+ Auf Thema antworten
Seite 68 von 68 ErsteErste ... 18 58 64 65 66 67 68
Zeige Ergebnis 671 bis 679 von 679

Thema: Der tägliche antiweiße Wahnsinn in der westlichen Welt

  1. #671
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    50.475

    Standard AW: Der tägliche antiweiße Wahnsinn in der westlichen Welt

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das muss man sich mal in Ruhe ansehen und lesen.
    Ich habe nur noch den Kopf geschüttelt aufgrund dieser Hetze.
    Da ist immer nur die Rede von RECHTS.
    Von Linken und deren ANTIFA hat wohl noch nie jemand was gehört.
    #
    Die ZEIT ist wohl mal wieder auf schüren von Hetze aus.

    Diese Zeitung sollte man verbieten.
    Der eigentlich Treppenwitz in diesem absurden Artikel ist die eigene "Berufsbezeichnung" einer Negerin:

    "TUPOKA OGETTE, ANTIRASSISMUSTRAINERIN, AKTIVISTIN, AUTORIN"


    Eine Fachkraft aus Afrika als "Antirassismustrainerin"!

    Dass ich das noch erleben darf.....
    .
    „Die Neger benutzen ihre Hautfarbe als Behindertenausweis“.

    Gerd Dudenhöffer alias Heinz Becker

  2. #672
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    30.043

    Standard AW: Der tägliche antiweiße Wahnsinn in der westlichen Welt

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Der eigentlich Treppenwitz in diesem absurden Artikel ist die eigene "Berufsbezeichnung" einer Negerin:

    "TUPOKA OGETTE, ANTIRASSISMUSTRAINERIN, AKTIVISTIN, AUTORIN"


    Eine Fachkraft aus Afrika als "Antirassismustrainerin"!

    Dass ich das noch erleben darf.....
    Vielleicht geht die auch auf die Strasse und macht Stunk uns gegenüber.
    Wäre garnicht so absurd.
    Deutschland braucht eine christlich vernünftige Politik
    ohne Migrantenkuschelei !


  3. #673
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    50.475

    Standard AW: Der tägliche antiweiße Wahnsinn in der westlichen Welt

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    Vielleicht geht die auch auf die Strasse und macht Stunk uns gegenüber.
    Wäre garnicht so absurd.
    Daran besteht für mich nicht der geringste Zweifel.

    Man kann ja bei vielen Fotos von Demos sehen, wer da ganz vorne mit dabei ist und volles Rohr gegen uns Deutsche hetzt oder den Anspruch erhebt, über unser Land verfügen zu wollen.

    Wir haben viel zu viele Brückenköpfe anderer "Kulturen" ins Land gelassen und viele Einheimische wundern sich jetzt oder in Kürze, dass ihr zuvor multikulturelles Weltbild zerplatzt wie eine Seifenblase.

    Diese Brückenköpfe in Politik, Medien, Behörden und sonstigen Institutionen sind unser Untergang. Langsam, aber unaufhaltsam und schleichend.
    .
    „Die Neger benutzen ihre Hautfarbe als Behindertenausweis“.

    Gerd Dudenhöffer alias Heinz Becker

  4. #674
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    2.461

    Standard AW: Der tägliche antiweiße Wahnsinn in der westlichen Welt

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Der eigentlich Treppenwitz in diesem absurden Artikel ist die eigene "Berufsbezeichnung" einer Negerin:

    "TUPOKA OGETTE, ANTIRASSISMUSTRAINERIN, AKTIVISTIN, AUTORIN"


    Eine Fachkraft aus Afrika als "Antirassismustrainerin"!

    Dass ich das noch erleben darf.....
    Um einmal bei Afrika zu bleiben, guckst du hier:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article206457863/Rassismus-Vorwurf-Erregung-ueber-Bahlsen-Keks-Afrika.html




  5. #675
    O Tempora O Mores Benutzerbild von Cicero1
    Registriert seit
    19.04.2007
    Beiträge
    3.489

    Standard AW: Der tägliche antiweiße Wahnsinn in der westlichen Welt

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Um einmal bei Afrika zu bleiben, guckst du hier:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article206457863/Rassismus-Vorwurf-Erregung-ueber-Bahlsen-Keks-Afrika.html
    Wenn Firmen vor solchen Jakobinern - einer extremistischen Minderheit - einknicken und ihre Produkte deshalb umbenennen, kann es darauf nur eine Antwort geben - deren Produkte zu boykottieren. Wenn es nach einer Namensänderung Umsatzrückgänge gibt, werden sich die Firmen das in Zukunft genauer überlegen. Ansonsten können diese Extremisten dieses Land immer mehr und immer weiter terrorisieren und beherrschen.
    Ignoriertes Mitglied: Nicht Sicher

    "Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwenglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören." Arthur Schopenhauer

  6. #676
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    50.475

    Standard AW: Der tägliche antiweiße Wahnsinn in der westlichen Welt

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Um einmal bei Afrika zu bleiben, guckst du hier:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article206457863/Rassismus-Vorwurf-Erregung-ueber-Bahlsen-Keks-Afrika.html



    Wenn die Manager bei Bahlsen so blöd sind und auf den Quatsch auch noch eingehen, ist denen wirklich nicht mehr zu helfen.

    Das Beste am ganzen verlinkten Artikel war aber der Kommentar einer Nutzerin:

    Das wiederum erzürnt nun andere. „Kann mir irgendjemand sagen, was daran rassistisch ist?“, fragte ein User unter dem Posting in die Runde. Und die Instagram-Nutzerin „Frischwittchen“ kritisierte: „Darf man das Wort Afrika überhaupt noch sagen? Oder darf man Schokolade noch essen, ohne dass man Angst haben muss, als Rassist bezeichnet zu werden? Mann, ist das alles beknackt.“
    Stimmt, alles nur noch beknackt. Und wir lassen uns von solchen Vollidioten einen Ring durch die Nase ziehen und uns daran durch die Manege schleifen.

    Wirklich nur noch völlig plemplem.
    .
    „Die Neger benutzen ihre Hautfarbe als Behindertenausweis“.

    Gerd Dudenhöffer alias Heinz Becker

  7. #677
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    8.024

    Standard AW: Der tägliche antiweiße Wahnsinn in der westlichen Welt

    Zitat Zitat von Cicero1 Beitrag anzeigen
    Wenn Firmen vor solchen Jakobinern - einer extremistischen Minderheit - einknicken und ihre Produkte deshalb umbenennen, kann es darauf nur eine Antwort geben - deren Produkte zu boykottieren. Wenn es nach einer Namensänderung Umsatzrückgänge gibt, werden sich die Firmen das in Zukunft genauer überlegen. Ansonsten können diese Extremisten dieses Land immer mehr und immer weiter terrorisieren und beherrschen.
    Die Bezeichnung "Jakobiner" für diese Art von Terroristen paßt perfekt, wird jedoch vielen Leuten heutzutage nichts mehr sagen, fürchte ich.

    Boykotte können begrenzt wirksam sein, wie man in der Vergangenheit beobachten konnte, doch leider mußte man ebenso beobachten, daß nach ein paar Wochen alles vergessen ist und sich dem nächsten "Skandal" mit Inbrunst gewidmet wird, und sei er noch so unbedeutend.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  8. #678
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    2.461

    Standard AW: Der tägliche antiweiße Wahnsinn in der westlichen Welt

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Wenn die Manager bei Bahlsen so blöd sind und auf den Quatsch auch noch eingehen, ist denen wirklich nicht mehr zu helfen.

    Das Beste am ganzen verlinkten Artikel war aber der Kommentar einer Nutzerin:



    Stimmt, alles nur noch beknackt. Und wir lassen uns von solchen Vollidioten einen Ring durch die Nase ziehen und uns daran durch die Manege schleifen.

    Wirklich nur noch völlig plemplem.
    Zitat Zitat von Cicero1 Beitrag anzeigen
    Wenn Firmen vor solchen Jakobinern - einer extremistischen Minderheit - einknicken und ihre Produkte deshalb umbenennen, kann es darauf nur eine Antwort geben - deren Produkte zu boykottieren. Wenn es nach einer Namensänderung Umsatzrückgänge gibt, werden sich die Firmen das in Zukunft genauer überlegen. Ansonsten können diese Extremisten dieses Land immer mehr und immer weiter terrorisieren und beherrschen.

    Es ist schon eine verrückte Zeit, die man hier durchmacht. Viel dazu beigetragen haben aber auch die öffentlichen Medien, die ja nur auf solche "Fehltritte" lauern um dann auch noch Öl ins Feuer gießen. Ein Beispiel war doch gerade die "Kampagne" der Medien viele Flüchtlingskinder zu zeigen, dann noch etwas Schnee und Regen und die Kulisse war perfekt um auch hier "zu zündeln".

  9. #679
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.041

    Standard AW: Der tägliche antiweiße Wahnsinn in der westlichen Welt

    Zitat Zitat von Cicero1 Beitrag anzeigen
    Wenn Firmen vor solchen Jakobinern - einer extremistischen Minderheit - einknicken und ihre Produkte deshalb umbenennen, kann es darauf nur eine Antwort geben - deren Produkte zu boykottieren. Wenn es nach einer Namensänderung Umsatzrückgänge gibt, werden sich die Firmen das in Zukunft genauer überlegen. Ansonsten können diese Extremisten dieses Land immer mehr und immer weiter terrorisieren und beherrschen.
    Diese Extremisten beherrschen das Land bereits, denn sie haben ja nicht nur die Medien, sondern auch das Bildungs- und Justizsystem unter ihrer Kontrolle. SIe machen Gesetze. Sie beherrschen das Land.

    Der Unterschied zur UdSSR und DDR ist nur der, dass ihre Methoden weitaus verfeinert sind und die wirkliche Opposition auch heute weitaus schwächer und vor allem ungefährlicher zu sein scheint. Das mag auch daran liegen, dass es keinen "Klassenfeind" mehr gibt, der die Oppostion befeuert, so wie das damals CIA & Konsorten getan haben. Radio Free Europe und Radio Liberty z.B. hetzen ja nicht gegen die BRD.

    Und zum Thema Boykott: ebenso hätte man in der DDR alle Produkte boykottieren können, auf denen VEB draufstand ...
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der ganz normale alltägliche BRD-Wahnsinn
    Von Chronos im Forum Deutschland
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.11.2014, 23:54
  2. Der tägliche Wahnsinn in deutschen Gerichten
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 18:24
  3. Deutschland und der Alltägliche Kapitalistische Wahnsinn
    Von Staatsfeind im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 17:31
  4. Der alltägliche Wahnsinn in der BRD
    Von Roberto Blanko im Forum Deutschland
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 17.12.2005, 18:19

Nutzer die den Thread gelesen haben : 236

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben