denen ist schwul etc. die größte Strafe - die schwarze Community akzeptiert so ein rumgeschwuchtelt überhaupt nicht

    die einzigen die auf aufgeklärt machen sind wieder die Weißen !
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  3. #223
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.565

    Standard AW: Ich habe meine Meinung zur Homosexualität geändert

    Zitat Zitat von Murmillo Beitrag anzeigen
    Dazu brauche ich keine KI, meine eigene reicht dafür völlig aus !
    Kirchenmäuse scheißen in die Orgel, und Anuseten orgeln in der ... wo auch immer. Ich erkenne die nur als Solche, wenn sie als Solche gesehen werden wollen. Meine Holde hat bessere Antennen und erkennt sexuell behinderte Kerle und Weiber egal wie sehr sie sich tarnen. Ich kenne kein Einzelnen, die ich verdammen könnte, aber der Zeitgeist frustriert mich. Für mich sind Abnormalitäten nicht normal.

    Und dann ist ja da auch noch ...

    Wer viel leistet kann sich viel leisten.

  4. #224
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    25.393

    Standard AW: Ich habe meine Meinung zur Homosexualität geändert

    Zitat Zitat von Erik der Rote Beitrag anzeigen
    und den Schwarzen bei denen ist schwul etc. die größte Strafe - die schwarze Community akzeptiert so ein rumgeschwuchtelt überhaupt nicht

    die einzigen die auf aufgeklärt machen sind wieder die Weißen !
    Was ist schlecht an Aufklärung? Wer schwul sein und so leben will, der soll es auch - ist allein deren Ding, und nicht meine Angelegenheit.


    Fryheit für Agesilaos Megas

  5. #225
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    17.819

    Standard AW: Ich habe meine Meinung zur Homosexualität geändert

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Was ist schlecht an Aufklärung? Wer schwul sein und so leben will, der soll es auch - ist allein deren Ding, und nicht meine Angelegenheit.
    Einverstanden, vor allem wenn man weiss, dass die Kirche die grösste Gay-Community ist, und sich erdreistet, die Schwulen zu verteufeln.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  6. #226
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    22.406

    Standard AW: Ich habe meine Meinung zur Homosexualität geändert

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Was ist schlecht an Aufklärung? Wer schwul sein und so leben will, der soll es auch - ist allein deren Ding, und nicht meine Angelegenheit.
    das nennt sich Liberalismus

    die Kriege sind auch nicht meine Wellenlänge ich muss dafür auch bezahlen ...
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  7. #227
    Günther83
    Gast

    Standard AW: Ich habe meine Meinung zur Homosexualität geändert

    Als ich 20 war habe ich LGBTQ sehr gehasst. Aber jetzt bin ich positiver geworden und akzeptierender. Sie sollen leben wie sie wollen. Aber für natürlich und normal halte ich es trotzdem nicht. Ich halte auch viele LGBTQ (nicht alle) für entartet und pervers, wie sie sich anziehen und benehmen bei Pride zum Beispiel. Aber sie sollen leben wie sie wollen, solange sie mich in Ruhe lassen. Ich bin dagegen das sie Kinder adoptieren, wenn sie biologische eigene Kinder haben dann hab ich nichts dagegen wenn sie die Vater oder Mutterrolle übernehmen. Ich würde ihnen die Kinder nicht wegnehmen, aber Kinder von Heterosexuellen sollten sie nicht oder zumindest nicht ohne die Zustimmung der Eltern adoptieren. Habe von einem Fall in Großbritanien gehört wo einem Elternpaar per Gerichtsbeschluss wegen vernachlässigung die Kinder genommen wurden und sie dann von einem Schwulen Paar adoptiert worden. Die Eltern haben dagegen geklagt aber verloren vor Gericht.

  8. #228
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    12.934

    Standard AW: Ich habe meine Meinung zur Homosexualität geändert

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Was ist schlecht an Aufklärung? Wer schwul sein und so leben will, der soll es auch - ist allein deren Ding, und nicht meine Angelegenheit.
    Interessant auch das Phänomen wenn man ständig gegen Homosexuelle hetzt, das sind ausnahmslos Leute die sich über ihre eigene sexuelle Orientierung unsicher sind und deswegen sind die so Aggro und machen einen auf "Guck mich an ich mag keine Schwulen und deshalb kann ich selbst auch nicht schwul sein".
    Nur ein Versuch um die Unsicherheit zu kaschieren.

    Ein normal Heterosexueller benimmt sich nicht so aggressiv gegenüber Homosexueller.
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  9. #229
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    61.049

    Standard AW: Ich habe meine Meinung zur Homosexualität geändert

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen
    Das ist ein Gerücht unter weißen Konservativen, aber nichts deutet darauf hin. Hispanics befürworten etwa Homo-Ehe zu 61%, Weiße zu 63%, 52% aller Hispanics und 58% aller Weißen sagen, dass Abtreibung immer gestattet seien sollte.
    [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer]
    Junge Hispanics sind eine der liberalsten und säkularsten Milieus der gesamten Welt. Sie führen auch überdurchschnittlich viele Abtreibungen durch. Also daran liegt's, glaube ich zu mindest, nicht.
    Die Idee, dass die Hispanics die alten Konservativen "rächen" werden scheint in der Tat vor allem das zu sein: eine Rachefantasie alter Konservativer. Ähnlich wie hier in Deutschland, wo sie glauben, dass der Musel hier aufräumen wird. Dabei deutet alles darauf hin, dass auch der Islam genauso kastriert und instrumentalisiert wird wie andere Religionen, und muslimische Männer nicht die Kraft haben werden, den Feminismus usw. zu stoppen.
    Gerade musste der Gouverneur von Puerto Rico ja zurück treten. Der hatte in Chats sich abfällig geäußert über Homosexuelle, was die ganze Insel auf die Palme brachte. So viel dazu, dass Latinos intolerant sind. Da würde ich doch eher auf die Neger setzen. Aber die bearbeitet man ja auch inzwischen mit Serien wie Empire, wobei Jussie Smollett aber gleich zu übertreiben anfing.
    Geändert von Shahirrim (26.07.2019 um 11:06 Uhr)

  10. #230
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    61.049

    Standard AW: Ich habe meine Meinung zur Homosexualität geändert

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    Interessant auch das Phänomen wenn man ständig gegen Homosexuelle hetzt, das sind ausnahmslos Leute die sich über ihre eigene sexuelle Orientierung unsicher sind und deswegen sind die so Aggro und machen einen auf "Guck mich an ich mag keine Schwulen und deshalb kann ich selbst auch nicht schwul sein".
    Nur ein Versuch um die Unsicherheit zu kaschieren.

    Ein normal Heterosexueller benimmt sich nicht so aggressiv gegenüber Homosexueller.
    Ist dir dieses Argument nicht peinlich? Demnach müssten ja die größten Christenschlächter potentielle Anhänger Jesu Christi sein (OK, bei Paulus war das sogar einmal der Fall, aber er war eben nicht die Regel)! Streng genommen könnte man dann ja auch sagen, dass die Homosexuellen, die die meisten und perversesten Paraden veranstalten, im Prinzip eigentlich doch eigentlich unsichere Heterosexuelle sind, da sie so penetrant Heteros auf den Sack gehen. Schau dir mal Wandsbek an, dort hängen überall an der Wandsbeker Marktstraße Regenbogenflaggen. Das ist Belästigung. Und ich glaube nicht, dass sie sich ihrer Orientierung unsicher sind, die wollen Heteros damit nur nerven.
    Es mag sein, dass sich einige Menschen wirklich unsicher sind. Andere wie ich werden aggressiv wegen deren penetranter Belästigung.

    Ausnahmslos, wie du schreibst, hieße ja, dass du jeden Homohasser kennst. Was für Freunde hast du also und was sagt das über dich?
    Geändert von Shahirrim (26.07.2019 um 10:59 Uhr)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ich habe meine Ansichten über Russland und Putin geändert
    Von Kenshin-Himura im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 11.12.2007, 00:12
  2. Ich habe mein Weltbild geändert
    Von Siegessäule im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 155
    Letzter Beitrag: 10.01.2007, 18:50
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.10.2006, 14:38
  4. Papst ändert Meinung: Islam keine Religion des Friedens !!!
    Von Jolly Joker im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 10:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 121

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben