+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 238 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 15 55 105 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 2378

Thema: Trend: SPD rutscht auf ̶1̶̶8̶̶ ̶̶1̶̶6̶̶ ̶̶1̶̶5̶̶ ̶̶1̶̶3̶̶ 11,5 Prozent ab!

  1. #41
    Sekte BRD, Sektion Süd Benutzerbild von Flüchtling
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    7.773

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Eine "Volks"-Befragung würde leider nicht das vom Regime gewünschte Ergebnis bringen. Und deshalb bewerkstelligen sie ihre Volldemokratie natürlich lieber weiterhin unter Ausschluss der lästigen Niederen.
    Zitat Zitat von Helgoland
    Es ist doch ganz einfach: Eine Volksbefragung zum Familiennachzug! Ja oder nein! Das wäre angewandte Demokratie und die Entscheidungsträger könnten sich ihre Verrenkungen sparen[...]
    Frau Dr. Merkel hat mein vollstes Vertrauen.
    Und auch Greta Thunberg, die zweitmächtigste Frau der Welt.


    Der KAMPF GEGEN WAHRHEIT muss verstärkt werden - mit allen demokratischen Mitteln!

  2. #42
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    1.667

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von Flüchtling Beitrag anzeigen
    Eine "Volks"-Befragung würde leider nicht das vom Regime gewünschte Ergebnis bringen. Und deshalb bewerkstelligen sie ihre Volldemokratie natürlich lieber weiterhin unter Ausschluss der lästigen Niederen.
    CDU und SPD
    werden weiter abrutschen,
    die SPD wird wahrscheinlich schneller
    aufschlagen

  3. #43
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.118

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von Helgoland Beitrag anzeigen
    Es ist doch ganz einfach: Eine Volksbefragung zum Familiennachzug! Ja oder nein! Das wäre angewandte Demokratie und die Entscheidungsträger könnten sich ihre Verrenkungen sparen. Im übrigen: Der überwiegende Teil der "Flüchtlinge" (ca. 80%) besteht aus wehrfähigen Jugendlichen und Männern zwischen 14 und 40 Jahren, die ihre Frauen und Kinder (falls vorhanden) im Krisengebiet zurückgelassen haben um ihr Glück im gelobten Schlaraffenland zu finden. Es sollte vielmehr oberstes Ziel sein, diese Leute schnellstmöglich in ihre Heimatländer zurückzuführen, statt sie per Familiennachzug besser "integrieren" zu können. Wozu? Hat man nichts aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt? Als man anfing den Familiennachzug der "Gastarbeiter" zu erlauben, bildete sich sehr schnell eine islamische Parallelgesellschaft, die heute in den Großstädten ganze Stadtteile beherrscht und zum überwiegenden Teil weit davon entfernt ist, sich in die deutsche Gesellschaft zu integrieren! Im Gegenteil! Auch das Gefasel von der demographischen Notwendigkeit der Zuwanderung ist völlig absurd! Was wandert da denn zu? Der Bodensatz aus ohnehin maroden Ländern, der samt eventuellem Anhang die Sozialsysteme eher be- als entlasten wird. Das was integrierbare und erwerbsfähige Menschen aus diesen Ländern in die Kassen einzahlen reicht nichtmal ansatzweise, ihre unqualifizierten und auf Alimentierung angewiesenen Landsleute zu finanzieren, geschweige denn die Rentenkassen aufzufüllen! Und was spricht dagegen, wenn die Zahl der autochthonen Deutschen abnimmt? Im Zeitalter fortschreitender Automatisierung sinkt auch der Bedarf an Arbeitskräften!
    Du weißt so gut wie ich, dass es das nicht geben wird, außerdem geht es "nur" um den Familiennachzug für subsidiär Geschützte, also Leute die selbst eigentlich garnicht hier sein sollten. Es ist müßig da weiter zu diskutieren, gibt ja auch zig Themen dazu, ich würde nichtmal wetten, dass eine Abstimmung in unserem Sinne ausgehen würde.

    Mich würde interessieren wo die SPD heute stünde, wenn es in der vergangenen Legislaturperiode zu Rot/Rot/Grün gekommen wäre (das vertan zu haben werden einige bitter bereuen). Die SPD heute hat das Problem, dass sie als soziale Partei nicht mehr glaubhaft ist (dank Agenda 2010) und gleichzeitig zu schwach ist um verspieltes Vertrauen zurückzugewinnen - selbst wenn sie wirklich wollte, eine linke Mehrheit im Bund ist in weite Ferne gerückt. Das einzige was Schulz einfällt ist mehr Brüssel und mehr Asylanten, das kann nur in die Hose gehen.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  4. #44
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.833

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von Helgoland Beitrag anzeigen
    (....)

    Es ist doch ganz einfach: Eine Volksbefragung zum Familiennachzug! Ja oder nein! Das wäre angewandte Demokratie und die Entscheidungsträger könnten sich ihre Verrenkungen sparen.
    Bereits Helmut Kohl soll im vertrauten Kreis von Saumagen- und Spaghetti-Carbonara-Verschlingern schonmal gesagt haben, dass der Euro nie möglich gewesen wäre, wenn man in Deutschland eine Volksbefragung durchgeführt hätte.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  5. #45
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    17.712

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von Heizer666 Beitrag anzeigen
    Bei Neuwahlen würde die SPD bestimmt auf 17% rutschen und die CDU auf 31%.

    Das würde aber bedeuten das es dann vermutlich eine Koalition aus CDU/SPD/Grüne geben wird.
    CDU & SPD würde sich die FDP nicht mehr mit ins Boot holen.

    Und Grüne in der Regierung. Mein Alptraum.
    Meine Rede, Neuwahlen bringen nix.

  6. #46
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    17.712

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von bollemann Beitrag anzeigen
    Hab bei der Grafik die Fehlertoleranz mit eingefügt.
    Da sieht es schon wesentlich freundlicher aus.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Diese Statistik gefällt mir auch viel besser! ;-)

  7. #47
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    17.712

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von jack000 Beitrag anzeigen
    Das Absaufen der SPD wundert nicht wirklich, was wundert ist, dass die CDU noch auf über 30% kommt ...
    Die SPD hat das "Projekt 18 Prozent" im Gegensatz zur FDP erreicht...

    Merkel hat in der bürgerlichen Schicht noch zu viele Befürworter.
    Geändert von Maggie (02.02.2018 um 13:05 Uhr)

  8. #48
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    17.712

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von OttoI Beitrag anzeigen
    Hast du diese Menschen schon bei der örtlichen 'Geschlossenen Psychiatrie' gemeldet?
    Mach dich mal kundig, wo die nächstgelegen Anstalt sich befindet und melde diese Arbeitnehmer dort.
    Dann müsste man auf dem größten Teil von Deutschlands Westen eine Anstalt bauen.

  9. #49
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    4.858

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von FaustDick Beitrag anzeigen
    Warum sollte sie auch. Ich kenne zig Arbeitnehmer, die überhaupt kein Problem damit haben, dass ihre Steuergelder für Pseudoflüchtlinge und Co. verschleudert werden, ja es sogar begrüßen. So wie 87% der Wähler scheinbar.
    Der dummfleissige deutsche Arbeitsdepp eben. Der idiotischte Menschentyp der Welt. Arbeiten, arbeiten , arbeiten -- und wenn die Familie darunter kaputtgeht und immer mehr Islam reinkommt durch seine Tölpelhaftigkeit.

  10. #50
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.981

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Von mir aus darf die SPD gern unter die 5%-Hürde rutschen
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Air Berlin rutscht in der Flugsicherheit ab
    Von Sui im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 10:40
  2. Eurozone rutscht in Rezession
    Von Tankred im Forum Europa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.11.2012, 15:04
  3. 0,2 Prozent der Familien in Russland besitzen 70 Prozent der Reichtümer
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 23:21
  4. SPD rutscht auf 24 Prozent
    Von basti im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 13.10.2007, 20:08
  5. SPD rutscht in allen Umfragen unter 30 Prozent
    Von astra1x im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.07.2007, 13:00

Nutzer die den Thread gelesen haben : 329

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben