+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 49

Thema: Die geistige und seelische Gesundheit der Einwohner in der BRD

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Nopi
    Registriert seit
    19.11.2016
    Beiträge
    2.519

    großes Grinsen Die geistige und seelische Gesundheit der Einwohner in der BRD

    Was meint ihr, wie es bei dem größten Teil der Einwohner der BRD darum bestellt ist ?
    Fällt euch auch auf, dass es viele gibt, mit denen etwas nicht zu stimmen scheint ?
    Wenn sich jemand über nichts außerhalb der etablierten Nachrichtenseiten über politisches informiert, einen nur das Konsumieren interessiert, man sich krank arbeitet, dabei aber immer fröhlich drauf ist ( eine nette Person ist sie eigentlich, nur etwas sehr angepasst, wenig kritisch ) ist das eigentlich ein Zeichen für geistige Gesundheit ?
    Gibt es diese überhaupt ? Oder ist es ein Zeichen seelischer Krankheit ?

    Ich kenne auch viele, die nach außen stark aussehen wollen, die gerne über andere stehen materiell ( sich auf irgendwas z.B. ihr Auto sehr was einbilden ) die aber dennoch sehr labil sind, damit meine ich, dass sie z.B. irgendwelche
    Zwangsneurosen haben, hysterisch sind, Ängste haben oder andere seelische Störungen- bis hin zu Sadismus.

    Die, die ich oft um mich habe beurteilen Menschen weniger nach dem Charakter sondern nach dem Status.
    Sie scheinen zu den anderen Störungen auch immer Angst zu haben, nicht dazu zu gehören zu den "Besseren".
    Ist so eine Angst gesund und so ein Verhalten Menschen gegenüber gesund ? Ok, man könnte sagen, das ist gesund, denn wieso sollte ich mich mit welchen abgeben, welche mich z.B. nur aufhalten, nicht weiterbringen. So bin ich selbst. Wenn sich manche aber um nichts anderes sorgen machen, als um ihren Status und nur damit alles was anders ist als sie, abzustoßen, klein zu machen, dann ist es auch irgendwo krank oder ?

    Mir macht es manchmal zu schaffen, dass ich fast nur noch solche kenne und solche wie die davor Beschriebene.

    Die Frage ist, ob ihr auch manchmal das Gefühl habt, die meisten um euch sind irgendwie krank ?

    Wenn nicht, dann seid froh.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    11.948

    Standard AW: Die geistige und seelische Gesundheit der Einwohner in der BRD

    Unser Volk wurde von unseren Todfeinden in eine Selbstmordstimmung gebracht (und zudem noch blind gemacht); genau wie der Rest Europas, wobei Deutschland ganz besonders extrem geistig vergiftet worden ist. Da hilft nur eine andere politische, weltanschauliche und auch spirituelle Bewegung, die aus den gesunden Teilen des Volkes selbst erwachsen muss.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  3. #3
    Romantiker ❤️ Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    3.620

    Standard AW: Die geistige und seelische Gesundheit der Einwohner in der BRD

    Ich bin in der BRD aufgewachsen und fand es dort immer etwas merkwürdig.
    Nach dem Mauerfall ging es dort sehr bergab.

    In den 90igern bin ich weg. Die BRDler sind mir zu ausländerafin. Dieses Helfersydrom.
    Ich fahre ab und an mal hin. Ja, da gibt es schon merkwürdige Leut drüben.

    Aber ich finde, UK, USA auch nicht sooo viel besser.

    ———————————————— —————————

    Mein Tipp, lerne andere Leut kennen. Geh zur AfD, da findest du bestimmt andere. Manchmal gibt es auch noch ein paar Nette in der Kirche. Die sind oft zwar gutmenschlich verblödet, aber Beten hilft wie Sau.

    Mache Sport, gehe in Buchhandlungen, zu Veranstaltungen, zu Naturlesungen, geh in die Natur, ins Tierheim. Beschäftige dich mit gesundem Essen.

    Wenn du jemanden als krank empfindest, geh weg, halte dich fern. Hör auf dein Bauchgefühl.

    Werde du selbst stark. Und halte dich von Ausländern, insbesondere Orientalen und Negermännchen fern. Gibt zwar ein paar auch gute darunter, aber dein Leben ist zu kurz, es zu testen.

    Entdecke Werte. Ich bin mit Werten aufgewachsen.



  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Nopi
    Registriert seit
    19.11.2016
    Beiträge
    2.519

    Standard AW: Die geistige und seelische Gesundheit der Einwohner in der BRD

    Eigentlich ging es mir um sehr oberflächliche Menschen. Dass das Ansehen und der Status wichtig ist, ist schon fast seit es Menschen gibt, so- bei vielen so.
    Es gibt hier in der BRD zum Glück auch genug, die weniger so sind. Die auch noch auf anderes Wert legen als auf Materielles und auf Ansehen.
    Wenn jemand ein einfacher Mensch ist, der fleißig ist, sich aber halt nicht all zu viel um Politik Gedanken macht, hat das nichts mit kranker Psyche zu tun, das revidiere ich, denn da gibt es weit aus krankere - destruktivere ( für andere ) Verhaltensweisen.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Nopi
    Registriert seit
    19.11.2016
    Beiträge
    2.519

    Standard AW: Die geistige und seelische Gesundheit der Einwohner in der BRD

    Was die Leute aus meinem Umkreis angeht, habe ich da teilweise sehr übertrieben. Es gibt halt Menschen, welche sehr produktiv sind, sehr sehr fleißig und ich habe fest gestellt, dass das nichts böses ist, ich mir von ihnen sogar mal was abkucken sollte !!!!!!!! Sie ansonsten sehr nett sind und auch wenn sie sehr nach Materiellem streben, im Gegensatz zu anderen z.B. Kriegstreibern noch menschlich sind.
    Und jeder hat seine Last zu tragen. Ich wohne eh in einer sehr bildungsschwachen Gegend, doch die Leute haben dafür ihre Menschlichkeit noch etwas bewahrt. Aber ich kann mich auch irren. Ein Vergleich mit Kriegstreibern ist wohl auch etwas sehr hoch oder niedrig ?

    Naja. Solange man selbst freundlich und verständnisvoll ist dann klappt es auch mit denen.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Die geistige und seelische Gesundheit der Einwohner in der BRD

    Zitat Zitat von Nopi Beitrag anzeigen
    Was die Leute aus meinem Umkreis angeht, habe ich da teilweise sehr übertrieben. Es gibt halt Menschen, welche sehr produktiv sind, sehr sehr fleißig und ich habe fest gestellt, dass das nichts böses ist, ich mir von ihnen sogar mal was abkucken sollte !!!!!!!! Sie ansonsten sehr nett sind und auch wenn sie sehr nach Materiellem streben, im Gegensatz zu anderen z.B. Kriegstreibern noch menschlich sind.
    Und jeder hat seine Last zu tragen. Ich wohne eh in einer sehr bildungsschwachen Gegend, doch die Leute haben dafür ihre Menschlichkeit noch etwas bewahrt. Aber ich kann mich auch irren. Ein Vergleich mit Kriegstreibern ist wohl auch etwas sehr hoch.
    Können Menschen als geistig gesund zu bezeichnen, die Jahrtausende alte Erfahrungen mit Füßen treten, indem sie eine bedingungslose Grenzöffnung gutheißen?

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Nopi
    Registriert seit
    19.11.2016
    Beiträge
    2.519

    Standard AW: Die geistige und seelische Gesundheit der Einwohner in der BRD

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Können Menschen als geistig gesund zu bezeichnen, die Jahrtausende alte Erfahrungen mit Füßen treten, indem sie eine bedingungslose Grenzöffnung gutheißen?

    Ich kann es nicht so richtig beantworten. Es gibt in meiner Umgebung viele Deutsche, die in Beruf stehen, die wollen über Politik nicht reden, daher weiß ich nicht, ob sie das gut heißen. Andere , die ich nicht gut kenne, scheinen das aber nicht gut zu finden, legen also schon Wert auf Traditionen ihre Heimat mit der tausend alten Geschichte, finden das nicht gut mit der Überfremdung. Das merke ich einfach. Aber die anderen haben wohl auch wenig Zeit sich mit Politik zu beschäftigen und selbst wenn sie es nicht gut heißen, sind die meisten in einer öffentlichen Anstellung und wollen nicht anecken ? Also zumindest nicht so auffällig. Sie reden wohl privat anders ? Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Es ging mir auch eher darum, wie Menschen so auf Oberflächlichkeiten aufbauen. Auf Materielles. Bei manchen ist dies aber nicht das wichtigste ! Gerade bei Zuwanderern ist es aber oft sehr wichtig, aber wie gesagt sie sind ansonsten in Ordnung- wenn man verständnisvoll ist und sieht was sie dafür für positive Seiten haben.

    Sie sagen "Hallo" , nein , ich meine damit z.B. Hilfsbereitschaft.
    Geändert von Nopi (20.03.2018 um 19:28 Uhr)

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Die geistige und seelische Gesundheit der Einwohner in der BRD

    Zitat Zitat von Nopi Beitrag anzeigen
    Ich kann es nicht so richtig beantworten. Es gibt in meiner Umgebung viele, die in Beruf stehen, die wollen über Politik nicht reden, daher weiß ich nicht, ob sie das gut heißen. Andere , die ich nicht gut kenne, scheinen das aber nicht gut zu finden, legen also schon Wert auf Traditionen ihre Heimat mit der tausend alten Geschichte, finden das nicht gut mit der Überfremdung. Das merke ich einfach. Aber die anderen haben wohl auch wenig Zeit sich mit Politik zu beschäftigen und selbst wenn sie es nicht gut heißen, sind die meisten in einer öffentlichen Anstellung und wollen nicht anecken ?
    Es ist doch nicht allein die Überfremdung. Es ist der Verzicht auf die Kontrolle der Einreisenden bezüglich gefährlicher Krimineller oder Träger gefährlicher Krankheiten. Von einfachen unangenehmen Mitbringseln, wie Läuse und Krätze, ganz zu schweigen.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Nopi
    Registriert seit
    19.11.2016
    Beiträge
    2.519

    Standard AW: Die geistige und seelische Gesundheit der Einwohner in der BRD

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Es ist doch nicht allein die Überfremdung. Es ist der Verzicht auf die Kontrolle der Einreisenden bezüglich gefährlicher Krimineller oder Träger gefährlicher Krankheiten. Von einfachen unangenehmen Mitbringseln, wie Läuse und Krätze, ganz zu schweigen.
    Hmm, stimmt, das ist mehr. Aber ich kann leider aus meinem Umfeld nur sagen, dass die Deutschen darüber in nicht privaten Raum schweigen, glaube aber wirklich nicht, dass sie das gut heißen. Es brodelt bei einigen innerlich. Wie gesagt ging es mir auch mehr um die Art der Menschen heutzutage sich nur noch für Materielles zu interessieren, was aber fast nur auf Zuwanderer zutrifft- ok, das war jetzt unfair. Sicher gibt es das auch bei Deutschen. Nur in meiner Gegend fällt mir das halt eher bei denen auf. Die Deutschen die ich kenne, außer die von Schule, Kindergarten sind H4, die sind nur froh, wenn sie ein Bier haben. Sind aber dennoch sehr liebe Menschen, mir lieber als so manche Elite- Angehörige wie Lehrer, wobei es da auch Ausnahmen gibt.
    Denn sie wollen das alles sicher sicher nicht, wollen nicht überfremdet werden, sie haben aber keine Macht !!!!!!!!!!!!! Und sehen auch die anderen Aspekte, mit Krankheiten, Unsicherheit für ihre Kinder.
    Geändert von Nopi (20.03.2018 um 19:46 Uhr)

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Nopi
    Registriert seit
    19.11.2016
    Beiträge
    2.519

    Standard AW: Die geistige und seelische Gesundheit der Einwohner in der BRD

    Ich bin gerade wieder total aufgeregt. Sollte man einem psychisch etwas kranken Kind nicht immer mit Liebe begegnen , ja sollte man. Aber oft ist er mir dadurch sehr auf die Nerven gegangen. Und gestern fragte ich ihn ob er einen Psychiater Termin hat, als er meinte er gehe morgen zum Arzt.
    Daraufhin wollte er wissen warum ich denke, dass er einen Psychiater Termin hat. Meine Antwort war wohl unnötig und hat ihn sehr wütend gemacht.
    (Diesen Ratschlag zu einem Psychiater mit ihm zu gehen, gab ich der Mutter schon einmal lautstark vor ein paar Wochen, nachdem der Junge meine Tochter verprügeln wollte, weil sie als die Tür zu war, meinte "Psycho" und er das hörte weil er an der Tür lauschte. Dann klingelte er und lief einfach rein. Um ein Haar hätte er ihr die Nase blutig geschlagen oder sonst was mit ihr getan, aber ich hielt ihn fest ) Ich habe gehofft, dass sie das gemacht hat und einen Termin gemacht hat, was die Lehrer ihr wohl auch schon geraten haben, weil er in der Schule oft ausrastet. Aber das war wohl vergeblich gehofft von mir.
    Es ist so, dass ich immer mal Pausen einlegen will/wollte wo mein Kind nicht mit ihm spielt. Aber er hat keinen anderen. Und steht jeden Tag an der Tür, würde ohne uns fast nie raus gehen. Er hat einen viele Jahre älteren Bruder, aber statt der was mit ihm unternimmt, wollte der mich auch einmal schlagen, als ich ihn da an dem Tag fest hielt wo er meine Tochter schlagen wollte. Der Junge meinte zu ihm, ich hätte ihn geschlagen was nicht stimmte. Doch der Ältere hat mir nur gedroht, jetzt kuckt er nur böse wenn wir uns sehen. Aber ich wollte heute auch noch beinahe rüber gehen und sagen, "mach du doch mal was mit Deinem Bruder gehe Du doch Fußball spielen mit ihm!"
    Da er keinen hat zum Spielen außer meinen Sohn und ich vermute, dass sie meinte, solange er noch meinen Sohn hat braucht sie sich nicht um eine Therapie gegen seine Komplexe und Aggressivität kümmern-daher meinte ich heute zu der Mutter ( denn es hat mir gereicht heute, dass mein Sohn keine 2 Minuten zu Hause war und schon stand er an der Tür) dass er doch Hilfe braucht oder wieso findet er keine Freunde ?
    Und dass sie sich nicht nur auf meinen Sohn verlassen können. Das saß wohl. Ehrlich sein ist schon schwer aber ich habe mich getraut. ( Sie sind auch keine Deutschen, aber keine Muslime). Doch verrückte Väter und dadurch verrückte Kinder gibt es auch unter Deutschen, daher ist es egal.

    wobei bei denen kommt hinzu, dass sie die Sprache nicht kann, so kann sie sich nicht um so viel kümmern, es hapert schon dabei, irgendwas aus dem Telefonbuch zu lesen wahrscheinlich um ihn irgendwo anzumelden.

    Es fällt mir halt manchmal auf, dass das Leben hier auch sehr hart ist.
    Jede denkt erstmal nur an sich oder dass es viele Kinder gibt, die nur zu Hause am Rechner sitzen.

    Aber auf der anderen Seite, gibt es hier genug Angebote, sie muss es nur mal versuchen, aber ist leicht gesagt, wahrscheinlich hat sie keine Kraft.
    Dennoch sollte man sich aufraffen und nicht nur auf andere hoffen/bauen.

    Musste das nur mal los werden.
    Geändert von Nopi (04.05.2018 um 20:06 Uhr)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Geistige Verwahrlosung in der Schule
    Von Korgan im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 05.05.2013, 17:07
  2. Prantl - der geistige Beschneider
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 14:45
  3. Kindergeld - der geistige offenbarungseid deutschlands!
    Von kotzfisch im Forum Deutschland
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 09:44
  4. Die geistige Elite unseres Landes
    Von Thauris im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 05:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 9

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben