+ Auf Thema antworten
Seite 28 von 28 ErsteErste ... 18 24 25 26 27 28
Zeige Ergebnis 271 bis 272 von 272

Thema: AfD schließt Islamkritiker aus der Partei aus

  1. #271
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    10.188

    Standard AW: AfD schließt Islamkritiker aus der Partei aus

    Zitat von Smultronstället II. [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das vielleicht nicht, aber sie dann wird zunehmend behaupten, dass nicht die offenen Grenzen, nicht der Bevölkerungsaustausch, nicht der Import von Lohndrückern in zubetonierte, dichtbesiedelte Länder, die bereits unter zu hohen Mieten, Unterbeschäftigung, Arbeitslosigkeit, zu niedrigen Löhnen, unbezahlten Praktika usw. usf. leiden das Problem ist, sondern der sog. "Fundamentalismus" von irgendwelchen Musels, die keine Juden und keine Feministinnen mögen.

    Indische Ingenieure (gibt es eigentlich irgendwelche Inder im Westen die NICHT Ingenieurswissenschaften studieren oder ist das nur Zufall???) und christliche Neger werden dann akzeptiert.

    Deutchland braucht aber auch keine indischen Programmierer, das Kapital braucht einfach nur Lohndrücker. In den USA zum Beispiel findet die Umvolkung ja auch nicht durch Muslime statt sondern durch Hispanics, Asiaten und Inder. Inder werden bevorzugt in Silicon Valley eingestellt, sie sind dann mit Arbeitsvisa da, sie sind ökonomisch verwundbar und ausbeutbar und drücken die Löhne für amerikansiche Programmierer und amerikanische Ingenieure.

    (Rechte und Konservative sind aber genauso verachtenswerte Idioten: da schwafeln sie die ganze Zeit was von den "Eliten" und den "Globalisten", von George Soros und Jeff Bezos, der dank seiner durch Amazon-Sklaven erwirtschafteten Milliarden jetzt die Washington Post als Privatblog benutzt, und das erste was sie machen und abfeiern sind fette Steuerkürzungen für genau DIESE "Eliten", für George Soros, Jeff Bezos und Co.

    Und dann feiern sie diese Abwärtsspirale, wo alle Länder nur noch darum konkurrieren können, ihre Bewohner möglichst radikal den amerikanischen Großkonzernen zu opfern: der Ami prescht voran, senkt denen die Steuern und lässt das vernutztierte Volk in Windeln am Fließband stehen und die Rechten, die doch angeblich die Weißen, die weiße Arbeiterklasse und die Familie so verteidigen [Wenn da Familien zerstört werden weil beide Elternteile zwei Jobs haben müssen um nur noch irgendwie zu überleben, dann ist das egal, aber wehe, irgendwo küssen sich zwei Schwule!], feiern diese Politik und fordern bloß, dass wir bei dieser Arbeitswärtsspirale nach unten mitmachen und versuchen, die Großkonzerne nach Europa zu locken, indem wir die deutschen Sklaven gleich ans Fließband ketten.

    Wenn wenigstens ein paar von diesen asozialen Dreckschweinen, diesen nützlichen Idioten des Großkapitals ein paar auf die Fresse bekommen von den orientalischen Lohndrückern, die das Kapital importiert, dann ist das vielleicht einfach ausgleichende Ungerechtigkeit.)
    Nein, damit hat er zu 100& Recht! Es geht nur antikapitalistisch. National ist unfruchtbar, wenn es nicht mit sozial verbunden wird. Und "sozial" steht hier ebenfalls eine Revolution an.

    Zitat Zitat von derNeue Beitrag anzeigen
    Der soll mal lieber seinen Job machen und die Geldverschwendung anprangern. Für Demut vor dem Amt haben wir ihn nicht gewählt.
    Die FAZ frohlockt schon und sieht eine rundgelutschte AfD:

    "AfD im Abklingbecken"
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Von einer Partei, die "Transatlantiker" auch nur duldet, habe ich nicht mehr erwartet. Ebenso von Ex-FDPlern und CDUlern. Das sind keine Nationalrevolutionäre, sondern bürgerliche Weicheier (es gibt Ausnahmen, das weiß ich, aber leider offenbar nicht genug)
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  2. #272
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.619

    Standard AW: AfD schließt Islamkritiker aus der Partei aus

    Zitat Zitat von Freddy K Beitrag anzeigen
    Die AfD unter der Lesbe Weidel (teilt ihr Bett mit Sri-Lanka Frau) schließt Islamkritiker aus der Partei aus:[Links nur für registrierte Nutzer]

    AfD auf NWO-Kurs? Klarmachen für die Regierung?
    Von einer Buergerschaftssitzung hat man den Dr. Flocken auch schon mal ausgeschlossen:



    Das, obwohl alles was er sagte ziemlich gut belegt war.
    Wahrheit Macht Frei!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wer sind die Islamkritiker?
    Von Cash! im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.12.2009, 21:13
  2. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 19.12.2008, 16:52
  3. Islamkritiker Magdi Allam gründet Partei in Italien
    Von Tratschtante im Forum Europa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 00:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 11

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben