+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 84

Thema: Einheitsfront aus EU und deutschen Politikern gegen Nordstream 2

  1. #11
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    68.409

    Standard AW: Einheitsfront aus EU und deutschen Politikern gegen Nordstream 2

    Zitat Zitat von Deutscher Michel Beitrag anzeigen
    So einfach, wie die Mafiosi in Brüssel sich das vorgestellt haben, ist es offenbar gar nicht:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Um so besser.
    Deutsch wird großgeschrieben
    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA
    Auschwitz: Seit 1990(!) gibt es dort eine Gedenktafel für 1,5 Millionen Tote
    Zeitreisende in der Bibel: https://www.politikforen.net/showthread.php?186118

  2. #12
    Mit Glied Benutzerbild von Bettmaen
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    18.287

    Standard AW: Einheitsfront aus EU und deutschen Politikern gegen Nordstream 2

    Wir sollten uns nicht von den russischen Untermenschen energiepolitisch abhängig machen....sondern von den moslemischen Herrenmenschen in Saudi-Arabien und Katar. Mit Erdogan haben wir einen zuverlässigen Türsteher, der die Rohstoff- und Flüchtlingsströme kontrolliert.

    Wer den Sarkasmus findet, kann sich ein Eis dafür kaufen.
    Angebot und Nachfrage...das ist es, worauf ihr Menschen des nächsten Jahrhunderts stolz sein werdet. Friedrich Nietzsche

  3. #13
    Alles ist gut. Benutzerbild von Rolf1973
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mittelsachsen
    Beiträge
    11.114

    Standard AW: Einheitsfront aus EU und deutschen Politikern gegen Nordstream 2

    Zitat Zitat von Bettmaen Beitrag anzeigen
    Wir sollten uns nicht von den russischen Untermenschen energiepolitisch abhängig machen....sondern von den moslemischen Herrenmenschen in Saudi-Arabien und Katar. Mit Erdogan haben wir einen zuverlässigen Türsteher, der die Rohstoff- und Flüchtlingsströme kontrolliert.

    Wer den Sarkasmus findet, kann sich ein Eis dafür kaufen.
    Ich nehme jeweils eine Kugel Schoko und Haselnuss. Keine Vanille, die ist zu weiß!
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  4. #14
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    1.667

    Standard AW: Einheitsfront aus EU und deutschen Politikern gegen Nordstream 2

    In 1-1,5 Jahren in Bluestream und Northstream fertig gebaut

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    4.046

    Standard AW: Einheitsfront aus EU und deutschen Politikern gegen Nordstream 2

    Nicht die Politiker , sondern wieder einmal irgendwelche Richter :

    Die Ukraine will Rußland ans Bein pissen , und klagt vor mehreren Gerichten ,
    unter Anderem in Schweden und der Schweiz .

    In der Schweiz sollen jetzt Vermögen der Russischen Gazprom eingezogen werden ...

    Nach Angaben der TASS will Gazprom die Nordstream2 bauen , koste es was es wolle ,
    um verlässliche Gasversorgung für Europa zu gewährleisten .

    Englische Sprache :
    The next day, Naftogaz said that it had initiated enforcement of the US$2.6 billion court award in Switzerland and the Swiss authorities had started taking measures to seize Gazprom assets in Switzerland.
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Jedenfalls scheint der Gaspreis ganz gut zu steigen ,
    während Kanada sein Erdöl verscherbelt und die USA auf
    Teufel komm raus fördert .
    Obwohl ich persönlich einen hohen Erdölpreis befürwortete , wird sich dieser wohl eher Richtung 40-60$ bewegen .

    Der Erdgaspreis wird noch ganz interessant werden , da Flüssigerdgas momentan im Kommen ist .
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  6. #16
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: Einheitsfront aus EU und deutschen Politikern gegen Nordstream 2

    "Das US Parlament hat beschlossen, Sanktionen gegen die Firmen zu verhängen, die am Bau der Pipeline Nordstream 2 beteiligt sind. Was jetzt noch fehlt, ist die Zustimmung von Präsident Trump. Wie seine Entscheidung ausfallen wird, ist klar. Washington masst sich an, darüber entscheiden zu können, von wem Deutschland seine Energie beziehen soll. Es mache sich durch die Pipeline von Russland abhängig, was die übergriffig fürsorgliche USA verhindern wolle.

    Dass sie nebenbei auch ein Geschäftsinteresse an dieser Entscheidung hat, schließlich will sie sicherstellen, dass die Deutschen teures Fracking-Gas aus den USA beziehen, wird in der Entscheidung nicht erwähnt. Die USA benehmen sich erneut wie ein Schulhofschläger, der Jacke und Handy von einem Opfer einfordert. Das ist nicht neu. Neu ist: Es regt sich Widerstand in der deutschen Politik, in der Wirtschaft und in den Medien gegen diese Entscheidung. Es wird sogar über Gegenmaßnahmen nachgedacht. So etwas dürfe man sich nicht bieten lassen, heißt es. So weit, so gut. Erstaunlich ist, dass der Eindruck entsteht, es sei das erste mal, dass die USA sich so verhalten. Der Geschichts-Alzheimer der deutschen Medien setzt auch bei diesem Thema ein. Er verhindert zuverlässig eine Mustererkennung beim Publikum. Nämlich, die Realitätswahrnehmung, dass es sich bei den Beziehungen der USA zu Europa, mit Ausnahme Großbritanniens, das bald auch formal nicht mehr dazugehört, nicht etwa um Beziehungen unter Freunden handelt, sondern um eine Beziehung Herr und Diener, Hegemon und Vasallen. Beim Öl hört die Freundschaft auf. Der italienische Industriemanager Enrico Mattei starb 1962 sozusagen an Ölvergiftung.

    Mattei stürzte mit seinem Privatjet beim Landeanflug auf Mailand ab. Dass es sich um einen Flugunfall in schlechtem Wetter gehandelt habe, so die offizielle Version, glaubten nur Italiener, die sich das aus politischen Gründen unbedingt einreden mussten. Man könnte es die „Deutsche Krankheit“ nennen, von der aber auch Angehörige anderer Nationen befallen werden können. Erst Jahrzehnte später sickerte die Wahrheit durch. Anfang dieses Jahrhunderts wurde auch offiziell festgestellt, dass Mattei und 2 weitere Menschen an Bord seines kleinen Jets einem Bombenanschlag zum Opfer gefallen waren. In den exhumierten Leichen fanden sich Metallsplitter in den Knochen. Mattei hatte es gewagt, die ungeschriebenen Spielregeln des Ölhandels zu missachten. Und die lauten: Die USA bestimmen das Öl-Geschäft.

    Mattei hatte nach dem 2. Weltkrieg die Aufgabe, die von den Faschisten gegründete Ölfirma AGIP abzuwickeln – und tat das Gegenteil. Er machte aus AGIP ENI, einen Konzern. Mattei war der Hauptverantwortliche für den Aufstieg Italiens zu einer Industrienation nach dem 2. Weltkrieg. Er baute eine eigene Tankerflotte, um den Preisschwankungen des Erdöls nicht ausgeliefert zu sein, er entwickelte die Bohrinseln, wie wir sie heute kennen. Und vor allem: er beteiligte die Länder, in denen das Erdöl gefödert wurde, mit 75 Prozent statt 25 Prozent an den Einnahmen aus dem Erdöl. Einfach, indem er die Amerikaner aus dem Geschäft ausschloss, die als Paten überall dabei zu sein forderten. Was bei den Anrainerstaaten des Mittelmeers Mattei zum bevorzugten Geschäftspartner machte, nicht die US Firmen. Mattei war brilliant, geschäfstüchtig und aufsässig."


  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    3.256

    Standard AW: Einheitsfront aus EU und deutschen Politikern gegen Nordstream 2

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    "Das US Parlament hat beschlossen, Sanktionen gegen die Firmen zu verhängen, die am Bau der Pipeline Nordstream 2 beteiligt sind. Was jetzt noch fehlt, ist die Zustimmung von Präsident Trump. Wie seine Entscheidung ausfallen wird, ist klar. Washington masst sich an, darüber entscheiden zu können, von wem Deutschland seine Energie beziehen soll. Es mache sich durch die Pipeline von Russland abhängig, was die übergriffig fürsorgliche USA verhindern wolle.

    Dass sie nebenbei auch ein Geschäftsinteresse an dieser Entscheidung hat, schließlich will sie sicherstellen, dass die Deutschen teures Fracking-Gas aus den USA beziehen, wird in der Entscheidung nicht erwähnt. Die USA benehmen sich erneut wie ein Schulhofschläger, der Jacke und Handy von einem Opfer einfordert. Das ist nicht neu. Neu ist: Es regt sich Widerstand in der deutschen Politik, in der Wirtschaft und in den Medien gegen diese Entscheidung. Es wird sogar über Gegenmaßnahmen nachgedacht. So etwas dürfe man sich nicht bieten lassen, heißt es. So weit, so gut. Erstaunlich ist, dass der Eindruck entsteht, es sei das erste mal, dass die USA sich so verhalten. Der Geschichts-Alzheimer der deutschen Medien setzt auch bei diesem Thema ein. Er verhindert zuverlässig eine Mustererkennung beim Publikum. Nämlich, die Realitätswahrnehmung, dass es sich bei den Beziehungen der USA zu Europa, mit Ausnahme Großbritanniens, das bald auch formal nicht mehr dazugehört, nicht etwa um Beziehungen unter Freunden handelt, sondern um eine Beziehung Herr und Diener, Hegemon und Vasallen. Beim Öl hört die Freundschaft auf. Der italienische Industriemanager Enrico Mattei starb 1962 sozusagen an Ölvergiftung.

    Mattei stürzte mit seinem Privatjet beim Landeanflug auf Mailand ab. Dass es sich um einen Flugunfall in schlechtem Wetter gehandelt habe, so die offizielle Version, glaubten nur Italiener, die sich das aus politischen Gründen unbedingt einreden mussten. Man könnte es die „Deutsche Krankheit“ nennen, von der aber auch Angehörige anderer Nationen befallen werden können. Erst Jahrzehnte später sickerte die Wahrheit durch. Anfang dieses Jahrhunderts wurde auch offiziell festgestellt, dass Mattei und 2 weitere Menschen an Bord seines kleinen Jets einem Bombenanschlag zum Opfer gefallen waren. In den exhumierten Leichen fanden sich Metallsplitter in den Knochen. Mattei hatte es gewagt, die ungeschriebenen Spielregeln des Ölhandels zu missachten. Und die lauten: Die USA bestimmen das Öl-Geschäft.

    Mattei hatte nach dem 2. Weltkrieg die Aufgabe, die von den Faschisten gegründete Ölfirma AGIP abzuwickeln – und tat das Gegenteil. Er machte aus AGIP ENI, einen Konzern. Mattei war der Hauptverantwortliche für den Aufstieg Italiens zu einer Industrienation nach dem 2. Weltkrieg. Er baute eine eigene Tankerflotte, um den Preisschwankungen des Erdöls nicht ausgeliefert zu sein, er entwickelte die Bohrinseln, wie wir sie heute kennen. Und vor allem: er beteiligte die Länder, in denen das Erdöl gefödert wurde, mit 75 Prozent statt 25 Prozent an den Einnahmen aus dem Erdöl. Einfach, indem er die Amerikaner aus dem Geschäft ausschloss, die als Paten überall dabei zu sein forderten. Was bei den Anrainerstaaten des Mittelmeers Mattei zum bevorzugten Geschäftspartner machte, nicht die US Firmen. Mattei war brilliant, geschäfstüchtig und aufsässig."





    Top ! Der US-Fracking-Dreck setzt auch noch Methan frei.

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von ich58
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Unterwegs
    Beiträge
    2.454

    Standard AW: Einheitsfront aus EU und deutschen Politikern gegen Nordstream 2

    Die USA wollen uns doch nur schützen, wie es in jedem gut funktionierenden Prodektorat üblich ist. Sollte man darüber Nachdenken den Stadthalter zu beseitigen? Leider fährt die nicht im offenen Wagen auf Arbeit.

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    5.304

    Standard AW: Einheitsfront aus EU und deutschen Politikern gegen Nordstream 2

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    "Das US Parlament hat beschlossen, Sanktionen gegen die Firmen zu verhängen, die am Bau der Pipeline Nordstream 2 beteiligt sind. Was jetzt noch fehlt, ist die Zustimmung von Präsident Trump. Wie seine Entscheidung ausfallen wird, ist klar. Washington masst sich an, darüber entscheiden zu können, von wem Deutschland seine Energie beziehen soll. Es mache sich durch die Pipeline von Russland abhängig, was die übergriffig fürsorgliche USA verhindern wolle.

    Dass sie nebenbei auch ein Geschäftsinteresse an dieser Entscheidung hat, schließlich will sie sicherstellen, dass die Deutschen teures Fracking-Gas aus den USA beziehen, wird in der Entscheidung nicht erwähnt. Die USA benehmen sich erneut wie ein Schulhofschläger, der Jacke und Handy von einem Opfer einfordert. Das ist nicht neu. Neu ist: Es regt sich Widerstand in der deutschen Politik, in der Wirtschaft und in den Medien gegen diese Entscheidung. Es wird sogar über Gegenmaßnahmen nachgedacht. So etwas dürfe man sich nicht bieten lassen, heißt es. So weit, so gut. Erstaunlich ist, dass der Eindruck entsteht, es sei das erste mal, dass die USA sich so verhalten. Der Geschichts-Alzheimer der deutschen Medien setzt auch bei diesem Thema ein. Er verhindert zuverlässig eine Mustererkennung beim Publikum. Nämlich, die Realitätswahrnehmung, dass es sich bei den Beziehungen der USA zu Europa, mit Ausnahme Großbritanniens, das bald auch formal nicht mehr dazugehört, nicht etwa um Beziehungen unter Freunden handelt, sondern um eine Beziehung Herr und Diener, Hegemon und Vasallen. Beim Öl hört die Freundschaft auf. Der italienische Industriemanager Enrico Mattei starb 1962 sozusagen an Ölvergiftung.

    Mattei stürzte mit seinem Privatjet beim Landeanflug auf Mailand ab. Dass es sich um einen Flugunfall in schlechtem Wetter gehandelt habe, so die offizielle Version, glaubten nur Italiener, die sich das aus politischen Gründen unbedingt einreden mussten. Man könnte es die „Deutsche Krankheit“ nennen, von der aber auch Angehörige anderer Nationen befallen werden können. Erst Jahrzehnte später sickerte die Wahrheit durch. Anfang dieses Jahrhunderts wurde auch offiziell festgestellt, dass Mattei und 2 weitere Menschen an Bord seines kleinen Jets einem Bombenanschlag zum Opfer gefallen waren. In den exhumierten Leichen fanden sich Metallsplitter in den Knochen. Mattei hatte es gewagt, die ungeschriebenen Spielregeln des Ölhandels zu missachten. Und die lauten: Die USA bestimmen das Öl-Geschäft.

    Mattei hatte nach dem 2. Weltkrieg die Aufgabe, die von den Faschisten gegründete Ölfirma AGIP abzuwickeln – und tat das Gegenteil. Er machte aus AGIP ENI, einen Konzern. Mattei war der Hauptverantwortliche für den Aufstieg Italiens zu einer Industrienation nach dem 2. Weltkrieg. Er baute eine eigene Tankerflotte, um den Preisschwankungen des Erdöls nicht ausgeliefert zu sein, er entwickelte die Bohrinseln, wie wir sie heute kennen. Und vor allem: er beteiligte die Länder, in denen das Erdöl gefödert wurde, mit 75 Prozent statt 25 Prozent an den Einnahmen aus dem Erdöl. Einfach, indem er die Amerikaner aus dem Geschäft ausschloss, die als Paten überall dabei zu sein forderten. Was bei den Anrainerstaaten des Mittelmeers Mattei zum bevorzugten Geschäftspartner machte, nicht die US Firmen. Mattei war brilliant, geschäfstüchtig und aufsässig."


    Wir dürfen nicht vergessen, daß die USA bereits zweimal angegriffen haben. Auch diese "Sanktionen" sind nichts anderes als Krieg der gegen uns schon wieder geführt wird.

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    3.179

    Standard AW: Einheitsfront aus EU und deutschen Politikern gegen Nordstream 2

    Schon lustig anzusehen, diese Diskussionen um diese Pipeline. Da vergessen wohl all die Befürworter, dass man den Bürgern niedrigere Gaspreise zugesagt hatte, weil doch die gesamten Importpreise sinken würden usw. Leider steigen ja die Gaspreise weiter an. Allgemein kann man feststellen, dass die steigenden Energiepreise auch das Armutsrisiko steigen lässt. Die sinkende EEG-Umlage, die man den Bürgern verspricht, wäre nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

    Außerdem, man kann sich ja mal versprechen.

    Warum nur ist in Deutschland der Strom so teuer wie nie?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Deutschen misstrauen Politikern und Parteien
    Von deutsch im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 07.04.2013, 18:20
  2. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 18:52
  3. Schweiz droht deutschen Politikern.
    Von direkt im Forum Europa
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 08:42
  4. 64 Prozent der Deutschen gegen EU-Erweiterung!
    Von Grotzenbauer im Forum Internationale Organisationen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.01.2007, 14:36

Nutzer die den Thread gelesen haben : 94

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben