+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 96

Thema: Antifagesöffpanscherkonzern mit neuem Umvolkungswerbespot zu Weihnachten

  1. #1
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.900

    Daumen runter! Antifagesöffpanscherkonzern mit neuem Umvolkungswerbespot zu Weihnachten

    Der Coca-Cola-Konzern ist ja bereits bekannt für seine freundliche Unterstützung linksradikaler Haß- und Verhöhnkonzerte, sowie seinem gutmenschelnden Gekeife gegen die AfD. Nun setzt der Produzent antifaschistischer Plörre mit seinem neuen Weihnachtswerbespot aber noch einen drauf. Dieser steht nämlich ganz im Zeichen der Umvolkung: Aus dem Weihnachtsmann wird kurzerhand ein "Fremder", ein "Refugee" gemacht, der bei uns einreist und im Schutze der Dunkelheit einfach in unsere Häuser kommt. Natürlich nicht, um uns zu schaden, sondern um uns Geschenke zu bringen. Darum sollten wir ihn bei uns willkommen heißen und das Gute im fremden, vermeintlichen Eindringling sehen. Denn schließlich "verbindet uns mehr, als uns trennt".



    Die Kommentare unter dem Propagandavideo hat der Jauchemischerverein wohlweislich schonmal deaktiviert. (Aber man kann noch einen Daumen runter geben.)

  2. #2
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    20.315

    Standard AW: Antifagesöffpanscherkonzern mit neuem Umvolkungswerbespot zu Weihnachten

    Wir sollten also nächtliche Einbrecher erst einmal willkommen heißen! Möglich dass sie uns Geschenke bringen. Also nicht immer gleich an das Schlimmste denken........



    ok. das war nicht der Weihnachtsmann......
    "Erst wenn man anfängt, gegen den Strom zu schwimmen, merkt man eben, wie viel Dreck einem entgegenkommt."

    Uwe Steimle

  3. #3

    Standard AW: Antifagesöffpanscherkonzern mit neuem Umvolkungswerbespot zu Weihnachten

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Der Coca-Cola-Konzern ist ja bereits bekannt für seine freundliche Unterstützung linksradikaler Haß- und Verhöhnkonzerte, sowie seinem gutmenschelnden Gekeife gegen die AfD. Nun setzt der Produzent antifaschistischer Plörre mit seinem neuen Weihnachtswerbespot aber noch einen drauf. Dieser steht nämlich ganz im Zeichen der Umvolkung: Aus dem Weihnachtsmann wird kurzerhand ein "Fremder", ein "Refugee" gemacht, der bei uns einreist und im Schutze der Dunkelheit einfach in unsere Häuser kommt. Natürlich nicht, um uns zu schaden, sondern um uns Geschenke zu bringen. Darum sollten wir ihn bei uns willkommen heißen und das Gute im fremden, vermeintlichen Eindringling sehen. Denn schließlich "verbindet uns mehr, als uns trennt".
    Und weiter? Worauf genau möchtest Du hinaus?

  4. #4
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.900

    AW: Antifagesöffpanscherkonzern mit neuem Umvolkungswerbespot zu Weihnachten

    Zitat Zitat von Testosteronum Beitrag anzeigen
    Und weiter? Worauf genau möchtest Du hinaus?
    Klick einfach auf das Video und gib ihm einen Daumen nach unten. Und kaufe vor allem nichts mehr von dieser braunen Giftplörre.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.237

    Standard AW: Antifagesöffpanscherkonzern mit neuem Umvolkungswerbespot zu Weihnachten

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Der Coca-Cola-Konzern ist ja bereits bekannt für seine freundliche Unterstützung linksradikaler Haß- und Verhöhnkonzerte, sowie seinem gutmenschelnden Gekeife gegen die AfD. Nun setzt der Produzent antifaschistischer Plörre mit seinem neuen Weihnachtswerbespot aber noch einen drauf. Dieser steht nämlich ganz im Zeichen der Umvolkung: Aus dem Weihnachtsmann wird kurzerhand ein "Fremder", ein "Refugee" gemacht, der bei uns einreist und im Schutze der Dunkelheit einfach in unsere Häuser kommt. Natürlich nicht, um uns zu schaden, sondern um uns Geschenke zu bringen. Darum sollten wir ihn bei uns willkommen heißen und das Gute im fremden, vermeintlichen Eindringling sehen. Denn schließlich "verbindet uns mehr, als uns trennt".



    Die Kommentare unter dem Propagandavideo hat der Jauchemischerverein wohlweislich schonmal deaktiviert. (Aber man kann noch einen Daumen runter geben.)

    In dem Video werden aber nur weiße Weihnachstmänner (Hautfarbe) gezeigt. Keine Bimbos und keine Musels. Nur mit viel, viel Phantasie kann ich eine Verbindung zu der Asylantenbrut herstellen.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  6. #6

    Standard AW: Antifagesöffpanscherkonzern mit neuem Umvolkungswerbespot zu Weihnachten

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Klick einfach auf das Video und gib ihm einen Daumen nach unten.
    Ich hab kein Youtube-Konto.

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Und kaufe vor allem nichts mehr von dieser braunen Giftplörre.
    Ach so. Ich dachte schon, Du machst Reklame für Coca-Cola, weil Du den Werbespot unter die Leute bringst.

    Ist zwar kein Werbespot, aber trotzdem eine Alternative:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Du siehst, man kann auch Dinge in den Mittelpunkt stellen, die man befürwortet.

  7. #7
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.900

    AW: Antifagesöffpanscherkonzern mit neuem Umvolkungswerbespot zu Weihnachten

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    In dem Video werden aber nur weiße Weihnachstmänner (Hautfarbe) gezeigt. Keine Bimbos und keine Musels. Nur mit viel, viel Phantasie kann ich eine Verbindung zu der Asylantenbrut herstellen.
    Du versteifst Dich zu sehr auf Hautfarbe. Die Kernaussage lautet: Fremde sind etwas Gutes, etwas was wir willkommen heißen sollten - und ihnen nicht mit Vorurteilen begegnen, da sie uns ja gar nichts Schlechtes im Schilde führen. Uns verbindet mit ihnen mehr, als uns trennt (Grenzen sind daher in Wahrheit etwas Schlechtes).

    Daß man es bei einen weißen Weihnachtsmann belassen hat, war ein kluger Schachzug. Dadurch verhindert man instinktive Abwehrreflexe bei vielen und macht es nicht gleich zu plakativ und durchschaubar, wodurch der Werbespot auch bei Leuten wir Dir funktioniert, bzw. erst mal keine Kritik auslöst. Der sympathische alte weiße Opa eignet sich auch einfach besser, da er eine althergebrachte und allseits bekannte Identifikationsfigur ist, die (fast) jeder liebt. Nun kommt der Kniff: Gerade dadurch, daß man keinen echten "Refugee" genommen hat, entfaltet der Spot erst seine volle Wirkung. Der einfach so zu uns kommende Fremde ist der Weihnachtsmann, also jemand grundgutes - die zu uns kommenden Asylinvasoren ebenfalls. Das Bild des freundlichen alten Weihnachtsmanns wird unterschwellig auf den "Refugee" übertragen und soll eine Assoziation auslösen. Das wird in der gesprochenen Aussage den Videos noch mal verdeutlicht:

    "Man könnte sagen; der Weihnachtsmann ist ein Fremder - man könnte aber auch sagen; herzlich willkommen lieber Weihnachtsmann. Denn wenn wir nur sehen, was wir sehen wollen, übersehen wir vielleicht das Gute ineinander."

    Oder aber:

    "Man könnte sagen; diese Flüchtlinge sind Fremde - man könnte aber auch sagen; herzlich willkommen liebe Flüchtlinge. Denn wenn wir nur sehen, was wir sehen wollen, übersehen wir vielleicht das Gute ineinander."

    Das geniale ist ja gerade, das an der bildlichen Darstellung nichts auszusetzen ist. Diese ist im Grunde genommen sogar ganz harmlos und könnte mit allem möglichen, etwa einem profanen "frohe Weihnachten, wünscht Coca-Cola" unterlegt werden. Die Kombination harmloser, positiv konditionierter Bilder mit einer ideologisch toxischen Begleitaussage ist einer der ersten und ältesten Propagandatricks und sehr wirkungsvoll bei Leuten, die nur auf überschwellige, bildlich leicht erkennbarer Aussagen bewußt reagieren.

    Wobei dieser Werbespot jetzt eigentlich auch recht eindeutig ist. Du scheinst mir auf diesem Feld aber wohl nicht sonderlich bewandert zu sein.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Genesis
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.154

    Standard AW: Antifagesöffpanscherkonzern mit neuem Umvolkungswerbespot zu Weihnachten

    Und wieso hast du jetzt einen eigenen Thread aufgemacht? Damit mehr interessierte reinschauen?

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Die Kombination harmloser, positiv konditionierter Bilder mit einer ideologisch toxischen Begleitaussage ist einer der ersten und ältesten Propagandatricks und sehr wirkungsvoll bei Leuten, die nur auf überschwellige, bildlich leicht erkennbarer Aussagen bewußt reagieren.
    Deswegen ist es wichtig, auch auf nebensächliche Sprüche zu achten wie "Stoppt die Global-Erwärmung!" (Batman Returns) oder "Lass dich doch einfach mal impfen." (Wes Craven's Verflucht).

  9. #9
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.900

    AW: Antifagesöffpanscherkonzern mit neuem Umvolkungswerbespot zu Weihnachten

    Zitat Zitat von Genesis Beitrag anzeigen
    Und wieso hast du jetzt einen eigenen Thread aufgemacht? Damit mehr interessierte reinschauen?
    Ignorieren bringt nichts. Auch wenn das einige glauben. Den Spot wird so gut wie jeder zu Gesicht bekommen. Darum ist es sogar produktiver, darauf aufmerksam und dadurch sowohl die Intention dieser Werbung gut erkennbar zu machen, als auch das klar politisch positionierte Profil des Cola-Konzerns weiter offenzulegen. Das wird im Idealfall mehr Menschen Informieren und von diesem Antifa-Gesöff wegbringen, was letztendlich immerhin dem Konzern schadet, aber auch die politische Rechte weiter stärkt.

    Deswegen ist es wichtig, auch auf nebensächliche Sprüche zu achten wie "Stoppt die Global-Erwärmung!" (Batman Returns) oder "Lass dich doch einfach mal impfen." (Wes Craven's Verflucht).
    Das stimmt.

  10. #10
    Autobahn Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    21.572

    Standard AW: Antifagesöffpanscherkonzern mit neuem Umvolkungswerbespot zu Weihnachten

    Hierzu passend folgende Meldung:

    Chemnitz: Ein Einbrecher steigt in den frühen Morgenstunden durch ein Terrassen-Fenster in die Wohnung einer Frau ein, beginnt die schlafende Mieterin zu begrapschen und onaniert auf sie.
    Ob es sich um den Weihnachtsmann handelte, ist nicht bekannt.
    Er sieht irgendwie anders aus. Gerade an Weihnachten wird viel eingebrochen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Umfrage zu neuem Unterforum
    Von realsniper im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.04.2014, 21:50
  2. Europa 2009: Weihnachten ohne Weihnachten im TV
    Von Entfernungsmesser im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 23:07
  3. SRI LANKA vor neuem Bürgerkrieg ?
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.05.2006, 19:41
  4. n24 ab Montag 7:00 Uhr mit neuem Studio
    Von Ex-Admin im Forum Medien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.05.2004, 23:10

Nutzer die den Thread gelesen haben : 129

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

arthas

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

coca-cola

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

umvolkung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

weihnachten

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

werbespot

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben