+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 52 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 518

Thema: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

  1. #21
    Foren-Veteran
    Registriert seit
    06.04.2004
    Beiträge
    7.559

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Die Erinnerungskultur wird nun auch in der AfD konsequent hochgehalten. Dass diese hysterische Erinnerungskultur, die dem Deutschen Volk seit nunmehr fast 80 Jahre eingebläut wird, der Grund für die Masseneinwanderung ist, die aus einem Schuldkult heraus praktiziert wird, scheint auch die AfD nicht mehr auf dem Schirm zu haben. Die AfD ist bereits domestiziert und somit wird sie von Monat zu Monat immer wirkungsloser. Der nächste Grund ist, dass die AfD einfach nicht merkt, dass die Partei bei Juden nicht willkommen ist und dass dies schon mehrmals wiederholt wurde. Ich zitiere Aussagen vom Zentralrat der Juden:

    1: Deutschland könne es sich nicht leisten, Flüchtlinge abzulehnen, meint Josef Schuster, Chef des Zentralrates der Juden. Es habe Unheil über andere gebracht und stehe bei vielen Ländern in der Schuld. (Schuldkult wird geschickt ausgenutzt) [Links nur für registrierte Nutzer]

    2: Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, schließt Möglichkeiten der Zusammenarbeitmit der AfD auch nach ihrem Einzug in den Bundestag aus.
    Für den Zentralrat der Juden sei es undenkbar, sich mit Politikern zusammenzusetzen, die ein Ende des "Schuldkults" fordern oder die Leistungen der deutschen Soldaten im Zweiten Weltkrieg gewürdigt sehen wollen. "Die AfD ist kein Partner für uns", betonte Schuster. Dem Einzug der Rechtspopulisten in den Bundestag sieht der Zentralrats-Präsident mit einem "unguten Gefühl" entgegen. "Mir ist mulmig zumute, das sage ich ganz offen", sagte Schuster: "Es ist ein bedrückendes und beunruhigendes Gefühl zu wissen, dass jetzt Menschen im Bundestag sitzen, die nach meinem Eindruck gerne die NS-Vergangenheit verschweigen würden und gezielt Stimmung gegen Muslime und Asylbewerber machen." (Stellt sich schützend vor Muslime und Asylbewerber) [Links nur für registrierte Nutzer]


    3: Jüdische Organisationen haben entsetzt auf den Einzug der AfD iin den Bundestag reagiert. Im Parlament sei nun eine Partei vertreten, „die rechtsextremes Gedankengut in ihren Reihen duldet und gegen Minderheiten in unserem Land hetzt“, erklärte der Zentralrat der Juden in Deutschland. Der Jüdische Weltkongress nannte das starke Ergebnis der AfD „abscheulich“. Die AfD erzielte laut vorläufigem amtlichem Endergebnis 12,6 Prozent und wird damit als drittstärkste Kraft in den Bundestag einziehen. Zentralratspräsident Josef Schuster forderte die anderen Parteien auf, den Wählern künftig zu verdeutlichen, „dass die AfD keine Alternative ist“. Die Partei müsse wieder unter der Fünf-Prozent-Hürde landen. [Links nur für registrierte Nutzer]


    Was macht die AfD daraus? Hält quasi eine zionistische Rede im Bundestag. [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ruft zur Demonstration für Juden auf und erhält direkt bei der Demonstration die Antwort: Dalia Grinfeld spricht für jüdische Jugend und wendet sich an die Anwesenden aus der AfD: "Sie sind hier nicht willkommen!" [Links nur für registrierte Nutzer] & [Links nur für registrierte Nutzer]



    Jetzt kommt wahrscheinlich das Argument: "Der Zentralrat der Juden spricht nur für eine Minderheit". Das ist absolut falsch! Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat über 100.000 Mitglieder. Etwa 200.000 Juden leben in Deutschland. Der Zentralrat der Juden vertritt somit über 50% aller Juden in Deutschland. [Links nur für registrierte Nutzer]


    Also, ich wähle die AfD nicht mehr! Wer nicht realisiert, dass Juden a) auf der Seite von Muslime stehen und b) die Massenzuwanderung unterstützen, spricht nicht für mich und hat meine Stimme nicht verdient! Ich sage tschüss!
    Die Gleichsetzung des ZDJ mit "den Juden in Deutschland" ist völlig falsch. Die Zahl der Mitglieder ist hier kein Indiz für Zustimmung zur Politik des ZDJ. Die Schlesier sind auch im BdV organisiert. Trotzdem ist ein großer Teil regelmäßig anderer Meinung als die Spitze. Trotzdem bleibt man Mitglied, einfach aus Zusammengehörigkeitsgefühl.
    Ich habe mal gehört (bin jetzt aber nicht ganz sicher) daß der Anteil der Juden in der AfD höher ist als bei allen Altparteien. Jedenfalls gibt es viele.

    So viele, daß es für den AfD-feindlichen ZDJ schon zum Problem wird.
    Dazu ein recht neuer Bericht im Deutschlandfunk:

    Sympathien gegenüber der AfD - und Warnungen
    Trotz wiederholter antisemitischer Äußerungen in der AfD sympathisieren auch Juden mit der Partei. Der Zuzug von Kriegsflüchtlingen etwa aus Syrien weckt bei ihnen Ängste vor einem importierten muslimischen Judenhass. Der Zentralrat der Juden in Deutschland rät dagegen ausdrücklich davon ab, die AfD zu wählen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.455

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Die Erinnerungskultur wird nun auch in der AfD konsequent hochgehalten. Dass diese hysterische Erinnerungskultur, die dem Deutschen Volk seit nunmehr fast 80 Jahre eingebläut wird, der Grund für die Masseneinwanderung ist, die aus einem Schuldkult heraus praktiziert wird, scheint auch die AfD nicht mehr auf dem Schirm zu haben. Die AfD ist bereits domestiziert und somit wird sie von Monat zu Monat immer wirkungsloser. Der nächste Grund ist, dass die AfD einfach nicht merkt, dass die Partei bei Juden nicht willkommen ist und dass dies schon mehrmals wiederholt wurde. Ich zitiere Aussagen vom Zentralrat der Juden:
    Was schwebt deinem "Geist" denn so vor? Wie sollte sich die AfD gegenüber den Juden verhalten? Vielleicht die Proklamierung einer postfaktischen Reichspogromnacht, oder alle Juden haben gefälligst den blauen Stern zu tragen, oder auf den simpelsten Nenner gebracht: Jude raus.

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Jay
    Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    4.719

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Ihr müsst nur schauen, welches Bild von Berlin ausgewählt wurde und um die Welt geht. Nicht etwa die Deutschen, die 99,9% des Marsches ausgemacht haben, sondern eine besondere Frau. Die Prioritäten sind klar verteilt.


  4. #24
    Foren-Veteran
    Registriert seit
    06.04.2004
    Beiträge
    7.559

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Das Problem des ZDJ ist genau das gleiche, wie das vieler anderer großer Verbände: die Verbandelung mit den Mächtigen des Systems. Viele sind seit Jahrzehnten in der CDU oder sonstwo in herausragender Stellung.

    Die AFD ist aber für genau dieses System und ihre Vertreter die große neue Gefahr. Also verfährt man beim ZDJ ebenso wie in der Industrie, den Gewerkschaften oder Kirchen, nach genau dem gleichen Prinzip: der Feind meines Freundes ist auch mein Feind. Bis diese Strukturen aufbrechen und die großen deutschen Verbände offener werden, wird eine sehr lange Zeit nötig sein, wahrscheinlich ein Generationswechsel.

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.455

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Das ist nicht mein einziger Kritikpunkt in den letzten Wochen. Bei dem Theater um den Echo-Award hat sich die AfD auch die Seite des Mainstreams geschlagen, obwohl sie eigentlich wissen müsste, wie der Mainstream funktioniert. Ich habe die Hoffnung aufgeben, ich sehe keine Alternative.
    Wer sich mit Politik eindringlich und näher beschäftigt, wer sich ein wenig in der heutigen Politik auskennt, was man dann so "auskennen" nennen mag, der müsste doch eigentlich eingesehen haben, das die AfD früher oder später Mainstream wird, oder werden will, denn irgendwann will der blaue Haufen doch auch einmal koalitionsfähig werden. Es soll so Leutchen geben, die richten ihr täglich Leben nach einer Partei aus, oder nach einem Führer, oder nach Parteiprogrammen.
    Parteien und welche da auch immer, das sind für mich mafiöse Gebilde, mit druchweg kirminellen Strukturen, geführt von finsteren Schurkenseelen, die alles wollen, für sich, aber nichts für das Volk von stupiden Idioten, die sie gewählt haben.

  6. #26
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    9.412

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Was schwebt deinem "Geist" denn so vor? Wie sollte sich die AfD gegenüber den Juden verhalten? Vielleicht die Proklamierung einer postfaktischen Reichspogromnacht, oder alle Juden haben gefälligst den blauen Stern zu tragen, oder auf den simpelsten Nenner gebracht: Jude raus.
    Es gibt auch noch etwas zwischen Pogromnacht und Kniefall.

  7. #27
    Geist ist geil Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    22.909

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Nein ist es nicht. Bei dem Minarettverbot in der Schweiz sind die Judenverbände in der ganzen Welt Sturm gelaufen.



    [Links nur für registrierte Nutzer]


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Seltsam, in einem anderen Strang wurde ein Jude von einem Moslem verprügelt, weil sie Feinde sind. Könnt ihr euch mal auf irgendwas einigen?
    Durchgeknallt ist ganz nah dran an wundervoll

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.455

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Es gibt auch noch etwas zwischen Pogromnacht und Kniefall.
    Und das wäre?

  9. #29
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    9.412

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von derNeue Beitrag anzeigen
    Die Gleichsetzung des ZDJ mit "den Juden in Deutschland" ist völlig falsch. Die Zahl der Mitglieder ist hier kein Indiz für Zustimmung zur Politik des ZDJ. Die Schlesier sind auch im BdV organisiert. Trotzdem ist ein großer Teil regelmäßig anderer Meinung als die Spitze. Trotzdem bleibt man Mitglied, einfach aus Zusammengehörigkeitsgefühl.
    Ich habe mal gehört (bin jetzt aber nicht ganz sicher) daß der Anteil der Juden in der AfD höher ist als bei allen Altparteien. Jedenfalls gibt es viele.

    So viele, daß es für den AfD-feindlichen ZDJ schon zum Problem wird.
    Dazu ein recht neuer Bericht im Deutschlandfunk:


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Sprüche höre ich immer wieder, der ZDJ würde gar nicht die Juden repräsentieren, Blabla. Wo sind denn die ganzen deutschfreundlichen Juden, z.B. hier im Forum???

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.230

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Also, ich wähle die AfD nicht mehr!
    Auch hier stellt sich die Frage: Wem nützt es?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kristina Schröder steht nicht mehr zur Wahl
    Von Sitting Bull im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.04.2016, 13:24
  2. Warum sind wir nicht mehr schockiert?
    Von Eridani im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 700
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 19:08
  3. Grün - bei der nächsten Wahl abwählen
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 13:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 31

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben