+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 15 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 142

Thema: Stephen Hawking gestorben

  1. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    7.554

    Standard AW: Stephen Hawking gestorben

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Das ist vielleicht anmaßend, aber Hawking hat nie den großen Wurf gelandet.
    Deshalb bekam er auch nie den Nobelpreis.
    Er hat nichts Herausragendes entdeckt.
    Deshalb konnte ich das Zinober um ihn nie verstehen.

    Kein Vergleich zu Heisenberg, Einstein, Röntgen
    Schlummi, leider muss ich sagen, hast Du hier Recht.

    Er hat nix besonderes geleistet in seinem Fachgebiet. Typen wie ihn gab es dort hunderte.
    Später war er ausserordentlich umstritten und wandte sich der ernsthaften Wissenschaft ab.

    Er wurde eben als Medienfigur aufgebaut und nahm diese Rolle an.
    Sein "Faustpfand" war seine Behinderung und später sein Sprachcomputer.

    Ohne dass hätte niemand von ihm Notiz genommen und er wäre ein "Niemand" geblieben wie tausende seiner Kollegen...

  2. #42
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.335

    Standard AW: Stephen Hawking gestorben

    Zitat Zitat von Das Leben Beitrag anzeigen
    Einer der größten Wissenschaftler überhaupt ist gestern im Alter von 76 Jahren gestorben.
    Er glaubte nicht an ein Leben nach dem Tod, nun schon wird er wissen (oder auch nicht), ob dem so ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ein Genie! Ich stelle mir vor, Hawking wäre nicht von dieser furchtbaren Nervenkrankheit befallen worden - was für ein Schaffensgigant er in der Wissenschaft gewesen wäre. Ich habe div. Bücher von ihm, speziell seine Ausführungen über "Schwarze Löcher" waren sehr interessant.


    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  3. #43
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: Stephen Hawking gestorben

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Einer der klügsten Köpfe der letzten Generation, nun wird er wissen, ob es ein Leben "danach" gibt oder er doch Recht hatte. Möge er in Frieden ruhen.
    Zu klug für irdische Politik. Der hat wirklich über Grenzen geschaut. Ich verstehe nicht, warum auch dieser Wissenschaftler, der wirklich keine linken Positionen besetzt hatte, von einigen hier wieder derart runtergemacht wird. Was soll das nur wieder, oh Heiland...

  4. #44
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: Stephen Hawking gestorben

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Schlummi, leider muss ich sagen, hast Du hier Recht.

    Er hat nix besonderes geleistet in seinem Fachgebiet. Typen wie ihn gab es dort hunderte.
    Später war er ausserordentlich umstritten und wandte sich der ernsthaften Wissenschaft ab.

    Er wurde eben als Medienfigur aufgebaut und nahm diese Rolle an.
    Sein "Faustpfand" war seine Behinderung und später sein Sprachcomputer.

    Ohne dass hätte niemand von ihm Notiz genommen und er wäre ein "Niemand" geblieben wie tausende seiner Kollegen...
    Gut, dass wenigstens aus dir etwas Weltbewegendes geworden ist.

  5. #45
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.221

    Standard AW: Stephen Hawking gestorben

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Zu klug für irdische Politik. Der hat wirklich über Grenzen geschaut. Ich verstehe nicht, warum auch dieser Wissenschaftler, der wirklich keine linken Positionen besetzt hatte, von einigen hier wieder derart runtergemacht wird. Was soll das nur wieder, oh Heiland...
    Ich zitiere mal Michael Winklers Tageskommentar von heute:

    Jedenfalls ist die durchschnittliche Intelligenz der Briten gesunken, denn Stephen Hawking ist gestorben. Er wird als das größte Genie unserer Zeit betrachtet. Nun, Genies sind Leute, die Dinge wie das hier "þ = <ť|Ɣƾ|ʤ>" an die Tafel malen und behaupten, das sei Physik. In Ihrem Alltagsleben werden Sie jedoch nie etwas vorfinden, was Hawking erfunden hat. Und sein Nachruhm? Nun Hawking ist auf den Spuren Albert Onestones gewandelt, mit anderen Worten, er hat das gängige Märchen erzählt und ein wenig ausgeschmückt. Er hat es versäumt, die ausgetretenen Pfade zu verlassen, wirklich Neuem Bahn zu brechen. Er war das, was man einen Gelehrten nennt, jemand, der etwas gelernt hat. Was die Welt jedoch braucht, sind Denker, also Leute, die etwas erdenken, die neue Wege und Lösungen finden. Seine bekannteste Berechnung ist die Hawking-Strahlung, die Schwarze Löcher verdampfen und schließlich explodieren läßt. Leider hat diese Strahlung noch nie jemand gefunden, auch keine Schwarzen Löcher, die explodieren. Aber es klingt alles logisch und die Formeln dazu wirken auf Physiker wie des Kaisers neue Kleider: Wer zugibt, sie nicht zu verstehen, ist dumm und unfähig.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #46
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    20.427

    Standard AW: Stephen Hawking gestorben

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Ich zitiere mal Michael Winklers Tageskommentar von heute:

    Jedenfalls ist die durchschnittliche Intelligenz der Briten gesunken, denn Stephen Hawking ist gestorben. Er wird als das größte Genie unserer Zeit betrachtet. Nun, Genies sind Leute, die Dinge wie das hier "þ = <ť|Ɣƾ|ʤ>" an die Tafel malen und behaupten, das sei Physik. In Ihrem Alltagsleben werden Sie jedoch nie etwas vorfinden, was Hawking erfunden hat. Und sein Nachruhm? Nun Hawking ist auf den Spuren Albert Onestones gewandelt, mit anderen Worten, er hat das gängige Märchen erzählt und ein wenig ausgeschmückt. Er hat es versäumt, die ausgetretenen Pfade zu verlassen, wirklich Neuem Bahn zu brechen. Er war das, was man einen Gelehrten nennt, jemand, der etwas gelernt hat. Was die Welt jedoch braucht, sind Denker, also Leute, die etwas erdenken, die neue Wege und Lösungen finden. Seine bekannteste Berechnung ist die Hawking-Strahlung, die Schwarze Löcher verdampfen und schließlich explodieren läßt. Leider hat diese Strahlung noch nie jemand gefunden, auch keine Schwarzen Löcher, die explodieren. Aber es klingt alles logisch und die Formeln dazu wirken auf Physiker wie des Kaisers neue Kleider: Wer zugibt, sie nicht zu verstehen, ist dumm und unfähig.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Und wenn sie mit den bekannten physikalischen Gesetzen ihre Hirnfürze und Gehirnakrobatik für Physikstudenten nicht mehr erklären können, dann wird das Konstrukt der Singularität aus dem Hut gezaubert.
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

  7. #47
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    5.898

    Standard AW: Stephen Hawking gestorben

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Und wenn sie mit den bekannten physikalischen Gesetzen ihre Hirnfürze und Gehirnakrobatik für Physikstudenten nicht mehr erklären können, dann wird das Konstrukt der Singularität aus dem Hut gezaubert.
    Je dreister, desto mehr wird da ueberbewertet. War ja auch so mit Albert Einstein. Da werden medial Genies aufgebaut, weil das eben auch auf fruchtbaren Boden faellt. Die Leute wollen halt ihre Idole in der heutigen Zeit sind das halt so "Science"-Figuren.
    Wahrheit Macht Frei!

  8. #48
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.058

    Standard AW: Stephen Hawking gestorben

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Zu klug für irdische Politik. Der hat wirklich über Grenzen geschaut. Ich verstehe nicht, warum auch dieser Wissenschaftler, der wirklich keine linken Positionen besetzt hatte, von einigen hier wieder derart runtergemacht wird. Was soll das nur wieder, oh Heiland...
    Manche können scheinbar nicht anders, ich überlese das geflissentlich, wenn es nicht zu arg wird.
    Schwarz Rot Gold Weis Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  9. #49
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    4.573

    Standard AW: Stephen Hawking gestorben

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Ich zitiere mal Michael Winklers Tageskommentar von heute:

    Jedenfalls ist die durchschnittliche Intelligenz der Briten gesunken, denn Stephen Hawking ist gestorben. Er wird als das größte Genie unserer Zeit betrachtet. Nun, Genies sind Leute, die Dinge wie das hier "þ = <ť|Ɣƾ|ʤ>" an die Tafel malen und behaupten, das sei Physik. In Ihrem Alltagsleben werden Sie jedoch nie etwas vorfinden, was Hawking erfunden hat. Und sein Nachruhm? Nun Hawking ist auf den Spuren Albert Onestones gewandelt, mit anderen Worten, er hat das gängige Märchen erzählt und ein wenig ausgeschmückt. Er hat es versäumt, die ausgetretenen Pfade zu verlassen, wirklich Neuem Bahn zu brechen. Er war das, was man einen Gelehrten nennt, jemand, der etwas gelernt hat. Was die Welt jedoch braucht, sind Denker, also Leute, die etwas erdenken, die neue Wege und Lösungen finden. Seine bekannteste Berechnung ist die Hawking-Strahlung, die Schwarze Löcher verdampfen und schließlich explodieren läßt. Leider hat diese Strahlung noch nie jemand gefunden, auch keine Schwarzen Löcher, die explodieren. Aber es klingt alles logisch und die Formeln dazu wirken auf Physiker wie des Kaisers neue Kleider: Wer zugibt, sie nicht zu verstehen, ist dumm und unfähig.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Herr Winkler sollte bei den Themen bleiben, von denen er etwas versteht. Wer die Allgemeine Relativitätstheorie, eine der am besten bewiesenen Theorien, als Märchen bezeichnet, ist bei mir erst mal unten durch. Einsteins ART ist z.B. in GPS-Geräten einprogrammiert, weil nur so eine genaue Standortbestimmung möglich ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn die Relativitätstheorie ein Märchen ist, sollte Herr Winkler auf Straßenkarten zurückgreifen, damit er sich auf seiner flachen Erde besser zurechfindet. Zum Vorwurf der bisher nicht entdeckten Hawking Strahlung sei nur gesagt, dass auch das Higgsfeld erst Jahrzehnte nach der Theorie, experimentell nachgewiesen werden konnte. Die von Einstein vorhergesagten Gravitationswellen haben über 80 Jahre auf ihre Entdeckung in 2016 gewartet. Die moderne Physik ist kompliziert. Nur wenige tausend Menschen verstehen sie auf einer tiefen Ebene. Ich mit meinen Grundkenntnissen(Physikschein für Nichtphysiker + Nebenfach Vordiplom) gehöre nicht dazu, akzeptiere dies aber und erkläre diese Theorien nicht zu Märchen.

  10. #50
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    20.427

    Standard AW: Stephen Hawking gestorben

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Herr Winkler sollte bei den Themen bleiben, von denen er etwas versteht. Wer die Allgemeine Relativitätstheorie, eine der am besten bewiesenen Theorien, als Märchen bezeichnet, ist bei mir erst mal unten durch. Einsteins ART ist z.B. in GPS-Geräten einprogrammiert, weil nur so eine genaue Standortbestimmung möglich ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn die Relativitätstheorie ein Märchen ist, sollte Herr Winkler auf Straßenkarten zurückgreifen, damit er sich auf seiner flachen Erde besser zurechfindet. Zum Vorwurf der bisher nicht entdeckten Hawking Strahlung sei nur gesagt, dass auch das Higgsfeld erst Jahrzehnte nach der Theorie, experimentell nachgewiesen werden konnte. Die von Einstein vorhergesagten Gravitationswellen haben über 80 Jahre auf ihre Entdeckung in 2016 gewartet. Die moderne Physik ist kompliziert. Nur wenige tausend Menschen verstehen sie auf einer tiefen Ebene. Ich mit meinen Grundkenntnissen(Physikschein für Nichtphysiker + Nebenfach Vordiplom) gehöre nicht dazu, akzeptiere dies aber und erkläre diese Theorien nicht zu Märchen.
    Den angeblichen Urknall experimentell unter Laborbedingungen nachzuweisen, ist dann aber doch eine andere Hausnummer. Die Bedingungen kurz vor dem Knall herzustellen, dürfte schwierig werden.
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Stephen Hawking warnt Menschheit vor Selbstvernichtung
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 12.03.2015, 18:07
  2. Stephen Hawking - ein Antisemit ?
    Von SAMURAI im Forum Einstein, Quarks & Co
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 06:53
  3. Stephen Hawking: Es gibt kein Leben nach dem Tod!
    Von carpe diem im Forum Einstein, Quarks & Co
    Antworten: 277
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 12:23
  4. Stephen Hawking warnt vor Außerirdischen
    Von Nationalix im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 20:10

Nutzer die den Thread gelesen haben : 11

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben