+ Auf Thema antworten
Seite 23 von 24 ErsteErste ... 13 19 20 21 22 23 24 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 221 bis 230 von 236

Thema: Einfache Linux-Anleitung für Windows-Menschen

  1. #221
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    57.029

    Standard AW: Einfache Linux-Anleitung für Windows-Menschen

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Hatte mal Jobs, mit SAP 3, war eine sehr gute Software, Narren sicher. Ob das heute noch so ist, weiß ich nicht. Real funktioniert, fast überall Nichts mehr und es gab damals noch andere gute Firmen. Das dürfte sich nicht geändert haben
    Bezüglich SAP habe ich andere Sachen gehört. Langsam, umständlich, teuer.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  2. #222
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.116

    Standard AW: Einfache Linux-Anleitung für Windows-Menschen

    Ich wollte nur einmal vermelden, wie auch bei Debian alles schlampiger wird. Ich hatte auf einem Laptop Debian 9 laufen und nach einem Festplatten-Crash habe ich dann Debian 10 aufgespielt.

    Diese erste Merkwürdigkeit war dann schon einmal, dass ich als User nicht in der Sudoer-Liste eingetragen war. So etwas ist mir in meinem Leben vorher noch nie passiert. Manuell mit dem Programm visudo konnte man da auch nichts verändern, weil in der Datei /etc/hosts ein Eintrag fehlte. Also erst diese Datei geändert und dann meinen Benutzernamen in die Sudo-Gruppe eingetragen.

    Die nächste Merkwürdigkeit war, dass dieser synaptische Manager fehlende Software-Pakete von /media/cdrom lesen wollte.

    Nachgeschaut, wieso er das denn will, und siehe da, da waren zwei gleiche Eintrâge in der Liste der Quellen für diese Pakete. Ganz oben eine Zeile mit diesem /media/cdrom mit freiem Kästchen, also ohne Tick, und darunter noch einmal die gleiche Zeile mit Tick. Also auch in der zweiten Zeile den Tick entfernt und "hurra", man kann sogar Zoom auf Festplatte installieren. Da gibt es nämlich noch ein paar mehr Funktionen als im Browser-Add-on.

    Früher ist mir so eine Schlampigkeit nie begegnet und ich installiere schon seit dem Jahr 2000 die verschiedensten BSD- und Linux-Derivate. Am Anfang in den Nuller-Jahren wurde man bei BSD-Derivaten zwar allen möglichen Mist gefragt, selbst, was man für eine Tastatur benutzt oder welchen Monitor, aber selbst da waren die Anleitungen niemals fehlerhaft, sondern halt nur mühselig.

    Irgendwie merkt man jetzt auch bei den bekannten Linux-Distributionen, wie die Gesellschaft sich verändert. Selbst die Nerds kippen jetzt schon aus den Latschen ...
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  3. #223
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.043

    Standard AW: Einfache Linux-Anleitung für Windows-Menschen

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Ich wollte nur einmal vermelden, wie auch bei Debian alles schlampiger wird. Ich hatte auf einem Laptop Debian 9 laufen und nach einem Festplatten-Crash habe ich dann Debian 10 aufgespielt.

    Diese erste Merkwürdigkeit war dann schon einmal, dass ich als User nicht in der Sudoer-Liste eingetragen war. So etwas ist mir in meinem Leben vorher noch nie passiert. Manuell mit dem Programm visudo konnte man da auch nichts verändern, weil in der Datei /etc/hosts ein Eintrag fehlte. Also erst diese Datei geändert und dann meinen Benutzernamen in die Sudo-Gruppe eingetragen.

    Die nächste Merkwürdigkeit war, dass dieser synaptische Manager fehlende Software-Pakete von /media/cdrom lesen wollte.

    Nachgeschaut, wieso er das denn will, und siehe da, da waren zwei gleiche Eintrâge in der Liste der Quellen für diese Pakete. Ganz oben eine Zeile mit diesem /media/cdrom mit freiem Kästchen, also ohne Tick, und darunter noch einmal die gleiche Zeile mit Tick. Also auch in der zweiten Zeile den Tick entfernt und "hurra", man kann sogar Zoom auf Festplatte installieren. Da gibt es nämlich noch ein paar mehr Funktionen als im Browser-Add-on.

    Früher ist mir so eine Schlampigkeit nie begegnet und ich installiere schon seit dem Jahr 2000 die verschiedensten BSD- und Linux-Derivate. Am Anfang in den Nuller-Jahren wurde man bei BSD-Derivaten zwar allen möglichen Mist gefragt, selbst, was man für eine Tastatur benutzt oder welchen Monitor, aber selbst da waren die Anleitungen niemals fehlerhaft, sondern halt nur mühselig.

    Irgendwie merkt man jetzt auch bei den bekannten Linux-Distributionen, wie die Gesellschaft sich verändert. Selbst die Nerds kippen jetzt schon aus den Latschen ...
    Das hat nichts mit Schlampigkeit zu tun. Das ist einfach nicht vorgesehen. Keine Ahnung was man sich dabei gedacht hat. Ist eben doch ein Serverprogramm nicht primär ein Einzelanwenderprogramm.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    "Depending on how you installed Debian 10, Buster, sudo may not have been installed by default. This is normal, actually."

    Einsteiger sollten sich von Debian aber sowieso fernhalten und Ubuntu verwenden, da dies weitaus anwenderfreundlich gestaltet ist
    Weißes Leben zählt.

  4. #224
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.116

    Standard AW: Einfache Linux-Anleitung für Windows-Menschen

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Das hat nichts mit Schlampigkeit zu tun. Das ist einfach nicht vorgesehen. Keine Ahnung was man sich dabei gedacht hat. Ist eben doch ein Serverprogramm nicht primär ein Einzelanwenderprogramm.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    "Depending on how you installed Debian 10, Buster, sudo may not have been installed by default. This is normal, actually."

    Einsteiger sollten sich von Debian aber sowieso fernhalten und Ubuntu verwenden, da dies weitaus anwenderfreundlich gestaltet ist
    Ich dachte, Debian wäre auch ein Linux für die Massen ... Und "normal, actually" ... sag ich ja. Heute schon ...


    Als ich vor viereinhalb Jahren das erste Mal Debian installierte, ging das alles noch. Das hätte damals auch jemand installieren und benutzen können, der gar nicht weiss, was sudo überhaupt ist.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  5. #225
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.043

    Standard AW: Einfache Linux-Anleitung für Windows-Menschen

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Ich dachte, Debian wäre auch ein Linux für die Massen ... Und "normal, actually" ... sag ich ja. Heute schon ...


    Als ich vor viereinhalb Jahren das erste Mal Debian installierte, ging das alles noch. Das hätte damals auch jemand installieren und benutzen können, der gar nicht weiss, was sudo überhaupt ist.
    Ich fand DEBIAN schon immer unverdaulich. Ich finde auch Distributionen, die DEBIAN verdaulich machen wollen, für Anfänger mehr als unverdaulich.

    Ich verwende das gar nicht, auch MXLinux habe ich aufgegeben. Es gibt Linuxe, die out of the box funktionieren. Die nimmt man halt dann.
    Weißes Leben zählt.

  6. #226
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.116

    Standard AW: Einfache Linux-Anleitung für Windows-Menschen

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Ich fand DEBIAN schon immer unverdaulich. Ich finde auch Distributionen, die DEBIAN verdaulich machen wollen, für Anfänger mehr als unverdaulich.

    Ich verwende das gar nicht, auch MXLinux habe ich aufgegeben. Es gibt Linuxe, die out of the box funktionieren. Die nimmt man halt dann.
    Wie gesagt, war bei Debian im Jahre 2015 noch genauso.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  7. #227
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    57.029

    Standard AW: Einfache Linux-Anleitung für Windows-Menschen

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Ich fand DEBIAN schon immer unverdaulich. Ich finde auch Distributionen, die DEBIAN verdaulich machen wollen, für Anfänger mehr als unverdaulich.

    Ich verwende das gar nicht, auch MXLinux habe ich aufgegeben. Es gibt Linuxe, die out of the box funktionieren. Die nimmt man halt dann.
    Die Streiterei ist eigentlich unsinnig, da jedes Linux denselben Kernel benutzt und sich die Unterschiede letztendlich nur um die Benutzeroberfläche und das Paket-Management drehen.
    Ich habe mich mit Debian und OpenSUSE angefreundet, beide Systeme funktionieren sowohl als Server- als auch als Desktop-System einwandfrei.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  8. #228
    Mitglied Benutzerbild von Mandarine
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    550

    Standard AW: Einfache Linux-Anleitung für Windows-Menschen

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Die Streiterei ist eigentlich unsinnig, da jedes Linux denselben Kernel benutzt und sich die Unterschiede letztendlich nur um die Benutzeroberfläche und das Paket-Management drehen.
    Ich habe mich mit Debian und OpenSUSE angefreundet, beide Systeme funktionieren sowohl als Server- als auch als Desktop-System einwandfrei.

    ---
    Ganz richtig. Größere Unterschiede findet man beim Kernel z.B. die Patches (Debian), Vanilla (Slackware) bzw. die Abarbeitung der Init-Scripte (Systemd bei Debian, Sysvinit bei Slackware). Als ich mich als Server, Router usw.. für Debian Buster entschieden habe, war es am Anfang schon ein wenig anders bezüglich Systemd. Man hat es aber sehr schnell raus und man wird Systemd für das Starten der einzelnen Dienste, sehr schnell mögen. Die Reihenfolge wie die Dienste gestartet werden, ist mit Systemd besser konfigurierbar. Auch Apparmor ist um Welten schneller konfiguriert als Selinux. Wahrscheinlich auch der Grund wieso man ,,Selinux lite" zu sagt.

  9. #229
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.043

    Standard AW: Einfache Linux-Anleitung für Windows-Menschen

    Heute kotzt jeder auf Bill Gates ab und das zurecht. Aber alle kotzen sich auf seinem Windowsprogramm ab.

    Zeit das zu ändern. Wie lange möchtet Ihr Euch denn noch verjodeln lassen?
    Weißes Leben zählt.

  10. #230
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    33.743

    Standard AW: Einfache Linux-Anleitung für Windows-Menschen

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Heute kotzt jeder auf Bill Gates ab und das zurecht. Aber alle kotzen sich auf seinem Windowsprogramm ab.

    Zeit das zu ändern. Wie lange möchtet Ihr Euch denn noch verjodeln lassen?
    Das mußt Du den Firmen bzw. deren "IT-Profis" sagen. Mein Spruch ist schon bekannt, weil er täglich mehrmals kommt: "Habe ich schon erwähnt....."

    Danach kommt natürlich: "... daß ich Windows hasse?" Ich habe auch im Büro jetzt wieder meinen Laptop stehen. Damit kann ich wenigstens arbeiten. Aber doch nicht mit Windows. Schon gar nicht mit 8.1

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Anleitung: Dualbootsystem mit Windows XP und Windows 7
    Von Sloth im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 12:59
  2. unser CPF Forum aus Sicht von Windows, Linux oder BSD
    Von SLOPPY im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 13:57
  3. Linux(Debian) <-> Windows XP
    Von SLOPPY im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 15:37
  4. Linux und Windows
    Von Felidae im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 20:17
  5. ... einen Freund von Windows zu Linux verholfen
    Von SLOPPY im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 09:00

Nutzer die den Thread gelesen haben : 134

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben