+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 32 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 318

Thema: Die gegenwärtig herrschende Rassen-Ideologie ist nicht „antiweiß“, sondern „antigermanisch“

  1. #21
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    25.996

    Standard AW: Die gegenwärtig herrschende Rassen-Ideologie ist nicht „antiweiß“, sondern „antigermanisch“

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Es ist genetisch nachgewiesen, dass die europäische Wiege schon in der Jungsteinzeit in Mitteldeutschland stand. Dort mischten sich verschiedene Völker und belebten danach Europa.
    Du scheinst auf einen reisserischen Satz eines Zeitungsartikels reingefallen zu sein, denn ein Schmelztiegel ist noch lange keine Wiege, so wenig wie die USA eine Wiege für Europa ist.

    Hier mal das worum es im Artikel tatsächlich ging:
    „Einerseits waren es Jäger und Sammler, andererseits ausgewanderte Bauern aus dem Orient und aus dem Osten.“ – Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]


    Das in der Steinzeit Mittel- und Nordeuropa das knowhow aus dem Orient von extra eingewanderten Entwicklungshelfer-Orientalen kam, ist kein Geheimnis, auch u.a.in Schweden hat man solche Funde gemacht. So lernten "nordische" Jäger und Sammler u.a. die Agrar-Technik...


    Fryheit für Agesilaos Megas

  2. #22
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    25.996

    Standard AW: Die gegenwärtig herrschende Rassen-Ideologie ist nicht „antiweiß“, sondern „antigermanisch“

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Der Threadersteller hat sich reichlich Mühe gegeben und interessante Gedanken geäussert die es wert sind sachlich diskutiert zu werden. Deine primitive Strangschredderei hat er definitiv nicht verdient.
    Er hätte erst mal um den sachlichen Aufbau seiner "Gedanken" nachdenken sollen, denn wer schon so falsch (mit den angeblichen Vorfahren der Römer) anfängt, der kann sehr schwerlich richtig enden...

    Im uebrigen ist das letztlich sowieso nur ein reines Rumgeheule...


    Fryheit für Agesilaos Megas

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Die gegenwärtig herrschende Rassen-Ideologie ist nicht „antiweiß“, sondern „antigermanisch“

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Du scheinst auf einen reisserischen Satz eines Zeitungsartikels reingefallen zu sein, denn ein Schmelztiegel ist noch lange keine Wiege, so wenig wie die USA eine Wiege für Europa ist.
    Hier mal das worum es im Artikel tatsächlich ging:
    Das in der Steinzeit Mittel- und Nordeuropa das knowhow aus dem Orient von extra eingewanderten Entwicklungshelfer-Orientalen kam, ist kein Geheimnis, auch u.a.in Schweden hat man solche Funde gemacht. So lernten "nordische" Jäger und Sammler u.a. die Agrar-Technik...
    Nicht das know how, sondern die Genverteilung spielt die entscheidende Rolle
    Alles, was heute für das Erbgut der europäischen Bevölkerung typisch ist, geht zurück auf die steinzeitliche Entwicklung rund um Halle. „Der Genpool des Kontinents hat sich seither kaum verändert“
    Es geht um eine Jahrtausende andauernde Entwicklung, in welcher sich Einheimische und Zugewanderte gegenseitig befruchteten. Dieser Vorgang ist wohl einmalig und den klimatischen Besonderheiten der Region zwischen Saale und Elbe zu danken.

  4. #24
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    25.996

    Standard AW: Die gegenwärtig herrschende Rassen-Ideologie ist nicht „antiweiß“, sondern „antigermanisch“

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Nicht das know how, sondern die Genverteilung spielt die entscheidende Rolle
    Alles, was heute für das Erbgut der europäischen Bevölkerung typisch ist, geht zurück auf die steinzeitliche Entwicklung rund um Halle. „Der Genpool des Kontinents hat sich seither kaum verändert“
    Es geht um eine Jahrtausende andauernde Entwicklung, in welcher sich Einheimische und Zugewanderte gegenseitig befruchteten. Dieser Vorgang ist wohl einmalig und den klimatischen Besonderheiten der Region zwischen Saale und Elbe zu danken.
    Nein, es geht nicht darauf zurück, sondern ist ebenso ueberall verteilt vertreten, denn wenn Halle ein Schmelztiegel war, so hast du logischerweise rundum auch die einzelnen Elemente vertreten.
    Oder glaubst du wirklich, dass zB. der Hellene seine orientalen Spuren aus dem entfernten Halle bekam, obwohl er den Orient gleich nebenan hatte?

    Ich gab dir schon das Beispiel mit den USA, sie sind ein Schmelztiegel, aber eben nicht die genetische Wiege, weder Europas, noch von sonstwem. Mit Halle war es nicht anders. Und es gab mehrere "Halles" im Norden Europas, zumal damals dort ueberall Entwicklungshilfe aus dem Orient nötig war...und die Orientalen Bauern (samt ihrer Genetik) genau deswegen kamen.


    Fryheit für Agesilaos Megas

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Die gegenwärtig herrschende Rassen-Ideologie ist nicht „antiweiß“, sondern „antigermanisch“

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Nein, es geht nicht darauf zurück, sondern ist ebenso ueberall verteilt vertreten, denn wenn Halle ein Schmelztiegel war, so hast du logischerweise rundum auch die einzelnen Elemente vertreten.
    Oder glaubst du wirklich, dass zB. der Hellene seine orientalen Spuren aus dem entfernten Halle bekam, obwohl er den Orient gleich nebenan hatte?

    Ich gab dir schon das Beispiel mit den USA, sie sind ein Schmelztiegel, aber eben nicht die genetische Wiege, weder Europas, noch von sonstwem. Mit Halle war es nicht anders. Und es gab mehrere "Halles" im Norden Europas, zumal damals dort ueberall Entwicklungshilfe aus dem Orient nötig war...
    Die unmittelbar folgende Bronzezeit war hier durch ein besonders günstiges warmes Klima gekennzeichnet. Was meinst Du, weshalb gerade hier in Nebra die älteste Himmelsdarstellung der Welt entstand und nicht im Orient?

  6. #26
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    25.996

    Standard AW: Die gegenwärtig herrschende Rassen-Ideologie ist nicht „antiweiß“, sondern „antigermanisch“

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Die Leistungen der nordischen Völker, lassen sich doch locker mit den Leistungen des antiken Mittelmeers vergleichen wenn sie nicht sogar höher zu bewerten ist.

    Außerdem bei den Römern galt "alles was man nicht essen töten oder ficken konnte hatte keinen Unterhaltungswert"!
    Allein für die technologischen Leistungen der Neuzeit im Vergleich zur Antike mag das zutreffen. Aber weder für die geistigen, noch für überhaupt welche der antiken Nordvölker, die waren jahrtausendelang Europas Schlusslicht.


    Fryheit für Agesilaos Megas

  7. #27
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    25.996

    Standard AW: Die gegenwärtig herrschende Rassen-Ideologie ist nicht „antiweiß“, sondern „antigermanisch“

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Die unmittelbar folgende Bronzezeit war hier durch ein besonders günstiges warmes Klima gekennzeichnet. Was meinst Du, weshalb gerade hier in Nebra die älteste Himmelsdarstellung der Welt entstand und nicht im Orient?
    Mal ganz abgesehen davon, dass ich deine Nebra-Scheibe als voellig ueberinterpretiert betrachte, wer sagt dir dass sie damals nicht von einem dieser eingewanderten Orientalen gefertigt wurde?


    Fryheit für Agesilaos Megas

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.648

    Standard AW: Die gegenwärtig herrschende Rassen-Ideologie ist nicht „antiweiß“, sondern „antigermanisch“

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Allein für die technologischen Leistungen der Neuzeit im Vergleich zur Antike mag das zutreffen. Aber weder für die geistigen, noch für überhaupt welche der antiken Nordvölker, die waren jahrtausendelang Europas Schlusslicht.
    Es gab keinen Grund sich zu entwickeln, die Nordvölker waren die ersten demokratischen Gemeinschaften und deswegen hat man beschlossen das man keine Veränderungen braucht.
    Toleranz ist die letzte Eigenschaft einer untergehenden Gesellschaft.

    „LÜGEN können Kriege in Bewegung setzen,
    WAHRHEITEN hingegen können ganze Armeen aufhalten.“
    - Otto von Bismarck, deutscher Politiker -

  9. #29
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    25.996

    Standard AW: Die gegenwärtig herrschende Rassen-Ideologie ist nicht „antiweiß“, sondern „antigermanisch“

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Es gab keinen Grund sich zu entwickeln, die Nordvölker waren die ersten demokratischen Gemeinschaften und deswegen hat man beschlossen das man keine Veränderungen braucht.
    Ja, das haben sie wohl mit den Schwarzafrikanern gemein gehabt...


    Fryheit für Agesilaos Megas

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Die gegenwärtig herrschende Rassen-Ideologie ist nicht „antiweiß“, sondern „antigermanisch“

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Mal ganz abgesehen davon, dass ich deine Nebra-Scheibe als voellig ueberinterpretiert betrachte, wer sagt dir dass sie damals nicht von einem dieser eingewanderten Orientalen gefertigt wurde?
    Das Gold stammt aus Österreich, das Zinn aus Cornwall. Ansässige Orientalen hätte man in den umliegenden Bestattungen sicher an einigen Eigentümlichkeiten wiedererkannt. Als weitere Besonderheit gibt es zwischen Saale und Elbe die südlichsten Großsteingräber Mitteleuropas, vor allem aber Ringheiligtümer ähnlich Stonehange, wenn auch aus Holz. Bei beiden ist ein südlicher Einfluss auszuschließen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nicht Flüchtlingskrise, sondern arglistige Umsiedlung
    Von Vitalienbruder im Forum Deutschland
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.01.2016, 16:40
  2. Nicht schwafeln sondern Handeln!
    Von Rumburak im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 21:06
  3. Was wäre wenn, der 2.WK nicht 1938 ausgebrochen wäre, sondern...
    Von Aresetyr im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 16:45
  4. Türke sticht diesmal nicht, sondern schießt...
    Von Der Wächter im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.01.2009, 07:02
  5. Islam ist keine Religion sondern eine Ideologie
    Von scanners im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2008, 11:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 24

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben