+ Auf Thema antworten
Seite 17 von 20 ErsteErste ... 7 13 14 15 16 17 18 19 20 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 161 bis 170 von 195

Thema: Adenauers gekaufte Demokratie

  1. #161
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.513

    Standard AW: Adenauers gekaufte Demokratie

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Hättest du eine entsprechenden Schulabschluss würdest du den Zusammenhang begreifen. Da du aber nur die Realschule abgeschlossen hast, kannst die nicht wissen, das man im humanistischen Gymnasium diese Geschichten im Latein Unterricht lernt. Weißt du überhaupt, was Latein ist?
    Ich habe tatsächlich einen Realschulabschluss. Latein dagegen habe ich bis zur Promotion nicht gebraucht. Es ist total überflüssig, wenn man nicht gerade Altphilologie oder Theologie studieren will. Um beides habe ich einen weiten Bogen gemacht. Französisch bringt im Leben mehr. Welche "Zusammenhänge" du meinst, ist mir allerdings unklar.

  2. #162
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    21.121

    Standard AW: Adenauers gekaufte Demokratie

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Die wichtigste Voraussetzung eine Demokratie ist die Gewaltenteilung und eine Verfassung....
    Merk dir das bitte...sonst blamierst du dich wieder
    Nur ein Land mit mehrheitlich demokratisch gesinnten Bürgern gelingt auf Dauer die Gewaltenteilung und eine praktikable Verfassung.
    Whatever you do, do no harm!

  3. #163
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.201

    Standard AW: Adenauers gekaufte Demokratie

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Herr Schni... redet(e) den bekannten Stuss. Nicht mal die Daten stimmen.

    Die Mitglieder des Parlamentarischen Rates wurden nicht von den Alliierten ernannt, sondern von den Landtagen delegiert.

    Auch konstituierte sich der Parlamentarische Rat nicht als "Provisorischer Bundestag". Der Parlamentarische Rat wurde mit der Verkündung des Grundgesetzes im Mai 1945 aufgelöst, der erste Bundestag wurde im August gewählt und konstituierte sich im September gleichzeitig mit dem Bundesrat. Der gute Herr Schni... hat das mit der DDR verwechselt. Da gab es in der Tat eine "Provisorische Volkskammer" und auch eine "Provisorische Regierung". Kann man ja mal verwechseln.

    Der Bundestag hat niemals das Grundgesetz in Kraft gesetzt, denn das gab es ja schon vor der ersten Wahl.

    Es hatte schon seinen Grund, warum "1 Schni" in der DDR als die Zeit definiert war, die man vom Aufspringen aus dem Fernsehsessel bis zum Erreichen des Programmumschaltknopfes brauchte. Fernbedienungen gab es damals noch nicht, was bestimmt viel zur Volksgesundheit beitrug.
    Also das der Hr. von Schnitz.... viel Stuß geschwafelt hat , darüber sind wir uns einig .
    Du kannst das aber auch ganz ausgezeichnet.

    Das Grundgesetz (GG):
    Genehmigung und Ratifikation des Grundgesetzes[[Links nur für registrierte Nutzer] | [Links nur für registrierte Nutzer]]

    Nach zum Teil heftigen Debatten über die Lehren, die aus dem Scheitern der [Links nur für registrierte Nutzer], dem [Links nur für registrierte Nutzer] und dem [Links nur für registrierte Nutzer] zu ziehen seien, wurde der Entwurf des Grundgesetzes am [Links nur für registrierte Nutzer] 1949 vom [Links nur für registrierte Nutzer], der seit September 1948 in Bonn tagte, mit 53 gegen 12 Stimmen angenommen. Die Gegenstimmen kamen von Abgeordneten der CSU, der Deutschen Partei, der Zentrumspartei und der KPD.
    Dann noch das hier:
    Das Grundgesetz wurde am 23. Mai 1949 in einer feierlichen Sitzung des Parlamentarischen Rates durch den Präsidenten und die Vizepräsidenten ausgefertigt und verkündet
    ([Links nur für registrierte Nutzer] Abs. 1). Die Verfassungsurkunde wurde zunächst von den 65 stimmberechtigten Mitgliedern des Parlamentarischen Rates unterzeichnet mit Ausnahme der beiden kommunistischen Abgeordneten, die das ablehnten. Danach unterzeichneten die
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    , die Ministerpräsidenten und Landtagspräsidenten der elf westdeutschen Länder und schließlich
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    und
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    als Stadtverordneten-Vorsteher bzw.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    von
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    .
    Du hast einmal mehr sehr schlampige Arbeit geleistet.


    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  4. #164
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.201

    Standard AW: Adenauers gekaufte Demokratie

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Ich kann mir schon vorstellen, dass die jeweilige Besatzungsmacht ein Vetorecht hatte, falls etwa ein bekannter Alt-Nazi gewählt worden wäre, obwohl man bei solchen Leuten sicher schon die Kandidatur unterbunden hätte. Das jedoch wäre bestimmt auch auf der Grundlage des jeweiligen deutschen Wahlgesetzes möglich gewesen. Immerhin gab es ja damals auch KPD-Fraktionen, zumindest in NRW, denn zwei KPD-Mitglieder gehörten zum Parlamentarischen Rat, ohne dass die Alliierten etwas dagegen taten. Im Übrigen waren die Besatzungsbehörden froh um alles, worum sie sich nicht mehr kümmern mussten.

    Zusammenfassend darf ich also sagen, dass es keinen Beleg dafür gibt, dass die westdeutschen Landtage im Sommer 1948 aus Mitgliedern bestanden, die von den Westalliierten ausgesucht worden waren oder eine besondere Erlaubnis von denen hatten. Und wenn das doof ist, so bin ich zumindest lernwillig. Kann mir jemand eine solche Lizenz zeigen (d. h. einen Link zu einer Seite, wo man etwas darüber findet)?



    Nun, es ist so mancher ehemalige Nazirichter durch die Maschen geschlüpft (es soll sogar einer mal Ministerpräsident von Baden-Württemberg geworden sein), aber grundsätzlich hatte Personen mit bekannter brauner Vergangenheit es gerade damals nicht besonders einfach. Erst in den frühen 50er Jahren wurde unter dem Motto "Friede, Freude, Eierkuchen" vieles unter den Teppich gekehrt (Stichwort "131er").

    Im Übrigen habe ich keine juristische Ausbildung; ich habe lieber was Konkretes gelernt. Probleme mit ehemaligen Nazirichtern gibt es heute schon aus biologischen Gründen nicht mehr.
    Ein , wie du es nennst - bekannter Altnazi - war sogar Bundeskanzler der B R D .

    Kurt Georg Kiesinger
    (*
    [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]
    in
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ,
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ; †
    [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]
    in
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ) war ein deutscher
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    und von 1966 bis 1969 dritter
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    der
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    . Kiesinger war Rechtsanwalt und
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    (Repetitor). Im
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    war er
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    -Mitglied seit 1933. Ab 1940 arbeitete er als Angestellter im
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    zuletzt als Stellvertretender Leiter der Rundfunkabteilung. Nach 1945 wurde er Politiker als Mitglied der
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    .
    Man , was weißt du überhaupt?
    Und noch eine Parteiengröße:
    Erich Mende


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Erich Mende (* [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer] in [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer] in [Links nur für registrierte Nutzer]; † [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer] in [Links nur für registrierte Nutzer]) war ein [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] ([Links nur für registrierte Nutzer], dann [Links nur für registrierte Nutzer]). Von 1960 bis 1968 war er Vorsitzender der FDP und von 1957 bis 1963 der FDP-Bundestagsfraktion. Von 1963 bis 1966 amtierte er als [Links nur für registrierte Nutzer] und war zugleich [Links nur für registrierte Nutzer].



    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  5. #165
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.201

    Standard AW: Adenauers gekaufte Demokratie

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Belege bitte, dass deutsche Abgeordnete eine Lizenz der Alliierten benötigten. Jedenfalls, so lange sie keine Zeitung druckten.
    Eigentlich solltest du das wissen , gehört zur Allgemeinbildung.
    Und da du es nicht weißt , solltest du dich selber schlau machen .
    Hier kannst du einsteigen . Es ist aber recht Umfangreich .
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Vorgeschichte[[Links nur für registrierte Nutzer] | [Links nur für registrierte Nutzer]]


    Auf Grundlage der [Links nur für registrierte Nutzer] der [Links nur für registrierte Nutzer], zu denen die [Links nur für registrierte Nutzer] in den auf der [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer] verabschiedeten [Links nur für registrierte Nutzer] Stellung nahmen, sollte für den neuen, provisorischen [Links nur für registrierte Nutzer] nur ein „[Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer] geschaffen werden. Auch der Name „Parlamentarischer Rat“ war aus diesem [Links nur für registrierte Nutzer] entstanden, da man eine namentliche [Links nur für registrierte Nutzer] als [Links nur für registrierte Nutzer] zu endgültig ansah. Neben der Aufgabe, aus den Vorarbeiten des [Links nur für registrierte Nutzer] ein Grundgesetz als [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer] auszuarbeiten, gehörten auch die gesetzlichen Regelungen für eine [Links nur für registrierte Nutzer] der zukünftigen Legislative sowie einer [Links nur für registrierte Nutzer] dazu. Die Entscheidung, diese [Links nur für registrierte Nutzer] ebenso wie die zukünftige [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer] nach [Links nur für registrierte Nutzer] zu legen, war bereits am 11. Oktober 1948 auf einem vorbereitenden Verfassungskonvent in [Links nur für registrierte Nutzer] von den [Links nur für registrierte Nutzer] getroffen worden.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  6. #166
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.201

    Standard AW: Adenauers gekaufte Demokratie

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Erzähl besser du mal, welche Kriterien du zur Auswahl der Kandidaten nach der Niederschlagung des sog. III. Reichs vorzuschlagen hättest.
    Du halte besser mal deine große Klappe , Hippo.


    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  7. #167
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.201

    Standard AW: Adenauers gekaufte Demokratie

    Zitat Zitat von torun Beitrag anzeigen
    Nichts weiter als eine Propaganda-Veranstaltung um den Deutschen zu sagen," Schaut mal wie toll Demokratie ist"
    Nur wer den Siegern am heftigsten die Füsse leckte konnte in diesen "erlauchten Kreis" aufsteigen.
    Tatsächlich sassen in allen Amtsstuben des Reiches immer noch die alten NS Kader. Irgendwann merkte selbst der dümmste Stadtkommandant der Alliierten, dass es ohne die nicht funktioniert.
    Naja , die meisten sogenannten NS-Kader , saßen auch schon in den Amtsstuben der Weimarer Republik.

    Aber um einen "neuen" Staat aufzubauen , braucht es immer Leute , die auch etwas davon verstehen.
    So wird es immer sein. Nur mit Neulingen ist kein Blumentopp zu gewinnen.


    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  8. #168
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.830

    Standard AW: Adenauers gekaufte Demokratie

    Möchte mal einen Gedanken los werden zum GG.

    Ich war schon zu Francos Zeiten in Spanien, aber da habe ich mich nicht so unwohl gefühlt wie heute in der BRD.

    Wie es heute hier ist, erinnert mich an meine Gefühle die ich hatte wenn ich die DDR besuchte.
    Der Linksstaat wird zur Klapsmühle

  9. #169
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.513

    Standard AW: Adenauers gekaufte Demokratie

    Zitat Zitat von Frontferkel Beitrag anzeigen
    Also das der Hr. von Schnitz.... viel Stuß geschwafelt hat , darüber sind wir uns einig .
    Du kannst das aber auch ganz ausgezeichnet.
    Ist gut, überredet, natürlich war es der Mai 1949. Auch kluge Hennen machen mal ins Nest.

    Zitat Zitat von Frontferkel Beitrag anzeigen
    Das Grundgesetz (GG):
    Dann noch das hier:
    Ja ... und was beweist das?

  10. #170
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.830

    Standard AW: Adenauers gekaufte Demokratie

    Zitat Zitat von Frontferkel Beitrag anzeigen
    Ein , wie du es nennst - bekannter Altnazi - war sogar Bundeskanzler der B R D .



    Man , was weißt du überhaupt?
    Und noch eine Parteiengröße:
    Erich Mende
    Es gibt einen Brief von Adenauer an Erich Mende,und da bittet Konrad Adenauer Erich Mende zu einem Bankett sein Ritterkreuz zu tragen.
    Der Linksstaat wird zur Klapsmühle

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. gekaufte Illusionen
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 08:00
  2. Adenauers bahnbrechende Erfindungen
    Von roxelena im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.09.2009, 19:31
  3. Der gekaufte Stresstest.
    Von SAMURAI im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 08:31
  4. Die gekaufte Revolution
    Von Bieleboh im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 23.12.2007, 13:22
  5. Adenauers dunkelste Stunden
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 18:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben